Gold Silber Palladium ?

49 posts / 0 new
Letzter Beitrag
marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'823
Gold -wann aussteigen?

Ich habe beim letzten Taucher von Gold im Juni günstig eingekauft und bin etwa 15% im Plus.

Wann steigt man aus? Oder ist es möglich, dass die hohe Aktienbewertung einerseits und die Irankrise andererseits Gold begünstigt?

crowe
Bild des Benutzers crowe
Offline
Zuletzt online: 14.04.2008
Mitglied seit: 02.09.2006
Kommentare: 5
Gold Silber Palladium ?

Guten Abend

@marabu

Ich denke Au, wird bald auf 700 $/oz steigen. Silber wird noch mehr steigen. Silber ist zZ auf 3-Monatshoch.

Nach den Versorgungsproblemen (bei Kupfer, dann Nickel) stellt sich die Frage, wann es auch bei Silber soweit ist.

Silberbarren sind auch ohne Knappheit schon schwieriger zu bekommen. Denken Sie daran, dass der Silberpreis wahrscheinlich auf über $1000/oz steigen wird.... Au und Ag auf jeden fall nur physisch kaufen!!

LG

Crowe

Wer an das Papiergeld glaubt, lebt in einer "Schein"welt.

Bulldog1
Bild des Benutzers Bulldog1
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 04.06.2006
Kommentare: 753
Gold Silber Palladium ?

Guten Abend

Wenn ich mich recht erinnere, dass ist gold schon über 600$/unze !!!

Meintest wohl 700!!!

Ich werde wieder alles zurückgewinnen

crowe
Bild des Benutzers crowe
Offline
Zuletzt online: 14.04.2008
Mitglied seit: 02.09.2006
Kommentare: 5
Gold Silber Palladium ?

ja genau, meinte 700$. Sorry. Hab den Fehler korrigiert.

Wer an das Papiergeld glaubt, lebt in einer "Schein"welt.

Costa.
Bild des Benutzers Costa.
Offline
Zuletzt online: 23.09.2011
Mitglied seit: 25.05.2006
Kommentare: 71
Re: Gold -wann aussteigen?

marabu wrote:

Ich habe beim letzten Taucher von Gold im Juni günstig eingekauft und bin etwa 15% im Plus.

Wann steigt man aus? Oder ist es möglich, dass die hohe Aktienbewertung einerseits und die Irankrise andererseits Gold begünstigt?

Gold: 520 oder 800 Dollar - es wird sich bald entscheiden . . . . .

http://www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=3134

Erfreulicherweise haben sich insbesondere in den letzten Tagen die Aussichten für die anderen Edelmetalle wesentlich verbessert. Auch der "HUI-Index" - dieser basiert auf den 15 größten Goldminenaktien weltweit - hat gestern ein technisches Kaufsignal generiert. Dies dürfte den Goldpreis auch etwas positiv beeinflussen.

Costa

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'823
Meine Anfrage wegen Goldkurs: Besser den Spatz in der Hand..

Habe heute meinen Goldminenfond verkauft. Meine Erfahrung aus früheren Jahren: Nicht zu gierig werden. Dann lässt sich bestimmt manche Benchmark schlagen. :?: Ich denke, wenn man nicht mit Derivaten spekuliert sind mehr als 15% Gewinn immer zu realisieren.

tetoga
Bild des Benutzers tetoga
Offline
Zuletzt online: 11.12.2012
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 107
@Costa

Danke für den Link auf die Goldseiten.

Ich persönlich tendiere eher auf weiteren Kursverfall. Grund:

Es gibt es momentan - ausser dem saisonalen - einfach keinen Grund,

weshalb Gold übermässig (> 650) steigen sollte. Der Ölpreis ist am

Sinken, der Dollar stabil, die Wirtschaftsaussichten trotz leichter Abschwächung erfreulich. Somit werden die Zinsen ihr derzeitiges Niveau

halten oder sogar tendenziell eher noch steigen.

Alles Faktoren, welche gegen einen höheren Goldpreis sprechen.

Allein seit gestern ein Rückgang um ca. 4%. Tendenz sinkend.

