smallcap report, börsenbrief u.a.

4 Kommentare / 0 neu
13.03.2007 10:32
#1
Bild des Benutzers lil fish big mouth
Offline
Kommentare: 5
smallcap report, börsenbrief u.a.

hallo allerseits

mich würde interessieren was ihr so von den diversen börsenbriefen haltet?

gibt es gute und schlechte? oder ist das alles nur pusher zeugs?

im speziellen was halte ihr z.b. von diesem:

http://www.global-smallcap-report.com/

bin den jetzt schon einige zeit am lesen und er macht mir eigentlich einen recht seriösen eindruck... aber eben das kann ja auch täuschen... :?

Aufklappen
14.03.2007 07:31
Bild des Benutzers lil fish big mouth
Offline
Kommentare: 5
smallcap report, börsenbrief u.a.

danke! so in etwa dachte ich mir das, ich kaufe eigentlich auch nicht auf empfehlungen dieser börsenbriefe aber interessante titel nehme ich dann schon mal in meine watchlist auf..

13.03.2007 23:21
Bild des Benutzers Rochefort
Offline
Kommentare: 706
smallcap report, börsenbrief u.a.

Publikationen sämtlicher Art, seien das Börsenbriefe, Finanzzeitschriften oder -Zeitungen, Bankenstudien, etc. sind meiner Meinung nach vor allem dergestallt interessant, dass sie einen Titel in den Fokus rücken können, den man nicht kennt oder eben nicht auf der Watch-list hat; die eine oder andere Entdeckung kann da schon dabei sein.

Allerdings muss man dann schon selber prüfen, wie es mit dem Unternehmen und seiner Bilanz aussieht, um sich eine eigenes Bild der Verhätnisse zu machen: ein blindes Vetrauen, selbst in eine noch so renommierte Publikation, ist immer gefährlich.

Der Investmententscheid gewinnt ja auch an Stärke, wenn er auf eigenen Analysen und eigener Überzeugung beruht.

13.03.2007 15:08
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Re: smallcap report, börsenbrief u.a.

lil fish big mouth wrote:

hallo allerseits

mich würde interessieren was ihr so von den diversen börsenbriefen haltet?

gibt es gute und schlechte? oder ist das alles nur pusher zeugs?

im speziellen was halte ihr z.b. von diesem:

http://www.global-smallcap-report.com/

bin den jetzt schon einige zeit am lesen und er macht mir eigentlich einen recht seriösen eindruck... aber eben das kann ja auch täuschen... :?

Meine Meinung:

Es ist wie mit den Ratings. Die Empfehlungen werden erst bekannt gegeben, wenn die Herausgeber sich selber schon so positioniert haben (auf steigende oder fallende Kurse).

Je renommierter der Herausgeber ist, desto wahrscheinlicher ist der Einfluss. Wenn genügend viele den Börsenbrief lesen und befolgen, um so wahrscheinlicher trifft die Prognose zu.

Ähnlich verhält es sich mit den Chartisten. Viele setzten auf Charts. Je mehr dies tun und danach handeln, desto wahrscheinlicher tritt das interpretierte Szenario ein, da ja viele bei den Signalen kaufen oder verkaufen.

Ich investiere nur in Firmen, die ich kenne und schon lange beobachtet habe. Kennen heisst: nicht nur wissen, was sie produzieren, sondern auch, welche Einflüsse (Zinsen, Öl, Katastrophen, Klima, etc.) einen Einfluss sie haben. Der Titel sollte auch in einem breiten Markt gehandelt werden.

(Wenn ein Grossteil der Aktien in fester Hand ist und dem Markt nicht zur Verfügung steht, spricht man von einem engen Markt)

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin