Gold

Gold 1 Uz 

Valor: 274702 / Symbol: XAU
  • 1'835.52 USD
  • -0.02% -0.420
  • 11.05.2021 20:57:35
15'608 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Arkham
Bild des Benutzers Arkham
Offline
Zuletzt online: 29.09.2011
Mitglied seit: 15.03.2011
Kommentare: 21
Gold

EFSF

Die Europäische Finanz-Stabilitätsfazilität, kurz EFSF, ist der Fonds, aus dem klamme Euro-Staaten seit dem Frühjahr 2010 zu günstigen Zinsen Kredite bekommen. Irland nahm diese Möglichkeit im November 2010 als erstes Land in Anspruch. Das Ausleihvolumen des EFSF beträgt derzeit 240 Milliarden Euro, soll aber auf 440 Milliarden steigen – das beschlossen die Euro-Länder auf dem Brüsseler Krisengipfel im Juli 2011. Den Beschlüssen müssen die nationalen Parlamente noch zustimmen; zu ihnen gehört auch ein Anstieg des tatsächlichen Umfangs des EFSF von 750 auf 780 Milliarden Euro. Diese Summe liegt deutlich höher als die tatsächliche Vergabekapazität, weil für ein Spitzen-Rating des Fonds hohe Bürgschaften der beteiligten Staaten nötig sind. Der deutsche Anteil an den Bürgschaften beträgt derzeit 123 Milliarden Euro, er wird sich auf 211 Milliarden Euro erhöhen. Außerdem wurde eine Erweiterung der Kompetenzen des EFSF beschlossen: Er soll bald an der Börse Staatsanleihen von Krisenstaaten kaufen, um deren Kurse zu stabilisieren.

ESM

Der Europäische Stabilitätsmechanismus, kurz ESM, soll 2013 als dauerhafter Krisenfonds den EFSF ablösen; das beschlossen die Finanzminister der Euro-Staaten im November 2010. Der ESM umfasst 700 Milliarden Euro, von denen maximal 500 Milliarden an gefährdete Staaten verliehen werden können. Der Rest dient als Sicherheitseinlage. Sie soll die Rating-Agenturen überzeugen, auch dem ESM Bestnoten zu verleihen. Im Gegensatz zum EFSF wird der neue Fonds mit einer Bareinlage in Höhe von 80 Milliarden Euro ausgestattet. Deutschland gibt 22 Milliarden Euro Kapitaleinlage und garantiert weitere 168 Milliarden. Der ESM leistet nur im Notfall Hilfe, sofern der Empfängerstaat sich verpflichtet zu sparen. Über die Höhe und Bedingungen von Notkrediten bestimmen die Finanzminister im Euro-Raum einstimmig. Alle weiteren Entscheidungen bedürfen einer qualifizierten Mehrheit. In Einzelfällen können an den Hilfen auch private Gläubiger beteiligt werden. In der deutschen Regierungskoalition ist der ESM umstritten.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2011-09/efsf-abstimmung-bundestag...

Der Berg ist noch nicht überwunden.

AU79
Bild des Benutzers AU79
Offline
Zuletzt online: 17.05.2018
Mitglied seit: 17.08.2011
Kommentare: 248
Gold

Krass die Schlange bei ProAurum. Habe dies noch nie zuvor so gesehen. Scheinen sich momentan alle auf das Physische Metall zu stürzen. Vor allem waren auch Leute da welche keine Ahnung hatten so im Stil "ja was gibts den".

Krass auch wieviel Ausverkauft ist.

Momentan nicht Verfügbar:

1kg

100g Perth

100g

50g Perth

50g Tafel

Zum Glück habe ich auch noch andere Bezugsquellen Smile

Auch ist mir aufgefallen das der physische Preis auf Ricardo momentan zum Teil krass zu hoch ist (noch die alten Preise bei Neuangeboten). Es scheint als würde da der Preis langsam vom Spotpreis weglaufen.

