ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

174 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

Aktuelle ETF-Favoriten

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Das Angebot an EFT's zu den verschiedensten Bereichen hat enorm zuge-nommen. Das ist für den Anleger natürlich sehr gut, vereinfacht aber die Wahl des für die Zukunft richtigen Angebots. Klar, bei den Aktien ist es auch nicht einfacher!

Das an den Märkten langsam die Bodenbildung erreicht ist und in einigen Wochen das Schlimmste überstand scheint muss man sich ja schon mal überlegen wo es sich am günstigten erscheint mittels eines ETF zu investieren.

Indexe?

Wer sind die Favoriten? USA, Euro-Stoxx, DAX, SMI, China, Japan,?

Regionen?

BRIC-Staaten, Asien, Europa, Emerging-Markets?

Branchen?

Infrastruktur, Finanzen/Versicherung, Agrarindustrie,

Autoindustrie, Industrie-u.Maschinenindustrie, Bauindustrie?

Rohstoffe?

Gold, Silber, Öl, Metalle, Alternative Energie (Solar), Wasser

Dabei muss bei der Anlage ja immer noch die Währung beachtet werden. Schnell ist ein Gewinn wieder weggeputzt wenn die dem Produkt zugrunde liegende Währung (s.B. US-$)nicht mitspielt.

Wo bieten sich auf Sicht der nächsten Monate die besten Chancen- Risiken-Verhältnisse?

Meine Idee:

ETF auf den S&P500 in US-Dollar

Aussicht auf Währungsgewinn, wenn die US-Wirtschaft wieder in Schwung kommt und der Index ist breit abgestützt. Zu dem sollen die USA als erste wieder in Fahrt kommen!?!

BRIC

Aufstrebende Länder mit starkem Wachstum (birgt aus Risiken). Wenn es aber hier nicht anzieht, wo denn.

AGRAR-Rohstoffe

Der Bedarf an Rohstoffen, insbesondere auch nach Agrarprodukten wird zwangsläufig zunehmen. Hier bestehen gute Chancen. Ebenso wird bei anziehender Wirtschaft auch die übrigen Rohstoffpreise (Metalle, Öl, Gas) weiter steigen!

Bei all diesen Anlagen, kann der US-$ Spielverderber sein.

Was könnten Eure Strategien sein?

Karat

el Toro
Bild des Benutzers el Toro
Offline
Zuletzt online: 07.10.2010
Mitglied seit: 09.12.2008
Kommentare: 424
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

investiere seit Jahren fast ausschliesslich in ETFs und habe dazu auch diverse empfehlenswerte ETF-(Strategie)-Bücher gelesen.

Rohstoff-ETFs sind nicht empfehlenswert (ausser vielleicht den Gold-/Silber-ETF der ZKB). Hatte erst kürzlich mal einen ETF, welchen den Ölpreis abzubilden versuchte... es blieb beim "Versuch"

Meine Anlageempfehlung:

25% in EU-SmallCaps in CHF (valor 1963445)

25% in EuroStoxx50 in CHF (valor 1065278)

25% in BRIC-Index in EUR (!!!) (2874609)

25% in restliche Anlagen wie Gold-ETF, Japan-ETF in CHF (vn 1272995) sowie paar Einzeltitel...just for fun...

im Grossen und Ganzen ist aber nicht die Frage WAS, sondern WANN!!! Soll man von einer starken Inflation ausgehen, was für die nächsten 3 Jahre eine nervenschonende Buy-and-Hold-Strategie sein könnte... oder ist "nach der Rezession vor der Rezession" und wie müssen sehr bald mit fallenden Kursen rechnen...

somit: ich weiss zu 100% in was ich investieren möchte, nur das WANN und WIEVIEL weiss ich im Moment nicht... so klar ich die "Juli-August-Rally" kommen sah, so absolut unklar ist mir nun, wies jetzt weitergeht...

run rabbit, run...

