Welche Obligation?

31 Kommentare / 0 neu
21.12.2007 12:15
#1
Bild des Benutzers Don Wildi
Offline
Kommentare: 111
Welche Obligation?

Hallo zusammen?!

Auf was muss ich speziell achten, wenn ich z.B. eine möglichst lohnende Geldanlage von ca. 5'000 CHF für ca. 3 Jahre in Obligationen machen will?

Was haltet ihr z.B von einer Oblig. in AUD, Valor 3497126 ??

Danke euch bereits im Voraus für die Bemühungen mich darüber aufzuklären Smile

beste Grüsse, Don Wildi

Aufklappen
21.03.2011 20:41
Bild des Benutzers ecoego.
Offline
Kommentare: 466
update - siehe obige post

Austrian Airlines - keine news gefunden - auf ueber 100 darum einkassiert. Man kann auch stehen lassen, reingehen wer will. Gibt immer noch 5,75 % Zins auf pari. Fuer CHF nicht schlecht und der Laden gehoert jetzt der Lufthansa.

Citigroup - reverse split, mini Dividende - mehr kosmetische Operation aber kann dem Kurs gut tun da wieder salonfaehig fuer funds, institutionals ecetera (ich weiss, gehoert nicht in diesen thread aber da mal schon angefangen oben. Promise, werd nicht weiter suendigen).

http://www.bloomberg.com/news/2011-03-21/citigroup-will-reinstate-divide...

bye

NB: die anderen beiden Oblis soweit so gut, keine grossen Bockspruenge. Zinslis OK. Und wie immer natuerlich keine Empfehlung, ohne Gewaehr.

Pers Meinung, e & o moeglich

12.12.2010 22:23
Bild des Benutzers ecoego.
Offline
Kommentare: 466
CHF cash rumliegen?

Aktiengewinn mitgenommen? Etwas Gold verkauft (god forbid – nur ein ganz klein Bischen...)oder einfach nur verdient: Wohin damit?

Mittelfristig in Oblis parkieren mit etwas erhoetem Risiko und Return (aber auch ohne Verrechnungssteuer fuer die offshore- oder sonstigen Steueringenieure hier):

Austrian Airlines, immerweahrende Anlage aber moeglich, wird zurueckbezahlt durch neuen Besitzer, Lufthansa, da Geld billiger zu haben. Wenn nicht, dann einfach weiter laufenlassen, nettes zinslipicken, im Moment ueber 6 % (5,75 % auf Kurs 95)

http://anleihen.onvista.de/snapshot.html?ID_INSTRUMENT=225260&SEARCH_VAL...

AIG, wer denkt die gehn nicht mehr unter und bezahlen zurueck, wie jetzt gerade dem Uncle Sam, dann kann man da ueber 5 % einlocken bei gegenwaertig Kurs 90.

http://anleihen.onvista.de/snapshot.html?ID_INSTRUMENT=16461144&SEARCH_V...

B of A, auch so einer. Wer denkt die werden die verluderten, nicht bedienten Mortgagepapiere von der uebernommenen Countrywide doch noch rechtmaessig unterzeichnen koennen, foreclosures weitergehen, also tempest in the tea pot, und sonst sich durchwursteln, mit gratis Geld vom Fed, da gibts im Moment immerhin 3,3 % zu holen, was fuer CHF nicht so schlecht fuer faellig im 2014.

http://anleihen.onvista.de/snapshot.html?ID_INSTRUMENT=10947827&SEARCH_V...

http://www.bloomberg.com/news/2010-11-30/bofa-mortgage-morass-deepens-af...

http://consumerist.com/2010/12/bank-of-america-thaws-foreclosure-freeze....