Diversifiziert auch in flüssiges Gold! (Whisky)

Ventus2cxt
Bild des Benutzers Ventus2cxt
Offline
Zuletzt online: 17.02.2015
Mitglied seit: 06.07.2011
Kommentare: 201
Gold

AU79 wrote:

Vor allem waren auch Leute da welche keine Ahnung hatten so im Stil "ja was gibts den".

Du meinst wohl die beiden Basler "Wöschwiiber" Lol

AU79
Bild des Benutzers AU79
Offline
Zuletzt online: 17.05.2018
Mitglied seit: 17.08.2011
Kommentare: 248
Gold

Ventus2cxt wrote:

AU79 wrote:
Vor allem waren auch Leute da welche keine Ahnung hatten so im Stil "ja was gibts den".

Du meinst wohl die beiden Basler "Wöschwiiber" Lol

Wie was ne habe ich nicht gesehen. Hört sich ja schon sehr nach Hausfrauenhausse an wenn die von Basel nach Kilchberg fahren:-) Muss mein Edelmetall vermutlich wieder verkaufen wenn sich solche bei ProAurum tummeln.

Hast du den 30kg Silberbarren auch gesehen welcher beim Schalter links liegt? Der reizt mich schon lange Smile

Diversifiziert auch in flüssiges Gold! (Whisky)

Ventus2cxt
Bild des Benutzers Ventus2cxt
Offline
Zuletzt online: 17.02.2015
Mitglied seit: 06.07.2011
Kommentare: 201
Gold

AU79 wrote:

Hast du den 30kg Silberbarren auch gesehen welcher beim Schalter links liegt? Der reizt mich schon lange Smile

Von denen habe ich schon Biggrin

Hausfrauenrally würde ich das nicht nennen. Die haben je 10 Unzen Silber gekauft und ein paar Vrenelis. Wenn die mit den grossen Goldbarren rauslaufen, dann haben wir Hausfrauenhausse Wink

AU79
Bild des Benutzers AU79
Offline
Zuletzt online: 17.05.2018
Mitglied seit: 17.08.2011
Kommentare: 248
Gold

Ventus2cxt wrote:

AU79 wrote:

Hast du den 30kg Silberbarren auch gesehen welcher beim Schalter links liegt? Der reizt mich schon lange Smile

Von denen habe ich schon Biggrin

Hausfrauenrally würde ich das nicht nennen. Die haben je 10 Unzen Silber gekauft und ein paar Vrenelis. Wenn die mit den grossen Goldbarren rauslaufen, dann haben wir Hausfrauenhausse Wink

Krasse 10 Unzen Silber wow. Wobei wenn ich mir den Lagerbestand bei Silber bei proAurum anschaue wurde da richtig panikgekauft.

Die haben sicher noch 10Sfr Vrenelis gekauft mit einem schönen Spread Smile

Tipp an alle. Vrenelis kauft man am besten auf Ricardo. Dort liegen die Preise für Vrenelis in der Mitte oder etwas unterhalb des Brief/Geld Kurses.

Diversifiziert auch in flüssiges Gold! (Whisky)

Tämpi
Bild des Benutzers Tämpi
Offline
Zuletzt online: 19.08.2014
Mitglied seit: 29.09.2011
Kommentare: 3
Gold

Meintest du das deutsche Pärchen AU79?

Der 30kg Barren war schön;)

Kleinanleger
Bild des Benutzers Kleinanleger
Offline
Zuletzt online: 03.12.2013
Mitglied seit: 21.03.2008
Kommentare: 741
ok

Gold dürfte (von mir aus Lol ) wieder steigen, Europa macht dicht und die Monatsabrechnung wird gleich abgeschlossen .

heute war nochmals Zukauftag. Hab ich eben vollbracht. Die nächsten zwei Wochen werden den Trend angeben.

