Gold

Gold 1 Uz 

Valor: 274702 / Symbol: XAU
  • 1'830.86 USD
  • 07.05.2021 22:59:31
15'608 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Bäri
Bild des Benutzers Bäri
Offline
Zuletzt online: 28.04.2021
Mitglied seit: 28.02.2009
Kommentare: 692
Gold

Elias wrote:

Deflationspanik: Japan hatte jahrelang Deflation und es brach keine Panik aus.

Gaby Köster hatte einen Schlaganfall. Ich glaube nicht, dass für sie ein Deflationsschock oder Hyperinflation zur Zeit ein grosses Problem darstellt. Das Wort Hyperinflation geistert nun schon seit 5 Jahren hier im Forum herum.

Ich meine: Saiger bittet euch darum, mit dem Verkauf solange abzuwarten, bis er seine Position abgestossen hat.

Es geht hier nicht um schleichende Deflation wie in Japan, er meint wohl Kurseinbrüche von 30,40,50% in wenigen Tagen oder Wochen, analog zum Jahr 08.

Das würde wohl eine Depression wie in den 30ern auslösen, wie die Staaten dann reagieren werden, weiss wohl niemand. Denke, sie werden eher monetarisieren, als eine Depression von mehreren Jahren zuzulassen.

Hinter dem Vorwand etwas tun zu müssen werden weitere Konjunkturprogramme gestartet (Geld drucken) und als weiterer positiver Effekt werden ihre Schulden durch starke Inflation abgebaut.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 07.05.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'706
Gold

Bäri wrote:

Es geht hier nicht um schleichende Deflation wie in Japan, er meint wohl Kurseinbrüche von 30,40,50% in wenigen Tagen oder Wochen, analog zum Jahr 08.

Das würde wohl eine Depression wie in den 30ern auslösen, wie die Staaten dann reagieren werden, weiss wohl niemand. Denke, sie werden eher monetarisieren, als eine Depression von mehreren Jahren zuzulassen.

Hinter dem Vorwand etwas tun zu müssen werden weitere Konjunkturprogramme gestartet (Geld drucken) und als weiterer positiver Effekt werden ihre Schulden durch starke Inflation abgebaut.

Läuft denn 2008 jetzt unter Deflationsschock?

Wenn ja, dann kann man Metall wirklich behalten.

Die Kurseinbrüche in 2008 entsprach dem Rückgang in den 30ern.

Die Hyperinflation sehe ich nach wie vor in der Schweiz nicht kommen. Wir haben einen gesättigten Markt. Bei den Konjunkturprogrammen handelt es sich in aller Regel um Projekte, die vorgezogen werden. Also so oder so für irgendwann mal vorgesehen waren. In der Schweiz werden immer noch Schulden abgebaut.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Bäri
Bild des Benutzers Bäri
Offline
Zuletzt online: 28.04.2021
Mitglied seit: 28.02.2009
Kommentare: 692
Gold

Elias wrote:

Läuft denn 2008 jetzt unter Deflationsschock?

Wenn ja, dann kann man Metall wirklich behalten.

Die Kurseinbrüche in 2008 entsprach dem Rückgang in den 30ern.

Die Hyperinflation sehe ich nach wie vor in der Schweiz nicht kommen. Wir haben einen gesättigten Markt. Bei den Konjunkturprogrammen handelt es sich in aller Regel um Projekte, die vorgezogen werden. Also so oder so für irgendwann mal vorgesehen waren. In der Schweiz werden immer noch Schulden abgebaut.

Meiner Meinung war 2008 ein 1. Deflationsschock (first Dip). Alle Assetklassen brachen ein, Abschreibungen wurden getätigt, es wurde Vermögen vernichtet.

Ob jetzt ein 2. Deflationsschock folgt (Doubledip) weiss ich nicht, ich weiss nur, dass die Schulden abgebaut werden müssen um wieder eine nachhaltig wachsende Wirtschaft gedeihen zu lassen.

