inflationäres Zeitalter

5 posts / 0 new
Letzter Beitrag
skalay
Bild des Benutzers skalay
Offline
Zuletzt online: 30.06.2014
Mitglied seit: 17.09.2006
Kommentare: 92
inflationäres Zeitalter

In den letzten Jahren haben die Nationalbanken diverser Länder die Geldmenge massiv ausgeweitet und die Wirtschaft mit günstigem Geld versorgt. Dies brachte die Wirtschaft in Gang und die Aktienmärkte auf neue Rekordhöhen.

Immer mehr zeichnet sich aber ab, dass die Zeiten von tiefer Inflation vorbei sind. Dies vor allem augrund der massiv ausgeweiteten Geldmengen in den jeweiligen Ländern.

Inflation ist Gift für die Aktienmärkte. Steigt die Inflation müsste man eigentlich auf Sachwerte setzen. Gold, Öl wäre vermutlich eine Möglichkeit.

Wie sieht ihr dass? Wie kann man von solchen Zeiten profitieren und wie gross sieht ihr das Risiko von steigender Inflation?

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 21.09.2017
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'008
inflationäres Zeitalter

...die Inflation wird sicher steigen, jedoch eher moderat...

...du kannst ja den Oeltank und zusätzlich den Swimmingpool damit füllen Biggrin oder dann einige Goldbarren kaufen, oder Silber....

....von Goldaktien oder Goldzertifikaten rate ich eher ab Wink

http://www.godmode-trader.de/news/?ida=571454&idc=2

Also wenn Indien zu kaufen beginnt... LolLol ...mit Verlaub, solchen Bullshit zu lesen in diesen Tagen ist schon hart :shock:...

...also ich persönlich bleibe dabei, Gold kaufe ich höchstens in Schmuckform für meine Frau - oder Goldrahmen zu einem schönen Bild Wink

Gruss Hans

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.09.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'447
inflationäres Zeitalter

Ich vermute, dass die USA an der Liquiditätsblase interessiert sind und sich über kurz oder lang die Schulden via Inflation loswerden wollen.

Wann und wie stark sie eintritt, bleibt die Frage.

Einer von vielen Beiträgen zu diesem Thema:

http://www.axel-troost.de/article/728.hb_notenbanken_sehen_in_liquiditae...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 19.09.2017
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'535
inflationäres Zeitalter

Elias wrote:

Ich vermute, dass die USA an der Liquiditätsblase interessiert sind und sich über kurz oder lang die Schulden via Inflation loswerden wollen.

Wann und wie stark sie eintritt, bleibt die Frage.

Einer von vielen Beiträgen zu diesem Thema:

http://www.axel-troost.de/article/728.hb_notenbanken_sehen_in_liquiditae...

Sehr guter Gedanke! Der amerikanische "Think Tank" steuert, so gut ihr das heute noch möglich ist, den Verlauf des Wirtschaftsgeschehens. Was stützend wirkt, ist das Interesse der Chinesen am Ist-Zustand..." :idea:

ecoego.
Bild des Benutzers ecoego.
Offline
Zuletzt online: 24.09.2011
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 466
inflationäres Zeitalter

Hab mal da unten end Januar geschrieben:

Wohin mit Boersengewinn?

Anleger die mittel- bis langfristig etwas auf die Seite schaufeln wollen sollten sich - als Diversifikation fuers nestegg PF - auch mal die Linkers, OATi, TIPS anschauen.

Hier ein paar Adressen:

http://www.boersenseminar.info/linkers.html

http://www.aft.fr/article_266.html?id_article=266

http://www.treasurydirect.gov/indiv/products/prod_tips_glance.htm

Nuancen beachten wie Kapital und/oder Zins Adjustierung, underlying Inflation Indices.

Also wenn ihr nicht zu den ultimate doomsday-sayer gehoert und jeden Tag darauf wartet, dass die Notenbanken den Laden dicht machen, dann sind das auch sichere Produkte zur capital preservation, Inflation geschuetzt oder besser adjustiert.

bye

Pers Meinung, e & o moeglich