Und eigentlich gegen meine innerste Ueberzeugung aber da auch etwas fluessig US $ im Moment: Warum nicht etwas Aktien Citicorp? Die sind unter 5 $ zu haben und man sagt die werden wieder eine respektable Bank und nach einem gewissen Kurs muessen gewisse Fonds, Pensionen und sonstige Institutionelle aufstocken was dann einen gewissen boost erwarten lassen sollte.

http://www.bloomberg.com/apps/quote?ticker=C:US

All above natuerlich wie immer auf eigen Gedeih & Verderb, mit absolut keinem Gewaehr, wie ganz sporadisch, nur so meine eigenen Ueberlegungen und kuerzlichen Um- und Anlagen im public breitgeschlagen. Comments always welcome.

bye

Pers Meinung, e & o moeglich

09.07.2008 12:31
Bild des Benutzers surferzh
Offline
Kommentare: 10
Welche Obligation?

Gibt es irgendwo auch eine Online-Chart bei dem man die aktuellen Zinsen plus historischen Zinsen sehen kann?

04.07.2008 17:07
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Welche Obligation?

Das dache ich mir schon. Ich wollte nur aufzeigen, dass die Inflation gegen Dich läuft.

Wohl dem, der 1979 30 jährige T-Bonds mit 13% Rendite gekauft hat und sie nächstes Jahr einlöst Wink

04.07.2008 13:51
Bild des Benutzers Coris
Offline
Kommentare: 395
Welche Obligation?

Okay, vielen Dank! Derart prozyklisch will ich dann auch nicht investieren.

«Prognosen sind besonders schwierig, wenn sie die Zukunft betreffen.» - Karl Valentin

04.07.2008 12:11
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Welche Obligation?

tradingvalue wrote:

@Coris: Richtig, aber woran erkennst du, dass die Inflation das Top erreicht hat?

Das erkennt man natürlich nicht auf Anhieb. Aber so ganz grob lässt sich die Richtung abschätzen:

Uns interessiert die orange Kurve:

Zinsen steigen und fallen in Zyklen von etwa 50 Jahren. Das letzte Tief vor 2005 war 1954.

Derzeit sind wir wieder auf dem Weg nach oben und können mal ganz grob schätzen, dass die Inflation etwa um 2030 wieder einen Höhepunkt erreicht haben dürfte.

Bis dahin macht es wenig Sinn, in Oblis zu investieren.

04.07.2008 11:24
Bild des Benutzers tradingvalue
Offline
Kommentare: 539
Welche Obligation?

@corris: Bin mit der einverstanden - auf der Basis kurzfristiger Prognosen. Zudem steigende Leitzinssätze im Euro-Raum.

Jedoch würde ich dann trotzdem eher auf Anleihen mit kurzer LZ setzen, da sich danach eine über-pari-Anleihe im Kurs "mindert" (ausser Du hältst bis LZ-Ende, dann spielt das keine Rolle).

04.07.2008 11:03
Bild des Benutzers Coris
Offline
Kommentare: 395
Welche Obligation?

Die Rohölpreise sind für mich Frühindikatoren. Es scheint kurz- und mittelfristig (also in Wochen und Monaten gemessen) zu viel Spekulation drin. Sollte der Barrelpreis noch gegen 200 gehen (über 150) wäre dies für mich ein Einstiegszeitpunkt, denn ein Platzen der Spekulationsblase ist dann absehbar und, verzögert, dann auch ein Abmindern der Inflation.

Allerdings habe ich noch nie Obligationen gehalten. Weiss einfach, dass man im 2000 damit gut gefahren ist.

«Prognosen sind besonders schwierig, wenn sie die Zukunft betreffen.» - Karl Valentin

04.07.2008 10:54
Bild des Benutzers tradingvalue
Offline
Kommentare: 539
Welche Obligation?

@Coris: Richtig, aber woran erkennst du, dass die Inflation das Top erreicht hat? Natürlich gilt dies für nicht-inflations-adjustierte oder häufige variable..

04.07.2008 10:48
Bild des Benutzers Coris
Offline
Kommentare: 395
Welche Obligation?

Obligationen könnten eine interessante Anlage sein, wenn die Inflation ihren Höhepunkt erreicht. Wer denkt von euch an ein Investment in dieser Richtung? Welche Obligationen sind in?