Der einfachere Weg dies zu tun ist über die Inflation und nicht durch sparen (siehe Griechenland ==> Kravalle)

Die Schweiz wird sich dem nicht entziehen können, vielleicht stehen wir etwas besser da als andere Länder aber treffen wird es uns auch.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 07.05.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'706
Gold

Bäri wrote:

[Der einfachere Weg dies zu tun ist über die Inflation und nicht durch sparen (siehe Griechenland ==> Kravalle)

Die Schweiz wird sich dem nicht entziehen können, vielleicht stehen wir etwas besser da als andere Länder aber treffen wird es uns auch.

Kravall sind nicht Inflation.

Rund um die Schweiz gab es in der jüngsten Geschichte wirklich sehr hässliche Hyperinflationen, wobei diejenige der Weimarer Republik die kleinste Rate aufwies. Ungarn und Griechenland war da weitaus heftiger. Es wurden immense Werte während der beiden Weltkriegen vernichtet. Die Schweiz verabschiedete sich 1936 fast als letztes Land vom Goldstandard und wertete ab. Es gab meines Wissens keine Hyperinflation in der Schweiz.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Bäri
Bild des Benutzers Bäri
Offline
Zuletzt online: 28.04.2021
Mitglied seit: 28.02.2009
Kommentare: 692
Gold

Elias wrote:

Kravall sind nicht Inflation.

Wollte damit nur sagen, dass es einfacher und weniger offensichtlich ist, die Schulden durch Inflation herunter zu fahren als dauernd den Bürger durch Sparmassnahmen zu belasten ==> Aufstände und Rebellion.

Ist wie das Beispiel mit dem Frosch im Topf. Wenn man ihn in heisses Wasser wirft, springt er sofort raus. Wenn man ihn in normal temperiertes Wasser stellt und anschliessen immer mehr erhitzt lässt er sich weichkochen. Wink

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Wenn der schwarze Block

die Büros von S und P überfällt(wie in Mailand)

Das heisst ja auf gut deutsch, die Reithalle demonstriert für den Hurenbock Berlusconi und seinen Heller Tremonti.

Ich glaube diese Leute würden notfalls gegen den Nebel oder das zu schöne Wetter anrennen.

Griechenland hat ja am meisten Porsche - Cayenne auf der Welt. Es wird keiner behaupten, die Besitzer hätten sich unter die Demostranten gemischt um Autos abzufackeln.

diamant01
Bild des Benutzers diamant01
Offline
Zuletzt online: 06.06.2014
Mitglied seit: 31.03.2009
Kommentare: 579
Gold
Sallatunturi
Bild des Benutzers Sallatunturi
Offline
Zuletzt online: 22.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 1'543
Gold

Gold

Sehe den june/july drop als false breakout und deshalb beim Channel ignored.

Der Preis hat es heute nicht geschafft die 1670 (ne wichtige Marke) zu überschreiten und in den Channel zurückzupendeln. Deshalb ist das bearishe Scenario noch nicht vom Tisch.

Wer das monthend spielt MM/RM nicht vergessen, da morgen von Germany noch einige news eintrudeln.

VanDan
Bild des Benutzers VanDan
Offline
Zuletzt online: 03.02.2012
Mitglied seit: 17.03.2009
Kommentare: 76
Gold- und Silberminen

Meine Güte. Geht ja momentan nur noch in eine Richtung. Ist ja zum verzweifeln. Weiß momentan gar nicht mehr was ich tun soll. Hhhmmm ... Sad

NO RISK NO FUN

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 07.05.2021
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 922
Re: Gold- und Silberminen

VanDan wrote:

Meine Güte. Geht ja momentan nur noch in eine Richtung. Ist ja zum verzweifeln. Weiß momentan gar nicht mehr was ich tun soll. Hhhmmm ... Sad

Lies das, dann geht es Dir wieder besser.

http://www.rottmeyer.de/wie-aus-dem-rettungsschirm-ein-monster-wird/

5G Sucks !

