Age check

48 Kommentare / 0 neu
21.01.2008 22:21
#1
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Age check

Hallo liebe Forümler

Mich würde interessieren wie Alt die Cash Members sind.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

27.01.2008 18:33
Bild des Benutzers Pädi
Offline
Kommentare: 1075
Age check

Bin im 33 Altersjahr. Später Geburtstag....

Richtiger Skorpion halt.

Habe mit 23 Jahren die ersten Aktien gekauft.

Waren koeranische (Kospi) habe schön Geld gemacht,

und mit einem Teil des Gewinnes ein Motorrad reingezogen.

Anschliessend noch mit 4000.-- bei Kudelski eingestiegen

und dann, dann gings runter... (2001)

Brauchte Jahre bis alle Verluste weg waren....

Hoffe jetzt, dass meine Verluste dieses Jahr in ein paar Monaten wieder weg sind.

Habe seit dem 2006 mit Optionen angefangen und da wird die Zeit zum Problem.

Der Signatur hat es die Sprache verschlagen....

26.01.2008 19:14
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Kommentare: 6131
age check

Ich bin am schwarzen Montag genau 52 geworden.

Seit genau 2 Jahren lebe ich von der Boerse. Habe aber ganz klar eine Casino-Mentalitaet.

Kurz zusammen gefasst mit 30 den ersten Lamborghini und mit 50 in Pension dank der Boerse.

Dazwischen 3 mal Pleite, Arbeitslos und 6 Jahre Opel Kadett

Ich darf sagen, dass ich dank der Boerse ein in allen Belangen aufregendes Leben gefuehrt habe und weiterhin fuehre.

Ich war mit 22 das erste Mal mit der Boerse in Beruehrung gekommen gekommen und als ich dann meinen ersten Gewinn von Fr 4000.-- innerhalb 10 Tage eingefahren habe, war ich von der Sucht befallen. Habe wahrend meiner Jugendzeit fuer Fr 300 im Monat waehrend der Sommerferien gearbeitet. 4000 ohne die Finger krumm zu machen, das hat mich einfach fasziniert.

Die Casino-Mentalitaet verlangt aber Nerven wie Drahtseile, gerade in Zeitpunkten wie diese. Ich koennte viele Geschichten erzaehlen, aber das wuerde Buecher fuehlen.

Ich fuer meine Person habe mein Vermoegen mit Stillhalter Optionen auf Ch-Titel gemacht, meistens kurz, hoher Hebel und viel Glueck.

Aber wie gesagt, ist nicht jedem gegeben solche Risiken einzugehen. Haette ich Fr 30'000.-- als Startkapital haette ich hoechstens 2 Optionen a 12'500 mit kurzer Laufzeit und hohem Hebel.

Es kennen ja alle den Spruch .......hast du kein Geld, musst du spekulieren.

Das Problem ist eigentlich nur das man nicht aufhoeren kann, aber wenn ich es koennte, waer ich nie so weit gekommen!!!!

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

26.01.2008 16:09
Bild des Benutzers technischer
Offline
Kommentare: 365
Age check

Ist halt ein Frage als was man die Börse betrachtet... Gebe da Elias vollkommen recht.

Will ich mein angespartes Geld etwas besser anlegen als auf dem Bankkonti oder will ich an der Börse den Casino-Besuch ersetzen?

Ich habe mich grundsätzlich fürs erste entschieden... Kaufe fast immer nur Dividendenstarke Aktien und lasse die dann liegen. Wenn ich in 10 Jahren immer noch den Einstandspreis habe und pro Jahr 4% Dividende, dann ist das doch schon ok...

Für den Ersatz des Casino, fehlt mir die Zeit und ich will mir die auch nicht nehmen...

Ab und zu mal eine Wette aus dem Bauch raus, warum nicht. Aber ohne Gewinnerwartungen.

Aber das war ja nicht Thema von diesem Tread...

Und ich bin ja wohl eh einer der älteren hier...

26.01.2008 16:09
Bild des Benutzers KSL
KSL
Offline
Kommentare: 121
Age check

Ich bin ebenfalls erst 17 Jahre alt und musste auch schon einige Quallen bezüglich Investments durchlaufen.

Ihr könnt ja euch vorstellen, wo man in etwa steht wenn man im Herbst 07 zu. 14.75 CLN-Aktien erworben hat.