schmago
Bild des Benutzers schmago
Offline
Zuletzt online: 20.12.2011
Mitglied seit: 17.01.2008
Kommentare: 459
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

el Toro wrote:

Rohstoff-ETFs sind nicht empfehlenswert (ausser vielleicht den Gold-/Silber-ETF der ZKB). Hatte erst kürzlich mal einen ETF, welchen den Ölpreis abzubilden versuchte... es blieb beim "Versuch"

Also ich bin mit meinem Leveraged Crude Oil (Rohöl) ETF, DE000A0V9YX2 zufrieden ( soll keine Werbung sein ).

http://www.etfsecurities.com/csl/lev/etfs_crude_oil_le_de.asp

beat.
Bild des Benutzers beat.
Offline
Zuletzt online: 27.02.2012
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 323
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

Short ETF mit (oder ohne) Hebel sind natürlich eine feine Sache um an den sinkenden Kursen zu partizipieren.

Auf US-Märkte kein Problem. Für Europa noch etwas dünn.

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

@ el Toro

Eine Inflation sehe ich auf die nächsten 1 - 2 Jahre nicht wirklich.

Zinsen werden vorläufig nicht steigen und vermutlich auch die Energiepreise nicht. Dafür werden aber wohl die Arbeitslosenzahlen und die Verschuldung der Staaten und der staatlichen Institutionen noch zunehmen. Das muss bezahlt werden. Wohl über Steuern und Lohnabzüge. Es werden auch noch weitere Firmen in Konkurs gehen in den nächsten Monaten. Das Frühlingserwachen an den Börsen muss sich zuerst in der realten Wirtschaft noch bestätigen. Obwohl es auch da schon einige gute Ansätze gibt, kann das noch 1 bis 2 Jahre dauern. Aber dieser finanzielle Kraftakt der Staaten ist nicht einfach wegzublasen.

Aber wie Du schon gesagt hast, es geht mir auch so, ist es schwierig das "WANN" zu bestimmen. Vielleicht muss man einfach mal die Hälfte des vorgesehenen Investment pro Titel vornehmen und die andere Hälfte in einen halben Jahr.

Karat

el Toro
Bild des Benutzers el Toro
Offline
Zuletzt online: 07.10.2010
Mitglied seit: 09.12.2008
Kommentare: 424
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

@Karat:

daher, je nach Vermögen, sich nur auf 3-4 Titel (ETFs) beschränken und so gestaffelt einsteigen. Im Gegensatz zu Einzelaktien macht nachkaufen dann auch Sinn. Dann ist, wie ich oft sage, mir es egal, auf welche Seite es geht (natürlich gewichte ich diese Seite stärken, die ich zu glauben vermute).

Wenn du nicht ganz dumm investiert (im falschen Moment mit ganzem Kapital auf die falche Karte setzt), kannst du meiner Meinung nach nicht allzuviel falsch machen und in den nächsten Jahren Gewinn erziehlen, egal wies kommt. Zugegeben, den meisten passt dies Anlageart nicht, da sie für viele zu langweilig ist... Ich lasse so 30% immer liegen - den Rest ist halt je nach dem investiert oder eben nicht...zur Zeit bin ich nur noch mit 30% investiert, wovon Gold den grössten Anteil ausmacht... bin leicht nervös, da ich fürchte, ich könnte mit Aktien zu untergewichtet sein... wie gesagt, ich weiss zur Zeit einfach nicht, wie ich die Wirtschaftszahlen deuten soll... ist es Schönfärberei, oder ist es doch VORÜBERGEHEND einfach so gut wie es ist - ohne an die Spätfolgen zu denken...

bin wirklich überfragt, wie die nächsten Monate an den Börsen aussehen könnten. Vermute mal, eher unspektakulär für die nächsten 6 Monate... weder ein Ausbrechen über 6400 noch ein Unterbrechen von 5300. Was glaubst du?

run rabbit, run...