VanDan
Bild des Benutzers VanDan
Offline
Zuletzt online: 03.02.2012
Mitglied seit: 17.03.2009
Kommentare: 76
@waspch

Danke für die Info. War eigentlich für meine Minenaktien immer sehr optimistisch gestimmt auch wenns mal wo runter ging aber die letzten paar Tage war einbischen zuviel. Bin schon länger in versch. Minen investiert und bin einfach verunsichert bezüglich dem Marktgeschehen.

NO RISK NO FUN

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 07.05.2021
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 922
Re: @waspch

VanDan wrote:

Danke für die Info. War eigentlich für meine Minenaktien immer sehr optimistisch gestimmt auch wenns mal wo runter ging aber die letzten paar Tage war einbischen zuviel. Bin schon länger in versch. Minen investiert und bin einfach verunsichert bezüglich dem Marktgeschehen.

Ich bin ja kein Mathematik-Genie.

Die Kosten für die Herstellung einer Unze Gold betragen 1000 USD.

1900$ - 1000$ = 900$ Gewinn

1600$ - 1000$ = 600$ Gewinn

Logo, dass die Minen einbrechen.

Grundsätzlich sollte man sich jeden Tag fragen, ob man die Aktien welche man im Depot haltet, heute und zu diesem Preis kaufen würde.

* Ja = behalten

* Nein = abstossen

5G Sucks !

VanDan
Bild des Benutzers VanDan
Offline
Zuletzt online: 03.02.2012
Mitglied seit: 17.03.2009
Kommentare: 76
@waspch

Da geb ich dir ja recht aber als der Goldpreis rauf ging, war dass nicht immer so und div. Minen haben den Move Up nicht gleich gezogen. Oder lieg ich hier falsch. Was denkst du bezüglich Minenaktien?!

NO RISK NO FUN

VanDan
Bild des Benutzers VanDan
Offline
Zuletzt online: 03.02.2012
Mitglied seit: 17.03.2009
Kommentare: 76
Re: @waspch

melchior wrote:

VanDan wrote:
Danke für die Info. War eigentlich für meine Minenaktien immer sehr optimistisch gestimmt auch wenns mal wo runter ging aber die letzten paar Tage war einbischen zuviel. Bin schon länger in versch. Minen investiert und bin einfach verunsichert bezüglich dem Marktgeschehen.

Als Zitat hast du:

NO RISK NO FUN.

Tja, da hättest du jetzt den FUN.

Keine Panik.

Ich sehe keinen einzigen Grund, weshalb sich mittelfristig etwas geändert haben sollte. Solche Korrekturen sind normal. Sie können noch so ruppig und stark sein. Am längerfristigen Ausblick ändert sich doch rein gar nichts. Da hats wohl ein paar Zockerbuden auf dem falschen Fuss erwischt. Die sind jetzt in Panik geraten. Das ist alles............glaub ich

Ja schon aber es sollten immer mit den richtigen Karten gespielt werden. Hehe bezüglich meinem Zitat hast du ja recht aber da gibt es bei mir andere Invests, welches dies eher zutrifft.

NO RISK NO FUN

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 07.05.2021
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 922
Re: @waspch

VanDan wrote:

Da geb ich dir ja recht aber als der Goldpreis rauf ging, war dass nicht immer so und div. Minen haben den Move Up nicht gleich gezogen. Oder lieg ich hier falsch. Was denkst du bezüglich Minenaktien?!

Von den Minen lass ich die Finger weg.

Übrigens sind Goldminen-Aktien-Empfehlungen eine der wenigen Fehlprognosen von Marc Faber.

Vor wenigen Wochen hat er diese noch zum Kauf empfohlen, weil die Minen nicht so stark gestiegen sind wie Gold.

5G Sucks !

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 07.05.2021
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 922
Goldchart seit 1974

Die zwei Kurven von sehen sich schon sehr ähnlich.

