Anfängerfragen zu Traden und Aktien

79 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Helveticus
Bild des Benutzers Helveticus
Offline
Zuletzt online: 18.07.2011
Mitglied seit: 07.06.2007
Kommentare: 7
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

Hallo Freunde

Also erst einmal ich komme aus der Schweiz. Wink Bisher hatte ich einen Fond bei der UBS, der anfänglich 10'000 CHF wert war, dann aber auf etwa 7000 CHF gefallen ist und auf diesem Niveau bewegt er sicht jetzt schon seit Jahren. Daher möchte ich den Fonds auflösen und selber ein wenig mit Aktien handeln bzw. traden. Da ich nun ein iPhone habe könnte ich auch mobiler handeln. Wink Ich bin absoluter Neuling und habe nun ein paar Fragen und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

1. Ich habe ein UBS und Postfinance Konto. Soll ich über eines dieser Konto handeln oder doch lieber ein Konto bei z.B. Swissquote eröffnen? Swissquote hat auch ein ansprechendes App fürs iPhone habe ich gesehen.

2. Ich möchte das Geld auf mehrere Aktien verteilen, soll man ja so machen, also auch längerfristig anlegen. Mit dem Rest möchte ich ein wenig mit traden beginnen. Für die längerfristigen Aktien habe ich an Galenica, Microsoft, Apple und Google und vielleicht noch Logitech gedacht. Was haltet ihr davon? Google hat ja alleine im letzten Jahr 13% gemacht und Galenica noch mehr.

3. Wie gesagt, möchte ich auch ein wenig mit traden anfange, also kurzfristigere Käufe und Verkäufe. Gibt es da vielleicht eine gute Einführung, vielleicht auch online, welche nicht gerade Buchdicke hat und man da die Grundzüge ein bisschen verstehen kann, so dass man schon ein wenig traden kann?

Um ein Buch zu lesen, habe ich wegen Studium praktisch keine Zeit. Später werde ich vielleicht eines lesen, aber für den Anfang ist es vielleicht auch besser sich nur kurz einzulesen und dann praktische Erfahrung zu sammeln, sonst verleidet es einem noch.

Rookie65.
Bild des Benutzers Rookie65.
Offline
Zuletzt online: 25.10.2013
Mitglied seit: 09.12.2010
Kommentare: 337
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

Ein Tipp für's erste: Den Grundsatz der Diversifikation hast Du richtig aufgenommen. Nur brauchst Du dafür etwas mehr als "nur" CHF 10'000...

Sonst wirst Du -auch bei Swissquote oder Migrosbank- von den Kosten gefressen! Ich persönlich gehe keine Engagements unter CHF 5'000 ein. Die Kosten rechnen sich sonst kaum. So kann man auch mal mit 3-4% Bruttogewinn aus einem Deal aussteigen.

Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit. André Kostolany

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Re: Anfängerfragen zu Traden und Aktien

Helveticus wrote:

Um ein Buch zu lesen, habe ich wegen Studium praktisch keine Zeit. Später werde ich vielleicht eines lesen, aber für den Anfang ist es vielleicht auch besser sich nur kurz einzulesen und dann praktische Erfahrung zu sammeln, sonst verleidet es einem noch.

Nein, du hast genügend Zeit, um ein Buch zu lesen. Du musst es ja nicht bis heute Abend gelesen haben, du hast, grob geschätzt, drei Jahre Zeit bis zum nächsten Bullenmarkt. Im Moment ist ein denkbar schlechter Zeitpunkt, um mit Aktien zu beginnen.Und wenn du erst später, zum Anfang des nächsten Bullenmarktes beginnst, wirst du nicht bereuen, ein paar Bücher gelesen zu haben. Die werden dir auch helfen, den Anfang zu erkennen.

Wenn du jetzt ohne die nötigen Kenntnisse beginnst, dann wirst du viel Lehrgeld bezahlen - was auch gut ist, davon lernst du wirklich am meisten - aber es ist eben doch schmerzhaft, besonders wenn du nur CHF 7'000 zur Verfügung hast. Und wie schon erwähnt, bringt mit dem Betrag Diversifikation wenig.