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

el Toro wrote:

Hatte erst kürzlich mal einen ETF, welchen den Ölpreis abzubilden versuchte... es blieb beim "Versuch"

Ist es denn nicht so, dass der ETF 100% seinem Produkt folgen MUSS? Oder steht da auch wieder im Kleingedruckten ein "wenn... und aber...", so ähnlich wie bei anderen Derivaten? Somit wäre ja eigentlich der grösste Vorteil von ETFs dahin, nämlich die Transparenz.

Gruss

fritz

el Toro
Bild des Benutzers el Toro
Offline
Zuletzt online: 07.10.2010
Mitglied seit: 09.12.2008
Kommentare: 424
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

fritz wrote:

Ist es denn nicht so, dass der ETF 100% seinem Produkt folgen MUSS?

Ziel eines ETFs ist, den entsprechenden Index so gut als möglich abzubilden. Das ist grundsätzlich relativ einfach und klappt meistens auch 1 zu 1 (beispielsweise bei den vorhin von mir erwähnten Smallcaps und EUStoxx50, genauso wie ein ETF auf den SMI ect.).

Beim Öl-ETF ist das leider schwierigier, weil hier mit dem Future aufs Öl den Preis versucht wird abzubilden und zusätzlich wird noch der Rollverlust weitergegeben... mein Öl-ETF habe ich gekauft als Öl bei 49 war - dann tauchte Öl auf 34 ehe es wieder auf 55 anstieg - dann habe ich entnevert verkauft: wären ja gute 10%Gewinn gewesen - ETF war jedoch immernoch im Minus... also: bullshit

run rabbit, run...

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
Vielen geht es so!

@ El Toro

Was ich glaube, interessiert halt die Börse nicht, daher bin ich auch nicht massgebend.

Ich denke aber, dass es vielen (mir auch)so geht wie Dir. Viele sind wohl noch nicht auf den Zug aufge-sprungen und sind nun am Hadern und haben Angst den Zug nach ober schon verpasst zu haben. Möglicherweise sind das nicht nur Privatanleger sondern auf Institutionelle. Da lieg noch viel Kapital das angelegt werden will. Die Zeit bringt diese Anleger nun immer mehr unter Druck zu handeln.

Entscheiden sich viele, nun doch noch einzusteigen, werden die Kurs nochmals anziehen. Nur, wer und was hält dann die Kurse oben?

Da wird plötzlich wieder auf die realen wirtschaftlichen Daten geschaut. Die haben zwar gebessert, ich wiederhole mich, aber die Zahlen sind noch lange nicht so dass man von einem nachhaltigen Aufschwung sprechen kann. Die Angst dass immer noch alles in die Hosen gehen kann besteht vorerst wohl nicht mehr. Aber gerade Deutschland wird noch auf den Boden zurück kommen wenn all die Fördermassnahmen des Bundes ausbleiben. Wenn es Deutschland nicht gut geht, geht's auch der Schweiz nicht gut.

Die Wirtschaft muss aber wieder vom "normalen" Konsum angetrieben werden. Die Konsumenten brauchen Geld in der Tasche. Mit den sicher noch steigenden Arbeitslosenzahlen wird sich der Optimismus der Konsumenten nicht steigern und auch deren Taschen werden je länger dieser Zustand besteht auch nicht mehr wirklich voll um es mit vollen Händen für Konsumausgaben zu verwenden. Auch mal kurz ein Darlehen aufnehmen und auf Pump konsumieren geht nicht mehr so einfach. Das Geld liegt nicht mehr so locker bei den Banken. Die brauchen das Geld lieber fürs Investmentbanking. Auch dieses Gebahren ist ein Hemmschuh für die Wirtschaftsentwicklung.

Kurzfristig(1/2-Jahr) ist an der Börse alles möglich, je nach dem wohin die Psyche die Anleger treibt.