Vielleicht wars ein wenig früh, den der Zwischenboden ist beiweite nicht fertig, doch die Realitäten sprechen für sich. Mal wetten dass dieses Wochenende die News nicht besser werden?

segeln und bullen jagen

AU79
Bild des Benutzers AU79
Offline
Zuletzt online: 17.05.2018
Mitglied seit: 17.08.2011
Kommentare: 248
Re: ok

Kleinanleger wrote:

heute war nochmals Zukauftag.

Habe ich heute auch gemacht am Schalter der UBS an der Bahnhofstrasse. Krass auch dort gabs eine längere schlange. 10 Personen vor mir aber zum Glück waren beide Schalter offen.

Unglaublich was die Leute da zusammenkaufen. Aber es gab auch welche die 2*2g Gold gekauft haben. Frage mich schon was die hiermit wollen. Andere musste mal erklärt werden welche 1oz Münzen es überhaupt gibt und dann noch der ganze Prospekt durchgehen dass es auch schön lange geht.

@Tämpi

Langsam können wir statt hier zu schreiben einfach bei ProAurum uns austauschen wenn alle dort sind Smile

Bei mir hatte es bei ProAurum einen Deutschen der Wild mit Euro und CHF Zeugs zusammengekauft hat.

Ob da wohl etwas Schwarzgeld Vergoldet wurde Smile

Diversifiziert auch in flüssiges Gold! (Whisky)

Tämpi
Bild des Benutzers Tämpi
Offline
Zuletzt online: 19.08.2014
Mitglied seit: 29.09.2011
Kommentare: 3
Gold

Haha stimmt;). Ich glaube ich war vor dir am Schalter (musste meine Bestellung vom Montag abholen). Der Deutsche war links. Naja ich seh auch nicht umbedingt wie ein typischer Goldkäufer aus. Ich hoffe die Korrektur wird keine zu grosse;)

PnF market student
Bild des Benutzers PnF market student
Offline
Zuletzt online: 01.01.2012
Mitglied seit: 01.11.2010
Kommentare: 214
Eurozone debt crisis in graphics // Chart-Collection Gold et

http://tinyurl.com/6edlcpc

interactive

Q.reuters

hier eine interessante Chart-Kollektion von Jack Chan (Energy, Gold, US, teilw. Can.):

http://tinyurl.com/6gso3rv

Energy Sector

Gold Sector

Growth S.

Growth S. bear (short)

Market Condition: vix

Bond ETF

ETF USD, Euro

Hombbuilders Index (SPDR S&P)

AU79
Bild des Benutzers AU79
Offline
Zuletzt online: 17.05.2018
Mitglied seit: 17.08.2011
Kommentare: 248
Gold

Der Chart engt sich ein.

Ich vermute wir werden schon bald eine Bewegung nach oben oder unten erhalten. Ersteres denke ich mal eher.

Es gibt jeweils tiefere Hochs wie auch höhere Tiefs.

Bald gibts Action Smile

AnhangGröße
Image icon baldgibtsaction_995.png28.69 KB

Diversifiziert auch in flüssiges Gold! (Whisky)

Angry
Bild des Benutzers Angry
Offline
Zuletzt online: 12.09.2011
Mitglied seit: 03.03.2009
Kommentare: 142
Gold

Quote:

Gestern Abend trat der Chef der Schweizer Nationalbank in Genf auf, im l'Institut national genevois, mit Unterstützung vom Genève Place financière, eine Veranstaltung vor Vertretern des Genfer Finanzplatzes. Dabei wurde er von einem Teilnehmer gefragt: "Befindet sich das Gold der Schweiz in den Vereinigten Staaten?"

Philipp Hildebrand antwortete: "Das sei vielleicht eine falsche Unterstellung. Ich und zwei Kollegen wissen wo sich der Bestand befindet, aber die Politik der Nationalbank ist es nichts darüber zu sagen."

Er sagte weiter, "die Lagerorte werden nach dem Prinzip der Risikostreuung gewählt." Das Hauptkriterium der Entscheidung läge im "Respekt der Souveränität der anderen Länder."

Wie???

