Anfängerfrage: Verkauf von Aktien

18 Kommentare / 0 neu
12.04.2010 22:00
#1
Bild des Benutzers schedon
Offline
Kommentare: 43
Anfängerfrage: Verkauf von Aktien

Hallo zusammen

Ich lese sehr gerne und regelmässig eure Tipps auf diesem Forum. Ich bin seit kurzem im Aktienhandel und habe deshalb noch nicht all zu viel Ahnung über das "Traden" Biggrin

Deshalb hoffe ich, es gibt ihr einen (oder mehrere :P), die mir helfen werden. Zu meinem Problem:

Ich habe mir Swiss Re Aktien gekauft und einen schönen Gewinn erzielt. Nun möchte ich die Aktien zwar noch nicht verkaufen, mich aber vor einem unerwarteten Kursfall schützen. Dafür kann man ja der Depo-Bank (Raiffeisen) den Auftrag geben, ab einem bestimmten Aktienkurs die Aktien zu verkaufen. Sprich, wenn Swiss Re auf einen Wert von z.b. 52.00 Fr. sinkt, möchte ich meine Aktie verkaufen. Da ich nichts falsch machen will, frage ich mal in die Runde, welche Optionen ich angeben muss.

Und im Voraus: Ich habe die Hilfe von Raiffeisen gelesen und auch gegoogelt. Aber leider werde ich daraus nicht wirklich schlau. Kann mir bitte jemand sagen, welche Einstellungen ich machen muss?

Danke Biggrin

[/img]

Aufklappen
20.04.2010 16:30
Bild des Benutzers freebase
Offline
Kommentare: 4358
Anfängerfrage: Verkauf von Aktien

schedon wrote:

Ich lass es erst mal noch beim Aktienhandel...

Hat übrigens super geklappt. RUKN wurde für 52.20 verkauft. Biggrin

Wichtig für anfänger keine calls keine puts und du wirst verdammt freude am traden haben ein gratis tip von freeby und den solltest du dir echt zu herzen nehmen. ansonsten ahoi an board Biggrin


 

20.04.2010 10:32
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Anfängerfrage: Verkauf von Aktien

Natürlich ist der Tipp von Elias richtig, wenn man etwas davon versteht. Ich wollte also nicht diesen Vorschlag als solches kritisieren.

Ich bin aber der Meinung, bevor jemand damit beginnt, Short-Optionen zu schreiben, sollte er verstehen, wie Aktien und deren Handel funktionieren, und auch damit etwas Erfahrung sammeln.

Gruss

fritz

20.04.2010 10:18
Bild des Benutzers Prise Salz
Offline
Kommentare: 2347
Anfängerfrage: Verkauf von Aktien

@fritz

Ich hätte dasselbe wie Elias empfohlen! *winkezuElias*

19.04.2010 23:01
Bild des Benutzers schedon
Offline
Kommentare: 43
Anfängerfrage: Verkauf von Aktien

Ich lass es erst mal noch beim Aktienhandel...

Hat übrigens super geklappt. RUKN wurde für 52.20 verkauft. Biggrin

15.04.2010 22:57
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Anfängerfrage: Verkauf von Aktien

fritz wrote:

@ Elias: Das willst du aber nicht einem Anfänger empfehlen, der gerade daran ist zu verstehen, was ein Trigger ist, oder??

Doch, das versuche ich.

Wenn es am Kapital fehlt, geht es eh nicht.

Ich hatte in den 80er damit begonnen. Damals gab es keine Eurex und kein Internet und somit kein Trigger.

Aber Prämienkäufe und Prämienerkäufe wurden damals eingeführt, was im Grunde das selbe war. Die Eurex ersetzte, erweiterte und verbesserte das.

Trigger http://de.wikipedia.org/wiki/Trigger

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

15.04.2010 17:47
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Anfängerfrage: Verkauf von Aktien

@ Elias: Das willst du aber nicht einem Anfänger empfehlen, der gerade daran ist zu verstehen, was ein Trigger ist, oder??

Gruss

fritz

15.04.2010 10:57
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Anfängerfrage: Verkauf von Aktien

Anstatt zuwarten gäbe es noch die Möglichkeit, einen Short-Call auf die Titel zu schreiben.