«Prognosen sind besonders schwierig, wenn sie die Zukunft betreffen.» - Karl Valentin

31.12.2007 16:15
Bild des Benutzers X
X
Offline
Kommentare: 957
Welche Obligation?

natürlich berücksichtigt jeder, der halbwegs ein wissen über oblis hat den kurs. galt auch nicht zur belehrung sondern zur vollständigkeit. Smile gerade bei frw-oblis mit hohem zins (und damit verbundenem rating) können aber auch schon mal kurse von 112 oder 88 auftreten.

soo...allne en guete rutsch und nöd z'wild astosse! 8)

take it easy, but take it!

31.12.2007 16:09
Bild des Benutzers technischer
Offline
Kommentare: 365
Welche Obligation?

X, danke für die Info. Da hast du natürlich zu 150% recht. Aber ich ging schon davon aus das der Obli-Kurs mitberücksichtigt ist. Wobei die meisten genannten Kurse sind nicht sooo weit von 100% entfernt bewegen.

31.12.2007 13:49
Bild des Benutzers X
X
Offline
Kommentare: 957
Welche Obligation?

neben dem zinssatz ist es natürlich sehr entscheidend, ob die obligation über oder under pari gekauft wird. deshalb sollte man nie einfach eine obli-liste nach dem höchsten zinssatz in der gewünschten währung durchsehen, sondern die einzelnen anleihen etwas genauer betrachten.

entscheidend ist ja die rendite auf verfall

........................(Rückzahlungskurs-Ausgabekurs)

= Zinssatz + --------------------------------------------

........................................Restlaufzeit

......... ------------------------------------------------------------------- x 100

........................ (Rückzahlungskurs + Ausgabekurs)

........................ ---------------------------------------------

.................................................2

z.b. bei einer obli Kaufkurs 102%, Laufzeit 5Jahre und Zins 5%, rückzahlung zu 100%

...............100 - 102

.......5 + ------------------

.....................5

= ---------------------------- x 100 = 4.55 %

...............102 + 100

............... --------------

........................2

in einigen fällen können oblis, welche auf den ersten blick sehr attraktiv aussehen effektiv nicht so interessant sein...

sorry wegen den punkten...hat mir mit einem abstand irgendwie die formel verzogen :shock:

take it easy, but take it!

30.12.2007 16:46
Bild des Benutzers selekta
Offline
Kommentare: 630
Welche Obligation?

stimmt! Das wären natürlich wichtige infos. habe mal im netz gesucht, aber nur die kapitalströme 1. quartal 07 gefunden =>http://www.bis.org/publ/qtrpdf/r_qt0709ger_e.pdf

allerdings nehme ich schon an, dass immernoch einiges an beständen vorhanden ist, denn die zinsdifferenz z.b. jpy/nzd beträgt gute 7% und auch die volatilität hat sich wieder ein wenig gelegt( was mmn aber nur von kurzer dauer sein wird).

aber um doch noch einen positiven input zu dem eigentlichen thema dieses threads zu geben: wenn schon carrytrades, warum nicht chf/isk? island hat "gratisenergie", heutzutage zwar noch ein klares handelsbilanzdefizit, doch denkt man ein paar jahre voraus, dann wird einem klar, dass island für energieaufwändige produktion bald ein topstandort sein wird. Zu alldem kommt noch hinzu, dass islad eine einzigartige feriendestination ist, sollte der kronur also abstürzen, kann man mit dem investierten geld zumindest noch in die ferien gehen. Lol Einziger wehmutstropfen: der isk ist real massiv überbewertet (siehe u.a. big mac index). Aber sicher ein gedanke wert.

greetings

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

29.12.2007 18:13
Bild des Benutzers technischer
Offline
Kommentare: 365
Welche Obligation?

selekta

Deine Aussage stimmt natürlich voll und ganz. Mit diesem Effekt werden Währungen künstlich aufgewertet.

