Gold

Gold 1 Uz 

Valor: 274702 / Symbol: XAU
  • 1'782.64 USD
  • -0.04% -0.710
  • 06.12.2021 00:42:51
15'657 posts / 0 new
Letzter Beitrag
bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 19.03.2009
Kommentare: 1'567
Doppelter Boden im GOLD-Chart

Jetzt geht endlich was:-)

Mit dem kleinen Optionen-Verfall letzten Freitag dürfte im GOLD-Chart (Barrick Gold) ein klassischer Doppel-Boden geschaffen werden (vgl. 1-Jahres-Chart):

GOLD 19.21 0.08 0.43% : Barrick Gold Corporation - Yahoo Finance

Das Drehen des GOLD-Charts eröffnet massives Aufwärtspotenzial (durchschnittliches Analysten-Kursziel für Barrick von $29 = Aufwärtspotenzial von über 50%).

Fact Sheet 2021 (q4cdn.com)

Aktien-Inhaber per 31. August 2021 erhalten am 15. September 2021 die nächste Dividende / Sonderdividende von $0,23/Aktie gutgeschrieben.

bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 19.03.2009
Kommentare: 1'567
Why Barrick Gold Stock is a BUY
bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 19.03.2009
Kommentare: 1'567
Barrick Gold (GOLD) mit Dividenden-Tag nächste Woche

Barrick Gold (GOLD) Aktien-Inhaber per Dienstag, 31. August 2021 (!) erhalten am 15. September 2021 die nächste Dividende / Sonderdividende von $0,23/Aktie gutgeschrieben. Dabei sein lohnt sich.......

Mit dem Optionen-Verfall letzte Woche dürfte im GOLD-Chart (Barrick Gold) ein klassischer Doppel-Boden geschaffen worden sein (vgl. 1-Jahres-Chart):

https://finance.yahoo.com/quote/GOLD?p=GOLD

Das Drehen des GOLD-Charts eröffnet massives Aufwärtspotenzial (durchschnittliches Analysten-Kursziel für Barrick von $29 = Aufwärtspotenzial von über 50%).

Fact Sheet 2021 (q4cdn.com)

bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 19.03.2009
Kommentare: 1'567
Inflation steigt rasant => Gold => Barrick Gold (GOLD)
bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 19.03.2009
Kommentare: 1'567
GOLD + Heutiger US-Arbeitsmarktbericht

Barrick Confirms Per Share Distribution Amount for the (globenewswire.com)

Der heutige US-Arbeitsmarktbericht treibt Gold und vor allem die Goldminen-Aktien (mit einem Hebel auf den Goldpreis) schön an:

https://finance.yahoo.com/quote/GOLD?p=GOLD

 

bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 19.03.2009
Kommentare: 1'567
Barrick Gold (GOLD) Aktien-Analyse
bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 19.03.2009
Kommentare: 1'567
Barrick Gold (GOLD) sucht nach Minen, nicht Akquisitionen

Barrick eyes new mines, not deals, for future growth (miningweekly.com)

Die anziehende Inflation dürfte den Goldpreis sowie Barrick Gold (GOLD) - als Top-Goldförderer - weiter antreiben:

https://finance.yahoo.com/quote/GOLD?p=GOLD 

Go Barrick Gold (GOLD) go!!!

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 05.12.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'679
@bonobolio

Der starke Dollar und die Aussicht auf eine Veränderung bei den Zinsen lassen den Kurs von Barrick nochmals zurückgehen, obschon eigentlich sonst sehr viel für eine Anpassung der Minenaktien an den Goldpreis sprechen würde. 

Wann kommt diese Reaktion endlich? Wie ich gelesen habe, würden alleine die von Barrick gehaltenen Goldreserven einen höheren Kurs rechtfertigen...

Aber solange der Markt nicht will, will er halt nicht. Mir egal, ich stocke weiter auf

Bellavista

Carpe Diem
Bild des Benutzers Carpe Diem
Offline
Zuletzt online: 15.11.2021
Mitglied seit: 27.04.2009
Kommentare: 711
Ratlos

Bei all der Gelddruckerei, Inflation, Schuldenkrise etc. müsste Gold doch längst solide über USD 2'000 sein pro Unze. 

Verstehe das nicht. 

Oder hat Gold (bislang unbemerkt) seinen Nimbus als Krisenwährung verloren? 

Carpe Diem
Bild des Benutzers Carpe Diem
Offline
Zuletzt online: 15.11.2021
Mitglied seit: 27.04.2009
Kommentare: 711
PS

Gibt's eigentlich den alten Gold-Guru Marcus Fabian noch?!

