Aller Anfang ist schwer

24 Kommentare / 0 neu
15.10.2010 17:47
#1
Bild des Benutzers KGB
KGB
Offline
Kommentare: 17
Aller Anfang ist schwer

Hallo zusammen,

Wie ihr seht bin ich neu hier.

Bin 20, zurzeit in meiner 2. Ausbildung im KV, vorher war ich als Elektroinstallateur tätig.

Ich interessiere mich seit mehr als einem Jahr "intensiv" für die Börsenwelt, dennoch habe ich aber keine Ahnung was das Traden und führen eines Depotkontos anbelangt.

Ich weiss garnicht wo bzw. wie ich anfangen soll um Teil dieses Geschehens zu werden.

Daytraden würde ich gerne mal näher anschauen. Hat jemand einen Vorschlag wie ich mich in die Materie einarbeiten könnte?(Depot Tutorials..)

MfG

Aufklappen
27.10.2010 14:04
Bild des Benutzers beat.
Offline
Kommentare: 323
Aller Anfang ist schwer

Und wenn der Anfang schwer ist... wie sieht dann die Zukunft aus?

http://wallstcheatsheet.com/trading/heres-the-proof-day-trading-is-dead/...

25.10.2010 10:59
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Aller Anfang ist schwer

KGB wrote:

Okay also da ich nicht wusste das jede Plattform so verschieden ist und nicht alles anbietet, würde ich mich für kurzfristige Anlagen entscheiden.

Wenn du bei einem Broker Aktien kaufen kannst, dann geht das sowohl lang- wie auch kurzfristig. Nur ist es bei kurzfristigen Trades (im Tages-, Stunden-, Minuten- oder sogar Sekundentakt) viel wichtiger, dass du tiefe Gebühren hast und daher ist dann die Wahl des Brokers umso wichtiger.

Aber wie schon mehrfach erwähnt, würde ich als Anfänger auf solch kurzfristige Trades verzichten.

Gruss

fritz

23.10.2010 19:14
Bild des Benutzers beat.
Offline
Kommentare: 323
Aller Anfang ist schwer

kleinerengel wrote:

@beat

Dann lebst du vom Daytrading?

Ich will da nicht zu stark ins Detail gehen. Offiziell werde ich ab dem neuen Jahr hauptberuflich Trader sein.

Ich bin profitabel, habe jedoch ein Budget für die nächsten vier Jahre, das ohne Tradinggewinndruck (aber netto einer schwarzen Null) auskommt. Ist also relativ, ob ich davon lebe.

23.10.2010 19:05
Bild des Benutzers KGB
KGB
Offline
Kommentare: 17
Aller Anfang ist schwer

kleinerengel wrote:

Zuerst musst du wissen, was du handeln möchtest...vorher bringt es wenig einen Broker auszusuchen Wink

Okay also da ich nicht wusste das jede Plattform so verschieden ist und nicht alles anbietet, würde ich mich für kurzfristige Anlagen entscheiden.

Meine Überlegungen waren halt, das es Anfang von Vorteil ist sich nicht auf nur eines zu fixieren.

Lag ich wohl falsch..

23.10.2010 18:56
Bild des Benutzers equity holder
Offline
Kommentare: 2841
Aller Anfang ist schwer

beat wrote:

equity holder wrote:

Dazu braucht es jahrzehnte an Erfahrung.

Nicht unbedingt. Man geht etwa von 10'000 Screenhours aus. Und wenn man sehr kurzfristig tradet, gehts noch etwas schneller. (Weil man mehr Erfahrungen sammelt).

Hatte im Hintergedanken an 10 Jahre gedacht. Jemand der somit ca. 4 Stunden tagtäglich an der Börse handelt hätte somit ca. 10 Jahre. Fulltime wärens dann ca. 5 Jahre. Hm, kommt etwa hin.

Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



http://www.youtube.com/watch?v=wdzzYkAfpDU

23.10.2010 18:37
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Kommentare: 11056
Aller Anfang ist schwer

@beat

Dann lebst du vom Daytrading?

23.10.2010 18:28
Bild des Benutzers beat.
Offline
Kommentare: 323
Aller Anfang ist schwer

equity holder wrote:

Das mit dem Daytrader würde ich mal auf die Seite stellen.

Das ist so. Forex würde ich auch dazu stellen.

equity holder wrote:

Dazu braucht es jahrzehnte an Erfahrung.

Nicht unbedingt. Man geht etwa von 10'000 Screenhours aus. Und wenn man sehr kurzfristig tradet, gehts noch etwas schneller. (Weil man mehr Erfahrungen sammelt).

23.10.2010 18:16
Bild des Benutzers beat.
Offline
Kommentare: 323
Aller Anfang ist schwer

kleinerengel wrote:

Zuerst muss man ja mal wissen, was man genau möchte... vorallem der Anlagehorizont ist ja wichtig...