Aber auf welcher Seite steht geschrieben das der NZD und das GBP dadurch noch aufgewertet sind?

Es gibt Länder mit höheren Zinsen - ergo sind dort die Gefahren höher.

Sowohl das GBP wie auch der NZD haben zu ihren höchstständen schon recht stark korrigiert und sind über 5 Jahre gesehen nicht hoch bewertet (im Gegensatz z.B. der AUD).

Aber mit der Gefahr der Immokrise in England gebe ich dir recht. Das ist natürlich ein latentes Risiko, welches das Vertrauen in das GBP massiv schwächen kann.

29.12.2007 17:26
Bild des Benutzers selekta
Offline
Kommentare: 630
Welche Obligation?

Dazu auch sehr interessant:

Quote:

Sind Carry Trades der Grund für die Frankenschwäche, oder gibt es andere, fundamentale Gründe?

Die Schweiz ist zwar längst nicht mehr so wettbewerbsfähig wie in der Vergangenheit. Wer in einem Schweizer Hotel übernachtet oder eine Schweizer Fluggesellschaft benutzt, kann sich davon überzeugen. Das Preisniveau in der Schweiz ist im Vergleich mit dem Rest der Welt absurd hoch. Viele Schweizer scheinen zu glauben, dass sie sich nicht über Konkurrenz sorgen müssen. Sie müssen aufwachen. In Asien ist der Service extrem hoch, trotzdem sind die Preise viel tiefer. Die Schweizer Finanzindustrie scheint zu verkennen, dass Singapur, Hongkong und Dubai ernsthafte Konkurrenten sind, die Geld aus Europa anziehen. Die hohen Preise in der Schweiz und eine gewisse Arroganz, die dem Land leider anhaftet, verstärken diesen Trend. Der Hauptgrund für die Frankenschwäche sind jedoch die Carry Trades. Der Yen und der Franken wurden dadurch künstlich tief gehalten. Carry Trades, die Verschuldung in einer tiefverzinslichen zur Investition in eine hochverzinsliche Währung, werden eines Tages umkehren. Ich weiss nicht wann, aber sie werden, und in der Folge werden Yen und Franken stark steigen.

Und der Dollar? Ihn haben Sie bislang kritisch beurteilt. In welcher Währung legen sie das Geld aus dem Verkauf Ihres Hauses an?

Ich lasse das Geld aus dem Hausverkauf vorläufig im Dollar. Ich bin zwar pessimistisch für die US-Währung, erwarte kurzfristig aber ein Rally. Die ganze Welt beurteilt den Dollar kritisch, und in einem solchen Umfeld ist eine vorübergehende Erholung nichts Aussergewöhnliches. Sie kann einen Monat, ein Quartal oder ein Jahr dauern – wer weiss. Wenn so viele Leute auf einer Seite eines Handels stehen, geht es nach meiner Erfahrung für eine gewisse Zeit in die andere Richtung.

Interview: Thomas Wyss

quelle: fuw vom 29.12

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

29.12.2007 17:21
Bild des Benutzers selekta
Offline
Kommentare: 630
Welche Obligation?

Quote:

Mir gefallen da das GBP oder der NZD besser. Zudem sind diese Währungen doch recht stabil.

muss zu dieser aussage meinen senf dazugeben: meiner meinung nach ist diese aussage um 180° daneben. Das gbp und der nzd sind beides klassische carrytrade- währungen. Das bedeutet, dass die währung genau solange weiter aufgewertet wird, wie NEUE carrytrades vollzogen werden. Durch den effekt der weiteren aufwertung durch neue carrytrades wird der natürliche ausgleichseffekt der ungedeckten zinsparität ausser kraft gesetzt wodurch sich eine massive überbewertung des hochzinslandes und eine unterbewertung des niedrigzinslades (jpy) ergibt. (siehe z.b.