Zu den verschiedenen Anietern gibt es schon jede Menge Themen, UBS ist wegen der hohen Gebühren für dich sicher nicht das Richtige, Postfinance und Swissquote haben beide ihre Vor- und Nachteile, respektive Postfinance hat eigentlich nur einen Vorteil, dafür einen grossen: keine Depotgebühren.

Gruss

fritz

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

Rookie65 wrote:

Ein Tipp für's erste: Den Grundsatz der Diversifikation hast Du richtig aufgenommen. Nur brauchst Du dafür etwas mehr als "nur" CHF 10'000...

Das limitiert dafür die Verluste. :twisted:

Frischling
Bild des Benutzers Frischling
Offline
Zuletzt online: 02.01.2012
Mitglied seit: 02.06.2009
Kommentare: 303
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

Mit Kleinsummen (das sind deine 7000.-) kann man keine Aktien in der Schweiz Traden (im Sinne von oft kaufen und verkaufen). Da fressen die Gebühren bereits einen Grossteil der (möglichen) Gewinne auf. Sogar bei längerem halten würde ich nicht unter 10'000 pro Posten (Aktien) gehen. (abgesehen davon würde ich persönlich mit Aktien in der derzeitigen Marktlage warten, ist aber nur meine Meinung)

Um als Kleinanleger wirklich Gewinne einzufahren bleibt nur die pure Spekulation mit allen möglichen Warrants, KO's, CFD etc... Im Normalfall wirst Du dabei erst einmal alles verlieren. Ich bin da keine Ausnahme und bin noch in der Verlustphase. Bin allerdings besser geworden, noch ist meine Hoffung nicht tot.

Das Problem beim Traden (egal was) ist das Timing - das muss man in en Griff bekommen.

Das Zweite Problem ist die Verluste zu begrenzen.

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667
Re: Anfängerfragen zu Traden und Aktien

Helveticus wrote:

Hallo Freunde

Also erst einmal ich komme aus der Schweiz. Wink Bisher hatte ich einen Fond bei der UBS, der anfänglich 10'000 CHF wert war, dann aber auf etwa 7000 CHF gefallen ist und auf diesem Niveau bewegt er sicht jetzt schon seit Jahren. Daher möchte ich den Fonds auflösen und selber ein wenig mit Aktien handeln bzw. traden.

Deine Bank hat nicht gut gearbeitet mit dem Geld aber sie haben schön an Kommissionen verdient (ja womit soll man die teuren Mamorböden bezahlen?),

aber die Gefahr ist gross, dass Du das restliche Geld womöglich schneller vernichtest, als es bisher Deine Bank getan hat.

Gruss

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 27.06.2016
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'636
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

@ helveticus

Kann dir wärmstens empfehlen auf Fritz zu hören! Ich war kurz vor Ausbruch der Finanzkriese in ähnlicher Situation wie du heute und habe Lehrgeld bezahlt. Wobei ich dabei sicher auch vieles gelernt habe. Möchtest du trotzdem schon jetzt einsteigen, kann ich dir bei Gelegenheit noch ein paar Tipps mit auf den Weg geben. Zudem kann ich dir SQ empfehlen. Haben zwar Depotgebühren aber dafür auch "günstige" Konditionen (gerade auch für diejenigen, die nicht sofort mit x Tausend traden können).

Gruss,

FunkyF

Helveticus
Bild des Benutzers Helveticus
Offline
Zuletzt online: 18.07.2011
Mitglied seit: 07.06.2007
Kommentare: 7
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

Ok ok Kommando zurück. Ich werde vorläufig mit dem Traden warten bis ich ein wenig mehr Zeit habe und mich einlesen kann. Möchte aber trotzdem meinen Fonds bei den UBS auflösen und Aktien bei der Postfinance kaufen. Also nicht traden, sondern längerfristige Aktien, welche ich vielleicht ein halbes Jahr oder so behalte und nicht täglich reinschauen muss.

Was für Aktien, vielleicht aus der Schweiz, kann man da empfehlen? Galenica, UBS, Roche, Novartis?

