Silber

418 posts / 0 new
Letzter Beitrag
el Toro
Bild des Benutzers el Toro
Offline
Zuletzt online: 07.10.2010
Mitglied seit: 09.12.2008
Kommentare: 424
Silber

oozoo wrote:

Und es geht gerade so weiter - 15,37!

Ich glaub ich muss demnaechst auscashen und warten dass es wieder faellt

glaubst du nicht, dass erst noch das Feb.Hoch überschritten wird?! Ich glaube eher, dass da noch einiges geht kommende Tage... Gewinne laufen lassen, Stoploss mithochziehen!

run rabbit, run...

oozoo
Bild des Benutzers oozoo
Offline
Zuletzt online: 05.11.2009
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 497
Silber

ja so is das. man sollte nicht vernachlaessigen, dass der dollar gerade auch die bimse macht. habe stoploss fuer den ZSIL nachgezogen.

edit: wir sind gerade an 15,50 vorbeigerauscht Lol

T15
Bild des Benutzers T15
Offline
Zuletzt online: 13.04.2018
Mitglied seit: 11.10.2008
Kommentare: 1'837
Silber

woher bekomm ich physisch silber günstig? bei der bank selber? wie siehts aus was sollte ich bestellen/kaufen unzen oder gleich kilo weise?

idee wäre 5000sfr. in silber zu legen... oder denkt ihr das sich dies nicht lohnt? :roll:

Corben
Bild des Benutzers Corben
Offline
Zuletzt online: 28.08.2011
Mitglied seit: 25.05.2009
Kommentare: 172
Silber

Quote:

würde es aber wahrscheinlich bei www.proaurum.ch bestellen. Dort kannst Du es auch zollfrei lagern damit die MWSt. entfällt.

silberbarren kriegst du am besten bei der zkb oder ubs.

proaurum.ch und silbermine.ch sind viel zu teuer, da kaufst du viel günstiger in deutschland ein.

ein beispiel:

preis per 31.05.09 für eine unze maple leaf:

- proaurum: chf 26.90 zuzüglich versandkosten 20.- bis 65.-

- silbermine: chf 26.40 zuzüglich 9.- - 19.90 versandkosten je nach wert der ware

silbertresor.de: 14.50 euro, mit schweizer mehrwertsteuer 14.58 euro oder ca. chf 22.- zuzüglich versandkosten von 25 euro bez. ca. chf 38.-

es lohnt sich allemal bei grösserer bestellmenge in deutschland einzukaufen. man muss das silber einfach bei dem zollamt versteuern.

Quote:

Für den worst-case (und für den kauft man ja physisch) setze ich jedoch auf physisches Gold. Nicht nur weil es einfacher ist (keine MWSt. / kleiner Spread / geringe Grösse) sondern weil ich denke, dass im Ernstfall Gold mehr Vertrauen geniesst.

da bin ich nicht deiner meinung Ramschpapierhaendler, im worstcase ist gold zu teuer. wenn du nicht mehr mit papiergeld bezahlen kannst, wird wieder silber glänzen. mit einer unze gold wirst du wohl kein brot kaufen gehen. silbermünzen sind für den absoluten worstcase gedacht. aber dann bitte zuerst eine grosse menge essensvorrat anlegen, gold und silber schmeckt nicht sonderlich gut und ist für den magen nicht bekömmlich. Wink

"I believe in the Golden Rule, he who owns gold rules." Gerald Celente

Manjit
Bild des Benutzers Manjit
Offline
Zuletzt online: 10.08.2011
Mitglied seit: 25.04.2009
Kommentare: 186
Physisch Gold/Silber aufbewahren

Ich hatte noch nie mit Edelmetallen zu tun, überlege mir aber einen kleinen Teil zur Absicherung psysisch zu erwerben.

Wie bewahrt man dies aber auf? Also klar, Münzen eher zuhause. Aber Barren? Geht man da zur Bank und eröffnet sich ein Schliessfach? Wird man darauf immer Zugriff haben können? (Auch wenn die Bank bankrott geht)

Gibt es da Bank-Präferenzen bezüglich Sicherheit? Eher Grossbanken oder lieber Kantonalbanken?