Sobald dieser zyklus aber durch irgendein ereignis unterbrochen oder gestört wird, sei das ein sinken der zinsdifferenz oder liquiditätsprobleme der carry trader wollen plötzlich ganz viele zu einer ziemlich kleinen türe rausrennen. Dann kann es gut sein, dass der nzd oder das pfund in ein paar wochen 25-30% verlieren. Ob du dich dann immer noch so über deine 7% zins freust, wage ich zu bezweifeln.

Und noch spezifisch zum gbp: Für mich zusammen mit dem euro eine der "überbewertesten" währungen überhaupt. Sobald die Immobilienpreise an schwung verlieren sollten, gibt es für die BoE keinen grund mehr die zinsen auf der heutigen höhe zu belassen, was eine kettenreaktion wie oben beschrieben auslöst.

Fazit: NZD und GBP sind nicht besonders attraktiv und erst recht nicht stabil!

Greetings

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

29.12.2007 14:25
Bild des Benutzers Don Wildi
Offline
Kommentare: 111
Welche Obligation?

Die Obligation ist im Australischen Dollar!

Was hälst du vom Neuseeländischen Dollar?!

29.12.2007 13:32
Bild des Benutzers technischer
Offline
Kommentare: 365
Welche Obligation?

Ich habe nur ganz kurz gesucht. Habe aber unter dieser Nummer nichts gefunden. Werde nochmal schauen wenn ich mehr Zeit habe.

Was für eine Währung ist das den?

29.12.2007 07:51
Bild des Benutzers Don Wildi
Offline
Kommentare: 111
Welche Obligation?

technischer wrote:

Hast du noch ein Symbol für diese Obligation oder andere Daten. Ich finde 12 EIB's aber keine mit 7%.

Wo hast du die den gefunden?

Gefunden habe ich ihn auf Swissqutoe

Die Isin-Nr. lautet XS0281740554 / Laufzeit ist bis 18.01.2012

Ich hoffe dir reichen diese Angaben!?

mfg Don Wildi

29.12.2007 01:59
Bild des Benutzers technischer
Offline
Kommentare: 365
Welche Obligation?

Hast du noch ein Symbol für diese Obligation oder andere Daten. Ich finde 12 EIB's aber keine mit 7%.

Wo hast du die den gefunden?

28.12.2007 19:38
Bild des Benutzers Don Wildi
Offline
Kommentare: 111
Welche Obligation?

technischer wrote:

Tja, ich würde eine Obligation in einer Fremdwährung suchen, da im Ausland die Zinsen höher sind. Da würde ich persönlich auf eine Währung schauen die sich in der Vergangenheit ziemlich konstant zum CHF verhalten hat. Somit stehen die Chancen dann nicht schlecht eine anständige Rendite zu erzielen.

Ich schaue jeweils auf Swissquote nach wenn ich mir eine Obligation gönnen will.

CHF Obligationen sind meistens mit einem relativ tiefen Coupon ausgestattet.

Und auch bei Obligationen gibt es natürlich Zocker-Titel... Bei denen du auf den Turnaround der Firma wetten kannst.

Ich finde den AUD im Moment etwas ungünstig bewertet um dort zu investieren. Mir gefallen da das GBP oder der NZD besser. Zudem sind diese Währungen doch recht stabil.

Immer wieder ein Thema sind halt auch der USD, der ZAR und TRL als Anlagewährung. Alle mit sehr guter Rendite, aber dem gewissen Risiko.

Besten Dank für deine Auskunft! Smile

Was hälst du denn beispielsweise von folgender Obligation?

EUROPEAN INVESTMENT BANK 7% 18.01.2012 (EIB)

besten Dank für eure Einschätzung!

mfg Don Wildi 8)

26.12.2007 17:14
Bild des Benutzers technischer
Offline
Kommentare: 365
Welche Obligation?

Tja, ich würde eine Obligation in einer Fremdwährung suchen, da im Ausland die Zinsen höher sind. Da würde ich persönlich auf eine Währung schauen die sich in der Vergangenheit ziemlich konstant zum CHF verhalten hat. Somit stehen die Chancen dann nicht schlecht eine anständige Rendite zu erzielen.