"In jeden Fall, wo wir Gold im Ausland haben und es sich befindet, hat das gewählte Land eine lange Tradition des Respekt der Souveränität der Schweiz", versicherte Philipp Hildebrand.

...

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Wo ist das Schweizer Gold Herr Hildebrand? http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/09/wo-ist-das-schweizer-go...

AU79
Bild des Benutzers AU79
Offline
Zuletzt online: 17.05.2018
Mitglied seit: 17.08.2011
Kommentare: 248
Gold

Entwicklung des Goldpreises gegenüber den Massbier seit 1950. Gemäss dieser Statistik muss Gold noch 50% steigen bis es das ATH von 1980 erreicht.

Damals 227Massbier pro Unze

Heute 150Massbier pro Unze

http://www.goldseitenblog.com/daniel_haase/index.php/2011/09/30/gold-bei...

Diversifiziert auch in flüssiges Gold! (Whisky)

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'709
Gold

AU79 wrote:

Entwicklung des Goldpreises gegenüber den Massbier seit 1950. Gemäss dieser Statistik muss Gold noch 50% steigen bis es das ATH von 1980 erreicht.

Damals 227Massbier pro Unze

Heute 150Massbier pro Unze

Alternativ dazu kann man auch den Bierpreis senken.

Zwischen den Goldhypes war die Korrelation zwischen Gold und MassBier oder MassAnzüge kein Thema. Ach was waren das noch für schöne Zeiten. Auf jeden Fall wird Gold nie so billig werden und so gut schmecken wie ein Freibier.

Oans, zwoa, gsuffa!

Der jahrtausende alte Bierstandard

Quote:

Auch im alten Ägypten fand ein Ausschank von Freibier statt. Ungefähr ein Zehntel der jährlichen Feiertage waren der Trunkenheit gewidmet. Um die Untertanen gewogen zu stimmen, schenkten Pharaonen ihren Untertanen Freibier aus.

http://de.wikipedia.org/wiki/Freibier

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Goldchart seit 1974

waspch wrote:

Bei beiden Anstiegen ist Gold je um das 5-fache gestiegen.

Wie kommst Du auf die Zahl 5?

1971-1981 ist Gold von 35 auf 831 gestiegen. Faktor 23.

2001-2011 von 236 auf 1911. Faktor 8

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 11.05.2021
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Gold

Angry wrote:

Quote:
..... "Befindet sich das Gold der Schweiz in den Vereinigten Staaten?"

Philipp Hildebrand antwortete: "Das sei vielleicht eine falsche Unterstellung. Ich und zwei Kollegen wissen wo sich der Bestand befindet, aber die Politik der Nationalbank ist es nichts darüber zu sagen." ...

Er sagte weiter, "die Lagerorte werden nach dem Prinzip der Risikostreuung gewählt." Das Hauptkriterium der Entscheidung läge im "Respekt der Souveränität der anderen Länder."

"In jeden Fall, wo wir Gold im Ausland haben und es sich befindet, hat das gewählte Land eine lange Tradition des Respekt der Souveränität der Schweiz", versicherte Philipp Hildebrand.

Achtung Inhalt der Aussage: "das Land wo das Gold liegt, hat eine lange Tradition in der Respektierung der Souverenität der Schweiz"....... Damit ist klar, in den USA kann es gar nicht liegen. LolLolLolLolLolLolLolLolLolLolLolLolLolLolLolLol

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
Gold

Am Gold kann man sich total die Finger verbrennen

Immer mehr Privatanleger steigen zu Höchstpreisen beim Gold ein. Dabei ist der Markt längst in der Hand von Spekulanten, warnen Verbraucherschützer.

Der Goldpreis schwankt derzeit gewaltig. Für Privatanleger ist ein Einstieg mit hohen Risiken verbunden

Verrückte Welt: Immer mehr verunsicherte Privatanleger lassen die Finger vom krisengeschüttelten Aktienmarkt. Vom hochriskanten Goldkauf und massiven Werteinbrüchen des Edelmetalls lassen sie sich aber nicht abschrecken.