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 12'835
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

Helveticus wrote:

Ok ok Kommando zurück. Ich werde vorläufig mit dem Traden warten bis ich ein wenig mehr Zeit habe und mich einlesen kann. Möchte aber trotzdem meinen Fonds bei den UBS auflösen und Aktien bei der Postfinance kaufen. Also nicht traden, sondern längerfristige Aktien, welche ich vielleicht ein halbes Jahr oder so behalte und nicht täglich reinschauen muss.

Was für Aktien, vielleicht aus der Schweiz, kann man da empfehlen? Galenica, UBS, Roche, Novartis?

Ich würde den Fond aktuell stehen lassen, Du kannst es kaum besser machen. Diversikation mit so einem kleinen Betrag ist gar nicht anders möglich.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

Microsoft, Apple, Google

ich halte nicht viel von diesen Firmen.... Computeraktien und Internetdinger fass ich nicht an.

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

Helveticus wrote:

Möchte aber trotzdem meinen Fonds bei den UBS auflösen und Aktien bei der Postfinance kaufen. Also nicht traden, sondern längerfristige Aktien, welche ich vielleicht ein halbes Jahr oder so behalte und nicht täglich reinschauen muss.

Das "langfristig steigen Aktien immer" ist auch ein Märchen der Bankster. Langfristig sind wir alle tot und alle Aktien auch, oder kennst du eine Firma, die es schon 1291 gegeben hat?

Ich habe zum Beispiel vor elf Jahren Novartis-Aktien gekauft, weil ich dieser Langfristlüge auf den Leim gegangen bin. Damals habe ich 65.70 bezahlt, im Moment ist sie 51.30 wert (zum Glück habe ich sie früher verkauft, mit ganz kleinem Gewinn).

Egal welche Aktie du kaufst, in einem Bärenmarkt gehen fast alle runter, die wenigen Ausnahmen rauszupicken ist eine wahre Kunst und viel Glück gehört auch dazu.

Ich würde also trotzdem den Beginn des nächsten Bullenmarktes abwarten und dann dem Tipp von TeeTasse83 mit den ETF folgen. Die Zusammensetzung kann auch anders sein, da sich diese sowieso ähnlich verhalten werden.

Bei deinem beschränkten Spielgeld würde ich anders diversifizieren, nämlich zeitlich.

Ein einzelner ETF hat schon genug Diversifikation, also kaufe den gleichen in zwei bis drei Tranchen, so kannst du dich davor schützen, alles zum dümmsten Zeitpunkt gekauft zu haben. Wink

Gruss

fritz

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

Ja, ungefähr so, allerdings finde ich vier Tranchen bei CHF 7000 zu viel und mit dem JETZT würde ich warten, bis es nach dem Ende einer Bodenbildung aussieht. Sicher ist man damit nie, aber im Moment gibt es nicht noch kein Anzeichen einer Bodenbildung.

Gruss

fritz

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

Quatsch.

Man kann doch ganz gut mit 7000.- Startkapital an der Börse ein wenig sein Geld anlegen. Musst halt nur den richtigen Zeitpunkt und die richtigen Aktien erwischen Wink Im Moment ist sicherlich der richtige Zeitpunkt um sich mal Gedanken darüber zu machen über welche Bank du das abwickeln möchtest und was diese Banken für das Geld bieten.

Um Aktien zu kaufen mit so einem Startkapital ist jedoch der völlig falsche Zeitpunkt. Warte auf den nächsten richtig grossen Crash, und wenn Du nicht so lange warten kannst, dann leg noch mehr Geld auf die Seite für die Börse. Es wird sich lohnen.

Oder Leg das Geld in die 3 Säule wo du eine Option hast Fondsanteile zu kaufen. Dann hast du ca. 25% Rendite erzielt in dem du weniger Steuern bezahlt hast und bei einem Crash immer noch die Möglichkeit, dein Geld auf der Säule 3a in ein Fonds zu investieren dem die Puste ausgegangen ist.

Was du auch machst. Habe Spass dabei und rechne mit Verlusten. Gruss Meveric

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

Meveric wrote:

Dann hast du ca. 25% Rendite erzielt in dem du weniger Steuern bezahlt hast...

Ich nehme mal an, als Student wird er sowieso nicht allzuviel an Steuern bezahlen...