Aber ich weiss, wenn man einmal erfolgreich an der Börse sein will, so muss man am Anfang auch ein wenig Lehrgeld bezahlen.

"Was ist ein Spekulant? Ein Mann, der ohne einen Pfennig Geld in der Tasche Austern bestellt, in der Hoffnung, mit einer darin gefundenen Perle zahlen zu können."

http://market-trade.blogspot.com/

26.01.2008 15:52
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Age check

Vontobel wrote:

Elias wrote:
MarcusFabian wrote:

CFD's mit einem Hebel von 100 sind die Demokratisierung der Börse. Da kannst Du mit Fr. 500 in der Kasse Aktien handeln, also hättest Du ein Vermögen von Fr. 50'000.

Da geht echt die Post ab. In beide Richtungen. !

Was das mit Demokratie zu tun hat, ist mir in dem Zusammenhang schleierhaft.

Damit meint er, dass es nicht nur mehr den Reichen vorbehalten ist, grosse Gewinne einzufahren, sondern plötzlich auch Kleinanleger vom grossen Geld träumen dürfen...natürlich mit dem entsprechenden Risiko...

Ach so.

Es wurde aus Nächstenliebe eingeführt.

Und ich Depp dachte schon, die wollen den Kleinanleger als neue Geldquelle anzapfen.

Wie töricht von mir.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

26.01.2008 15:45
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Age check

Elias wrote:

MarcusFabian wrote:

CFD's mit einem Hebel von 100 sind die Demokratisierung der Börse. Da kannst Du mit Fr. 500 in der Kasse Aktien handeln, also hättest Du ein Vermögen von Fr. 50'000.

Da geht echt die Post ab. In beide Richtungen. !

Was das mit Demokratie zu tun hat, ist mir in dem Zusammenhang schleierhaft.

Damit meint er, dass es nicht nur mehr den Reichen vorbehalten ist, grosse Gewinne einzufahren, sondern plötzlich auch Kleinanleger vom grossen Geld träumen dürfen...natürlich mit dem entsprechenden Risiko...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

26.01.2008 09:03
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Age check

MarcusFabian wrote:

CFD's mit einem Hebel von 100 sind die Demokratisierung der Börse. Da kannst Du mit Fr. 500 in der Kasse Aktien handeln, also hättest Du ein Vermögen von Fr. 50'000.

Da geht echt die Post ab. In beide Richtungen. !

Was das mit Demokratie zu tun hat, ist mir in dem Zusammenhang schleierhaft.

Mit anderen Worten, wenn es mit Warrants nicht klappt, klappt es damit erst recht nicht. Der Verlust kann höher als der Einsatz sein.

Börse ist auch ein Frage der verfügbaren Zeit, die man hat, um sich darum zu kümmern. Wieviel Zeit will man dafür überhaupt aufwenden? Lohnt es sich, ein bestimmtes Risiko einzugehen? Mit Daytrading sich meschugge machen, anstatt was eigenes aufbauen und nebenher das Vermögen vermehren?

Hohe Verlustrisiken

Differenzkontrakte sind spekulative und mit erheblichen Risiken verbundene Geschäfte, die zur Anlageklasse der Alternativen Anlagen gehören. Sie sollten nur von hinreichend erfahrenen Anlegern genutzt werden und bergen hohe Verlustrisiken.

Zinsrisiko - insbesondere bei langfristigen Positionen

Sie müssen sich bewußt sein, daß Sie schon in der Zeit, in welcher Sie einen Differenzkontrakt halten, ein erhebliches Kostenrisiko tragen. So sind sie entweder zur Zahlung von Zinsen auf den Vertragswert oder aber zur entsprechenden Zahlung von Erträgen, die der Basiswert in dieser Zeit abwirft - also Dividenden -, an die Gegenpartei verpflichtet.

Hebel wirkt sowohl für als auch gegen Sie

Wenn sich Ihre Erwartungen für die Kursentwicklung des Basiswerts nicht bewahrheiten, haben Sie zudem die Differenz zu zahlen, die zwischen dem bei Abschluß zugrundegelegten Eröffnungskurs und dem aktuellen Marktkurs des Basiswerts bei Schließung der Position besteht. Diese Differenz macht Ihren Verlust aus. Da hier die Hebelwirkung zustandekommmt, weil Sie mit einem Bruchteil des tatsächlichen Wertes eine Ware oder Aktien handeln, können Sie mit diesem geringen Kapitaleinsatz - bei Nicht-Eintreten Ihrer Markterwartung - nicht nur hohe Gewinne, sondern ebenso hohe Verluste generieren.