Gold-Händler pro Aurum in München

Foto: dpa Der Goldpreis schwankt derzeit gewaltig. Für Privatanleger ist ein Einstieg mit hohen Risiken verbunden

Im Gegenteil: Da wird der Absturz des Goldpreises um fast 300 Dollar vergangene Woche als Chance genutzt, sich erneut massenhaft einzudecken – zu Spitzenpreisen um die 1.600 Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm). Vermeintliche Sicherheit um fast jeden Preis ist in diesen Zeiten wackelnder Währungen und Staaten gefragt wie nie zuvor.

Goldhändler wie Pro Aurum in München melden Lieferengpässe wie nach der Lehman-Bank-Pleite 2008. Goldbarren-Produzenten wie Heraeus müssen Extraschichten einlegen, und bei der Reisebank ging zeitweise der Krügerrand aus.

Nach Ansicht von Rohstoffexperten wie Carsten Fritsch von der Commerzbank wird der Goldpreis schon bald wieder davon ziehen. „Der Aufwärtstrend ist nach wie vor intakt, Gold wird wieder teurer“, prophezeit der Volkswirt. Alle Fundamentaldaten sprächen dafür. Die Euro-Schuldenkrise könne so schnell nicht gelöst werden.

Die Wertentwicklung von Gold kann sich trotz Rückschlags wirklich sehen lassen. Der Goldpreis hat sich in den vergangenen fünf Jahren mehr als verdreifacht. Im Frühjahr 2008 notierte Gold erstmals über der 1.000-Dollar-Marke, vor gut drei Wochen erstmals über 1.900 Dollar. Doch die Warnungen vor einer Spekulationsblase und ihrem jähen Ende werden immer lauter.

"Jetzt einsteigen, rächt sich“

Dem Geschäftsführer der Deutschen Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz (DSW), Marc Tüngler, ist die aktuelle Euphorie fast unheimlich. „Das ist die vielleicht größte Blase der Welt“, mahnt der Aktionärsschützer zur Vorsicht. Ein Gold-Investment könne derzeit risikoreicher sein als der Kauf solider Aktien. Der Goldpreis sei unberechenbar. „Wer einsteigt, macht sich von den aktuellen politischen Entscheidungen abhängig“, gibt Tüngler zu bedenken.

„Gold ist ein ganz heißes Eisen für Privatanleger“, warnt auch Börsenhändler Niklas Breckling von der Düsseldorfer Wertpapierhandelsbank Schnigge. Der Markt werde längst von Spekulanten dominiert. Wer als Privatanleger jetzt zu Rekordpreisen in das Edelmetall investiert, kann sich nach Einschätzung Brecklings so stark die Finger verbrennen, wie Aktionäre das vor elf Jahren am Neuen Markt erlebt haben. Sollten die Krisenängste zurückgehen, seien Kursverluste unvermeidbar. „Jetzt einzusteigen, rächt sich“, ist Breckling überzeugt.

„Die Sicherheit mit Gold im Safe oder im Depot ist vor allem gefühlt“, sagt auch Finanzexpertin Annabel Oelmann von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Ein Vorteil des Edelmetalls ist, dass es tatsächlich seinen Wert nie vollständig verlieren wird - bei Aktien und anderen Geldanlagen kann das durchaus anders aussehen.

Gold bringt allerdings keine Zins- oder Dividendenerträge und auch keine Mieteinnahmen. Zusätzlicher Haken: Der Goldpreis wird in Dollar angegeben. Fällt die US-Währung gegenüber dem Euro, können Anleger im Euroraum trotz steigender Goldpreise Verlust machen.

Höchststände halten nicht lange

Eine Rendite wird einzig aus der erhofften Wertsteigerung erzielt. Und die sei in den vergangenen 30 Jahren mit durchschnittlich drei bis vier Prozent jährlich eher mager ausgefallen, erläutert Roland Aulitzky, Edelmetallexperte von „Finanztest“. Im Vergleich: Der deutsche Rentenmarkt brachte in der gleichen Zeit im Schnitt 6,8 Prozent Gewinn.