Carpe Diem
Bild des Benutzers Carpe Diem
Offline
Zuletzt online: 15.11.2021
Mitglied seit: 27.04.2009
Kommentare: 711
Gold passé?

Man kann wohl auch die Intensität der Posts in diesem Thread als Indikator dafür nehmen, dass Gold einfach nicht mehr so interessant / relevant ist. 

Ob das dauerhaft so bleibt oder eine temporäre Erscheinung ist, wird die Zeit zeigen.

 

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 17.11.2021
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 947
Carpe Diem hat am 24.09.2021

Carpe Diem hat am 24.09.2021 19:00 geschrieben:

Gibt's eigentlich den alten Gold-Guru Marcus Fabian noch?!

Ja, aber nicht mehr im cash.

5G Sucks !

bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 19.03.2009
Kommentare: 1'567
Barrick Gold (GOLD) mit Q3-Zahlen am 04.11.2021

Der heutige US-Arbeitsmarktbericht lässt Gold und v.a. die Goldminen-Aktien (mit einem Hebel auf den Goldpreis zzgl. Dividenden) steigen:-)

Barrick Gold (GOLD) mit Q3-Zahlen und Earnings-Call am Donnerstag, 4. November 2021:

Notice of Release of Barrick’s Third Quarter 2021 Results (globenewswire.com)

Spannend, dass der Call diesmal anstelle des Hauptsitzes Toronto (Hauptsitz Barrick Gold) in London (Hauptsitz des Weltkonzerns Rio Tinto) stattfindet - Übernahmegerüchte auf diversen Foren:

GOLD 18.46 0.01 0.05% : Barrick Gold Corporation - Yahoo Finance

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 17.11.2021
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 947
Ich finde dass die Beiträge

Ich finde dass die Beiträge von 'Barrik Gold' in die Rubrik 'Aktien Ausland' gehören und nicht jedes mal noch in diesen Thread kopiert werden müssen.

Wer sich für die Aktie 'Barrik Gold' interessiert https://www.cash.ch/forum/boerse/aktien-ausland/barrick-gold-gold .

Was meint ihr dazu ?

5G Sucks !

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 26.11.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'883
waspch hat am 09.10.2021 18

waspch hat am 09.10.2021 18:31 geschrieben:

Ich finde dass die Beiträge von 'Barrik Gold' in die Rubrik 'Aktien Ausland' gehören und nicht jedes mal noch in diesen Thread kopiert werden müssen.

Wer sich für die Aktie 'Barrik Gold' interessiert https://www.cash.ch/forum/boerse/aktien-ausland/barrick-gold-gold .

Was meint ihr dazu ?

bin gleicher Meinung (und die meisten wohl auch). Er wird sich davon nicht beeinducken lassen.

Die gleichen Beiträge verbreitet er auch in anderen Foren wie z.B. Barrick Gold | aktiencheck.de

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 19.03.2009
Kommentare: 1'567
Barrick Gold (GOLD): Ein Lichtblick

Danke für die obigen Hinweise, welche ich gerne so berücksichtigen werde. Einen letzten aktuellen Artikel zu Barrick (GOLD) habe ich aber noch:

Barrick Gold: Ein Lichtblick - DER AKTIONÄR (deraktionaer.de)

Und der Goldpreis spurtet endlich wieder über die psychologisch wichtige Marke von $1'800:-)

Nun zum Thema Gold (das Edelmetall) etwas spannendes. Jefferies erwartet mittelfristig einen Goldpreis von $5'500:

Geldpolitik im Fokus: Goldpreis-Prognose: Jefferies ist mega-bullish für Gold - auch Bitcoin ein Investment wert | Nachricht | finanzen.net

Carpe Diem
Bild des Benutzers Carpe Diem
Offline
Zuletzt online: 15.11.2021
Mitglied seit: 27.04.2009
Kommentare: 711
Gold ist tot!

Oder wie lässt sich sonst erklären, dass Gold im aktuellen Umfeld nicht deutlich mehr kostet? 
Die Unze müsste doch längst über USD 2'000 stehen. 