Unbestimmte Höhe der Einbußen

Die maximale Höhe Ihres Verlustes läßt sich im vorhinein nicht bestimmen. Der Verlust kann jedoch weit über von Ihnen geleistete Sicherheiten (Hinterlegungsbetrag) hinausgehen.

Der Handel mit Differenzkontrakten findet auf Hinterlegung einer Sicherheit – der sog. Hinterlegungssumme statt, der Anleger muß somit nur einen gewissen Hinterlegungsbetrag aufbringen und kann Geschäfte bis zu einem bestimmten Vielfachen des hinterlegten Betrags tätigen.

Durch den Handel auf Sicherheitshinterlegung kann je nach Größe der Handelsposition ein Hebelfaktor wirken, der auch bei kleinen, der jeweiligen Anlagestrategie zuwider laufenden Marktbewegungen zu großen Verlusten führen kann.

Nachschußpflicht

Im Handel mit Differenzkontrakten besteht über das Risiko des Totalverlusts des hinterlegten Kapitals das Risiko eines darüber hinausgehenden Verlustes.

Kauft z.B. ein Anleger, der 10.000 SFr. hinterlegt hat, mit einer Hinterlegungssumme von 10 % (d.h. er kann Geschäfte in Höhe des 10fachen des hinterlegten Betrags tätigen) so eine Steigend-Position im reellen Wert über 100.000 € und verliert der Basiswert 50 % seines Wertes, muß er 50.000 SFr. an die Gegenpartei zahlen und ist verpflichtet, die 40.00,0 € um die der hinterlegte Betrag überschritten wird, nachzuschießen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

26.01.2008 03:34
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Age check

biancoblu wrote:

Mein Problem ist einfach das ich mit meiner bescheidenen Kapitalbasis mit Aktien im Verhältniss weniger Möglichkeiten auf einen grossen Kursgewinn habe.

Die Situation kenne ich. Bin voll bei Dir Wink

Du kennst die Risiken von Warrants, es ist Dir hoffentlich auch bewusst, dass Du etwa drei mal Dein ganzes Trading-Kapital verzocken wirst, bevor Du den "Bogen raus" hast. Betrachte also dieses Geld einfach als Lehrgeld, dass Dir unbezahlbare Erfahrungen einbringen wird.

Ich habe auch einige Jahre mit Warrants getraded. Es gibt nur eines, was noch geiler und gefährlicher ist: CFD's und Futures.

CFD's mit einem Hebel von 100 sind die Demokratisierung der Börse. Da kannst Du mit Fr. 500 in der Kasse Aktien handeln, also hättest Du ein Vermögen von Fr. 50'000.

Da geht echt die Post ab. In beide Richtungen. Hol Dir doch mal ein kostenloses Demo-Konto Wink

Dauert knappe 2 Minuten:

http://www.gcitrading.com/german/

Viel Spass!

26.01.2008 00:53
Bild des Benutzers G@ngst@
Offline
Kommentare: 626
Age check

ich werde ende märz 25.

@X: ich fühle mit dir... habe auch schon viel blut geschwitzt und langsam lerne ich abzuschalten und nicht möglichen gewinnen nachzutrauern (analog zum pokern bei weggeworfenen blättern) Lol

ich nerve meine freundin sehr oft mit hätte ich doch so und so viel dann in diese aktie investiert und dann hätte ich jetzt schon so viel... aber eben, das macht eim nur kaputt! lieber mit dem plus das man hat zufrieden sein! bei gewissen beträgen ist dies jedoch einfacher gesagt als getan! ich habe auch gelernt, dass es immer wieder chancen gibt, auch wenn ich jetzt die grosse put-welle verpasst habe, was solls, ich kanns ja ab sommer mit einer call strategie wieder reinholen Wink

hier noch meine ersten "einkäufe" ABB zu 1.70! Smile war dazumal in der IT bei der UBS, das ganze team war vor dem quotes... ich sagte mir riskiers und es hat sich ausbezahlt, habe die aktien heute noch. (auch hier könnte ich gewinnen nachtrauern, habe nämlich 2 wochen vor dem ABB kauf ein auto für 10K gekauft, hätte ich im nachhinein auch lieber in die ABB gesteckt Smile

1. option (bitte lacht mich nicht aus) ich habe die Finanz und Wirtschaft aufgeschlagen, mir mit der einen Hand die Augen zugehalten und einfach wahllos auf eine Option gezeigt... Es war ein E.on Call.... die 800 franken hätte ich auch lieber versoffen Biggrin

sorry für das viele gekritzle zu so später stunde...