Mittelfristig 1 - 2 Jahre sollten die positiven Tendenzen und Fakten den Börsen wieder Auftrieb geben. Ob es aber ohne Unterbruch dann aufwärts geht, glaube ich nicht. Also nicht vergessen, jedes Engagement nach unten abzusichern und bei Übertreibungen auch mal einen Gewinn mitnehmen.

Im Moment besteht mein Depot aus:

- ISHS DJ-UBS CS T (- 2,7%)

- SWC(LU)PF GROWTH B (+ 8,4%)

- UBS-ETF MSCI USA* (- 1,1%)

- BCR 13.25% auf Nestlé/Zürich FS (- o.4%)Lf.Zeit noch 1 Jahr mit grosszügiger Barriere.

Pendent: 1 Kaufauftrag St.Galler Kant.-Bank f. 380.00

Kaufüberlegungen für max.2 ETF's,entw./od.: S&P500,QQQ,NIKKEI,BRIC,DAX oder EuroStoxx

Karat

el Toro
Bild des Benutzers el Toro
Offline
Zuletzt online: 07.10.2010
Mitglied seit: 09.12.2008
Kommentare: 424
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

ich glaube auch, viele die noch nicht oder zu wenig stark in Aktien sind, sind erst bereit einzusteigen, wenn die Börsen korrigiert haben. Das heisst, alle warten nur darauf. Und genau desshalb könnte es vorerst auch weiterhin keine grössere Korrektur geben - eher gar dass die Börsen zaghaft weiter steigen werden, vorausgesetzt es folgen weiterhin eher positive Daten.

Eine weitere Frage: Wieviel Platz ist denn noch nach oben? WEIL: soooo gut sind die Zahlen auch wieder nicht. Wir haben eben erst den Abschwung gestoppt und die Börsen tanzen bereits wieder in den Himmel, preisen einen gewissen Wachstum also bereits ein...

...ich befürchte, all die Konjunkturpakete ect haben zwar bewirkt, die Talfahrt zu stoppen, die Rezession vorerst zu beenden, aber... all dies ist zu wenig, dass das ganze Nachhaltig ist. Arbeitslosenzahlen, Verunsicherung der Konsumenten, Staatsschulden, ect... damit ist für mich zumindest klar, so viel Platz nach oben ist nicht mehr, AUSSER die Inflation setzt bald ein!!

Folt gar bald die zweite Rezession???

run rabbit, run...

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 18.07.2017
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'525
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

el Toro wrote:

investiere seit Jahren fast ausschliesslich in ETFs und habe dazu auch diverse empfehlenswerte ETF-(Strategie)-Bücher gelesen.

Rohstoff-ETFs sind nicht empfehlenswert (ausser vielleicht den Gold-/Silber-ETF der ZKB). Hatte erst kürzlich mal einen ETF, welchen den Ölpreis abzubilden versuchte... es blieb beim "Versuch"

Meine Anlageempfehlung:

25% in EU-SmallCaps in CHF (valor 1963445)

25% in EuroStoxx50 in CHF (valor 1065278)

25% in BRIC-Index in EUR (!!!) (2874609)

25% in restliche Anlagen wie Gold-ETF, Japan-ETF in CHF (vn 1272995) sowie paar Einzeltitel...just for fun...

im Grossen und Ganzen ist aber nicht die Frage WAS, sondern WANN!!! Soll man von einer starken Inflation ausgehen, was für die nächsten 3 Jahre eine nervenschonende Buy-and-Hold-Strategie sein könnte... oder ist "nach der Rezession vor der Rezession" und wie müssen sehr bald mit fallenden Kursen rechnen...

somit: ich weiss zu 100% in was ich investieren möchte, nur das WANN und WIEVIEL weiss ich im Moment nicht... so klar ich die "Juli-August-Rally" kommen sah, so absolut unklar ist mir nun, wies jetzt weitergeht...

Gute Anlage! Marabu meint etwas weniger Gold (10% genügen) und dafür mutig mehr BRIC!