Ich schaue jeweils auf Swissquote nach wenn ich mir eine Obligation gönnen will.

CHF Obligationen sind meistens mit einem relativ tiefen Coupon ausgestattet.

Und auch bei Obligationen gibt es natürlich Zocker-Titel... Bei denen du auf den Turnaround der Firma wetten kannst.

Ich finde den AUD im Moment etwas ungünstig bewertet um dort zu investieren. Mir gefallen da das GBP oder der NZD besser. Zudem sind diese Währungen doch recht stabil.

Immer wieder ein Thema sind halt auch der USD, der ZAR und TRL als Anlagewährung. Alle mit sehr guter Rendite, aber dem gewissen Risiko.

21.12.2007 22:04
Bild des Benutzers Don Wildi
Offline
Kommentare: 111
Welche Obligation?

Kein Problem KIM, hast mir ja trotzdem bereits weitergeholfen Smile

Falls sich jemand auskennt mit Obligationen, dann soll er sich doch bei mir melden! Biggrin

Würde mich freuene wenn mir jemand weiterhelfen könne!

Besten Dank nochmals und ein angenehmes Wochenende (ich muss leider arbeiten) 8)

21.12.2007 20:25
Bild des Benutzers KIM
KIM
Offline
Kommentare: 1772
Welche Obligation?

Da kann ich dir leider nicht weiterhelfen. :oops: Kenne mich nicht aus.

Ich rate dir, mal zu einer regionalen Kantonalbank oder ev. zu einer Raiffeisenkasse zu gehen und dich beraten lassen.

Vielleicht kennt sich ja jemand aus dem Forum aus und kann dir weiterhelfen.

Sorry.

Wünsche dir einen angenehmen Abend.

Gruss Kim

"Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft."
André Kostolany
 

21.12.2007 20:14
Bild des Benutzers Don Wildi
Offline
Kommentare: 111
Welche Obligation?

KIM wrote:

Damit du dich ganz sicher fühlen kannst! Wink

Staatsgarantie:

Viele Kantonalbanken besitzen die volle Staatsgarantie. Bei diesen haftet der jeweilige Kanton somit subsidiär für alle Verbindlichkeiten seiner Bank. Je nach kantonalen Bestimmungen entrichtet die Bank dem Kanton dafür eine finanzielle Entschädigung.

Wünsche dir einen schönen Abend.

Gruss Kim

Besten Dank für deine Erläuterung Smile

Wies sieht es dann bei der von mir erwähnten Obligation aus?!

21.12.2007 19:08
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Kommentare: 11067
Welche Obligation?

Ja aber mit Staatsgarantie bekommst du einen relativ niedrigen Jahreszins im Vergleich zu den Obligationen die nicht 100% sicher sind... wieviel eigentlich? max 3% p.a?

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

21.12.2007 18:32
Bild des Benutzers KIM
KIM
Offline
Kommentare: 1772
Welche Obligation?

Damit du dich ganz sicher fühlen kannst! Wink

Staatsgarantie:

Viele Kantonalbanken besitzen die volle Staatsgarantie. Bei diesen haftet der jeweilige Kanton somit subsidiär für alle Verbindlichkeiten seiner Bank. Je nach kantonalen Bestimmungen entrichtet die Bank dem Kanton dafür eine finanzielle Entschädigung.

Wünsche dir einen schönen Abend.

Gruss Kim

"Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft."
André Kostolany
 

21.12.2007 14:53
Bild des Benutzers Don Wildi
Offline
Kommentare: 111
Welche Obligation?

Staatsgarantie?! :shock:

21.12.2007 14:33
Bild des Benutzers KIM
KIM
Offline
Kommentare: 1772
Welche Obligation?

Wichtig wäre für mich die Staatsgarantie! Wink

"Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft."
André Kostolany