Dafür bekommt man Geld und geht dafür das Risiko ein, dass man per Verfall zum Strike liefern muss.

Ich wähle immer eine Laufzeit von einem Monat.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

15.04.2010 09:33
Bild des Benutzers schedon
Offline
Kommentare: 43
Anfängerfrage: Verkauf von Aktien

ok. natürlich steigt rukn noch.:D Biggrin war nur aus interesse. danke für die antwort

14.04.2010 12:12
Bild des Benutzers bvg75
Offline
Kommentare: 548
Anfängerfrage: Verkauf von Aktien

schedon wrote:

Eine Frage noch. Könnte ich auch den Triggerwert über den aktuellen Kurs setzen, und dann wird verkauft, sobald der Triggerwert erreich ist?

Also jetziger Wert 53

Triggerwert 55

Verkauft ab 55

Achtung schedon: wenn du bei "Trigger" (Trigger = engl. für "Abzug am Gewehr" bzw. "auslösen") einen höheren Wert eingibst als der aktuelle Kurs, dann bedeutet dies ja, dass deine Limite unterschritten wurde. Somit wird dieser Auftrag sofort ins Orderbook gestellt! Bei "Bestens" geht er dann einfach zu 53.- weg. Und das willst du ja nicht!

Bei den meisten Brokern könntest du dies gar nicht erst eingeben, da du dann eine Fehlermeldung erhältst! (Probier es mal, ohne aber ganz am Schluss den Auftrag zu bestätigen!)

Wenn du sicher bist, dass du bei 55.- verkaufen möchtest, dann gibst du einen ganz normalen limitierten Auftrag ein mit Limite 55.-! Somit werden deine Titel verkauft, sobald du einen Käufer für 55.- findest. Du kriegst aber leider auf keinen Fall mehr als 55.- dafür...

Ich denke aber, dass du dich ja primär gegen unten absichern möchtest und es gegen oben laufen lässt. Von daher macht ein limitierter Verkaufsauftrag nicht viel Sinn, wenn du daran glaubst, dass RUKN in Zukunft noch mächtig anziehen wird. Wenn du aber denkst, dass die 55.- für die nächsten Wochen/Monate das Höchste aller Gefühle sind, dann kannst du einen limitierten Auftrag zu 55.- getrost setzen!

Aber das musst schlussendlich DU entscheiden! Wink

Lieber Gruss,

bvg75

14.04.2010 11:11
Bild des Benutzers schedon
Offline
Kommentare: 43
Anfängerfrage: Verkauf von Aktien

Eine Frage noch. Könnte ich auch den Triggerwert über den aktuellen Kurs setzen, und dann wird verkauft, sobald der Triggerwert erreich ist?

Also jetziger Wert 53

Triggerwert 55

Verkauft ab 55

13.04.2010 08:03
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Kommentare: 6343
Anfängerfrage: Verkauf von Aktien

Und noch was dazu:

Quote:

RUKN erreicht in einer Abwärtsbewegung die 52er Marke. Dein Auftrag wird "Limitiert" ausgeführt:

20 Stück bringst du für 52.- weg

20 Stück bringst du für 51.50 weg

--> nun greift deine Limite!!!

Die 10 Stück für 51.- und die 10 Stück für 50.20 gehen nicht mehr weg!! Der Rest-Auftrag bleibt bestehen, bis deine Limite wieder erreicht bzw. dein Gültigkeitsdatum abgelaufen ist!

Da ist dann etwas Vorsicht geboten :!: Angenommen der Kurs erholt sich wieder und Dein Auftrag ist noch aktiv, da das Datum noch nicht abgelaufen ist, dann werden die restlichen Aktien verkauft sobald der Kurs wieder in Deiner Limite ist Wink

Z.B.

Auftrag gültig bis 20.4.10

Der Kurs sinkt am 13.4.10 unter die Limite, aber es werden nicht alle Aktien verkauft.....