Eine neue Langfristanalyse der Berliner Verbraucherschützer spiegelt die aktuelle Lage wider: Der Goldpreis steigt in der Krise. Doch Höchststände sind jeweils nur von kurzer Dauer. So wie beim letzten großen Gold-Hype 1980, als die Sowjetunion in Afghanistan einmarschierte. Wer seinerzeit in das Edelmetall investierte, musste über 25 Jahre warten, bis es seinen Einstandspreis wieder erreichte, so die Studie. Erst die Finanzkrise befeuerte den Preis 2008 wieder auf neue Höhen.

„Die Leute sollten jetzt lieber ihr Altgold zu Geld machen, statt zu überteuerten Preisen einzusteigen“, empfiehlt Verbraucherschützerin Oelmann.

http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article13638000/Am-Gold-kann-man-...

querschuesse.de

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

orangebox wrote:

Der Goldpreis sei unberechenbar. „Wer einsteigt, macht sich von den aktuellen politischen Entscheidungen abhängig“, gibt Tüngler zu bedenken.

Absolut einverstanden. Gold ist eine Spekulation gegen Politik und Zentralbanken.

Bisher haben uns die Politiker mit ihren kurzfristig angelegten und schlechten Entscheidungen aber nicht enttäuscht. Biggrin

Aber mal angenommen, die Welt würde jetzt wirklich ein globales Austeritätsprogramm beschliessen, den Gürtel engerschnallen und eine über 10-jährige Depression in Kauf nehmen, um die bestehenden Schulden in Kaufkraft abzuarbeiten, hätten die Goldbesitzer anfangs nichts zu lachen. Später dann schon, denn Gold steigt auch in einer Deflation.

orangebox wrote:

Wer seinerzeit (1980) in das Edelmetall investierte, musste über 25 Jahre warten, bis es seinen Einstandspreis wieder erreichte, so die Studie.

Das alte Lied: Man rechnet vom letzten Hoch aus :roll:

PnF market student
Bild des Benutzers PnF market student
Offline
Zuletzt online: 01.01.2012
Mitglied seit: 01.11.2010
Kommentare: 214
US-Markets, Economy and more

Video (Engl. 1 wk ago) s. Link am Schluss...

Interview mit BDohmen

Conflict of interests

double dip (Ernsthafte Rezession in den USA)

Inflation double digit (Berechnung der Teuerung fragwürdig)

Phase II: Global / European financial crisis (Greece, Drachma back?)

Eastern European countries (debts to europ.central banks > $800 Mrd.)

China

the Greek debt will have to be written off by 50% or even moree..

Big european banks have $3,5 trillions of loans to emerging countries around the world

emerging markets

May 1st peak of cyclical bull market in secular bear market (LT for stocks)

Crisis: Europe 17 countries to find a solution...

US TBonds

Precious metals were over owned

Gold: "shaking the trees"

natural support, lower low?

http://tinyurl.com/6gfmgvt

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

Mal abgesehen von der kurzen Übertreibung August/September ist alles noch im grünen Bereich:

Aber die 1547 sollten wir besser nicht wesentlich unterschreiten.

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 11.05.2021
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Gold

MarcusFabian wrote:

Aber die 1547 sollten wir besser nicht wesentlich unterschreiten.

Hm, ein nachdenklicher MF :?: :idea:

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

Bei einem Unterschreiten der 1547 hätten wir halt ein Unterschneiden der GD200. Auch das ist x-mal in den letzten 10 Jahren vorgekommen.

Offiziell wäre der Bullenmarkt erst unterhalb der 1417 beendet.

Aber das sind nur charttechnische Überlegungen. Denen gegenüber steht das gestiegene Kaufinteresse an physischem Gold, die Chinesen, die ihre Dollars loswerden wollen etc.

