Von wo kommt das neue Kapital bei Zwangsverkäufen

3 Kommentare / 0 neu
22.11.2008 21:25
#1
Bild des Benutzers zonker
Offline
Kommentare: 174
Von wo kommt das neue Kapital bei Zwangsverkäufen

Ich stelle mir seit einiger Zeit die Frage von wo eigentlich das neue Kapital der Käufer kommt, wenn die (Hedge, Mutual) Funds enorme Zwangsverkäufe tätigen müssen.

Klar sind da einige (Day) Traders die kurzfristig frisches Kapital einschiessen, aber die wirklich neuen Käufer müssen doch irgendwelche Institutionelle sein - die grosse Frage : wer sind diese Leute ?!

Aufklappen
23.11.2008 00:36
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Von wo kommt das neue Kapital bei Zwangsverkäufen

Es dürften in erster Linie die FED-Banken sein, die die Krise schlussendlich lanciert haben und nun billig Konkurrenten aufkaufen bzw. Konkurrenz aus dem Weg räumen.

Allerdings hat das grosse Bankensterben noch nicht begonnen. Bis und mit letzten Freitag sind bisher erst 22 Banken in den USA in Konkurs gegangen.

22.11.2008 21:38
Bild des Benutzers Azrael
Offline
Kommentare: 5133
Von wo kommt das neue Kapital bei Zwangsverkäufen

gute frage, nicht alle marktteilnehmer hoffen jeden tag auf einen rebound. nebst einige grossen, die einen zwangsanteil an der börse halten müssen weil in den statuten festgehalten (z.b. pk's) gibt es auch viele grosse anleger die seit 1.5 oder 2 monaten das ganze vermögen in cash halten.

das aktuelle zinsniveau macht die investition zinsinstrumente absolut unattraktiv - unter 2, 3 monaten in der schweiz kannst du bei einigen banken sogar drauflegen! so habe ich mitgekriegt, dass die berner kb negative festgeldzinsen auf 1, 2 monate anbietet... klar schliesst da niemand ab.

dieses geld wartet - so lange aber kein deutlicher lichtstreifen am himmel erkennbar ist, wird dieses, ev. für spätere investitionen, benötigte geld den weg nicht in den markt finden.

sollte sich nicht bis mitte dezember eine erholung einstellen rechne ich sogar mit weiteren zwangsverkäufen - grund sind die jahresberichte der pk's und der fonds welche per stichtag 31.12. gemacht werden. in diesem zusammenhang wird es weitere fondsfusionen geben und pk's die ihren versicherten rechenschaft ablegen müssen...

es ist eine verzwickte situation, denn manch einer ist sogar bereit sein geld ohne zins an einem "sicheren" ort zu deponieren um dieses nicht bei maroden banken oder am aktienmarkt investieren zu müssen - in der aktuellen situation geht sicherheit deutlich vor risiko.

eine panikartige welle, eben eine rally, wird dann erfolgen, wenn ein mehr oder weniger vernünftiger, fundamentaler grund für einen upmove vorliegt. seien dies riesige stimulationspakete, seien dies neue machthaber mit guten aussichten, seien dies eine markante verbesserung der wirtschaftsindikatoren - wenn dann die medien am gleichen strick ziehen und die börse eine, oder gar 2 wochen keine neuen lower lows, sonder higher highs schreibt - dann, ja dann wird jedem klar dass er wieder mitreiten will... bis dahin ists aber noch ein langer weg.

WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!