Am 18.4.10 steigt der Kurs wieder und kommt wieder in die Limite (Du hast den Restlichen Auftrag nicht gelöscht) und schwups wird der Rest verkauft :!:

Das ist besonders ärgerlich weil Du dann zwei Mal Gebüren bezahlst und die Aktien beim steigen rausgeschmissen werden... Bei der RB kostet das immerhin etwas über 40.- pro Trade :oops:

Hoffe das war verständlich :idea:

Nicht falsch verstehen. SL Aufträge sind gut. Normalerweise wird auch alles ausgeführt. Aber wenn nicht, dann bitte nachsehen und handeln 8)

12.04.2010 23:06
Bild des Benutzers schedon
Offline
Kommentare: 43
Anfängerfrage: Verkauf von Aktien

Hey vielen Dank für eure Hilfe. Jetzt habe ich alles so eingegeben und muss nicht wieder Angst haben vor einer Abwärtsbewegung wie im Februar Biggrin

Da bin ich ja recht erstaunt über euren Einsatz. Schade gibts in diesem Forum keinen Danke-Button. Den habt ihr zwei euch nämlich wirklich verdient.

Gute Nacht schedon

12.04.2010 22:41
Bild des Benutzers bvg75
Offline
Kommentare: 548
Re: Anfängerfrage: Verkauf von Aktien

schedon wrote:

Ich habe mir Swiss Re Aktien gekauft und einen schönen Gewinn erzielt. Nun möchte ich die Aktien zwar noch nicht verkaufen, mich aber vor einem unerwarteten Kursfall schützen. Dafür kann man ja der Depo-Bank (Raiffeisen) den Auftrag geben, ab einem bestimmten Aktienkurs die Aktien zu verkaufen. Sprich, wenn Swiss Re auf einen Wert von z.b. 52.00 Fr. sinkt, möchte ich meine Aktie verkaufen. Da ich nichts falsch machen will, frage ich mal in die Runde, welche Optionen ich angeben muss.

[/img]

Hallo schedon

Equity Holder hat eigentlich schon alles gesagt.

Da du aber auf Nummer sicher gehen möchtest, nehme ich noch kurz Bezug auf deine Eingabe-Maske:

- Beim Feld "Menge" setzt zu die Stückzahl ein, die du verkaugfen möchtest. In deinem Falle also alle 60.

- Beim Feld "Triggerpreis" setzt du die Limite, ab wann der Verkauf erfolgen soll. In deinem Fall also Fr. 52.00. (sobald diese Limite erreicht wird, wird dein Verkaufsauftrag aktiv!)

- Beim Feld "Limite:" musst du entscheiden, ob du deine 60 Stück auf jeden Fall verkauft möchtest, egal, wie weit der Kurs noch sinkt (dann musst du "Bestens" wählen. Deine 60 Stück werden dann einfach zum bestmöglichen Preis verkauft und du bist sie garantiert los!

Oder du wählst "Limitiert" und nennst einen genauen Preis als unterste Grenze. Darunter würden deine Aktien nicht mehr verkauft werden.

Fiktives Beispiel zu "Limite: Bestens"

- RUKN erreicht in einer Abwärtsbewegung die 52er Marke. Dein Auftrag wird "Bestens" ausgeführt:

20 Stück bringst du für 52.- weg

20 Stück bringst du für 51.50 weg

10 Stück bringst du für 51.- weg

10 Stück bringst du für 50.20 weg

--> Bei einer grossen Anzahl von Aktien und kleinem Handelsvolumen kannst du somit schnell sehr viel Geld verlieren...bei RUKN spielt das aber keine Rolle, da deine 60 Stück ziemlich sicher für 52.- über den Tisch gehen! Und sonst halt für 51.90...

Fiktives Beispiel zu "Limite: Limitiert 51.50"

- RUKN erreicht in einer Abwärtsbewegung die 52er Marke. Dein Auftrag wird "Limitiert" ausgeführt:

20 Stück bringst du für 52.- weg

20 Stück bringst du für 51.50 weg

--> nun greift deine Limite!!!

Die 10 Stück für 51.- und die 10 Stück für 50.20 gehen nicht mehr weg!! Der Rest-Auftrag bleibt bestehen, bis deine Limite wieder erreicht bzw. dein Gültigkeitsdatum abgelaufen ist!

--> So verhinderst du, dass deine Aktien zu viel zu tiefen Kursen verkauft werden, jedoch gehst du das Risiko ein, dass du auf deinen Titeln sitzen bleibst und sie vielleicht nie mehr zu diesem Preis verkaufen kannst! Im dümmsten Fall wird deine Limite sogar über Nacht "übersprungen" und der neue Handelstag startet bereits unter deiner Limite!! Dann hat dein Sicherheitsnetz nichts gebracht!