Auch ich will in nächster Zeit keine US Dollar-Anlagen tätigen.

el Toro
Bild des Benutzers el Toro
Offline
Zuletzt online: 07.10.2010
Mitglied seit: 09.12.2008
Kommentare: 424
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

marabu wrote:

Gute Anlage! Marabu meint etwas weniger Gold (10% genügen) und dafür mutig mehr BRIC!

Auch ich will in nächster Zeit keine US Dollar-Anlagen tätigen.

Maramu ist ein schlauer Vogel... Biggrin nein im ernst, diese Goldsache ist irgendwie wirklich verzwickt. Bei dem ewigen hochgejubelten Geschrei ums Gold habe ich auch etwas Zweifel... dumm ist nur: ich bin beim Gold im Minus und habe echt keine Lust, dort auszusteigen, in oben erwähnte Anlagen zu investieren, dann zu merken, alles falsch gemacht...

mehr BRIC... grundsätzlich teile ich diese Meinung, jedenfalls eine Überlegung wert, gerade mit einem längerfristigen Anlagehorizont, anderseits, das Verlustpotenzial ist auch grösser - aber auch hier wieder die Frage: wie werden wohl die Gesamtmärkte die nächsten Jahre aussehen...

run rabbit, run...

warrantman
Bild des Benutzers warrantman
Offline
Zuletzt online: 12.12.2013
Mitglied seit: 14.09.2007
Kommentare: 88
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

bei rohstoff-etf wäre ich vorsichtig. ich habe gerade ein spannender beitrag zu rohstoffen gesehen, der die problematik der rollverluste erläutert. da hat die ubs ein konzept entwickelt, das wirklich spannend scheint.

http://www.investchannel.ch/instrumente/Rohstoffe-und-das-Dilemma-der-Ro...

doch bis jetzt habe ich noch keinen etf auf dieses gefunden. kennt ihr ein solches produkt auf den cmci rohstoff-index?

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

el Toro wrote:

marabu wrote:

Maramu ist ein schlauer Vogel... Biggrin nein im ernst, diese Goldsache ist irgendwie wirklich verzwickt. Bei dem ewigen hochgejubelten Geschrei ums Gold habe ich auch etwas Zweifel... dumm ist nur:

Ich Karat, überlege mir nun ob ich mich in Karatabu

oder in Karatamu umbenennen will.

Karat

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

Wie es scheint, kommt nun der saisonale "Einbruch" doch noch. Dazu ist er noch begleitet von konjunktuelen Unsicherheiten und Ängsten. Daher werde ich jetzt mal den

ETF auf den DJ Euro Stoxx 50 - Index auf den Radar nehmen. Merke mal einen Kauf vor wenn der Kurs des ETF noch 5 % runter geht. Selbstverständlich sind die aktuellen Entwicklungen zu berücksichtigen. Vielleicht gibt es den ETF noch günstiger.

Der Dow Jones EURO STOXX 50® Index (nachstehend der "Index") von STOXX Limited ist der am häufigsten verwendete regionale Blue-Chip-Index in Europa. Er umfasst die Titel von 50 branchenführenden Unternehmen der Eurozone (nachstehend die "Indexwertpapiere"). Die Indexwertpapiere werden aus dem Dow Jones EURO STOXX® Index ausgewählt, in dem die Aktienkonzentration der einzelnen Euroländer – Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, die Niederlande, Österreich, Portugal und Spanien – zusammengefasst ist. Seit seiner Auflegung durch STOXX Limited, Zürich (nachstehend der "Indexanbieter") am 28. Februar 1998 hat sich der Index zu einem der führenden Börsenbarometer für Europa und die Eurozone entwickelt. Der Index hatte am 31. Dezember 1991 einen Basisstand von 1.000.

Hier ist die Zusammensetzung des ETF ersichtlich. Scheint mit eine breite und gute Abstützung zu sein.

http://www.dbxtrackers.ch/DE/showpage.asp?pageid=143&inrnr=157&pkpnr=179...

