Lottogewinn!

47 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
Lottogewinn!

Bevor man ja wirklich Geld anlegen und investieren kann, braucht es ja ein gewisses Grundkapital. Diese Basis, könnte am Mittwoch im CH-Lotto, mit dem Gewinn des Lotto-Jackpots gelegt werden. Zum Abholen liegen bereit CHF 11'000'000.00 bzw. CHF 6'000'000.00!Davon gehen natürlich noch die Staats-, Gemeinde-,u. Kirchensteuern weg. Ebenso noch die Direkte Bundessteuer. In den meisten Kantonen oder sogar in allen, werden Lottogewinne zusammen mit dem übrigen Einkommen besteuert. In diesem Fall, also im Steuer- und Bemessungsjahr 2011. Ganz sicher müsste in Falle eines solch hohen Gewinnes geprüft werden, in welchen Kanton man allenfalls umziehen muss um einige 100-Tausend oder Millionen einzusparen. Steuerpflichtig sind die Gewinne in jedem Kanton. Der Kt. BS od. BL war der letzte Kanton, welcher Lottogewinne überhaupt nicht besteuert hat. Günstig ist sicher der Kt. Zug! Über einen längeren Arbeitsweg nach dem Umzug müsste man sich wohl keine Gedanken mehr machen.

Wünsche allen viel Glück.

http://www.swisslos.ch/dynamichome.do;jsessionid=1E60EF7A3B4C8D6B9474772...

Karat

PS: Ich will aber niemandem zum Glückspiel verleiten.

yzf
Bild des Benutzers yzf
Offline
Zuletzt online: 17.07.2012
Mitglied seit: 21.03.2007
Kommentare: 3'632
Lottogewinn!

deine Sorgen möchte ich auch haben

:roll:

Geht mit Gott, aber geht!

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 22.05.2017
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'262
Re: Lottogewinn!

Karat1 wrote:

Bevor man ja wirklich Geld anlegen und investieren kann, braucht es ja ein gewisses Grundkapital. Diese Basis, könnte am Mittwoch im CH-Lotto, mit dem Gewinn des Lotto-Jackpots gelegt werden. Zum Abholen liegen bereit CHF 11'000'000.00 bzw. CHF 6'000'000.00!Davon gehen natürlich noch die Staats-, Gemeinde-,u. Kirchensteuern weg. Ebenso noch die Direkte Bundessteuer. In den meisten Kantonen oder sogar in allen, werden Lottogewinne zusammen mit dem übrigen Einkommen besteuert. In diesem Fall, also im Steuer- und Bemessungsjahr 2011. Ganz sicher müsste in Falle eines solch hohen Gewinnes geprüft werden, in welchen Kanton man allenfalls umziehen muss um einige 100-Tausend oder Millionen einzusparen. Steuerpflichtig sind die Gewinne in jedem Kanton. Der Kt. BS od. BL war der letzte Kanton, welcher Lottogewinne überhaupt nicht besteuert hat. Günstig ist sicher der Kt. Zug! Über einen längeren Arbeitsweg nach dem Umzug müsste man sich wohl keine Gedanken mehr machen.

Wünsche allen viel Glück.

http://www.swisslos.ch/dynamichome.do;jsessionid=1E60EF7A3B4C8D6B9474772...

Karat

PS: Ich will aber niemandem zum Glückspiel verleiten.

Die Hoffnung stirbt zuletzt......

Betr. Umzug: Steuerpflichtig ist man bei der Abmeldung. Da diese zwangsläufig, NACH dem Gewinn erfolgt, fällt dieser wohl noch am alten Wohnort/Steuerdomizil an. Ist evtl. nichts mit "noch schnell Umziehen oder ins Ausland abmelden".

Ich bin schon lange der Meinung, dass die ganze Lotterie-Abrechnung in der Schweiz eine Verarsch... ist. Ich habe noch kein anderes Land gesehen, in welchem Gewinnsummen inkl. dem Steueranteil "verkauft" werden. Normalerweise wird die Steuer von der Gesellschaft abgeführt und NICHT im Gewinn ausgewiesen.

In der Schweiz wird das aber lieber anders gemacht. Damit sehen die Gewinnsummen um mindestens 35% bis über 50% höher aus, als sie wirklich sind. Es wäre eigentlich schon lange Zeit, dass ein Volksvertreter versucht diesen "Beschiss" ändern zu lassen.

Aber dann sähen "unsere" Gewinnsummen plötzlich etwas mager aus, gegenüber z.B. Deutschland. Und dann ginge noch mehr Lottogeld ins Ausland.

Dass die Steuerbehörde auf den Trick mit dem direkten Verrechnungs-Steuerabzug angewiesen sei, ist im Zeitalter der Banküberweisungen wohl eine Mähr....

Das Problem bei Sachgewinnen (z.B. Auto) ist noch grösser. Wobei ich nicht weiss, ob der Einkaufspreis des Gewinns oder der Listenpreis steuerpflichtig ist....

Aber ja, da es ja nie jemand betrifft ( Lol ) muss dieser Unsinn ja nicht geändert werden..... Wink

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
Lottogewinn!

Wer Lotto spielt hat einen negativen Erwartungswert und hat eigentlich gar nichts begriffen. (Ausser das Spiel an sich findet man so spannend, dass sich der Einsatz lohnt.)

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Lottogewinn!

Wenn schon Lotto spielen, dann in Italien oder Deutschland:

Der Jackpot ist höher und die Gewinne sind Steuerfrei!

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
Besteurung von Lottogewinnen

@ CrashGuru

Bei einem Wegzug in einen anderen Kanton muss die Steuererklärung im neuen Kanton abegegeben werden und der Lottogewinn wird im neuen Kanton besteuert.

Beispiel: Lottogewinn am 1.7.2011, dann Wegzug vom Kt. BE in den Kt. ZG per 1.1o.2011. Die Steuererklärung für das Jahr 2011 (wir haben ja Gegenwartsbemessung)welche per 31.12.2011 für das Jahr 2011 verschickt wird erhalten wir vom Kt. ZG und zahlen alle Steuern für das Jahr 2011 inkl. Lottogewinn im Kt. Zug.

Diese Regelung ist gültig, seit der Umstellung auf die Gegenwartsbemessung. Also schon seit ein paar Jahren.

@Marcus Fabian

Lottogewinne im Ausland (Italien, Deutschland), von in der Schweiz wohnhaften und steuerpflichtigen Personen müssen hier ebenfalls im Jahr des Anfalls versteuert werden.

Anmerkung:

Das ist ja gerade die Verarschung des Lottospielers.

Einerseits knöpfen die Lottogesellschaften (staatliche Organisation) von den Einsätzen gleich mal 50% in ihre Taschen ab. Die Gewinne die dann noch ausbezahlt werden, werden dann auch noch beim Empfänger je nach Höhe des Gewinnes MASSIV (bis 40%/50%)besteuert.

D.h. dass von Einsätzen in Höhe von 5'000'000 Mio.

zu erst mal der Staat 2'500'000 abgreift. Auf den restlichen Gewinnen fallen dann noch durchschnittlich 30% Steuern an. Also gehen nochmals

ca. Fr. 750'000.00 an den Staat. Klar, die kleinen Gewinne werden ja nicht besteuern und es wird auch keine Verrechnungssteuer abgezogen.

Was als positiv zu werten ist, ist das mit diesem Geld welches abgriffen wird, viele gute Projekte für die Bevölkerung (Sportplätze, etc.) unterstützt und finanziert werden.

Karat

diazepam
Bild des Benutzers diazepam
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 24.09.2009
Kommentare: 434
Lottogewinn!

Ich kenne mich da nicht so aus. Aber wie wäre es mit einer Schenkung an eine Person im Ausland, von der Schweiz abmelden und das Geld wieder züruck überweisen. Natürlich besteht da auch ein gewisses Restrisiko.

Ansonsten ist dieser Thread ziemlich unnütz, da es nur 0.5-1 Schweizer/innen pro Monat betrifft, Lotto keine Geldanlage ist und zudem auch noch süchtig macht. ZumThema im Ausland spielen: Zwar sind die Gewinne höher, aber die Gewinnchancen auch kleiner, daher müsste müsste mal den Erwartungswert pro eingesetzten Franken/Euro berechnen

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
Lottogewinn!

diazepam wrote:

Aber wie wäre es mit einer Schenkung an eine Person im Ausland?

