Stoploss-Limiten

11 Kommentare / 0 neu
30.10.2006 21:40
#1
Bild des Benutzers Heinz.
Offline
Kommentare: 22
Stoploss-Limiten

Stoploss-Limiten sind momentan sicher sinnvoll. Wir haben Allzeithöchststände. Eine Korrektur steht bevor. Stoploss-Limiten sollte man ja in der Regel 7 bis 10% unter dem heutigen aktuellen Kurs ansetzen.

Nun meine Frage. Es ist eine Simulation. Was würde passieren mit meinen gesetzten Stoploss-Limiten bei einem riesigen Börsencrash, wo über Nacht Terrorattacken (z.B. auf das weisse Haus, Wall-Street, etc) stattgefunden hätten. Die Börse eröffnet mit Kursen minus 20%! Was passiert mit meinen Stoploss-Limiten? 1) Werden diese ausgeübt? 2) Wenn ja zu welchem Kurs ? Sollten diese nicht ausgeführt werden können, so hätte die Limitensetzung nichts genützt!

Wer kann mir Bescheid geben? Besten Dank im voraus für die Antwort.

Heinz

Aufklappen
08.11.2006 21:59
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Stoploss-Limiten

@Heinz...übrigens wenn du glücklicher Besitzer des Stocks Magazin bist...es hätte da einen 2-Seitigen Artikel nur über StopLoss...usw...und deren Kosten bei verschiedenen Anbietern...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

02.11.2006 18:42
Bild des Benutzers Heinz.
Offline
Kommentare: 22
Stoploss-Limiten

Vielen Dank an mexx, fritz und Vontobel für die detaillierten Antworten.

Gruss Heinz

02.11.2006 15:49
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Stoploss-Limiten

Ja, doch, das verstehe ich, das habe ich ja selber so geschrieben.

Wir haben hier nur etwas aneinander vorbei geredet.

Also schliessen wir das ab, es ist alles klar.

Gruss

fritz

02.11.2006 08:42
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Stoploss-Limiten

fritz wrote:

Wir verstehen uns wohl immer noch nicht richtig, ich weiss schon, dass ich mit Optionen Verluste absichern kann.

Aber die Frage war ungefähr so:

Gibt es eine Möglichkeit, festzulegen, zu genau welchem Preis (unter dem aktuellen), meine Aktien verkauft werden, wie oben gesehen, ist es ja mit Stop Loss nicht möglich?

Gruss

fritz

Doch doch, wie oben bereits gesagt gibt es den normalen Stop Loss und den limitierten Stop Loss.

Bsp.

Du besitzt 100 Nestlé Aktien.

Du gibst nun einen normalen Stop Loss bei CHF 415 ein.

Nehmen wir an die Aktie fällt auf 415, dann wird das System sofort einen Bestens Auftrag ins Händlersystem geben und deine Aktien werden sofort zum nächstbesten Kurs verkauft. Der kann bei 415 liegen, kann aber auch darunter liegen bzw leicht darüber. Halt einfach der nächtbezahlte Kurs.

Wenn du einen Limitierten Stop Loss eingiebst, musst du zuest einmal die Limite eingeben, bei dem der Auftrag ins System soll.

Z.B Lim. STL zu 415. Dann musst du noch zusätzlich die Verkaufslimite eingeben bei dem du bereit bist deine Nesn zu verkaufen.

z.B bei 415.50.

Nun läuft es so. Sollte NESN 415 berühren, wird sofort ein limitierter Verkaufsauftrag zu 415.50 ins System geliefert.

Bei einem angenommenen Crash nützt es nicht viel wenn die Aktie gleich bei 380 eröffnet.

Limitierte Stop Loss, können dir keinen Verkauf zu deinem Limit garantieren. Sie garantieren nur, dass die Aktie min zu diesem Preis veräussert, ansonsten behalten, wird.

Kommst du draus?

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

02.11.2006 00:40
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Stoploss-Limiten

Wir verstehen uns wohl immer noch nicht richtig, ich weiss schon, dass ich mit Optionen Verluste absichern kann.

Aber die Frage war ungefähr so:

Gibt es eine Möglichkeit, festzulegen, zu genau welchem Preis (unter dem aktuellen), meine Aktien verkauft werden, wie oben gesehen, ist es ja mit Stop Loss nicht möglich?

Gruss

fritz

01.11.2006 20:15
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Stoploss-Limiten

fritz wrote:

Hallo Phil

Nur um sicher zu gehen, wovon Du redest:

Mit den Puts redest Du von Optionen und nicht von einer Möglichkeit, um die Aktien abzusichern (die Du schon besitzt), sehe ich das richtig?

Gruss

fritz

Doch. Mit Puts kannst du bereits bestehende Aktienpositionen absichern oder du kaufst dir PUTS von anderen Aktien oder Indices und holst mit deren Gewinne die Verluste auf, welche du mit deinen bestehenden Positionen einholst.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

01.11.2006 11:40
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Stoploss-Limiten

Hallo Phil

Nur um sicher zu gehen, wovon Du redest:

Mit den Puts redest Du von Optionen und nicht von einer Möglichkeit, um die Aktien abzusichern (die Du schon besitzt), sehe ich das richtig?

Gruss

fritz

01.11.2006 00:48
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Stoploss-Limiten

@ Heinz, was Fritz sagt ist volkommen richtig...

Gegen solche Ereignisse kannst du dich nur mittels Put absichern. Stop Loss Limiten nehmen dir einfach die Arbeit beim Verkauf deiner Aktien ab, aber eben, ob du sie auch zum richtigen Kurs verkaufen kannst, das ist die Frage.

Bei Extremereingissen wirst du ohne Puts, so oder so ein Problem haben.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

31.10.2006 00:07
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Stoploss-Limiten

Hallo Heinz

Bei meinen beiden Banken, CS und Swissquote, gibt es zwei verschiedene Arten von Stop Loss:

1. Stop Loss Trigger: Sobald der Kurs diese Grenze erreicht, wird der Auftrag zu einem normalen Bestens- oder Market-Auftrag.

Das heisst in deinem Beispiel:

Wenn Du den Stopp Loss nachts eingegeben hast, wird der Auftrag am Morgen bei Eröffnung bestens ausgeführt, das heisst mit dem Risiko, dass der Eröffnungskurs deutlich tiefer ist, als am Vortag.

2.Stop Loss Limite: Sobald der Kurs diese Grenze erreicht, wird der Auftrag zu einem Limite-Auftrag (den Wert dazu kannst Du auch wählen, muss nicht der gleiche Wert sein wie der Stop Loss).

Das heisst in deinem Beispiel:

Der Auftrag wird nur ausgeführt, wenn der aktuelle Kurs über oder gleich deiner Limite ist. Es kann also sein, dass der Kurs schon deutlich unter deinen Stop Loss und deiner Limite gesunken ist, der Auftrag aber nicht ausgeführt wurde.

Es hat also beides seine Vor- und Nachteile. Ich benutze meistens Stop Loss Trigger, ausser bei Aktien, die sehr wenig gehandelt werden.

30.10.2006 22:32
Bild des Benutzers mexx
Offline
Kommentare: 11
Stoploss-Limiten

HalloHeinz SL einer Aktie oder Derivats sind ja nicht garantiert und werden in Extremfällen zu weitaus tieferen Kursen verkauft. Beim Forex Handel gibst "garantierte SL",aber ob diese in Extremsituationen gehalten werden können?