Staatsgarantie

4 Kommentare / 0 neu
24.08.2011 11:39
#1
Bild des Benutzers stones.
Offline
Kommentare: 207
Staatsgarantie

Bis jetzt dachte ich immer, mein Geld sei bei den Kantonalbanken sicher und bis CHF 100'000.-- bestehe eine Staatsgarantie. Jetzt habe ich im Internet eine Liste gefunden die besagt, dass die Waadtländer Kantonalbank gar keine Staatsgarantie hat, die Genfer Kantonalbank nur eine beschränkte, und dass die Berner Kantonalbank ab Ende 2012 keine Staatsgarantie mehr hat. Wie sieht das bei anderen Banken, UBS etc. aus?

Wie kommt es, dass nicht alle Kantonalbanken den gleichen Status haben?

Aufklappen

Cheers

stones

24.08.2011 13:03
Bild des Benutzers PnF market student
Offline
Kommentare: 214
KBs

Einlegerschutz und Staatsgarantie sind auseinander zu halten, sind zwei paar Schuhe...

Für die Verbindlichkeiten der meisten Kantonalbanken haftet der jeweilige Kanton.

http://www.kantonalbank.ch/d/gruppe/markt/staatsgarantie.php

24.08.2011 11:54
Bild des Benutzers Murthag
Offline
Kommentare: 109
Staatsgarantie

Hallo Stones

Ich vermute, dass du Staatsgarantie mit Einlegerschutz verwechselst.

Im Konkurs einer Bank oder eines Effektenhändlers werden die Einlagen bis zur Höhe von maximal CHF 100‘000 pro Kunde privilegiert behandelt.

zusätzlich zur 3a-Vorsorge:

Einlagen bei Bank- und Freizügigkeitsstiftungen sind gesondert und zusätzlich zu den übrigen Bankeinlagen bis zu einem Höchstbetrag von CHF 100‘000 privilegiert. Sie werden hingegen nicht zusätzlich von der Einlagensicherung erfasst und es erfolgt auch keine sofortige Auszahlung ausserhalb des Kollokationsverfahrens.

Falls du also mehr als CHF 100'000.00 bei einer Bank hast und du dich um die Sicherheit sorgst, ist es empfehlenswert das Geld auf verschiedene Banken zu verteilen.

24.08.2011 11:52
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727
Staatsgarantie

Weil nicht alle Kantonalbankern zusammengehören!!! Das sind alles seperate Firmen!!!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!