Das wäre noch schlimmer. Zuerst müsste man den Lottogewinn in der Schweiz versteuern. Dies, weil man ja auch die Verrechnungssteuern zurück will. Erst dann könntest Du das Geld verschenken. Das fatale wäre dann aber die allfällige Schenkungssteuer

die dann auch noch bezahlt werden müsste. Je nach Verwandtschaftsgrad und Kanton.

Dieser Thread ist genau so nützlich oder unnütz, wie alle Beiträge hier. Die meisten hier im Forum machen ja nicht nur im Lotto keine Gewinne sondern gehen auch an der Börse leer aus ;-))

Karat

diazepam
Bild des Benutzers diazepam
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 24.09.2009
Kommentare: 434
Lottogewinn!

Karat1 wrote:

Die meisten hier im Forum machen ja nicht nur im Lotto keine Gewinne sondern gehen auch an der Börse leer aus ;-))

Karat

OK, du hast mich überzeugt Wink Wird die Verrechnungsteuer direkt abgezogen? Falls ja ist das problematisch. Weil vorhin schrieb jemand es kommt nur auf das Vermögen am Jahresende drauf an. Und bei einer Schenkung muss nur der Beschenkte die Steuern zahlen (der Schenker haftet aber solidarisch), ist dies aber ein Ausländer im Ausland haben die Behörden Pech gehabt.

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
Lottogewinn!

Also, steuerpflichtig (Schenkungssteuer) ist

- Wer den Vermögensanfall tatsächlich erhält!

- Steuerbar am Ort wo der Schenkende seinen Wohnsitz

hatte.

- Als Ausnahme gelten Liegenschaften. Da wird die

Schenkungssteuer vom Kanton erhoben in welchem

sich die Liegenschaft befindet.

Da kann es vorkommen, dass eine Liegenschaft in einem Kanton gekauft wird, welcher keine Schenkungssteuern kennt, diese dann vererbt und anschliessend wird sie vom Erbe wieder verkauft.

Hier alle weiteren Eventualitäten aufzulisten würde zu weit führen. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass man immer den Einzelfall genau anschauen muss. In vielen Fällen können dann ganz legal hohe Steuern gespart werden.

Karat

Prise Salz
Bild des Benutzers Prise Salz
Offline
Zuletzt online: 12.01.2013
Mitglied seit: 24.11.2008
Kommentare: 2'347
Lottogewinn!

Wenn ich die 11 Mio. hole sind mir die Steuern sowas von schnurzegal im Fall! Wink

(wer nicht wagt , der nicht gewinnt!)

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
Lottogewinn!

Du kannst Dich trösten. Du musst Dich diesmal nicht mit diesen blöden Steuern herumschlagen. Für heute Abend bin ich exklusiv für den Millionen-Pot vorgemerkt.

Ich werde aber hier dann gerne berichten, wie hoch nun die Steuern tatsächlich waren und in welchem Kanton ich Ende 2011 meine Steuererklärung einreichen werde.

Karat

felix.w
Bild des Benutzers felix.w
Offline
Zuletzt online: 15.06.2011
Mitglied seit: 05.01.2009
Kommentare: 173
Lottogewinn!

Johnny P wrote:

Wer Lotto spielt hat einen negativen Erwartungswert und hat eigentlich gar nichts begriffen. (Ausser das Spiel an sich findet man so spannend, dass sich der Einsatz lohnt.)

Lotto ist eine Steuer auf Dummheit.

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
Lottogewinn!

felix.w wrote:

Lotto ist eine Steuer auf Dummheit.

Wie kommst Du darauf?

Karat

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
Lottogewinn!

Karat1 wrote:

felix.w wrote:

Lotto ist eine Steuer auf Dummheit.

Wie kommst Du darauf?