25.01.2008 23:02
Bild des Benutzers biancoblu
Offline
Kommentare: 115
Age check

X wrote:

Quote:
Ja aber ich finde es einfach Interessant mich damit zu befassen. Sehe auch kein Problem und solange ich nicht auf Kredit Einkaufen gehe kann ich nicht mehr als alles Verlieren!

darf ich fragen wie lange du schon mit warrants/options tradest?

ich weiss nicht wies dir geht, aber ich hab dazumals cash vertradet, welchen ich nich selber verdien hatte (von kontis zum 18'ten etc.) glücklicherweise bin ich heute x-pct. im plus (was die schäden dazumals als "bagatellen" aussehen lässt)

schlafen konnte ich dazumals aber nicht ruhig...

will dir keine moralpredigt halten...aber ich hatte in meinen ersten 2 börsenjahren extreme probleme, die wichtigsten dinge wie emotionen oder betragsrechnen (statt rechnen in pct.) zu beachten.

Also ich Trade wirklich nur mit Geld dass ich auch verdient habe, also meinen Lohn...

Natürlich muss ich auch noch lernen und kaufe meist noch etwas übermütig aber es liegt alles noch voll im Rahmen soweit ich dass beurteilen kann. Wink

25.01.2008 22:22
Bild des Benutzers X
X
Offline
Kommentare: 957
Age check

Quote:

Ja aber ich finde es einfach Interessant mich damit zu befassen. Sehe auch kein Problem und solange ich nicht auf Kredit Einkaufen gehe kann ich nicht mehr als alles Verlieren!

darf ich fragen wie lange du schon mit warrants/options tradest?

ich weiss nicht wies dir geht, aber ich hab dazumals cash vertradet, welchen ich nich selber verdien hatte (von kontis zum 18'ten etc.) glücklicherweise bin ich heute x-pct. im plus (was die schäden dazumals als "bagatellen" aussehen lässt)

schlafen konnte ich dazumals aber nicht ruhig...

will dir keine moralpredigt halten...aber ich hatte in meinen ersten 2 börsenjahren extreme probleme, die wichtigsten dinge wie emotionen oder betragsrechnen (statt rechnen in pct.) zu beachten.

take it easy, but take it!

25.01.2008 22:14
Bild des Benutzers biancoblu
Offline
Kommentare: 115
Age check

Ja aber ich finde es einfach Interessant mich damit zu befassen. Sehe auch kein Problem und solange ich nicht auf Kredit Einkaufen gehe kann ich nicht mehr als alles Verlieren!

25.01.2008 22:11
Bild des Benutzers X
X
Offline
Kommentare: 957
Age check

will dir nix ausreden, hab auch banklehre gamacht (und dort warrants getradet Biggrin ) bin einfach in einem rel. einfachen bullenmarkt schon auf die fresse gefallen. in einem unfeld wie momentan ist dies viel komplexer....

take it easy, but take it!

25.01.2008 22:09
Bild des Benutzers biancoblu
Offline
Kommentare: 115
Age check

X wrote:

Vontobel wrote:
biancoblu wrote:
Bin 17 und habe direkt mit Warrants angefangen und habe noch nie eine Aktie gekauft.

Und was ziehst du für eine Bilanz?

Dein Verhalten wäre übrigens folgendermassen zu vergleichen:

Du interessierst dich für Bergsteigen, warst aber noch nie auf einem Berg.

Dein erster Berg, den du erzwingen willst, heisst: Mount Everest...

bin zwar auch relativ jung (88er as i sad), aber vonti hat schon recht. zuerst solltest du mindestens 2-3 jahre aktien zocken/verfolgen (war zumindest beim mir so). oder du eignest dir das verpasste an, aber das ist immer einfacher gesagt als getan Biggrin zumindest ist ein direkt-einstieg in warrants/optionen äusserst unratsam.

Ja Momentan stehe ich noch nicht sehr vorteilhaft da, was ich aber vor allem dem (unerwarteten) Kursverlust der ABB zu verdanken habe Wink

Mein Problem ist einfach das ich mit meiner bescheidenen Kapitalbasis mit Aktien im Verhältniss weniger Möglichkeiten auf einen grossen Kursgewinn habe.