Gestern hat es mir noch Galenica N reingespült zu Fr. 333.50. Titel gefällt mir. Mal sehen wie er sich entwickelt.

Karat

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
DJ Euro Stoxx 50 / DJ Stoxx 50

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen dem DJ Euro Stoxx 50 und dem DJ Stoxx 50?

Karat

beat.
Bild des Benutzers beat.
Offline
Zuletzt online: 27.02.2012
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 323
Re: DJ Euro Stoxx 50 / DJ Stoxx 50

Karat1 wrote:

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen dem DJ Euro Stoxx 50 und dem DJ Stoxx 50?

Karat

Euro ist eingeschränkt auf EU

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
Re: DJ Euro Stoxx 50 / DJ Stoxx 50

Danke Beat,

da habe ich mich doch nicht getäuscht! Habe ich doch bei einem der beiden Indexe doch auch noch aussereuropäische Aktien (grosse Minen-gesellschaften) gesehen. So gesehen würde mir ein ETF auf den Stoxx 50 eigentlich besser gefallen. So rein mal vom Mix her.

So, jetzt habe ich auch noch den Hauptunterschied

herausgefunden. Der Euro Stoxx 50 hat europäische Bluechips aber ohne England und die Schweiz. Im Stoxx 50 fehlen 20 Titel welche im Euro Stoxx enthalten sind. Diese werden durch 14 Topaktien aus England und 6 CH-Aktien (ABB,CS, Nestle, Novartis, Roche und UBS ersetzt.

Also mit einem ETF auf den Stoxx 50 bekomme ich auf einen Schlag 50 Top-Aktien von Europa. Ohne Osteuropa.

Hier die Zusammensetzung (aus dem eigenen Haus)

http://www.cash.ch/boerse/kursliste/Aktien/Uebersicht_Welt_-_Indices/STO...

Jetzt muss ich nur noch den entsprechenden ETF finden.

So habe einen gefunden:

iShares DJ STOXX 50

Valor: 1065255

WKN: 593 394

Basiswährung: Euro

Handelswährung: CHF

Gehandelt an der SIX (Swiss Exchange) in CHF!

Ich habe diesen ETF mal in meine ETF Wachliste genommen.

Karat

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
ETF; Basiswährung / Handelswährung!

Die Kurx mit der Handelswährung und der Basiswährung bei ETF!

Bei der Performance eines ETF's, und vermutlich auch bei anderen Anlageprodukten, muss u.a. auch dem Risiko der Basiswährung Rechung getragen werden. Schnell ist man mal darüber gestolpert.

Wenn die Basiswährung z.B. US-$ ist und die Handelswährung CHF besteht auch ein latentes Kursrisiko vom US-$ her. Die Aktienkurse im ETF können sehr wohl steigen aber der ETF steigt trotzdem nicht weil der $-Kurs gegenüber dem CHF sinkt. Kann natürlich auch umgekehrt sein.

Frage mich nur, welche ETF's man noch kaufen kann bei denen dieses Risiko nicht besteht und auch vom ETF her gesehen noch erfolgsversprechend ist.

Irgendwas versalzt einem die Suppe doch immer.

Erfolgreiche Woche!

Karat

beat.
Bild des Benutzers beat.
Offline
Zuletzt online: 27.02.2012
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 323
Re: ETF; Basiswährung / Handelswährung!

Karat1 wrote:

Irgendwas versalzt einem die Suppe doch immer.

Karat

Hier wird nichts versalzen...

Wenn du das Anlageprodukt mit den besten Chancen hast, suchst du einfach noch das Produkt, mit dem du die Chancen im entsprechenden Währungspaar optimierst.

Da diese Produkte nicht - wie bei "abgesicherten" Paketen - gekoppelt sind, bleibst du schön flexibel und kannst auf Veränderungen in den einzelnen Märkten (Anlage/Währung) unabhängig reagieren und die Rendite optimieren.