Für meinen Teil warte ich die ab, bis Gold auf unter 570 gefallen ist, denn

daran glaube ich. Danach entscheide ich mich, ob ich noch weiter zuwarte

oder einsteige.

Es gibt für mich nur 2 plausible Gründe, weshalb der Goldpreis wieder steigen

könnte (kurzfristig):

1. Ölpreis steigt wieder massiv an

2. Grosser Terroranschlag

tetoga

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'823
@tetoga - Dumme Frage...

Wie kommst du auf 570 US $?

Herzlichen Dank im Voraus!

Bulldog1
Bild des Benutzers Bulldog1
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 04.06.2006
Kommentare: 753
@Costa

Dieses Link von dir erinnert mich stark an dieser Satz. Das Wetter ändert sich oder bleibt wie es ist. Mit solchen Prognosen von diesem mann kann man aber wirklich nicht falsch liegen.

Aber wo stehen wir wirklich? Markus war doch immer der Goldprofi, der uns immer mehr oder weniger gute Tipps abgegeben hat!!! Wo ist er hin? Es scheint so, als seine Theorie keine Früchte zu tragen könnte. Oder ist dieser Mann, der den Bericht geschrieben hat, Markus???

Fragen über fragen. Vielleicht meldet er sich wieder einmal zu Wort?

Gruss

Ich werde wieder alles zurückgewinnen

Costa.
Bild des Benutzers Costa.
Offline
Zuletzt online: 23.09.2011
Mitglied seit: 25.05.2006
Kommentare: 71
@ Bulldog1

man kann..... oder man.....

Einen Teil meines Postings hast du richtig verstanden, denn gemäss verschiedenen technischen Analysen befindet sich der Goldpreis in einer Seitwärtsbewegung, in einer Konsolidierungsphase. Hier nochmals der Link:

http://www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=3134

Diesen Link habe ich ausgewählt, weil er die momentane Situation sehr gut erklärt. Er zeigt aber auch die Chancen und Risiken bei einem Ausbrechen der Preise über- oder unter die Begrenzungslinien.

Somit kann sich nun jeder seine Strategie zurechtlegen, wie z.B. Gewinne sofort mitnehmen, erst verkaufen oder kaufen wenn der Ausbruch aus der Konsolidierung auf die eine oder andere Seite erfolgt ist.

Dass die momentane Situation des Goldpreises eine hohe Brisanz aufweist bestätigt auch der heutige Artikel in der Finanz und Wirtschaft Seite 33 - Technische Analyse in der Praxis.

Gruss von Costa

Bulldog1
Bild des Benutzers Bulldog1
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 04.06.2006
Kommentare: 753
Eine Frage

Da hatte ich auch noch eine frage. Wie verhält sich der Goldpreis im Verhältnis zu Dollarstärke? Verhält er sich so, wenn der Dollar steigt, dann der Goldpreis sinkt, und umgekehrt, oder hat das eine mit dem anderen nichts zu tun?

Vielen Dank für die antworten

Gruss

Ich werde wieder alles zurückgewinnen

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'823
Hohe Volatilität

Habe letzte Woche doch den richtigen Riecher gehabt und meine Goldinvests mit Gewinn verkauft.

Der Ölpreis sinkt weiter, die politische Lage - Verhandlungen EU/Iran mit angeblich zweimonatigem Stop der Urananreicherung - wird weiter auf den Goldpreis Druck ausüben. Diese politische Richtungsänderung wird jedoch noch mehr als einmal ändern. Iran will die A-Bombe, daran gibt's kaum Zweifel. Langfristig wird der Dollar jedoch sinken (müssen).

Für Trader bedeutet dies, dass gut mit dieser Volatilität verdient werden kann, wenn man die nächste, kurzfristige Entwicklung antizipieren kann.

Da ich kein Charttechniker bin - ist die nächste Unterstützungslinie 570$? Ich möchte wieder kaufen...

Danke und noch einen schönen Tag!