- Beim Feld "Gültig bis:" gibst du ein, bis wann dieser Auftrag gültig sein soll. Wenn du die 52 Franken unabhängig vom aktuellen Kurs betrachtest (quasi als tiefster Verkaufswert, mit dem du noch zufrieden sein kannst), dann kannst du das Datum immer aufs Maximum (drei Monate) setzen. Und alle drei Monate erneuern.

Wenn diese Absicherung aber einen Zusammenhang mit dem aktuellen Kurs hat, dann musst du ihn in regelmässigen Abständen "nachziehen". So alle zwei Wochen oder je nach Bedarf.

So, ich hoffe, dass es nun ganz klar ist für dich, was du in deiner Maske wo einfügen musst!

Und sonst einfach nachfragen!

Lieber Gruss,

bvg75

12.04.2010 22:38
Bild des Benutzers equity holder
Offline
Kommentare: 2841
Anfängerfrage: Verkauf von Aktien

Ich habe mir das Bild gar nicht angeschaut...

Edit:

bvg75 hat eigentlich das angefügt, was ich sagen wollte. Nur ausführlicher! Biggrin

Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



http://www.youtube.com/watch?v=wdzzYkAfpDU

12.04.2010 22:29
Bild des Benutzers equity holder
Offline
Kommentare: 2841
Anfängerfrage: Verkauf von Aktien

Nein, Bei Trigger musst du 52 CHF eingeben. Das ist das einzige. Die Dauer des Auftrags darf ja nicht vergessen werden. Sobald der Kurs wie gesagt unter die 52 CHF geht, werden deine Aktien zum nächst besten Kurs verkauft. Dies kann 52 CHF sein oder auch 51.95 CHF. (bestens)

Bestens: Die Ausführung einer Order zum nächst möglichen Kurs.

Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



http://www.youtube.com/watch?v=wdzzYkAfpDU

12.04.2010 22:23
Bild des Benutzers schedon
Offline
Kommentare: 43
Anfängerfrage: Verkauf von Aktien

vielen Dank für deine schnelle Antwort Biggrin

Dann muss ich also einen Triggerwert (z.b. 52fr) eingeben und einen tieferen Verkaufspreis (z.b. 51fr) Dann werden die Aktien zwischen 52 und 51 verkauft. Oder bestens. Jetzt ist alles klar. Danke

12.04.2010 22:14
Bild des Benutzers equity holder
Offline
Kommentare: 2841
Anfängerfrage: Verkauf von Aktien

Die Auftragsart, die du eingeben möchtest nennt man Stop-Loss.

Stop-Loss ist eine Handelsoption für Verkauforder im Wertpapierhandel und bezeichnet eine Kursuntergrenze. Sobald der angegebene Kurs unterschritten wird, wird ein Verkaufsauftrag zum nächsten handelbaren Kurs ausgeführt. Die Order wird dann in der Regel auch zu einem unter dem Stop-Kurs liegenden Kurs ausgeführt.

Auf den ersten Blick scheint es sinnlos, ein Wertpapier nicht über, sondern unter einem angegeben Kurs verkaufen zu wollen. Ein Stop-Loss kann aber sinnvoll sein, wenn man den Kurs eines Wertpapiers nicht ständig beobachten, ggf. aber (bei sinkenden Kursen) „vom fahrenden Zug abspringen“ will. Damit können Verlustrisiken abgesichert bzw. Gewinne realisiert werden.

Zu beachten ist hierbei, dass nach Erreichen bzw. Unterschreiten des Stop-Loss-Kurses die Order zu einer „bestens“-Order wird und zum darauf folgenden Kurs ausgeführt wird - egal wie hoch dieser Kurs ist. Das bedeutet, dass bei o.g. Beispiel durchaus auch ein Verlust entstehen kann, wenn der Kurs entsprechend schnell fällt (z.B. Kurs sinkt auf 52.00 CHF -> Order wird ausgelöst - nächster Kurs 51.95 USD -> Order wird zu diesem Kurs ausgeführt).

Bei limitierten Aufträgen sind auch Teilausführungen möglich.

Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



http://www.youtube.com/watch?v=wdzzYkAfpDU