25% Regel - soll ich verkaufen

18 Kommentare / 0 neu
21.01.2008 13:15
#1
Bild des Benutzers Screamer
Offline
Kommentare: 18
25% Regel - soll ich verkaufen

Nicht nur in STOCKS kann man lesen, dass man die Aktien bei - 25% verkaufen soll. Macht das in jedem Fall Sinn?

Meine Vetropack, Industrieholding und Bucher Industries haben heute das - 25% erreicht. Ich glaube immer noch an die Aktien (2-5 Jahre) doch was ist mit dieser "Regel"? Also trotzdem verkaufen?

Danke für eure Tipps.

Aufklappen
23.01.2008 22:33
Bild des Benutzers David
Offline
Kommentare: 295
25% Regel - soll ich verkaufen

Hier gibt es ja richtig viel zu lesen und die Meinungen sind sehr geteilt; genau so soll ein Forum sein Blum 3

Da die ganze Sache eine Strategiefrage ist, wird man auch nie eine Lösung für alle finden.

Daher wünsche ich allen Strategen viel Erfolg, mit -25% oder -5% Wink

Gruess david

Gruess David

23.01.2008 19:55
Bild des Benutzers Screamer
Offline
Kommentare: 18
25% Regel - soll ich verkaufen

Es ist gerade in solchen Zeiten schwierig zu entscheiden. Vorallem wenn Aktien innert Tagesfrist 12% verlieren (Bucher Ind. am Montag) - deshalb verkaufen? Am nächsten Tag ging die Aktie wieder 10% hoch.

Mein Portfolio ist übersichtlich, aber sehr rot:

ABB minus 1.5 %

Bucher minus 26 %

Industrieholding minus 21.7 %

Kühne + Nagel minus 17 %

Vetropack minus 22.5 %

Jetzt einfach alles verkaufen und raus? Ich brauche das Geld in den nächsten 2 Jahren nicht und die Firmen sind alle gut bewertet damit der ursprüngliche Kurs wieder erreicht wird.

23.01.2008 13:22
Bild des Benutzers sunny
sunny
25% Regel - soll ich verkaufen

verlust ist eh irrelevant. relevant ist wie man die entwicklung der aktie in der zukunft sieht (so entsteht ja der aktienpreis, nicht aufgrund des aktienkurses in der vergangenheit). da aber viele die unternehmen, von denen sie aktien besitzen nicht einmal im ansatz kennen (geschweige denn den markt, die konkurrenz etc.), ist es vielleicht trotzdem sinnvoll sich solche limits zu setzten. würde bei large caps die grenze bei 10% setzten und bei small caps bei höchstens 20%.

verwunderlich ist nur, das stocks solchen stuss schreibt - naja eigentlich auch wieder nichts. die verstehen nicht sehr viel von der materie. darum wird das magazin auch nirgendwo im business gelesen oder beachtet. in der schweiz sind wichtig FuW (nützliche Infos), Handelszeitung (nicht wirklich gut, aber Interviews haben Einfluss auf Kurse) und NZZ, und dann international WSJ und FT.

23.01.2008 12:18
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
25% Regel - soll ich verkaufen

Meiner Ansicht nach spielt der Verlust "keine soooo grosse Rolle"..

Es kommt immer draufan, was man für einen Anlagehorizont hat, und wie fest man an der Firma glaubt (bzw deren Rebound).

23.01.2008 08:39
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
25% Regel - soll ich verkaufen

Was gibt es für einen Sinn ein Aktie 25% ins Minus zu laufen? Auch 10% fällt bei mir nicht unter Marktrauschen, ist für meinen Geschmack schon zuviel...entweder ist die Aktie eine Krücke oder der Einstiegspunkt war klar falsch! Ich würde lieber einmal mehr ein und aussteigen dafür aber verhindern, dass mir eine Krücke im Depot verreckt!

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

23.01.2008 04:37
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
25% Regel - soll ich verkaufen

@ LatusAdmiratio:

Das machst Du genau richtig.

Ich mache es nämlich auch so Biggrin , und habe dadurch in den letzten Tagen viel besser geschlafen, als einige andere hier im Forum.

Ich habe meine letzte Aktie (Richemont) vor zwei Wochen bei -9% verkauft, jetzt steht sie bei bei -25%, ich könnte also wieder deutlich tiefer einsteigen, mach ich aber noch nicht.