Wenn man sich das Gold physisch bestellt (Ausland oder Schweiz), kommen dann die Goldbarren einfach per Post?? Oder wird das speziell per Kurier versandt?

Was passiert, wenn eine Bank bei Unruhen vorübergehend schliessen muss (alle wollen ihr Konto plündern) oder gar ausgeraubt wird Lol

Wird das Gold/Silber zentral gelagert, auch wenn man das Schliessfach bei einer Filiale aufgemacht hat? (z.B. Abholung muss angekündigt werden und wird dann von der Bank zur Filiale geliefert)

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 12.12.2018
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Silber

Ich nehme zwar an, dass die Meisten hier im Silber/Gold Bereich die Geschichte kennen, aber für die anderen User doch wohl interessant und einige Gedanken wert, was alles möglich ist:

http://de.wikipedia.org/wiki/Nelson_Bunker_Hunt

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 12.12.2018
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Silber

Kann mich noch gut erinnern. War ein Lehrblätz betreffend Reichtum und was man damit alles anstellen kann.

Interessant, dass die Spekulation damals immerhin 7 Jahre dauerte, bis sie "getötet" wurde. Es gab noch kein Internet und alles war noch "handgestrickt". Heute geht das alles viel schneller.

Ich habe noch einige Kilo 5 Fr.-Silber-Münzen rumliegen. Werde wohl mal damit einkaufen gehen, wenn sich wirklich alles so entwickelt, wie einige Experten befürchten Wink Und werde aber hoffentlich mehr, als nur 1 kg Brot für eine bekommen :oops:

Corben
Bild des Benutzers Corben
Offline
Zuletzt online: 28.08.2011
Mitglied seit: 25.05.2009
Kommentare: 172
Silber

Quote:

Werde wohl mal damit einkaufen gehen, wenn sich wirklich alles so entwickelt, wie einige Experten befürchten Wink Und werde aber hoffentlich mehr, als nur 1 kg Brot für eine bekommen Embarassed

man muss kein experte sein um solche szenarien auszudenken. dafür genügen ein par geschichtsbücher und bücher über das geldsystem, über das wirklich nicht viel leute bescheid wissen (mich übrigens eingeschlossen, aber ich bin auf dem weg der besserung ;)).

"I believe in the Golden Rule, he who owns gold rules." Gerald Celente

Corben
Bild des Benutzers Corben
Offline
Zuletzt online: 28.08.2011
Mitglied seit: 25.05.2009
Kommentare: 172
Silber

unsere generation hatte auch noch nie einen krieg erlebt geschweige denn eine hyperinflation. die schweiz mit ihrem einstigen goldstandard sowieso nicht. die abschaffung des goldstandards und die abwertung des chf durch goldverkäufe wird uns noch teuer zu stehen kommen. aber das begreifen die meisten leider nicht. heute kennt man nur das wort konsum. zuerst die arbeit, dann das vergnügen ist ein längst vergessenes sprichwort.

ferdinand lips zitierte in seinem buch "die goldverschwörung" einen deutschen universitätsprofessor folgendermassen:

"wenn dieser skandal eines tages losbricht, dann wird der volkszorn keine grenzen kennen. dann gibts tote"

nur ich bezweifle, dass der feige schweizer jemals seinen arsch bewegen wird, ausser wenns im hundsmiserabel geht. ich glaube, wir werden wieder zu unseren wurzeln zurückkehren, dem bauernstaat.

"I believe in the Golden Rule, he who owns gold rules." Gerald Celente

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Re: Physisch Gold/Silber aufbewahren

Manjit wrote:

Wird man darauf immer Zugriff haben können?

Auf die Antwort würd' ich nicht warten. Nimm's nach Hause oder bring's zur Schwiegermutter, vergrab' es, versteck' es im WC-Spülkasten, steck's in einen Safe aber bring's nicht auf eine Bank. EM sind ein Wette gegen Papiergeld. Banken sind die Kirchen des Papiergeldes. Sollte die Kacke mal am Dampfen sein, interessiert die heutige Gesetzeslage kein Mensch mehr. Gesetze sind innert Minuten geändert, wenn's sein muss.

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Silber

Corben wrote:

wir werden wieder zu unseren wurzeln zurückkehren, dem bauernstaat.

Der Agrarsektor wird einen gewaltigen Boom erleben. Nicht umsonst empfehlen übrigens viele "Doomers" wie Jim Rogers den Kauf einer Farm mit Land. Die einzig wahre Währung (man beachte die Wortverwandtschaft) ist die Kartoffel.

Corben
Bild des Benutzers Corben
Offline
Zuletzt online: 28.08.2011
Mitglied seit: 25.05.2009
Kommentare: 172
Silber

ich sag immer, es wird eine zeit kommen, da werden frauen in der s-bahn lieber zu einem bauern sitzen als einem bankster äh ich meine banker. Wink

aber das will man mir noch nicht glauben. mal schauen wie lange es noch dauert.

"I believe in the Golden Rule, he who owns gold rules." Gerald Celente

Corben
Bild des Benutzers Corben
Offline
Zuletzt online: 28.08.2011
Mitglied seit: 25.05.2009
Kommentare: 172
Silber

The Stock market will Collapse says Jim Rogers (21.05.09)

Don’t be fooled by the 30 percent-plus rally over the last six weeks says wall street king Jim Rogers.

Equity prices are overvalued , he added.

“I’m not buying shares,” Rogers told CNBC yesterday . “The bottom will probably come later this year, next year, who knows when.”

And the reason why the stocks will fall is Because governments have "flooded the world with money" he explained .

"In the United States and other countries, the problem is too much consumption and too much debt", Rogers eadded. But governments and central banks are trying to solve that problem with more of the same.

This “defies belief" and won’t work, he says.

"I mean … you give me five or six trillion dollars, I'll show you a very good time, there's no question about that."

you should invest your money in commodities not stocks said Jim Rogers.

"Fundamentals for General Motors are not getting better. Fundamentals for Citibank are not getting better” he points out.

“I can think of very few industries in the world where the fundamentals are getting better. But the fundamentals of commodities are getting better, full stop."

Rogers’ favorite commodities include the agriculture sector gold and silver , although he prefers silver to gold

"I believe in the Golden Rule, he who owns gold rules." Gerald Celente

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Silber

Corben wrote:

ich sag immer, es wird eine zeit kommen, da werden frauen in der s-bahn lieber zu einem bauern sitzen als einem bankster äh ich meine banker.

spot on.

Die Damen werden's aber schwer haben. Die Bauern fahren dann nämlich nicht S-Bahn sondern S-Klasse.

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
Silber

Ramschpapierhaendler wrote:

Das Problem ist, dass die meisten von uns höchstens die letzten 1 - 2 Jahrzehnte etwas kennen. Und da gab's nur eins: Aktien und Fonds kaufen. Wir konnten uns mit unserer Fiat-Währung teilweise mehr kaufen als wir verdient haben und können uns jetzt gar nicht vorstellen, dass alles auch gaaaanz anders ablaufen kann... :?

Ergo!

Ist halt wie mit der Inflation:

Jahrzehntelang wurde jährlich (fast)alles teurer und eine inflationäre Tendenz war das absolut Normalste der Welt.

Darum können(konnten)sich die (meisten)Leute eine deflationäre Tendenz,wie Sie zurzeit ja in vielen Wirtschaftsländern herrscht,oder ein (Aktienmarkt)Szenario wie in Japan, einfach nicht vorstellen.... :!: 8)

P.S:..das dabei immer die ewige Litanei vom ALLEINIGEN Zusammenhang zwischen "Gelddrucken und Inflation" gepredigt wird, ist wohl nur eine weitere "Vorstellungsschwäche" der Leute. :oops:

Vielleicht erweitert Dies ja etwas die "Vorstellung" ..

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/konjunktur/Geld-drucken-gegen-die...

weico

T15
Bild des Benutzers T15
Offline
Zuletzt online: 13.04.2018
Mitglied seit: 11.10.2008
Kommentare: 1'837
Silber

weico wrote:

P.S:..das dabei immer die ewige Litanei vom ALLEINIGEN Zusammenhang zwischen "Gelddrucken und Inflation" gepredigt wird, ist wohl nur eine weitere "Vorstellungsschwäche" der Leute. :oops:

Vielleicht erweitert Dies ja etwas die "Vorstellung" ..