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 17.11.2021
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 947
bonobolio hat am 14.10.2021

bonobolio hat am 14.10.2021 21:38 geschrieben:

Danke für die obigen Hinweise, welche ich gerne so berücksichtigen werde. Einen letzten aktuellen Artikel zu Barrick (GOLD) habe ich aber noch:

Barrick Gold: Ein Lichtblick - DER AKTIONÄR (deraktionaer.de)

Und der Goldpreis spurtet endlich wieder über die psychologisch wichtige Marke von $1'800:-)

Nun zum Thema Gold (das Edelmetall) etwas spannendes. Jefferies erwartet mittelfristig einen Goldpreis von $5'500:

Geldpolitik im Fokus: Goldpreis-Prognose: Jefferies ist mega-bullish für Gold - auch Bitcoin ein Investment wert | Nachricht | finanzen.net

*i-m_so_happy*

5G Sucks !

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 06.12.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 37'102
Geldpolitische Trendwende? -

Geldpolitische Trendwende? - Jefferies sieht Verdreifachung beim Goldpreis

Die steigenden Anleiherenditen lasten auf dem Goldpreis. Zusätzlich rückt mit dem Tapering die geldpolitische Trendwende immer näher. Warum Jefferies trotzdem an eine Kursexplosion beim Edelmetall glaubt.

18.10.2021 19:32

Von Manuel Boeck

Goldbullen haben dieses Jahr einen schweren Stand. Das glänzende Edelmetall kommt dieses Jahr nicht in die Gänge und steht seit Anfang Januar 7 Prozent im Minus. Insbesondere die ansteigende Rendite für US-Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit hat den Goldpreis in den vergangenen Wochen zurückgehalten - diese ist innerhalb von vier Wochen von 1,3 auf 1,6 Prozent gestiegen.

Denn Anleihen mit geringem Risiko - im Normalfall Staatsanleihen - sind traditionellerweise die Alternative zur Krisenwährung Gold. Anleihen werfen im Gegensatz zu Gold Zinsen ab. Steigt die Rendite der Anleihen, verringert sich daher für Anleger die Attraktivität von Gold als Investment. Umgekehrt ist dies genauso der Fall.

Doch wie bei vielem an den Börsen liegt die Krux im Detail. Zwar ist die negative Beziehung zwischen Gold und der Rendite der US-Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit zwar gegeben. Doch sollte man vielmehr die Realzinsentwicklung beachten. Bei dieser wird auch die goldpreistreibende Inflation berücksichtigt.

Der Realzins hat sich dann auch im letzten Monat nicht bewegt und liegt bei minus 0,97 Prozent. Der Realzins ergibt sich, indem von den Renditen der US-Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit die Inflationsrate abgezogen wird. Das bedeutet, dass die Inflationserwartung am Markt gegen oben korrigiert wurde. Dies hat den negativen Einfluss der steigenden Renditen auf den Goldpreis egalisiert.

Vorzeichen für Gold auf den ersten Blick negativ

Auf den ersten Blick sind aber die Vorzeichen für den zukünftigen Kursverlauf beim Goldpreis negativ. Die US-Wirtschaft hat sich inzwischen von ihrem Corona-Einbruch erholt und wächst kräftig. Gleichzeitig ist die Inflationsrate stark gestiegen. Deshalb wird die US-Notenbank Fed vermutlich schon im Dezember den Ausstieg aus ihrer ultralockeren Geldpolitik mit dem Rückfahren der Anleihenkäufe – auch Tapering genannt - einleiten und im kommenden Jahr die Zinswende vollziehen. 

Das dürfte die Nominalzinsen nach oben treiben und die Inflation schlussendlich dämpfen, woraus steigende Realzinsen hervorgehen würden. Das wäre nicht gut für den Goldpreis. Doch es gibt berechtigte Zweifel, dass dieses Szenario eintreten wird.

Derzeit kauft die Federal Reserve noch jeden Monat Wertpapiere im Volumen von 120 Milliarden Dollar auf, um die Märkte mit Liquidität zu versorgen. Das Zurückfahren dieser Käufe hat der US-Notenbankchef Jerome Powell an die Entwicklung auf dem US-Arbeitsmarkt gekoppelt. Die jüngsten Arbeitsmarktdaten für den September fielen zweideutig aus, weshalb es nun einige Marktteilnehmer für möglich halten, dass die Fed das sogenannte Tapering verschieben wird.

Gelingt die geldpolitische Trendwende?

Dieser Meinung sind auch die Analysten von Jefferies. Sie glauben nicht, dass die geldpolitische Trendwende reibungslos verlaufen wird. Vor diesem Hintergrund gehen sie davon aus, dass die Nachfrage nach Gold stark steigen wird. Das Edelmetall gilt historisch gegeben als sicherer Hafen in unruhigen Zeiten.