Solange es eine Schuldenkrise gibt, ist und bleibt Gold die ideale Absicherung gegen Politiker und Zentralbanken.

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Gold

Gold ist gefallen als alle bullish waren. Jetzt, wo alle bearish sind, stehen die Chancen gut, dass es wieder steigt. An der grundlegenden Situation hat sich nichtszum Positiven hin geändert.

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
Gold

MarcusFabian wrote:

Offiziell wäre der Bullenmarkt erst unterhalb der 1417 beendet.

Nein falsch. Mehr so bei rund knapp $1000. Schau dir den log Chart an, 10 Jahre.

3) Φιλαργυρία

AU79
Bild des Benutzers AU79
Offline
Zuletzt online: 17.05.2018
Mitglied seit: 17.08.2011
Kommentare: 248
Gold

Jetzt kommt der Antigoldbug Artikel auch noch auf 20min.

Da werden aus 300USD Fiat schnell mal 300CHF Fiat 8)

Quote:

Vergangene Woche stürzte der Goldpreis um fast 300 Franken ab.

http://www.20min.ch/finance/news/story/Experten-warnen-vor-der-grossen-G...

Naja hauptsache alle wieder verängstigt. Das Konzept geht zur Zeit für die Notenbanken wiedermal auf.

Diversifiziert auch in flüssiges Gold! (Whisky)

PnF market student
Bild des Benutzers PnF market student
Offline
Zuletzt online: 01.01.2012
Mitglied seit: 01.11.2010
Kommentare: 214
Turndate?

eine andere Tageszeitung widmete fast eine Seite dem Thema Gold mit dem Hinweis, es sei nun günstig zu kaufen... wie auch immer

vielleicht steigt es dann irgendmal wieder um 10% bevor eine lange Pause folgt.

Das sind dann aber wohl eher die kleineren Anleger die solchen Informationen folgen und eine gewisse Nachfrage schaffen...

"Oct. 6th/7th turndate. Hmmmmm, interesting. Also, Rosh Hashanah was on September 28th and people say SALE, but then BUY on Yom Kippur, Friday, October 7th. Seems to be a lot happening around the end of this week!"

(von einem anderen forum) Turn dates sind aber mit vorsicht zu geniessen. Am Freitag kommen auch wieder Arbeitsmarktdaten...

Ideen?

trade4life
Bild des Benutzers trade4life
Offline
Zuletzt online: 23.09.2012
Mitglied seit: 25.08.2011
Kommentare: 57
interessante News zu Gold: CoT-Report, Charts, Interviews

+++ Tägliche Analysen bei www.trade4life.de +++

Ventus2cxt
Bild des Benutzers Ventus2cxt
Offline
Zuletzt online: 17.02.2015
Mitglied seit: 06.07.2011
Kommentare: 201
Gold

MarcusFabian wrote:

Das alte Lied: Man rechnet vom letzten Hoch aus :roll:

Wie lange müssen wohl die UBS Aktionäre warten Biggrin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'709
Gold

Ventus2cxt wrote:

MarcusFabian wrote:
Das alte Lied: Man rechnet vom letzten Hoch aus :roll:

Wie lange müssen wohl die UBS Aktionäre warten Biggrin

Vorallem diejenigen, die (ev. auf anraten hier im Forum) beim letzten Hoch gekauft haben, rechnen sehr gerne von dort aus.....

Die ATH's sind auch immer wieder schön anzusehen.

z.B. der Nikkei mit 39'000 Punkten anno 1989. Das wurde nicht annähernd wieder mal erreicht. 22 Jahre sind seither verstrichen.

Absurd wird das ganze, wenn man z.B. den Preis eines Massbier oder des Massanzug als Vergleich heranzieht, um einen Anlageentscheid zu begründen. Oder wenn das lineare Chart nicht passt, nimmt man halt das logarithmische.

Auch ein altes Lied: der Glaube an ewig steigende Kurse

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Seiten