Die Aktienmärkte verfolge ich aber Aufgrund meiner Lehre bei einer Bank schon länger auch wenn wie schon gesagt der direkte Einstieg mit Warrants nicht unbedingt der einfache Weg ist.

25.01.2008 21:54
Bild des Benutzers X
X
Offline
Kommentare: 957
Age check

Kruger wrote:

Das Problem an Warrants ist, das wenn ich kaufe, dann kann ich mich nicht beherrschen und kaufe für ziemlich hohe Beträge. Unmittelbar danach merke ich dann, das das ein riesen Fehler war, aber weil der spread immer gross ist, verkaufe ich dann doch nicht gleich wieder, sonst hätte ich ja einen Verlust. Geht es dann zudem noch in die falsche Richtung, scheue ich mich davor den Verlust einzugestehen, weil ich denke: "gleich kommt die Wende". Dem ist natürlich nicht so und schlussendlich verschleudere ich das ganze Zeug in genervter Stimmung zum Schundpreis weg und schwöre mir "ich werde nie mehr enorme Summen in Warrants investieren". Ein paar Tage später bin ich dann aber wieder da und tue genau das gleich nochmal. So ist das bei mir Smile .

mit genau dieser methode habe ich im 05 20k gewinn, und danach 19k verschleudert...(und das war damals mein gesamtes vermögen)...charts können da echt abhilfe schaffen. setz dir limits, dann verkaufst du (wenn auch im verlust!!). ich begann damals nach aktien etc. mit warrants zu zocken, aber laufzeit v.s. strike in relation zum basiswert ist wie 2-d zu 3-d. eine dimension höher. habe heute z.b. holn warrants gekauft und kurz vor schluss im verlust (in chf - 1000) verkauft. who cares wenn ich am montag - chf 5000 haben könnte?

ich persönlich setze mir immer stops und handle (seit einer weile) konsequent danach... sonst stehst du längerfristig auf der verliererseite. ausserdem sollltest du nie, wenn du einen warrant gekauft hast, den warrant verfolgen (trotz vola spielchen des emittenten). verfolge den basiswert im bezug auf deine prognose (warrant mit strike & laufzeit). realistisch? hold! mehr emotionen als wirklicher glauben daran? sell!

soo...endlich feier-abend-bierli...finanziert durch short's (bzw. short auf nas100, bzw. long put's...)

take it easy, but take it!

25.01.2008 21:44
Bild des Benutzers Kruger
Offline
Kommentare: 226
Age check

Das Problem an Warrants ist, das wenn ich kaufe, dann kann ich mich nicht beherrschen und kaufe für ziemlich hohe Beträge. Unmittelbar danach merke ich dann, das das ein riesen Fehler war, aber weil der spread immer gross ist, verkaufe ich dann doch nicht gleich wieder, sonst hätte ich ja einen Verlust. Geht es dann zudem noch in die falsche Richtung, scheue ich mich davor den Verlust einzugestehen, weil ich denke: "gleich kommt die Wende". Dem ist natürlich nicht so und schlussendlich verschleudere ich das ganze Zeug in genervter Stimmung zum Schundpreis weg und schwöre mir "ich werde nie mehr enorme Summen in Warrants investieren". Ein paar Tage später bin ich dann aber wieder da und tue genau das gleich nochmal. So ist das bei mir Smile .

25.01.2008 21:18
Bild des Benutzers X
X
Offline
Kommentare: 957
Age check

Vontobel wrote:

biancoblu wrote:
Bin 17 und habe direkt mit Warrants angefangen und habe noch nie eine Aktie gekauft.

Und was ziehst du für eine Bilanz?

Dein Verhalten wäre übrigens folgendermassen zu vergleichen:

Du interessierst dich für Bergsteigen, warst aber noch nie auf einem Berg.

Dein erster Berg, den du erzwingen willst, heisst: Mount Everest...

bin zwar auch relativ jung (88er as i sad), aber vonti hat schon recht. zuerst solltest du mindestens 2-3 jahre aktien zocken/verfolgen (war zumindest beim mir so). oder du eignest dir das verpasste an, aber das ist immer einfacher gesagt als getan Biggrin zumindest ist ein direkt-einstieg in warrants/optionen äusserst unratsam.

take it easy, but take it!