Gruss

fritz

Zucchero
Bild des Benutzers Zucchero
Offline
Zuletzt online: 16.01.2017
Mitglied seit: 21.10.2010
Kommentare: 815
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

ich kann OERL empfehlen....

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven und das Geld haben, das minus 1 auszuhalten

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 12'835
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

fritz wrote:

Meveric wrote:
Dann hast du ca. 25% Rendite erzielt in dem du weniger Steuern bezahlt hast...

Ich nehme mal an, als Student wird er sowieso nicht allzuviel an Steuern bezahlen...

Gruss

fritz

Und dann kommt noch dazu dass das Geld in der 3. Säule erst ab dem 60. Altersjahr wieder bezogen werden kann. Nach dem Studium hat er ja vermutlich noch genügend Zeit und vermutlich auch Geld um fürs Alter zu sparen.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

Das mit dem Studium habe ich verpasst. Aber da habt ihr Recht, im Studium in die Säule 3a einzuzahlen macht wirklich keinen Sinn. Wink

Und das mit den 60 Jahren ist doch egal, man kann es ja vorher bereits für Wohneigentum verwenden oder verpfänden.

ba_inio
Bild des Benutzers ba_inio
Offline
Zuletzt online: 23.07.2011
Mitglied seit: 13.08.2010
Kommentare: 30
ubs

wie seht ihr das mit der ubs?

ich habe seit jahren eine leiche im keller mit ep 21.-

was denkt ihr? kommt die je wieder mal in die richtung

oder wirds noch schlimmer?

gruss

Zucchero
Bild des Benutzers Zucchero
Offline
Zuletzt online: 16.01.2017
Mitglied seit: 21.10.2010
Kommentare: 815
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

glaube das wird noch längere zeit dauern, bis die wieder in die nähe der 21.- kommt mit all den vorzeichen....abwarten und tee trinken....

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven und das Geld haben, das minus 1 auszuhalten

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

Rookie65 wrote:

Ein Tipp für's erste: Den Grundsatz der Diversifikation hast Du richtig aufgenommen.

Nein, hat er absolut nicht!

Die Prämisse ist schon falsch: Sie lautet: "Ich möchte Aktien kaufen" ... und daraus dann abgeleitet, "welche und wie ..."

Die Frage, ob es aktuell sinnvoll ist, überhaupt in Aktien zu investieren, stellt sich für ihn schon gar nicht.

Deshalb werde ich mich hier auch raushalten Blum 3

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

MarcusFabian wrote:

Die Frage, ob es aktuell sinnvoll ist, überhaupt in Aktien zu investieren, stellt sich für ihn schon gar nicht.

Diese Frage stellt sich seltsamerweise fast niemand. Die Anleger scheinen von den Banken sehr gut erzogen worden zu sein, so dass nicht mal mehrmaliges Auf-die-Schnauze-fallen hilft - oder sie gambeln einfach so gern, dass es ihnen egal ist, dass sie am Schlus weniger haben als zu Beginn. Lol

Als Anfänger mit CHF 7'000 würde ich wahrscheinlich etwa 2'000 in Nestlé oder Swisscom werfen (Dividende) etwa 4'000 in Silber anlegen und die letzten 1'000 etwas riskanter einsetzen (EM-Minenwerte oder mit Derivaten traden).

Weico würde mit 7'000 wahrscheinlich eine Wohnung kaufen. LolWink

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

ich würd ABB kaufen oder wenns um Rendite geht Zürich-Versicherung (die ist jetzt sehr billig, zahlen sie gleich Dividende wie dieses Jahr sinds bald 10 %).

wenn du kurzfristig Rendite willst, kauf Swiss Life. liegt bei ungefähr 120 Fr. Ende Monat kriegst du 4.50 Fr. steuerfrei drauf - zudem hat die Aktie recht gelitten die letzte Zeit - wird wieder bei 150 Fr. liegen wenn eine Korrektur nach oben kommt und mit der rechne ich bald. Die Amis sind mit ihrem Kasperli-Theater bald durch. Einigung in letzter Sekunde ist da drüben normal - bei den Zwei-Parteien-Deppen.

hamster
Bild des Benutzers hamster
Offline
Zuletzt online: 16.08.2011
Mitglied seit: 30.03.2011
Kommentare: 1'088
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

Ramschpapierhaendler wrote:

MarcusFabian wrote:
Die Frage, ob es aktuell sinnvoll ist, überhaupt in Aktien zu investieren, stellt sich für ihn schon gar nicht.