An der Seitenlinie zu stehen ist zwar langweilig, aber spart manchmal Geld und Nerven. wenigstens habe ich noch mein Silber, dem der Bernanke gestern mal wieder einen Schub nach oben verpasst hat.

Gruss

fritz

23.01.2008 00:32
Bild des Benutzers LatusAdmiratio
Offline
Kommentare: 4
25% Regel - soll ich verkaufen

Ich versuche konsequent die Verluste zu begrenzen, das heisst nicht, dass es immer genau -10% sind. Ich schaue da noch wie volatil der Titel ist. Meine Meinung ist nur, dass Stop-Loss bei -25% viel zu gross gewählt sind. Da müsste ich schon sehr stark an einen Titel glauben.

Natürlich kann es passieren, dass ein Titel mal zu früh getriggert wird. Das habe ich mir im November/Dezember auch gedacht. Im Nachhinein bin ich jetzt aber froh, dass ein grosser Teil meiner Titel (aus heutiger Sicht) zu sehr guten Kursen verkauft wurde.

Mit -25% beim SMI (nur so als Durchschnitt angenommen) hätte es dich gerade so ans Ende 2005 zurückgeworfen. Das sind ja auch nicht gerade die besten Aussichten.

Dann fragt man sich zu recht, ob man da überhaupt noch verkaufen soll. Das ist aber meiner Meinung nach falsch, denn es kann immer noch schlechter kommen.

Meine Message ist ganz simpel:

Verluste begrenzen.

Wie das geschieht und welche Verlust man hinnimmt ist jedem selber überlassen.

22.01.2008 22:55
Bild des Benutzers David
Offline
Kommentare: 295
25% Regel - soll ich verkaufen

@selekta

Bin gleicher Meinung wie du, aber es gibt eben verschiedene Strategien.

@LatusAdmiratio

So wie ich dich nun verstanden habe, machst du das immer. Hattest du noch nie Probleme bezüglich diesen 10%, wenn ich meine Depot ansehe; gehen die meisten Aktien mal unter 10% und ein paar Tage/Wochen später sind sie wieder im Plus! Da würde ich ja ewigs hinterherlaufen.

Gruess David

22.01.2008 22:05
Bild des Benutzers selekta
Offline
Kommentare: 630
25% Regel - soll ich verkaufen

...das problem bei 10% sl ist, dass du bei ziemlich volatilen titeln oftmals durch den "noise" rausgeworfen wirst und die eigentlich gewollte bewegung verpasst.

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

22.01.2008 22:00
Bild des Benutzers LatusAdmiratio
Offline
Kommentare: 4
25% Regel - soll ich verkaufen

Ich meinte natürlich, dass es am wichtigsten ist, die Verluste zu begrenzen. Somit heisst dass, dass es meiner Meinung nach wichtig ist, vor einem Kauf die Stop-Loss Limite zu definieren und gleich zu setzen. Als Beispiel habe ich -10% genannt. Wenn der Kurs darunter fällt, ist der Verlust zu realisieren, sonst läuft man Gefahr, dass man noch viel mehr verliert. Wenn der Stop-Loss erreicht wird, dann sichert man sich somit die verbleibenden 90% vor allfälligen weiteren Verlusten.

Bei steigenden Kursen wird der Stop-Loss nachgezogen. Wenn du somit einmal eine gute Nase hast, und der Kurs über die Zeit +11% steigt und du die Stop-Limite -10% unter dem neuen Kurs setzt, dann wirst du mit dieser Position garantiert keine Verluste mehr machen (Vorausgesetzt die Aktie fällt nicht im freien Fall und der Stop-Loss wird nicht viel tiefer ausgelöst). Alles was nun mehr dazukommt, ist garantierter Gewinn...

Die Gewinne kann man so gelassen laufen lassen, so lange man von der Aktie überzeugt ist!

Beim Fall von Screamer, der sich bei -25% überlegt, ob er nun doch verkaufen will, ist es meiner Meinung nach bereits viel zu spät. Ich hätte das schon lange verkauft. Wenn die benannte Aktie noch viel stärker fällt und ich von der Firma überzeugt bin, dann warte ich vorerst ab und wenn sich eine Trendwende anzeigt und die Märkte in positiver Stimmung sind, dann kaufe ich erneut zu. Wieder mit der oben beschriebenen Regel.