Karat

Weil es nicht rational ist ein Spiel mit negativem Erwartungswert zu spielen.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

boersenspiel
Bild des Benutzers boersenspiel
Offline
Zuletzt online: 28.03.2017
Mitglied seit: 29.01.2009
Kommentare: 1'332
Lottogewinn!

Johnny P wrote:

Karat1 wrote:
felix.w wrote:

Lotto ist eine Steuer auf Dummheit.

Wie kommst Du darauf?

Karat

Weil es nicht rational ist ein Spiel mit negativem Erwartungswert zu spielen.

Sagt dies auch der Hauptgewinner? (ich glaube, für den spielt Rationalität in diesem Sinne keine Rolle mehr) :wink:.

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
Lottogewinn!

boersenspiel wrote:

Sagt dies auch der Hauptgewinner? (ich glaube, für den spielt Rationalität in diesem Sinne keine Rolle mehr) :wink:.

Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Prospect_Theory

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

HiX
Bild des Benutzers HiX
Offline
Zuletzt online: 29.05.2013
Mitglied seit: 04.01.2008
Kommentare: 84
Lottogewinn!

felix.w wrote:

Lotto ist eine Steuer auf Dummheit.

true. ist afaik belegt, dass ungebildetere leute mehr glueckspiele machen.

hier noch was interessantes dazu:

Cracking the Scratch Lottery Code:

http://www.wired.com/magazine/2011/01/ff_lottery/all/1

aus dem artikel:

Quote:

While approximately half of Americans buy at least one lottery ticket at some point, the vast majority of tickets are purchased by about 20 percent of the population. These high-frequency players tend to be poor and uneducated, which is why critics refer to lotteries as a regressive tax. (In a 2006 survey, 30 percent of people without a high school degree said that playing the lottery was a wealth-building strategy.) On average, households that make less than $12,400 a year spend 5 percent of their income on lotteries—a source of hope for just a few bucks a throw.
MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Besteurung von Lottogewinnen

Karat1 wrote:

Lottogewinne im Ausland (Italien, Deutschland), von in der Schweiz wohnhaften und steuerpflichtigen Personen müssen hier ebenfalls im Jahr des Anfalls versteuert werden.

... sofern Du das Geld in die Schweiz holst Wink

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Lottogewinn!

Johnny P wrote:

Weil es nicht rational ist ein Spiel mit negativem Erwartungswert zu spielen.

Bildliches Beispiel:

Die Strecke Bern-Winterthur beträgt etwa 140 km.

Stell Dir vor, Du sitzt auf dem Beifahrersitz mit verbundenen Augen und fährst diese Strecke.

Irgendwo zw. Bern und Winterthur steckt Stock mit 1cm Breite am Strassenrand.

Du wirfst während der Fahrt eine Münze aus dem Fenster.

Die Chance, dass Du den Stock triffst, ist so hoch wie die Chance auf einen 6er im Lotto: 1 : 140 Mio.

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Lottogewinn!

Bei vielen mag das etwas mit Dummheit oder mit Unwissen (über die extrem geringen Gewinnchancen) zu tun haben.

Andererseits: wo soll jemand sonst mit 5 Franken pro Woche zocken? Und wo kann er sonst mit so wenig Einsatz soviel gewinnen?

Im Gegensatz zu uns "Börselern" betrachtet wohl auch kein Lottospieler seinen Einsatz als "investiertes Kapital". Er schreibt es ab wenn er vom Kiosk weg geht und freut sich deshalb auch über 5 Fr. Gewinn obwohl er 10 eingesetzt hat. Klar, man kann das als dumm betrachten, aber so sind wir Menschen halt.

A propos negative Gewinnerwartung: man dürfte eigentlich generell keine Glücksspiele machen und

-

auch nicht "Börselen".

Wink

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Lottogewinn!

Quizfrage: Welche Fernsehsendung ist entweder die langweiligste oder die spannendste der Woche?

Antwort: Die Ziehung der Lottozahlen Wink

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Lottogewinn!

MarcusFabian wrote:

Die Chance, dass Du den Stock triffst, ist so hoch wie die Chance auf einen 6er im Lotto: 1 : 140 Mio.