Eigentlich sollte man nie zwei verschiedene Situationen vergleichen.

Die Ähnlichkeit ist jedoch verblüffend.

Bei beiden Anstiegen ist Gold je um das 5-fache gestiegen.

Könnte schon sein, dass per deftiger Rücksetzer auf 1100$ die neue Basis für Gold gelegt werden könnte.

Nach ein paar Jahren "slowdown" interessiert Gold keine Sau mehr.

AnhangGröße
Image icon gold_1974_top_721.png18.83 KB

5G Sucks !

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Re: Goldchart seit 1974

waspch wrote:

Die Ähnlichkeit ist jedoch verblüffend.

Den CHF/USD Kurs nicht vergessen.

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
Gold

Danke für die Grafiken Bullish

Das wäre natürlich sehr sehr tragisch,da müsste ich so schnell wie mögich meine Positionen auflösen.

Falls die EU die Schuldenkrise in den Griff bekommt stoss ich einen Grossteil des Goldes ab keine Frage!

Und so hartnäckig wie die EU Politiker sind sieht die Aussicht gar nicht mal so schlecht aus 8)

querschuesse.de

moerday
Bild des Benutzers moerday
Offline
Zuletzt online: 21.11.2011
Mitglied seit: 24.07.2007
Kommentare: 240
Gold

Um es mal klarzustellen:

1)K3000 ist ein Möngi. Er fühlt sich nur in seinem Ego bestätigt, weil er gewisse SNB Massnahen vorausgesehen hat.

2)Es gibt derzeit kein besseres Investment als physisches Gold oder Silber. Weshalb?

-Massive Staatsverschuldung

-Exponentiell steigende Geldmengen

-Demographischer Wandel in Mitteleuropa (Rentenabsicherung)

-Steigende Nachfrage aus asiatischen Ländern, im Speziellen China (Industrie und Kaufkrafterhalt)

-Instabile Währungen

-Schwindendes Vertrauen der Bevölkerung

-Sehr geringe Reservenreichwerte der Edelmetalle (Silber ca. 9 Jahre! Gold ca. 12 Jahre!)

-Genereller Bedarf von Silber in der Industrie wegen:

Elerktrischer Leitfähigkeit, Wärmeleitfähigkeit, Reflexionsvermögen, Lichtempfindlichkeit, Biologische Eigenschaften, Dehnbarkeit, Und und Und!!!!!!!!!!!!

Du musst jeden Tag auch deinen Feldzug gegen dich selber führen. (Friedrich Nietzsche)

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 07.05.2021
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 922
Re: Goldchart seit 1974

Bullish wrote:

Den CHF/USD Kurs nicht vergessen.

Eines würde mich nun schon interessieren.

Bernanke hat gestern gesagt, dass die USA keine Deflation zulassen werden.

Meine Schlussfolgerung:

Das heisst es wird weiter inflationiert.

Da die SNB den Franken an den Euro gebunden hat und der Euro / Dollar nun auch immer um die 1.35 - 1.45 ist, wird sich an der Grafik CHF / USD grundlegend etwas ändern.

Fertig lustig, der Franken wird nun mit allen anderen Währungen untergehen.

So dumm ist es also nicht, wenn man physisch Gold hält als Inflationsschutz.

5G Sucks !

moerday
Bild des Benutzers moerday
Offline
Zuletzt online: 21.11.2011
Mitglied seit: 24.07.2007
Kommentare: 240
Gold

P.S. Je tiefer Gold und Silber in den kommenden Monaten fällt, desto glücklicher werde ich sein :twisted:

Du musst jeden Tag auch deinen Feldzug gegen dich selber führen. (Friedrich Nietzsche)

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Ich bitte ALLE,

das Wort "Möngi" aus dem Vokabular zu streichen.

Am meisten bedaure ich natürlich dass es K 3000 verwendet.Er scheint mir überdurchschnittlich intelligent.