Diese Frage stellt sich seltsamerweise fast niemand. Die Anleger scheinen von den Banken sehr gut erzogen worden zu sein, so dass nicht mal mehrmaliges Auf-die-Schnauze-fallen hilft - oder sie gambeln einfach so gern, dass es ihnen egal ist, dass sie am Schlus weniger haben als zu Beginn. Lol

Als Anfänger mit CHF 7'000 würde ich wahrscheinlich etwa 2'000 in Nestlé oder Swisscom werfen (Dividende) etwa 4'000 in Silber anlegen und die letzten 1'000 etwas riskanter einsetzen (EM-Minenwerte oder mit Derivaten traden).Weico würde mit 7'000 wahrscheinlich eine Wohnung kaufen. LolWink

was für shit erzählst du da....einfach nur lächerlich,deine empfehlung also:

split der chf 7'000 in:

- 38 stk. ca in nestlé (ca.chf 2'000)=totes geld/kapital

- chf 4'000 in silber

(physisch? etf's? oder div. derivative produkte?)

ausserdem lockst du ein armes ding in die nächste blase hinein....silber würde ich mom. niemandem empfehlen...auch meinem gr. feind nicht...wenn ihr fundamentals zu silber wollt, dann rechechiert mal..

und das beste zum schluss:

- "die letzten 1'000 etwas riskanter einsetzen (EM-Minenwerte oder mit Derivaten traden)", schreibst du....

mit lächerlichen chf 7'000 willst du jemanden dazu verleiten 6 transaktionen durchzuführen(3xkauf/3xverkauf -> was gegenüber massiven transaktionskosten im verhältniss zu deinem startkapital steht)

und in x verschiedene assetklassen...??????

ICH GEB JETZT DEM NEULING MAL EIN RAT.

KAUF HOLCIM (ALL IN)

KAUF UM 55.20

ZBS: 120 x 55.20 = CHF 6'624 (EXKL. COURTAGE)

VERKAUFE UM 59.80

ZBS: 120 X 59.20 = CHF 7'104 (EXKL. COURTAGE)

DIFF.= CHF 480 (EXKL. COURTAGE)

WENN DU EINEN "GUTEN BROKER" HAST, DANN WIRST DU KOMMISSIONSKOSTEN VON MAX.(KAUF/VERK) CHF 80(MIND.40) HABEN.

SO HAST DU IN KÜRZE CHF 400(440) GEWINN.

WENN DU MACHST, WAS DIR DIE ANDERE NASE DA ERZÄHLT HAT, DANN HAST DU SOBALD DU DIE TRANSAKTIONEN TÄTIGST CHF 400 MINUS!!!!

...chf 1'000 in "etwas riskantes"...allein deine gedanken und ideen UND DAS WAS DU VON DIR GIBST SIND RISKANT!!!!!!!!!

ALSO SOWAS LUSTIGES HABE ICH JA NOCH NIE GEHÖRT....DIVERSIFIKATION AUF GANZ GANZ TIEFEM NIVEAU...

...HE NEULING! VERGISS DEIN SCH...MIT DER DIVERSIFIKATION.

MIT CHF 7'000 GIBTS NICHT ZU DIVERSIF.

paparlapap

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

richtig.... absolut richtig ... Holcim zähl ich auch zu den guten möglichkeiten

hamster
Bild des Benutzers hamster
Offline
Zuletzt online: 16.08.2011
Mitglied seit: 30.03.2011
Kommentare: 1'088
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

Neu-SG wrote:

ich würd ABB kaufen oder wenns um Rendite geht Zürich-Versicherung (die ist jetzt sehr billig, zahlen sie gleich Dividende wie dieses Jahr sinds bald 10 %).

wenn du kurzfristig Rendite willst, kauf Swiss Life. liegt bei ungefähr 120 Fr. Ende Monat kriegst du 4.50 Fr. steuerfrei drauf - zudem hat die Aktie recht gelitten die letzte Zeit - wird wieder bei 150 Fr. liegen wenn eine Korrektur nach oben kommt und mit der rechne ich bald. Die Amis sind mit ihrem Kasperli-Theater bald durch. Einigung in letzter Sekunde ist da drüben normal - bei den Zwei-Parteien-Deppen.