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/konjunktur/Geld-drucken-gegen-die...

weico

das heisst? du glaubst nicht an steigende Gold und Silber preise? :roll:

Corben
Bild des Benutzers Corben
Offline
Zuletzt online: 28.08.2011
Mitglied seit: 25.05.2009
Kommentare: 172
Silber

Was die meisten Menschen nicht verstehen ist, dass die Amerikaner total überverschuldet sind und diese Schuld niemals zurückzahlen können, dank dem Zinseszins-Effekt.

Und selbst wenn man den Leuten dies schön erklärt, kommt die Antwort "Na und, wir Europäer sind ja nicht verschuldet!" Schon blöd, wir sind aber die Gläubiger! Mit Inflation oder noch besser Hyperinflation löst man das Problem der Überschuldung, denn sie löst sich in Luft auf. Nur werden die Amerikaner besser dastehen, denn sie haben jahrzentelang konsumiert und wir Europäer hart gearbeitet und werden am Ende unser Geld verlieren.

Deshalb schichten viele in Sachwerte wie Gold, Silber, Rohstoffe allgemein und Immobilien um.

Was hält man bei einer Hyperinflation wohl am besten in den Händen, eine Goldunze oder eine 1000er Note???

"I believe in the Golden Rule, he who owns gold rules." Gerald Celente

Daytrader
Bild des Benutzers Daytrader
Offline
Zuletzt online: 13.05.2010
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 154
Silber

Corben wrote:

Was hält man bei einer Hyperinflation wohl am besten in den Händen, eine Goldunze oder eine 1000er Note???

Wart doch bis die 100'000 Dollar Noten wieder im Umlauf sind, die sind sogar noch gedeckt mit unserem Gold Smile

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Silber

Hier eine etwas realistischere Darstellung des Döllis

Gruss

Zock

AnhangGröße
Image icon dollar_214.jpg106.05 KB

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Silber

Was ist der Unterschied zwischen dem Börsenanstieg jetzt und dem darauf folgenden Crash?

Der Anstieg ist psychologisch, das Inflationsgespenst wirkt. Der Crash wird aber erzwungen werden, durch Fire-Sales und Foreclosures.

Vielleicht werden wir noch Seltsames erleben: Leerstehende Häuser werden abgefackelt werden, damit sie nicht zurück auf den Markt kommen und damit ALLE anderen Häuser auch im Wert nach unten reissen. Dafür wird dann die Obdachlosigkeit zunehmen.

War in den 30ern ähnlich mit den landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Ernten wurden zum Teil vernichtet, damit die Preise gehalten werden konnten (siehe Tagi-Link von weico, wenn man 100 Äpfel nicht loswird, gehen auch 1000 nicht weg - besser des Nachbarns Ernte vernichten) Konsequenz damals: Hungersnot - erschütterndes Beispiel war der 13jährige William Troeller aus Greenpoint, Brooklin, der sich, um seiner Familie nicht mehr zur Last zu fallen, in seinem Zimmer erhängte. (aus "The Forgotten Man" von Amity Shlaes ( http://www.amazon.de/Forgotten-Man-History-Great-Depression/dp/006093642... )

.. dazu auch dieser Blogeintrag: http://prairiepundit.blogspot.com/2009/02/fdr-made-depression-worse.html

.. der im Blogeintrag erklärte Artikel selbst ist noch besser: http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2009/01/30/AR200901... er geht auf die Angst vor der Inflation 1936 ein, als die "depression within the depression" began. Also, wenn bald die *Hyperinflation* bekämpft wird, wissen wir eifrigen Studenten der Wirtschaftsgeschichte schon, was rauskommen mag.

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Silber

Bullish wrote:

Vielleicht werden wir noch Seltsames erleben: Leerstehende Häuser werden abgefackelt werden, damit sie nicht zurück auf den Markt kommen und damit ALLE anderen Häuser auch im Wert nach unten reissen.

Vermutlich die Spitze des Eisbergs.Bin ich Anfang Mai drauf gestossen.

"A bank in Texas is bulldozing four brand new homes and

twelve nearly finished homes in Victorville city,

California, about 85 miles northeast of Los Angeles.