Es ist natürlich absurd, hier so Zeugs zu brabbeln,angesichts der Tatsache dass meine Dow - Bekannte alle SVP-Dumpfbacken, in Sachen Cleverness und Intelligenz um Längen schlägt.

Ventus2cxt
Bild des Benutzers Ventus2cxt
Offline
Zuletzt online: 17.02.2015
Mitglied seit: 06.07.2011
Kommentare: 201
Re: Ich bitte ALLE,

Brunngass wrote:

Am meisten bedaure ich natürlich dass es K 3000 verwendet.Er scheint mir überdurchschnittlich intelligent.

Er scheint mir nicht intelligent aber streberhaft. So wie die besten Studenten an den Eliteunis, die alle Begriffe bis zum erbrechen kennen......wenn sie mal gross sind, arbeiten solche Leute dann fürs FED Wink

Anyway, soll doch jeder machen, was er will. Ich wurde jahrelang dafür belächelt, dass ich im OTC-Markt poplige KMUs getraded habe, nur habe ich mir mit diesem verdienst meinen jetzigen Silberbestand finanziert. Egal wo und was man investiert, es gibt immer einen, der es für völlig dämlich hält. Jeder, der mal am Bankschalter Silber gekauft hat, weiss wovon ich spreche Wink

In diesem Sinne, investiert in das, was IHR für richtig hält und lasst die anderen machen.

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Re: Goldchart seit 1974

waspch wrote:

Bullish wrote:

Den CHF/USD Kurs nicht vergessen.

Eines würde mich nun schon interessieren.

Bernanke hat gestern gesagt, dass die USA keine Deflation zulassen werden.

Meine Schlussfolgerung:

Das heisst es wird weiter inflationiert.

Da die SNB den Franken an den Euro gebunden hat und der Euro / Dollar nun auch immer um die 1.35 - 1.45 ist, wird sich an der Grafik CHF / USD grundlegend etwas ändern.

Fertig lustig, der Franken wird nun mit allen anderen Währungen untergehen.

So dumm ist es also nicht, wenn man physisch Gold hält als Inflationsschutz.

1.) Es herrscht totale Verunsicherung, also wird von dieser in jene und von jener in diese Assetklasse gesprungen.

2.) Es droht eher Deflation, Eingriffe sollen reflationär wirken, also das Abschmelzen der Aktiven stoppen.

3.) Etwas scheint nicht zu stimmen, denken jene mit Bankguthaben und fangen an, "ihr Vermögen in Sicherheit" zu bringen. Doch mit dem Asset-Hopping (Immos, Gold, Aktien) verlieren sie nur.

4.) Der sinkende Zins seit 1981 führte dazu, dass ALLE Assetklassen, die Rendite brachten, im Preis stiegen, weil ihre Renditen (Mieterträge, Dividenden, Zinscoupons) relativ interessanter wurden.

5.) Je stärker die Renditen aus Erträgen (Mieterträge, Zinscoupons, Dividenden) sanken, desto attraktiver wurde die Spekulation auf reine Kursgewinne aka "Preiserhöhungen". Man fängt dann an, hypothetische Zunkunftsgewinne zu kaufen (Dotcom - Orientierung rein am steigenden Umsatz), später Rohstoffe, die in der Produktion verwendet werden (Preissteigerungen führt zu Überinvestitionen im Abbau) und am Ende ("ultimate bubble" nach Soros) steht Gold, das sich gar nicht mehr an einer Ertragsrendite messen lässt (Hinweise wie Herstellkosten sind lächerlich - ist ein Bild wertvoller, weil ein langsamer Maler es malt?).

6.) Solange die Reflationsversuche/Monetisierungen andauern, erwarte ich immer wieder Impulse auf den Goldpreis, denen eine Korrektur folgt.

f423
Bild des Benutzers f423
Offline
Zuletzt online: 30.05.2016
Mitglied seit: 17.02.2011
Kommentare: 25
ausgestiegen

Bin heute ausgestiegen. +11% für 2011 ist eigentlich schwach, in Anbetracht meiner bescheidenen Fähigkeiten jedoch für mich noch genügend.