Wissen was man will, was man kann... Muss man erst mal rausfinden...

Natürlich weiss man was ein Newbe machen sollte, und was nicht. Aber es bringt gar nicht viel Ratschläge zu erteilen. Es gibt keinen Shortcut. Entweder lernt man es auf die harte Tour, oder ist in der glücklichen - und unwahrscheinlichen - Situation den richtigen Mentor zu haben.

kleinerengel wrote:

Wie lange bist du schon Daytrader?

Bin noch neu im Geschäft. Tradete früher nebenberuflich Posis mit Schwerpunkt Fundamentals. Bei Ausbruch der Finanzkrise lief das dann nicht mehr. Da hab ich - fulltime, mit sehr viel Lehrgeld - auf Daytrading gewechselt.

kleinerengel wrote:

Und was handelst du?

Futures: ES(S&P500), 6E(EURUSD), CL(Oil), GC(Gold)

23.10.2010 17:57
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Kommentare: 11056
Aller Anfang ist schwer

Und ich würde mal sagen es ist ein Unterschied, ob man Aktien handeln möchte oder Währungen... Biggrin

23.10.2010 16:47
Bild des Benutzers equity holder
Offline
Kommentare: 2841
Aller Anfang ist schwer

Kleiner Engel hat recht. Wie schon gesagt, man muss irgendwo anfangen. Man kann ja später noch Broker wechseln und andere Produkte handeln. Deine erste Wahl war mal Forex. Wie Du mir ja gesagt hast, würden dich Aktien auch interessieren. Also, hier fängts eigentlich schon an. Wo will man anfangen; Aktienmärkte, Forex, Hebelprodukte, etc. etc.

Das mit dem Daytrader würde ich mal auf die Seite stellen. Dazu braucht es jahrzehnte an Erfahrung. Die haben auch nicht von einem Tag auf den anderen zum Daytrader gewechselt. Man fängt klein an und handelt kurzfristig oder mittelfristig.

Also mal alles Step-by-step und was enorm wichtig ist, bitte, Geduld. Ohne Geduld hat man nicht viel Erfolg und wenn dir dies fehlen würde, dann gehts nicht lange und das Thema "Börse" sch...st dich an. Tut mir Leid, aber ich möchte mich absichtlich so ausdrücken um diese Dinge klarzustellen. Du bist nämlich nicht der erste, dem das Thema extrem interessiert und einige Monate später dann wieder abspringt.

Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



http://www.youtube.com/watch?v=wdzzYkAfpDU

23.10.2010 14:45
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Kommentare: 11056
Aller Anfang ist schwer

Zuerst musst du wissen, was du handeln möchtest...vorher bringt es wenig einen Broker auszusuchen Wink

23.10.2010 14:36
Bild des Benutzers KGB
KGB
Offline
Kommentare: 17
Aller Anfang ist schwer

kleinerengel wrote:

KGB wrote:
Elias wrote:
Börsen-ABC

http://www.youtube.com/results?search_query=b%C3%B6rsen-abc&aq=f

Danke, hab ich mich auch schon nächtelang durchgeklickt!

Mir geht es auch darum einfach mal drauf los zu legen, dann kommen die meisten Probleme und Fragen auf.

Kennt jemand eine Tradeplattform welche auch einfache Demokonten anbietet? War bei Swissquote welche leider nur Währungshandel anbieten und Saxowebtrader ist nur auf 20d. begrenzt..

Swissquote bietet nicht nur Währungshandel... was willst du den gerne traden? Aktien, Währungen`?

Beim Demodepot leider schon! NUR 4 Geldkurse zum testen.. Für den Anfang möchte ich mir alle Optionen frei halten um das richtige zu finden.

Ich bin kein Daytrader und Handle NOCH nicht aber es interessiert mich! Wink

23.10.2010 12:49
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Kommentare: 11056
Aller Anfang ist schwer

Zuerst muss man ja mal wissen, was man genau möchte... vorallem der Anlagehorizont ist ja wichtig...

Wie lange bist du schon Daytrader?

Und was handelst du?

23.10.2010 12:07
Bild des Benutzers beat.
Offline
Kommentare: 323
Aller Anfang ist schwer

kleinerengel wrote:

beat wrote:
Falls das Interesse ernsthafter wird:

http://www.proptraders.net/free-prop-trader-training/

Ist ne coole Seite...schade, dass die wirklich guten Bücher in englisch sind...

Und falls es dann mal eine deutsche Übersetzung gibt, dann ist die so schlecht, dass man wieder beim englischen Original landet...

Trading ist nun mal an den englischen Sprachraum gekoppelt. Ich schreibe sogar meine TradingPläne in Englisch, da falls ich etwas davon mit einem TraderKumpel besprechen möchte, das mit 98% Wahrscheinlichkeit Englisch sein wird.

