Kickbacks

9 Kommentare / 0 neu
30.07.2008 09:20
#1
Bild des Benutzers warrantman
Offline
Kommentare: 88
Kickbacks

es gab doch einmal ein bundesgerichtsentscheid zu kickbacks. weiss da jemand mehr, was aus dem wurde? ich habe vor kurzem gelesen, dass jährlich milliarden franken an versteckten zahlungen am kunden vorbei geht...

04.08.2008 14:09
Bild des Benutzers kazumondial
Offline
Kommentare: 23
Kickbacks

Ich weiss zwar nicht, ob ich Kickbacks mit einem Einkauf in der Migros vergleichen kann.

Das ohne KB die Mgmt Gebühren höher sein würden, find ich auch schwer nachvollziebar. Die Berater die KB einsacken, sind einfach für mich als Kunde zu hinterfragen, da ich bezweifeln muss, dass er oder sie die optimale Stratgie/Taktik für meine Anlagebedürfnisse umzusetzten vermag.

31.07.2008 18:00
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
Re: licht am ende des retrozessionen-tunnel

börsenakrobat wrote:

man hat doch schon immer von retros, finders fees etc. gehört, nimmer aber hätte ich gedacht - steht auf der kickback-seite und investchannel.ch hat es ebenfalls thematisiert -, dass die geldströme derart stark sind! verflixte milliardenbeträge gehen damit einher.

Du musst immer die Dimensionen anschauen!

Der schweizer Finanzplatz betreut rund 3200 Milliarden Franken (Quelle: Stocks, Zitat von Oliver Wyman).. Was ist da schon eine Milliarde Franken an Retros, verteilt auf x tausend Banker?? Nichtmal ein Promille.........

Alle reden immer von Milliarden von Retros, nur wieviel das verteilt auf das ganze Vermögen ist --> lächerlich!

Als ob wir in den Migros gehen würden und sagen "guck, da ist es ein Promille teurer als im Aldi -> schnell zum Aldi einkaufen"... Die Medien haben es halt wieder soweit gebracht, dass alle Nichtbanker diese Retros verabscheuen..

Wie im vorherigen Post schon gesagt: Wären die Retros nicht, wären halt die Managementgebühren teurer...

Noch ein anderes Beispiel:

Der Treibstoffzuschlag bei den Fluggesellschafen..

Der eine hat nur 60 Fr. Zuschlag, der andere halt 120 Fr. Dafür ist der eine beim Fixticket günstiger als der andere...

Schlussendlich kommt es wieder aufs gleiche (man schreibt immer xy Gewinn, wie man das geschickt ausweist, ist halt nur eine Frage der Strategie!)!

31.07.2008 16:22
Bild des Benutzers börsenakrobat
Offline
Kommentare: 38
licht am ende des retrozessionen-tunnel

man hat doch schon immer von retros, finders fees etc. gehört, nimmer aber hätte ich gedacht - steht auf der kickback-seite und investchannel.ch hat es ebenfalls thematisiert -, dass die geldströme derart stark sind! verflixte milliardenbeträge gehen damit einher.

31.07.2008 11:23
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
Kickbacks

warrantman wrote:

ja danke - die seite kenne ich. eigentlich schon krass wieviel hinten durch geht. habe mir auch mal die agb's der ubs gelesen - was ist sonst nie tu - schon krass... man schreibt heutzutage, die bank sei nicht verpflichtet irgendwelche rechenschaft abzugeben... naja...

Naja deren Mercedes und Stakeholder müssen ja auch finanziert werden.

Ansonsten wären einfach die Verwaltungsgebühren höher, wenn die Retros nicht bei der Bank bleiben würden!..

Kommt schlussendlich also aufs gleiche.

31.07.2008 10:51
Bild des Benutzers warrantman
Offline
Kommentare: 88
Kickbacks

ja danke - die seite kenne ich. eigentlich schon krass wieviel hinten durch geht. habe mir auch mal die agb's der ubs gelesen - was ist sonst nie tu - schon krass... man schreibt heutzutage, die bank sei nicht verpflichtet irgendwelche rechenschaft abzugeben... naja...

30.07.2008 14:02
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
Kickbacks

warrantman wrote:

mir gehts darum eben, zu wissen wieviel mein banker verdient, wenn er mir fonds verkauft als beispiel. und ich habe gelesen, dass das urteil zum schluss gekommen ist, dass diese retros dem kunden gehören und nicht der bank. d.h. ich kann die zurückfordern, nur sollte man zuerst wissen, wo genau als bankkunde diese kickbacks anfallen.

Da hast du recht, dass diese Retros dir gehören - theoretisch!

Vielfach sichert sich die Bank/Vermögensverwalter ab, indem du einmal unterschrieben hast, dass du diese dem Verwalter überträgst.

Wieviel Provision dein Verwalter erhält, ist leider sehr intransparent, das stimmt!!! Das ist ja auch das Problem, diesen Bundesgerichtsentscheid real umzusetzen. Aber wie gesagt, evtl. steht sogar in den AGBs, dass "du" diese dem Verwalter stillschweigend überträgst.

Die Seite kennst du wohl wahrscheinlich?

http://www.kickbacks.ch/de/geld_vermoegen_anlegen_hilfe/loesungen/side/f...

30.07.2008 13:08
Bild des Benutzers warrantman
Offline
Kommentare: 88
Kickbacks

mir gehts darum eben, zu wissen wieviel mein banker verdient, wenn er mir fonds verkauft als beispiel. und ich habe gelesen, dass das urteil zum schluss gekommen ist, dass diese retros dem kunden gehören und nicht der bank. d.h. ich kann die zurückfordern, nur sollte man zuerst wissen, wo genau als bankkunde diese kickbacks anfallen.

30.07.2008 12:37
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
Re: Kickbacks

warrantman wrote:

es gab doch einmal ein bundesgerichtsentscheid zu kickbacks. weiss da jemand mehr, was aus dem wurde? ich habe vor kurzem gelesen, dass jährlich milliarden franken an versteckten zahlungen am kunden vorbei geht...

Was möchtest du denn wissen??

"Retrozessionen" da wirst du wohl genug bei Google finden. Gibt immer wieder Zeitungsberichte davon.

Wenn du deine Frage jedoch etwas konkreter stellst, kann dir vielleicht jemand antworten.