24.01.2008 21:43
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Age check

biancoblu wrote:

Bin 17 und habe direkt mit Warrants angefangen und habe noch nie eine Aktie gekauft.

Und was ziehst du für eine Bilanz?

Dein Verhalten wäre übrigens folgendermassen zu vergleichen:

Du interessierst dich für Bergsteigen, warst aber noch nie auf einem Berg.

Dein erster Berg, den du erzwingen willst, heisst: Mount Everest...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

24.01.2008 21:40
Bild des Benutzers biancoblu
Offline
Kommentare: 115
Age check

Bin 17 und habe direkt mit Warrants angefangen und habe noch nie eine Aktie gekauft.

24.01.2008 20:26
Bild des Benutzers Gitane
Offline
Kommentare: 506
Age check

arunachala wrote:

Comandante wrote:
PS: Sozialismus ist kacke!!

... Kapitalismus ebenso!

Beim Sozialismus werden Menschen durch Menschen ausgebeutet,

beim Kapitalismus ist es ganau umgekehrt....

Wer andern eine selbst hinein !

24.01.2008 15:53
Bild des Benutzers Comandante
Offline
Kommentare: 81
Age check

Und Sozialismus macht Leute unfrei!!! Habt ihr von den Wahlen in Kuba gehört??? Die Leute dürfen nicht einmal umziehen, ohne die Erlaubnis vom Staat, wer noch nie dort war, und damit meine ich nicht die Touristen all-inclusive Arrangements, sondern la vida cubana, der weiss nicht was Sozialismus bedeutet! Die Freiheit des Einzelnen zählt nichts, sondern nur das System, die Ideologie und die Partei!!! locos!!!

24.01.2008 15:05
Bild des Benutzers sunny
sunny
Age check

kapitalismus macht leute unterschiedlich reich (zun unrecht oder nicht)

sozialismus macht alle leute gleich ........ gleich arm.

24.01.2008 14:49
Bild des Benutzers arunachala
Offline
Kommentare: 832
Age check

Comandante wrote:

PS: Sozialismus ist kacke!!

... Kapitalismus ebenso!

seid schlang wie die klugen und schlug wie die klangen. (kasimir 487)

24.01.2008 14:16
Bild des Benutzers Comandante
Offline
Kommentare: 81
Age check

Soy 81 y vivo en La Habana, Cuba!!! la gente me dice el jefe, el comandante ou el lider maximo!!

conseguimos nuestro socialismo!

Hasta la victoria siempre!

Fidel

Bin 25!

erste Aktien zur Geburt, verwalte sie seit 10 Jahren selber!!!

PS: Sozialismus ist kacke!!

22.01.2008 21:01
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Age check

MOmentaner APPL Kurs - 131 Wink

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

22.01.2008 20:59
Bild des Benutzers DR.PEPPER
Offline
Kommentare: 22
Age check

Ich be 17i ond ha mini erscht aktie med 12i becho siemens zo 39 euro

22.01.2008 20:51
Bild des Benutzers Leonator
Offline
Kommentare: 552
Age check

Heutiger UBS Schlussstand - 17 Wink

--------------------------------------------------------------------


http://www.biotechinvestorsnetwork.com/#!top-gainers/c7py

22.01.2008 20:48
Bild des Benutzers Murphy
Offline
Kommentare: 634
Age check

Ich bin seit dem 17. Januar 18 und ca. seit Februar 2007 bei der Börse! Blum 3

Freundliche Grüsse

Die Börse ist ein Haifischbecken, und ich bin der weisse Hai darin!

http://market-trade.blogspot.com

22.01.2008 19:52
Bild des Benutzers X
X
Offline
Kommentare: 957
Age check

heutiger smi-schlussstand durch 374.396 8)

take it easy, but take it!

22.01.2008 19:12
Bild des Benutzers Rochefort
Offline
Kommentare: 706
Age check

28. Liege also gut im Schnitt...

Erste Aktien mit 18, macht 10 Jahre und vier Krisen Erfahrung:

Russland und LTCM (1998), Dot-com Bubble burst und 9/11, Irak, und jetzt Subprime und Kreditkrise.

Interessante Zeiten, langfristig über die 10 Jahre gesehen aber schlecht, weil bis jetzt die Zielrendite von 7% p.a. auf Aktien in weiter Ferne liegt.

Seiten