Aber eine sehr empfehlenswerte deutsche Buchübersetzung wäre: Steenbarger / Der ultimative Tradingcoach

Die Liste auf der Seite ist natürlich sehr unvollständig und teilweise etwas fragwürdig. Aber die ganze Geschichte zeigt einen gewissen Rahmen auf für einen totalen Neuling, der nicht weiss wo er beginnen soll.

22.10.2010 22:13
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Kommentare: 11056
Aller Anfang ist schwer

beat wrote:

Falls das Interesse ernsthafter wird:

http://www.proptraders.net/free-prop-trader-training/

Ist ne coole Seite...schade, dass die wirklich guten Bücher in englisch sind...

22.10.2010 21:39
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Kommentare: 11056
Aller Anfang ist schwer

KGB wrote:

Elias wrote:
Börsen-ABC

http://www.youtube.com/results?search_query=b%C3%B6rsen-abc&aq=f

Danke, hab ich mich auch schon nächtelang durchgeklickt!

Mir geht es auch darum einfach mal drauf los zu legen, dann kommen die meisten Probleme und Fragen auf.

Kennt jemand eine Tradeplattform welche auch einfache Demokonten anbietet? War bei Swissquote welche leider nur Währungshandel anbieten und Saxowebtrader ist nur auf 20d. begrenzt..

Swissquote bietet nicht nur Währungshandel... was willst du den gerne traden? Aktien, Währungen`?

22.10.2010 19:47
Bild des Benutzers beat.
Offline
Kommentare: 323
Aller Anfang ist schwer

Falls das Interesse ernsthafter wird:

http://www.proptraders.net/free-prop-trader-training/

18.10.2010 14:08
Bild des Benutzers KGB
KGB
Offline
Kommentare: 17
Aller Anfang ist schwer

Elias wrote:

Börsen-ABC

http://www.youtube.com/results?search_query=b%C3%B6rsen-abc&aq=f

Danke, hab ich mich auch schon nächtelang durchgeklickt!

Mir geht es auch darum einfach mal drauf los zu legen, dann kommen die meisten Probleme und Fragen auf.

Kennt jemand eine Tradeplattform welche auch einfache Demokonten anbietet? War bei Swissquote welche leider nur Währungshandel anbieten und Saxowebtrader ist nur auf 20d. begrenzt..

18.10.2010 12:36
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Aller Anfang ist schwer

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

16.10.2010 02:42
Bild des Benutzers KGB
KGB
Offline
Kommentare: 17
Aller Anfang ist schwer

@ Fritz/Johhny P

Vielen Dank werde mich mal mit den Bücher befassen.

Das bisher "gelernte" erschien mir meist in Puzzleteilen über ein Puzzle dessen Form, Farbe, Grafik ich nicht kenne, und daher nicht richtig zuordnen kann.

@ equity holder

> PM

15.10.2010 22:09
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Aller Anfang ist schwer

Pflichtstoff:

Murphy Technische Analyse

Behavioral Finance Goldberg

Magier der Märkte I + II Schwager

Douglas der disziplinierte Trader

und evt. noch Tharp mit Trade your way to financial freedom (steht zwar alles im Internet)

...und dann Demo, demo , demo

und ja keinen Anlagetipps folgen und auf keine angeblich Gewinn bringenden Strategien hereinfallen.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

15.10.2010 21:06
Bild des Benutzers equity holder
Offline
Kommentare: 2841
Aller Anfang ist schwer

Hallo und herzlich willkommen KGB!

Das Daytraden und das langfristige oder mittelfristige investieren sind 2 verschiedene paar Schuhe. Mit dem Daytraden kann man eigentlich erst beginnen, wenn man das gewisse Wissen über das Marktverhalten, technische Analyse, etc. besitzt. Ausserdem wird das Daytraden erst ab ca. 30`000 CHF empfohlen. Um daytraden zu können ist der richtige Broker ebenfalls wichtig. Wenn du willst können wir später weiter darauf eingehen.

Ich denke es wäre nicht schlecht, wenn wir das mal rasch in "real-time" diskutieren. Bin gerne behilflich > PN Briefkasten

Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



http://www.youtube.com/watch?v=wdzzYkAfpDU

15.10.2010 20:50
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Re: Aller Anfang ist schwer

KGB wrote:

Ich weiss garnicht wo bzw. wie ich anfangen soll...

Am besten mit Bücher lesen (dazu gibt es einen Bücher-Thread), nebenbei erste Versuche mit einem virtuellen Portfolio. Im ersten "richtigen" Portfolio beginnt am besten mit mittelfristigen Aktien, Daytrading ist eher etwas für die Leute mit Erfahrung. Allerdings ist jetzt nicht unbedingt der Zeitpunkt um Aktien zu kaufen, daher wohl besser erstmal beobachten.

Gruss

fritz