ZURN: SELL

SWISSLIFE: SELL

ABB: HOLD

AUCH WENN DIESE WOCHE BESCHLÜSSE FALLEN, DIE SCHULDEN BLEIBEN BESTEHEN UND DIE ABSCHREIBER WERDEN FRÜHER ODER SPÄTER KOMMEN/FOLGEN...!!!! DIE MÄRKTE HABEN VON CA. 600 MRD. FÜR GR. BEREITS DIE HÄLFTE ALS ABSCHREIBER IN DEN KURSEN IN DEN LETZTEN MONATEN EINGEPREIST. GENUG DOWN POTENTIAL NOCH DRIN...ABER NICHT KURZFRISTIG. KURZFRISTIG RECHNE ICH MIT EINER ERHOLUNG/REBOUND VON CA. 8%. MITTELFRISTIG WIRD SICH DAS BILD WIEDER EINTRÜBEN.

DIESE ERHOLUNG SPIELT MAN AM BESTEN NICHT MIT VERSICHERUNGSTITEL.

paparlapap

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

@ Hamster:

So einen lauten Hamster gibt's auch nur hier im Forum. Holcim kaufen und wieder verkaufen? - Und dann? Hey, er will hauptsächlich anlegen :idea:

Zum Silber: Kannst mir glauben, dass ich da einiges besser informiert bin als du. Aber ja: dort wird eine Blase entstehen. Und du willst ihn davon abhalten, an dieser Blase zu investieren? LolLolLol Du bist dir sicher, dass eine Blase kommt und rennst davon? Du investierst wohl lieber in schleichende Bärenmärkte? Ich lach mich kaputt!!! LolLolLol

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

hamster wrote:

Neu-SG wrote:
ich würd ABB kaufen oder wenns um Rendite geht Zürich-Versicherung (die ist jetzt sehr billig, zahlen sie gleich Dividende wie dieses Jahr sinds bald 10 %).

wenn du kurzfristig Rendite willst, kauf Swiss Life. liegt bei ungefähr 120 Fr. Ende Monat kriegst du 4.50 Fr. steuerfrei drauf - zudem hat die Aktie recht gelitten die letzte Zeit - wird wieder bei 150 Fr. liegen wenn eine Korrektur nach oben kommt und mit der rechne ich bald. Die Amis sind mit ihrem Kasperli-Theater bald durch. Einigung in letzter Sekunde ist da drüben normal - bei den Zwei-Parteien-Deppen.

ZURN: SELL

SWISSLIFE: SELL

ABB: HOLD

AUCH WENN DIESE WOCHE BESCHLÜSSE FALLEN, DIE SCHULDEN BLEIBEN BESTEHEN UND DIE ABSCHREIBER WERDEN FRÜHER ODER SPÄTER KOMMEN/FOLGEN...!!!! DIE MÄRKTE HABEN VON CA. 600 MRD. FÜR GR. BEREITS DIE HÄLFTE ALS ABSCHREIBER IN DEN KURSEN IN DEN LETZTEN MONATEN EINGEPREIST. GENUG DOWN POTENTIAL NOCH DRIN...ABER NICHT KURZFRISTIG. KURZFRISTIG RECHNE ICH MIT EINER ERHOLUNG/REBOUND VON CA. 8%. MITTELFRISTIG WIRD SICH DAS BILD WIEDER EINTRÜBEN.

DIESE ERHOLUNG SPIELT MAN AM BESTEN NICHT MIT VERSICHERUNGSTITEL.