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'823
Sorry - obiger Chartlink gibt mir Antwort

Hätte mich bloss oben in den Chartlink clicken sollen. Meine Frage erübrigt sich deshalb. Nun zählt Politik, Wirtschaft und Psychologie (Was werden die Anderen tun - um dann einfach einen Schritt voraus zu sein...) Vorläufig abwarten und zuschauen wie es runter geht. Die Kaufgelegenheiten werden kommen. :twisted:

Und noch einen guten Tipp für "Anfänger": Vorsicht mit Berichten und "Analysen". Wenn's ums Geld geht, herrscht das Gesetz der Haie: Es gibt (leider) keine Moral auf dieser Ebene. Meldungen sind oft bewusst gesetzt in der Hoffnung, dass die Herde in der gewünschten Richtung reagiert... 8)

tetoga
Bild des Benutzers tetoga
Offline
Zuletzt online: 11.12.2012
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 107
Gold Silber Palladium ?

Ich bin auch kein Charttechniker.

Warum 570?

Ist so gut oder so schlecht wie jede andere Zahl resp. jeder andere Preis.

Genauso wie Marcus haben sich vermutlich viele andere in der Goldpreis-

entwicklung getäuscht - jedenfalls, was den zeitlichen Rahmen betrifft.

Ich habe mir lediglich einen Rahmen gesteckt, ab wann ich mit einem

Einstieg spekuliere - das ist auch schon alles.

Zu hoch, zu tief? Wer weiss das schon.

tetoga

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'823
Versuch Wagen...

Nachdem ich vor einigen Tagen - just als der Goldpreis sich gegen Süden bewegte - ausgestiegen bin, möchte ich es beim gegenwärtigen Preisniveau wieder wagen. Allerdings konservativ, dass heisst wiederum mit einem Goldfond. Nötigenfalls kann man die Ware länger liegen lassen.

Kurzfristig ist ein weiterer Rückgang unter 550$ möglich.

Für Gold spricht längerfristig:

- Kein Rückgang von physischem Goldkauf in vergangenen Tagen.

- Indische Wedding Season.

- Weihnachten.

- Rückgang der Goldproduktion in Stüdafrika.

- Zu erwartende Dollarschwäche ( Sobald der Kulminationspunkt der US-

Zinsen erreicht ist, muss der Goldpreis anziehen.

- Verstärkte Chinesische Käufe (?)

Natürlich ist es zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch zu früh, den Bullenmarkt als beendet zu sehen.

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'823
Gold Silber Palladium ?

Gold korrigiert heute stark nach oben. Haben die Aktienmärkte den diesjährigen Zenit erreicht? Wie verhalten sie die institutionellen Anleger? Absicherung des Erreichten?

:roll:

mexx
Bild des Benutzers mexx
Offline
Zuletzt online: 30.09.2014
Mitglied seit: 31.05.2006
Kommentare: 11
Gold Silber Palladium ?

Gold wird seinem Status als Krisensicherung schlussendlich doch noch gerecht. Diese Schwankungen werden doch durch Derivate verursacht und nicht durch reele Käufer/Verkäufer.Auch wenn Gold noch auf 400 oder 500$ runterfällt,es wird sich sicher schneller erholen als der Aktienmarkt..Klar hat Gold seit 1980 nicht dieselbe Rendite gebracht wie einzelne Aktien etc,aber irgedwann verliert auch Zettelgeld seinen Wert und dann ist man in Edelmetallen,schuldenfreien Häusern Land also Sachwerten besser bedient.

Costa.
Bild des Benutzers Costa.
Offline
Zuletzt online: 23.09.2011
Mitglied seit: 25.05.2006
Kommentare: 71
Re: Eine Frage

Bulldog1 wrote:

Da hatte ich auch noch eine frage. Wie verhält sich der Goldpreis im Verhältnis zu Dollarstärke? Verhält er sich so, wenn der Dollar steigt, dann der Goldpreis sinkt, und umgekehrt, oder hat das eine mit dem anderen nichts zu tun?

Vielen Dank für die antworten

Gruss

Antworten auf deine Frage findest du in der PDF Datei des folgenden Links...

http://www1.abnamrozertifikate.de/showpage.asp?strosl=Edelmetalle&Ntt=1%...

PDF Datei – Investieren in Edelmetalle - anklicken.

Gruss vonCosta

Seiten