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

@ Beat

Ja Beat, da hast Du natürlich recht, aber sehr oft würde das Produkte bzw. bei ETF's der Index stimmen und dann das Währungspaar nicht. Sehr oft ist eines der beiden eben der US-Dollar, mit dem ich mich im Moment, und ich denke mal auch auf längere Sicht, nicht so wirklich anfreunden kann.

Beim:

iShares DJ STOXX 50

Valor: 1065255

WKN: 593 394

Basiswährung: Euro

Handelswährung: CHF

Gehandelt an der SIX (Swiss Exchange) in CHF!

habe ich jetzt wohl das optimale Paar gefunden! Ob die "Kugel" richtig rollt wird die Geschichte zeigen.

Karat

beat.
Bild des Benutzers beat.
Offline
Zuletzt online: 27.02.2012
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 323
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

Karat1 wrote:

..., aber sehr oft würde das Produkte bzw. bei ETF's der Index stimmen und dann das Währungspaar nicht. Sehr oft ist eines der beiden eben der US-Dollar, mit dem ich mich im Moment, und ich denke mal auch auf längere Sicht, nicht so wirklich anfreunden kann.

Du verstehst das scheinbar nicht ganz. Wenn du dich mit dem USD nicht anfreunden kannst, jedoch eine gute Anlagechance im USD-Raum hast, dann ist ja alles ok. Suche ein Währungsprodukt, das zulegt wenn der USD verliert... Und du bist glücklich und wirst reich.

Wenn du den iShares DJ STOXX 50 hast, so mag der schon Basiswährung x und Handelswährung y haben. Diese Firmen werden aber teilweise auch wieder vom USD beeinflusst, was du somit nicht abgedeckt hast. Du stellst dir somit selber ein Bein.

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

Ja, jetzt verstehe ich nichts mehr. Hier habe ich ja

mal die 4 Möglichkeiten aufgeschrieben.

http://www.cash.ch/node/3235

Kannst Du mir erklären, was genau Du meinst.

Karat

beat.
Bild des Benutzers beat.
Offline
Zuletzt online: 27.02.2012
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 323
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

Lassen wir mal den iShares weg, da das dort noch etwas komplexer wird, weil es eine Baiswährung, eine Handelswährung und eine Währung am Ort der operativen Tätigkeit gibt, und noch einiges mehr.

So in etwa waren wir bei Punkt 2:

Wenn du nun eine Anlage in den USA hast die gut ist und steigt, so ist das mal gut.

Jetzt zeigst du aber ein negatives Szenario für den USD zu CHF auf. Anstelle dir aber wie in deinem Beispiel den Gewinn wegfressen zu lassen, musst du diese Wechselkursänderung durch ein passendes Produkt ausgleichen, oder natürlich noch zusätzlich ausnutzen und den Gewinn so gleich verdoppeln. Die Währungskursveränderung kommt ja nicht plötzlich, sondern wird von dir erwartet wie auch der Gewinn auf der Anlage.

Denk doch die ganze Sache in Modulen, die du kombinierst. Währung, Region, Branche, Rechnungswährung, Unkostenwährung.... ... ..... So das Übliche. Und das Leben wird einfach.

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

@ beat

Danke für Deine Mühe, aber ich verstehe es nicht wirklich. Vermutlich bin ist zu dumm.

Heisst es, dass ich nebst dem EFT noch ein anderes

Produkt (Call od. Put auf den Dollar)kaufen muss.

Das würde auch wieder kosten und es würde ein zusätzliches Risiko aufgebaut.

Karat

beat.
Bild des Benutzers beat.
Offline
Zuletzt online: 27.02.2012
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 323
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

Karat1 wrote:

Heisst es, dass ich nebst dem EFT noch ein anderes Produkt (Call od. Put auf den Dollar)kaufen muss.