Biggrin

moerday
Bild des Benutzers moerday
Offline
Zuletzt online: 21.11.2011
Mitglied seit: 24.07.2007
Kommentare: 240
Re: ausgestiegen

f423 wrote:

Bin heute ausgestiegen. +11% für 2011 ist eigentlich schwach, in Anbetracht meiner bescheidenen Fähigkeiten jedoch für mich noch genügend.

Biggrin

Bleibt jetzt nur die Frage. Was machst du mit deinem Gewinn? Wink

Du musst jeden Tag auch deinen Feldzug gegen dich selber führen. (Friedrich Nietzsche)

f423
Bild des Benutzers f423
Offline
Zuletzt online: 30.05.2016
Mitglied seit: 17.02.2011
Kommentare: 25
Re: ausgestiegen

moerday wrote:

f423 wrote:
Bin heute ausgestiegen. +11% für 2011 ist eigentlich schwach, in Anbetracht meiner bescheidenen Fähigkeiten jedoch für mich noch genügend.

Biggrin

Bleibt jetzt nur die Frage. Was machst du mit deinem Gewinn? Wink

Bratwurst - Dinner, der Rest Cash

Biggrin

Bugatti
Bild des Benutzers Bugatti
Offline
Zuletzt online: 07.11.2017
Mitglied seit: 18.10.2008
Kommentare: 35
Geld = gesetzliches Zahlungsmittel

Bankguthaben sprich Giralgeld (auch Buchgeld) ist zwar ein Zahlungsmittel (z.B. bei Bezahlung durch bargeldlose Überweisung – also Umbuchung), ist aber kein Geld! Die Zahlen auf einem Konto drücken nur den Anspruch auf Geld aus!


Geld, also gesetzliches Zahlungsmittel – entsteht durch Gesetz und wird per Gesetz nur durch die Notenbanken emittiert. Giralgeld durch Vertrag.

Ein guter Investor setzt seine klare Strategie konsequent um, behält die Nerven, begrenzt Verluste, korrigiert Fehler rasch, hat Erfahrung, beherrscht das Handwerk, ist gut informiert, stressresistent, emotional stabil, unabhängig und ... geduldig.

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Gold

Mir gefällt, wie alle Bärisch werden! Hab heute wieder etwas physisches aufgestockt, auch wenn ich eine Fortsetzung der Korrektur immer noch für möglich halte.

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Re: Goldchart seit 1974

Bugatti wrote:

Bullish wrote:
...3.) Etwas scheint nicht zu stimmen, denken jene mit Bankguthaben und fangen an, "ihr Vermögen in Sicherheit" zu bringen. Doch mit dem Asset-Hopping (Immos, Gold, Aktien) verlieren sie nur...

Alternative: Das ganze Vermögen als Bankguthaben liegen lassen, bis die Bank pleite geht? Da scheint Dein Vertrauen in die Bankinstitute wohl grenzenlos zu sein. Diversifikation in der heutigen Zeit in selbstbewohnte Immo, Aktien zu seiner Zeit und minimal Gold scheint mir die optimalere Lösung zu sein.

Ich habe keine Empfehlung abgegeben Bankguthaben zu halten. Es ist aber klar, dass es momentan alle auf jene mit Bankguthaben abgesehen haben.

Deshalb wird jetzt versucht, diese Sparer von einer Ecke in die nächste zu treiben. Doch noch nie in den letzten 30 Jahren waren die Opportunitätskosten für Bargeldhalter so gering.

Wer Bares hat, muss also nicht in Panik verfallen, sondern kann ab und zu ein "dropping Asset" kaufen.

Ich würde mal behaupten, Gold wird noch länger hin und her schwanken, ebenso die Aktien.

Seiten