"Die langfristige Sichtweise bleibt hier die gleiche wie seit vielen Jahren. Das heisst, dass die Zentralbanken der G7-Staaten, darunter vor allem die Federal Reserve, nicht in der Lage sein werden, aus der unkonventionellen Geldpolitik wohlwollend auszusteigen, und dass sie letztlich an der kontinuierlichen Ausweitung der Zentralbankbilanzen in der einen oder anderen Form festhalten werden", schreiben die Experten von Jefferies. 

Die Unmöglichkeit, sich von der Politik der Geldschwemme abzuwenden, hat für die Analysten von Jefferies tiefgreifende und weitgehende Konsequenzen: "Eine solche Politik wird die Zentralbanken, die eine unkonventionelle Geldpolitik verfolgt haben, zunehmend in Misskredit bringen und die Stabilität und sogar die Integrität des derzeitigen Papiergeldsystems bedrohen."

Vertrauensverlust in staatliches Finanzsystem lässt Goldpreis ansteigen

Da bei den Anlegern das Vertrauen in das staatliche Finanzsystem allmählich schwindet, werden sich diese anderen sicheren Anlagemöglichkeiten wie beispielsweise Gold zuwenden. Zudem dürfte das immer realistischer werdende Stagflations-Szenario - eine Mischung aus steigender Inflation und fehlendem Wirtschaftswachstum - den Goldpreis nach oben treiben (cash.ch hat hier über das Thema berichtet).

Die Analysten von Jefferies schliessen zwar nicht aus, dass der Goldpreis wegen des Tapering kurzfristig noch weiter unter Druck geraten wird. Doch mittel- bis langfristig würden die Chancen deutlich die Risiken überwiegen.

Jefferies versieht Gold langfristig mit einem Kursziel, das exorbitant erscheint: 5500 Dollar. Damit würde er sich gegenüber seinem aktuellen Niveau von 1761 Dollar mehr als verdreifachen - plus 212 Prozent. Der höchste jemals erreichte Preis für Gold wurde Anfang August 2020 bei 2063 Dollar ausgewiesen.

Sicherlich mag das Kursziel von Jefferies abschreckend hoch wirken. Doch das Argument, dass die Realzinsen wohl noch über Jahre tief bleiben werden, überzeugt. Kommt ein Vertrauensverlust in das staatliche Finanzsystem hinzu, wird der Goldpreis deutlich ansteigen. Das aktuelle Kursniveau und der Tapering-Verkaufsdruck laden dazu ein, die Goldposition im Portfolio zu stärken.

Neben Gold sehen die Jefferies-Analysten auch Bitcoin als Profiteur dieser Entwicklung. Dieser sei neben Gold ein gutes Absicherungsgeschäft gegen die Gefahr einer Stagflation. Die Befürworter von Bitcoin argumentieren schon seit jeher, dass die weltweit grösste Kryptowährung, die als dezentrales, staatlich unabhängiges und nicht-inflationäres Zahlungsmittel entworfen wurde, eine gute Alternative zu Gold sei. Den Beweis, dass Bitcoin ein sicherer Hafen ist, muss die Kryptowährung jedoch noch erbringen.

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 19.03.2009
Kommentare: 1'567
Gold price to double as Fed kicks off tightening

Sehr spannendes Interview zu Gold (und bitte nicht nur auf die äusserst hübsche Moderatorin kucken;-)

https://www.kitco.com/news/2021-10-21/Gold-price-to-double-as-Fed-kicks-...

Gold und die Minenaktien haben den Boden eingezogen und sind bereit für die nächsten (gehebelten) Höhenflüge.........

 

bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 19.03.2009
Kommentare: 1'567
Dramatische Rally in Gold steht an
bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 19.03.2009
Kommentare: 1'567
Goldpreis bereit für den nächsten Ausbruch

Der Goldpreis tendiert seit längerem seitwärts und der Chart scheint bereit für den nächsten Ausbruch.

Notenbank-Entscheide (US-Fed mit Tapering) sowie diverse politische und ökonomische Katalysatoren (v.a. Inflation) sprechen für anziehende Kurse. Zudem diverse Goldproduzenten mit Q3-Zahlen und Dividenden.

Man(n) positioniere sich frühzeitig in Safe-Haven-Assets.........