Ob es nun am besten ist, die Stop-Loss bei -10% oder bei -5% zu setzen, das hängt von einigen Faktoren ab, nicht zu letzt auch von der eigenen Risikobereitschaft.

22.01.2008 19:51
Bild des Benutzers David
Offline
Kommentare: 295
25% Regel - soll ich verkaufen

joswig wrote:

LatusAdmiratio meint nich bei 10% nachkaufen, sondern den STOP LOSS Kurs jeweils 10% unter dem aktuellen Kurs zu setzen.

LatusAdmiratio wrote:

Bei langfristigen Investments finde ich es besser, die Grenze im Bereich von -10% zu legen und jeweils nachzuziehen.

Ich kann das zwar fast nicht glauben, hoffe daher noch auf eine Antwort von LatusAdmiratio selbst :o

Wenn du bei -10% immer verkaufen würdest, kommst du auch auf keinen Grünen Zweig. Da müssen nur 2-3 rote Tage folgen und du bist bereits raus aus dem Spiel!

Bin gespannt... Wink

Gruess David

22.01.2008 18:25
Bild des Benutzers joswig
Offline
Kommentare: 87
25% Regel - soll ich verkaufen

Um auch noch meinen Senf dazu zu geben:

LatusAdmiratio meint nich bei 10% nachkaufen, sondern den STOP LOSS Kurs jeweils 10% unter dem aktuellen Kurs zu setzen.

22.01.2008 17:36
Bild des Benutzers David
Offline
Kommentare: 295
25% Regel - soll ich verkaufen

@LatusAdmiratio

Tolle Regel, benötig aber zusätzlich eine menge Reserven, um dies durchziehen zu können, dazu wird es immer teurer!

Machst du das auch so???

Kaufst du immer die gleiche- oder doppelte Menge nach, oder wie muss ich das verstehen?

Merci & Gruess david

Gruess David

21.01.2008 23:29
Bild des Benutzers LatusAdmiratio
Offline
Kommentare: 4
25% Regel - soll ich verkaufen

Wichtig ist in jedem Fall, die Verluste zu begrenzen.

Die Grenze bei -25% zu setzen finde ich zu gross.

Bei langfristigen Investments finde ich es besser, die Grenze im Bereich von -10% zu legen und jeweils nachzuziehen. Vor dem Kauf sollte diese Grenze jeweils für jedes Investment festgelegt werden und auch strikt beachtet werden. So schläft man ruhig, die Verluste sind begrenzt und die Gewinne laufen...

21.01.2008 13:38
Bild des Benutzers cico
Offline
Kommentare: 16
25% Regel - soll ich verkaufen

An der Boerse sollte man nur mit dem Geld anlegen das man nicht braucht oder darauf angewiesen ist.

Falls Du nicht darauf angewiesen bist,lass Deine Positionen stehen und schaue einmal die Woche was die Kurse machen.

Damit fahre ich gut seit über 30 Jahren .

Gruss Wink cico

Eine Aktie die man nicht

10 Jahre zu halten bereit ist,

darf man auch nicht 10 Minuten besitzen.

21.01.2008 13:31
Bild des Benutzers sunny
sunny
25% Regel - soll ich verkaufen

kurzfristige voraussagen sind zur zeit sehr schwierig, ja eigentlich kaum zu machen, vielleicht gibts morgen ne tachnische erholung vielleicht gehts noch weiter runter, ist kaum abzusehen.

vetropack und bucher laufen gut, ich denke in einigen jahren werden die sicher wieder so stehen, dass du mit gewinn verkaufen kannst (vielleicht gar schon 2008 - wer weiss das schon).

vielleicht ist es aber trotzdem klug zu verkaufen, da du vielleicht in einem monat oder in 3 tagen nochmals 20% billiger einkaufen könntest... wer weiss das schon.

das einzige was klar ist: die "stocks"-regel, verkaufe bei -25% ist purer blödsinn. so absolut kann man das nicht formulieren. es ist vielmehr zu beachten als einfach diese zahl.

21.01.2008 13:28
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
25% Regel - soll ich verkaufen

Ich finde, das macht keinen Sinn. Aber trotzdem: VERKAUFE, es hätte mehr Sinn gemacht, schon bei -7 bis -12% zu verkaufen.

Da Du aber eh schon zuviel verloren hast, lohnt es sich eventuell, das Risiko einzugehen, und die nächste technische Korrektur nach oben abzuwarten.

Gruss

fritz