Guaranty Bank of Austin acquired the homes in

foreclosure and is destroying them, reportedly, to

provide a "safe environment" for the neighbors."

http://www.cnbc.com/id/30580830

T15
Bild des Benutzers T15
Offline
Zuletzt online: 13.04.2018
Mitglied seit: 11.10.2008
Kommentare: 1'837
Re: HECLA Mining (Fortsetzung aus dem Goldthread)

Ramschpapierhaendler wrote:

Was meint Ihr? Wird sich Hecla nach dieser Emission wieder so gut erholen? Beim letzten Mal hatte ich das Gefühl, dass die Verwässerung sehr schnell wieder ausgeglichen wurde. Ich frage mich einzig, weshalb Hecla bei den momentanen Silberpreisen schon wieder Geld braucht :? :?:

(Aquisition?)

RPH sind wir jetzt eigentlich schulden frei mit dem unternehmen??

ich frag mich ob das sinnvoll war... den schulden wären in der infla/hyperinfla doch super Smile

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Re: HECLA Mining (Fortsetzung aus dem Goldthread)

T15 wrote:

... den schulden wären in der infla/hyperinfla doch super Smile

Wenn die Zinsen mit der Entwertung mitsteigen weniger. Die Zinsen unter der Inflation zu halten ist ein Privileg des Staates. Unternehmen und Private werden gerupft.

T15
Bild des Benutzers T15
Offline
Zuletzt online: 13.04.2018
Mitglied seit: 11.10.2008
Kommentare: 1'837
Re: HECLA Mining (Fortsetzung aus dem Goldthread)

Denne wrote:

T15 wrote:
... den schulden wären in der infla/hyperinfla doch super Smile

Wenn die Zinsen mit der Entwertung mitsteigen weniger. Die Zinsen unter der Inflation zu halten ist ein Privileg des Staates. Unternehmen und Private werden gerupft.

jasooo... darum macht es auch kein sinn sich jetzt zu verschulden um EM Silber oder Gold zu kaufen... ??

:?: :roll:

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Silber

Ramschpapierhaendler wrote:

Wenn Du tiefe Zinsen langfristig anbinden kannst, dann kann das Sinn machen (z.B. Festhypothek).

Stimmt. Aber die Schweizer sind ein Volk von Mietern. Schulden würd´ ich die nächsten Jahre meiden wie der Teufel das Weihwasser. Staat und Banken brauchen vieeeeel Geld.

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Silber

... übrigens herrlich, wie die Amis heute auf the shiny stuff einprügeln ...

MentalPoker
Bild des Benutzers MentalPoker
Offline
Zuletzt online: 17.11.2015
Mitglied seit: 24.05.2009
Kommentare: 562
Silber

Als eingefleischte Miningexperten, wie seht ihr denn heutigen Zwischenfall. Hat das negative Nachwirkungen oder kommt die wieder..?

Kenne das Unternehmen null und nix, nur das es sehr eng mit Silberpreis arbeitet..

+350 % im Spiel - meld Dich unter PN

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Silber

Denne wrote:

Bullish wrote:
Vielleicht werden wir noch Seltsames erleben: Leerstehende Häuser werden abgefackelt werden, damit sie nicht zurück auf den Markt kommen und damit ALLE anderen Häuser auch im Wert nach unten reissen.

Vermutlich die Spitze des Eisbergs.Bin ich Anfang Mai drauf gestossen.

"A bank in Texas is bulldozing four brand new homes and

twelve nearly finished homes in Victorville city,

California, about 85 miles northeast of Los Angeles.

Guaranty Bank of Austin acquired the homes in

foreclosure and is destroying them, reportedly, to

provide a "safe environment" for the neighbors."

http://www.cnbc.com/id/30580830

Schon eine Runde weiter:

http://www.telegraph.co.uk/finance/financetopics/financialcrisis/5516536... (Silberthread ist eigentlich der falsche Thread, deshalb sorry)

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Silber

Ich sag' einmal mehr: CAT

oozoo
Bild des Benutzers oozoo
Offline
Zuletzt online: 05.11.2009
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 497
Silber

ich bin bei 15,95 flat gegangen - gutes Timing *sich selbst auf die Schulter klopf*

Seiten