Die meisten denken sich eben, dass, wenn sie die Strecke 10 Jahre lang täglich 2x befahren (400 Fahrten pro Jahr), sich die Chancen auf 4'000 : 140 mio. erhöht (Trugschluss Nr. 1), dass ein Fränkli pro Tag ja nichts ist (Nr. 2), dass 4'000 Versuche ja verdammt viel sind (Nr. 3), dass das Stöckli sowieso nicht auf den ersten 5km beider Richtungen steht (Nr. 4) und dass sie irgendwann mal Glück haben müssen, da sie ja sonst immer Pech haben (Nr. 5).

Plutus
Bild des Benutzers Plutus
Offline
Zuletzt online: 23.09.2013
Mitglied seit: 07.04.2009
Kommentare: 134
Lottogewinn!

LolLol genau....

und lustigerweise (mein stichprobenraum ist allerdings auf meine bekannten beschränkt) sind das genau jene leute, die beim fahrradfahren keinen helm tragen... ganz nach dem motto: ich werde "schon nicht" in einen unfall geraten - aber beim lotto, da habe ich echte gewinnchancen...

:roll:

Hugo2901
Bild des Benutzers Hugo2901
Offline
Zuletzt online: 20.04.2012
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 722
Lottogewinn!

bei der aktuellen Potgrösse dürfte der Erwartungswert aber bald positiv sein... : )

bei ner Chance von ca. 1 : 8 Mio auf den 6er (7 Mio.-) bei 1.50 pro Tipp ist die Schwelle wohl bald erreicht, da man ja auch noch die 5+ZZ etc gewinnt. (vorausgesetzt natürlich man wäre der einzige 6er Gewinner)

Die Börse von morgen bereits heute: http://www.wavaholic.com/

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
Lottogewinn!

Ob ein Lottoeinsatz als dumm bezeichnet werden sollte ist fraglich. Ich könnte hier eine lange, sehr lange Liste erstellen mit Ausgaben die viel, viel dümmer sind.

1 Drink an der Bar (gehe nicht in Bar's daher keine Ahnung was das kostet)ist sicher dümmer und hat keine Aussicht auf die Millionen. Abgesehen davon gibt es beim Lotto auch noch kleine Gewinne von 100'000.00 oder so! Bei jeder Ziehung gibt es tausende von Gewinnern. Klar nicht der grosse Pot, aber kleine Freuden sind auch Freuden.

Wenn jede dumme oder unnötige Ausgabe nicht gemacht würde (z.B. zu hohe Hypothkarzinsen zu bezahlen) ginge es der Weltwirtschaft viel, viel schlechter. Das wollen wir ja auch nicht. Der Rubel muss rollen nur so bleibt die Wirtschaft in Fahrt und wir profitieren alle davon.

Karat

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Lottogewinn!

Ramschpapierhaendler wrote:

Bei vielen mag das etwas mit Dummheit oder mit Unwissen (über die extrem geringen Gewinnchancen) zu tun haben.

Andererseits: wo soll jemand sonst mit 5 Franken pro Woche zocken? Und wo kann er sonst mit so wenig Einsatz soviel gewinnen?

Im Gegensatz zu uns "Börselern" betrachtet wohl auch kein Lottospieler seinen Einsatz als "investiertes Kapital". Er schreibt es ab wenn er vom Kiosk weg geht und freut sich deshalb auch über 5 Fr. Gewinn obwohl er 10 eingesetzt hat. Klar, man kann das als dumm betrachten, aber so sind wir Menschen halt.

Genauso ist es! Ich mache da nämlich auch hin und wieder mit. :roll:

Wenn neben der Spelunke ein Kiosk steht, dann trink ich nur drei Bier anstelle von vieren und kaufe mir mit dem Rest einen Lottoschein. Und genausowenig wie beim Bier sehe ich das nicht als Investition.

Und natürlich weiss ich, dass die Gewinnchance verdammt klein ist, aber anderseits gibt es die Hoffnung, mit einem mickrigen Betrag eventuell mein Leben komplett ändern zu können.