Ja logisch brauchst du ein zusätzliches Produkt. Du brauchst das aber nicht spezifisch zum ETF, sondern um beim USD zu bleiben, eine Absicherung für den USD-Anteil deines Depots. Und wenn der USD mal wieder so richtig prosperiert, kannst du die Absicherung abstossen und dich nur noch am ETF erfreuen. Das ist der grosse Vorteil, wenn die Sachen getrennt sind.

Karat1 wrote:

Das würde auch wieder kosten...

Ich dachte du seist Kaufmann: Wenn der Nutzen grösser ist als die Kosten, dann...

Und du kaufst ja auch nicht mit deinem ganzen Geld nur eine Aktie um Spesen zu sparen...

Karat1 wrote:

...und es würde ein zusätzliches Risiko aufgebaut.

Eigentlich machst du das ja um ein Risiko, das du dir eingehandelt hast zu eliminieren.

Aber ich glaub, wir lassen das wirklich mal.

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

@ Beat

Danke für Deine Geduld. Mit "dem Zweiten" (Produkt) sehe ich es nun klarer.

Was zur Absicherung eines $-Bestandes im Depot sinnvoll ist, müsste ich zu gegebener Zeit mit meiner Bank besprechen.

Karat

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
ETF - Akutelle Favoriten? Region, Länder, Rohstoffe, Themen?

Karat1 wrote:

Was zur Absicherung eines $-Bestandes im Depot sinnvoll ist, müsste ich zu gegebener Zeit mit meiner Bank besprechen.

Das ist wahrscheinlich der falscheste Ort, um danach zu fragen - ausser du hast einen wirklich speziellen Berater dort.

Ich weiss es natürlich auch nicht, vielleicht wäre in dem Falle beat bereit, dir das noch genauer zu erklären.

Gruss

fritz

börsenakrobat
Bild des Benutzers börsenakrobat
Offline
Zuletzt online: 28.10.2009
Mitglied seit: 31.07.2008
Kommentare: 38
ETF-Möglichkeiten

Eine ausgeklügelte Strategie einfach so aus der Hüfte geschossen hinzuschreiben geht ja nicht.

Aber ich bin dafür auf eine super Informationsquelle gestossen - zapfe nun immer da an: www.10x10.ch. Das sei der führende ETF-Newsletter (kostenlos!) und die Homepage selber ist mit Videointerviews etc. gespickt. Grandios. :!:

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
Interessanter ETF

Interessanter ETF

Xmtch on SMIM®

mit den besten, mittelgrossen Unternehmen der Schweiz. Kein Währungsproblem, etc.!

Allerdings hat sich der Kurs des ETF seit dem März 2009 (Tiefst) schon wieder sehr gut erholt. Bleibt eigentlich nur die Frage wann man einsteigen soll. Kommt demnächst nochmals ein massiver Taucher an der Börse? Im Moment zeigen die Indikatoren zwar oppsi. Es sind allerdings auch noch einige latente Probleme (siehe SMI-Forum), welche die Märkte sehr schnell kippen lassen können.

Alternativ wäre die Frage, ob anstelle eines ETF auf dem SMIM nicht besser ein ETF auf den

DJ Euro Stoxx SmallCap

oder

DJ Euro Stoxx MidCap

gewählt werden sollte.

Die Frage ist nicht ob man diese ETF kaufen sollte (kann) sondern wann und zu welchem Preis! Chlöpft es nämlich nochmals, sind schnell wieder 10% weg!

Karat

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
ETF auf Agrarrohstoffe!

Suche einen

ETF auf Agrarrohstoffe

mit integrierter Währungsabsicherung (Quanto)!

Die "Basiswährung" von Rohstoff - ETF's (Energie u. Agrar, Edelmetall) ist ja fast ausschliesslich der US-$!

Sichert man dann das Währungsrisiko nicht mit einem diesbezüglichen Produkt ab, ist es gut möglich,

dass die Rohstoffpreise wohl steigen, wegen dem "wahrscheinlichen" Dollarkursverlust, der ETF

in die Miesen rutscht.

Karat

Seiten