Hier eine spannende Analyse des Hauses Van Eck zur Goldpreis-Entwicklung: Gold – 2000 Dollar möglich? () | aktiencheck.de

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 06.12.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 37'102
WWF fordert strengere

WWF fordert strengere Bestimmungen im Goldhandel

Die Umweltorganisation WWF hat schärfere Bestimmungen für den Goldhandel durch Unternehmen in der Schweiz verlangt. Es brauche verbindliche Regelungen, damit die Lieferketten nachvollzogen werden könnten.

08.11.2021 07:09

Der Goldabbau sei oft mit schlechten Arbeitsbedingungen, Sklaverei und Kinderarbeit verbunden, schrieb der WWF am Montag gestützt auf eine neue Studie. Zudem führe er zu hohen CO2-Emissionen und dazu, dass Flüsse vergiftet würden.

Die Schweiz spiele im internationalen Goldhandel eine wichtige Rolle, so die Organisation. Dies unter anderem, weil vier der sieben weltweit grössten Goldraffinerien und fünf der zehn grössten Uhrenunternehmen ihren Sitz in der Schweiz hätten. Der WWF sieht deshalb auch diese Unternehmen in der Pflicht. Sie müssten sofort für Transparenz darüber sorgen, woher die von ihnen verwendeten Rohstoffe stammten.

Heute stamme ein grosser Teil der Goldimporte offiziell aus Ländern, in denen gar kein Gold abgebaut werde, kritisierte der WWF. Was es insbesondere brauche, sei eine Sorgfaltspflicht bei Einfuhren von Gold, das ursprünglich in Konfliktgebieten abgebaut worden sei. Gemäss der Studie passieren 50 bis 70 Prozent des weltweit abgebauten Goldes die Schweiz - andere Quellen setzen diesen Anteil tiefer an.

Bereits 2018 hatte der Bundesrat in einem Bericht anerkannt, dass die Schweiz eine wichtige Drehscheibe des internationalen Goldhandels ist - und dass nicht immer klar sei, woher das Gold stamme. Einfuhrverbote hatte er damals aber abgelehnt und sich stattdessen für freiwillige Massnahmen der Branche und mehr Transparenz ausgesprochen.

Im September 2020 hatte die Schweiz zudem einen Antrag zum Thema bei der Weltzollorganisation eingereicht. Ziel ist, dass bei Goldeinfuhren künftig zusätzliche Angaben gemacht werden müssen. Auf diese Weise soll künftig etwa unterschieden werden können, ob es um Minen- oder Bankgold geht. Die Schweiz selbst setzt den Vorschlag bereits seit Anfang des laufenden Jahres um.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 19.03.2009
Kommentare: 1'567
Inflation zieht massiv an...... => Go for GOLD!

Inflation zieht massiv an - so hoch wie seit 30 Jahren (!) nicht mehr - siehe US-Inflations-Zahlen......... => Go for GOLD!

Edelmetalle - Goldpreis steigt nach US-Inflationsdaten auf den höchsten Stand seit Juni | cash

Der Goldpreis startet einen neuen Aufwärtstrend und bietet sich definitiv als Safe-Haven an. Überproportional profitieren werden die grossen Gold-Produzenten mit einem Hebel auf den Goldpreis, zuzüglich vierteljährlichen Dividenden und Spezial-Dividenden (z.B. Barrick Gold nächstmals für Aktien-Inhaber per 30.11.2021).

Bringt eure hart verdienten Aktiengewinn-Schäfchen rechtzeitig ins Trockene und schützt sie mit seit Jahrtausenden bewährtem Gold oder - noch besser - mit Aktien der grossen finanzstarken Gold-Produzenten........

bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 19.03.2009
Kommentare: 1'567
Goldschimmer / Goldenes Jahrzehnt voraus
bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 19.03.2009
Kommentare: 1'567
Goldpreis bricht wieder durch $1'800

Der Goldpreis bricht soeben wieder durch $1'800 und beflügelt die gehebelten Goldproduzenten und Goldminenaktien.

Diverse politische und ökonomische Treiber für massiv höhere Goldpreise:

- Covid-Variante Omikron / Covid-Muationen weltweit

- Als Reaktion darauf weltweite Einreiserestriktionen 

- US-Shutdown nächstes Kapitel (das Geld für den US-Regierungshaushalt reicht noch bis Ende Woche, dann muss die Obergrenze erneut erhöht werden)

- Inflation steigt weltweit massiv an

- Nachlassende Wirtschaftskraft aufgrund Covid-Restriktionen und Lieferketten "verunmöglicht" den Notenbanken wohl baldige Zinserhöhungen um die Wirtschaft nicht abzuwürgen

- Geopolitische Spannungen zuhauf

 

Seiten