Wenn ich mit Optionen zocke, ist das eher unwahrscheinlich, da gibt es mal Gewinne, mal Verluste, je mehr ich das mache, desto näher kommme ich dem statistischen Wert eines Dauerverlustes, und das mit höheren Beträgen.

Falls ich, mit etwas Glück doch zu den Gewinnern gehöre, kann ich mir ein tolles Auto kaufen, habe somit ein zusätzliches Problem, aber mein tristes Leben ändert sich dadurch nicht... Wink

Und ausserdem weiss ich beim Lotto, dass ein Teil meines verlorenen Einsatzes für einen guten Zweck verwendet wird.

Gruss

fritz

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Lottogewinn!

Karat1 wrote:

1 Drink an der Bar

Bis zu 40%!

Soviel Rendite kriegste an der Börse kaum Blum 3

börse-wie
Bild des Benutzers börse-wie
Offline
Zuletzt online: 23.05.2016
Mitglied seit: 01.12.2010
Kommentare: 278
Lottogewinn!

Nun bin ich mal in dieser Kategorie mal am Beiträge lesen. Mal was anderes hier. Tja was kann ich da beitragen, gib mal meinen Senf dazu; so Punkt Lotto spielen und wenn nichts gewonnen wird ist sicher ein schwacher trosst das da was an was Gutes gespendet wird (wie Spour und Kultur) ich habe da eigentlich nichts dagegen. Im gegenteil ist mir eine Gute Idee gekommen, ich tue ja mit dem "Börsele" auch viel gutes unterstützen; die Bank kriegt Spesen und Courtagen von mir diese kann sie verwenden um die banker mit Boni glücklich zu machen, diese können den Bonus auch raushauen und damit was treiben wo sie sicher andere Glücklich machen und und. Von nun an "Börsele" ich nicht mehr sondern mache ich Menschen Glücklich indem ich was Sponsere wo ich nicht weis was damit gutes getan wird. Bitte seid mir nicht böse das ich hier sowas schreibe, aber ich habe einmal im Jahr (nur 5 Minuten ) wo ich was Irrationales tue und mich mal selber einwenig anflunkle, ich werde meine 30Sekunden rest Zeit noch Heute damit veerbringen und für sFr.3.- Lotto zu spielen. Damit habe ich dann sicher was gutes getan oder zumindest meine Spenden etwas Diversifiziert, um kein Klumpenrisiko einzugehn. Falls ich gewinnen sollte würde ich den Lotte gewinn hier im Cash.ch diesen versteigern. Ich glaube ano Dachfond hier das so das Gegenstück dazu gefunden zu haben.

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 07.06.2016
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'362
Lottogewinn!

Also ich spiel auch manchmal Sachen von Swisslos. Jedoch mit einem anderen Hintergedanken. Da ich auch in der Kultur tätig bin und wir schon über 100'000.- für unseren Verein vom Lotteriefonds erhalten haben, sehe ich diese Ausgaben als meinen persönlichen Beitrag zur Kulturförderung in der Schweiz an. Zudem erhalte ich noch die Chance vieleicht etwas Geld für ein oder zwei Bier bei der nächsten Veranstaltung zu gewinnen.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.11.2016
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'250
Jetzt liegen schon 30,8 Millionen im Jackpot

Glückspielfreunde aufgepasst: Im Schweizer Lotto kann jetzt richtig abgesahnt werden - 30,8 Millionen Franken liegen im Jackpot. Die nächste Chance auf den grossen Geldsegen gibts am Samstag.

 

Mit 30,8 Millionen Franken nähert sich der Jackpot mit riesigen Schritten dem bisherigen Rekordgewinn im Swiss Lotto: Am 10. März 2010 sicherte sich ein Glückspilz mit 35,8 Millionen den bislang grössten Gewinn. Auf Platz 2 der Rekordgewinne sahnte am 8. Mai 2013 ein Glücklicher 32,3 Millionen Franken ab. Platz 3 nimmt sich diesbezüglich schon richtiggehend bescheiden aus: Der Gewinner vom letzten Jackpot im August dieses Jahres kassierte 22,5 Millionen.

http://www.20min.ch/finance/news/story/Jetzt-liegen-schon-30-8-Millionen...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Seiten