Liest du mit? hab gesagt kurzfristig Rendite... Swiss Life. 4.50 Fr. pro Titel zusammen mit deinem 8 % Rebound gibts nochmals etwas - danach kann er sie ja wieder vertschutten.

hamster
Bild des Benutzers hamster
Offline
Zuletzt online: 16.08.2011
Mitglied seit: 30.03.2011
Kommentare: 1'088
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

Ramschpapierhaendler wrote:

@ Hamster:

So einen lauten Hamster gibt's auch nur hier im Forum. Holcim kaufen und wieder verkaufen? - Und dann? Hey, er will hauptsächlich anlegen :idea:

Zum Silber: Kannst mir glauben, dass ich da einiges besser informiert bin als du. Aber ja: dort wird eine Blase entstehen. Und du willst ihn davon abhalten, an dieser Blase zu investieren? LolLolLol Du bist dir sicher, dass eine Blase kommt und rennst davon? Du investierst wohl lieber in schleichende Bärenmärkte? Ich lach mich kaputt!!! LolLolLol

WENN ER HAUPSÄCHLICH ANLEGEN WILL, SPRICHT NICHTS GEGEN MEINEN VORSCHLAG.

ABER 1000 DINGE SPRECHEN GEGEN DEINEN VORSCHLAG.

DU SPRICHTS VON INVESTIEREN UND IM GLEICHEN SATZ SPRICHST DU VON BLASE.

"ABHALTEN VOM INVESTIEREN IN EINER BLASE"

DIR IST JA WIRKLICH NICHT ZU HELFEN.

LASS ES BESSER MIT DEINEN SCHEISS TIPP'S.

DIESE WIEDERSPRECHEN JEGLICHER VERNUNFT.

P.S.: UND AUCH WENN ER IN HOLCIM HÄNGEN BLIEBE, DANN IST ER IN EINEM FUNDAMENTAL GUTEN WERT DRIN, DER AUCH TECHNISCHER NATUR MOM. GUT STEHT. AUSSERDEM WERDEN DIE MASSIVEN UND LANGANHALTENDEN KURSVERLUSTE DER LETZTEN ZEIT, DURCH DIE STATEMENTS DER EU UND USA DIESEN DO. UND FR. DIE MÄRKTE ZU BERUHIGEN WISSEN.HEUTE WURDEN ZUDEM DIE MEISSTEN KURZFRISTIGEN NEGATIV TRENDS NACH OBEN DURCHBROCHEN. KLAR SIND DIE PROBLEME NICHT AUS DER WELT GESCHAFFEN ENDE DIESER WOCHE, DOCH WER AN DER BÖRSE GELD VERDIENEN WILL, MUSS AM BALL BLEIBEN, VORBEI DIE ZEITEN EINER BUY AND HOLD STRATEGIE. DESHALB SPRICHT NICHTS GEG. MEINEN VORSCHLAG. WENN ES IHN IN HOLCIM ERWISCHT IST ES 1000 WENIGER ÜBEL ALS WENN ER IN SILBER UND WEITEREN DERIVATIVEN PRODUKTEN HÄNGEN BLEIBT.

DU NARR, SEI DIES DOCH NOCH GESAGT.

paparlapap

hamster
Bild des Benutzers hamster
Offline
Zuletzt online: 16.08.2011
Mitglied seit: 30.03.2011
Kommentare: 1'088
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

Neu-SG wrote:

hamster wrote:
Neu-SG wrote:
ich würd ABB kaufen oder wenns um Rendite geht Zürich-Versicherung (die ist jetzt sehr billig, zahlen sie gleich Dividende wie dieses Jahr sinds bald 10 %).

wenn du kurzfristig Rendite willst, kauf Swiss Life. liegt bei ungefähr 120 Fr. Ende Monat kriegst du 4.50 Fr. steuerfrei drauf - zudem hat die Aktie recht gelitten die letzte Zeit - wird wieder bei 150 Fr. liegen wenn eine Korrektur nach oben kommt und mit der rechne ich bald. Die Amis sind mit ihrem Kasperli-Theater bald durch. Einigung in letzter Sekunde ist da drüben normal - bei den Zwei-Parteien-Deppen.

ZURN: SELL

SWISSLIFE: SELL

ABB: HOLD

AUCH WENN DIESE WOCHE BESCHLÜSSE FALLEN, DIE SCHULDEN BLEIBEN BESTEHEN UND DIE ABSCHREIBER WERDEN FRÜHER ODER SPÄTER KOMMEN/FOLGEN...!!!! DIE MÄRKTE HABEN VON CA. 600 MRD. FÜR GR. BEREITS DIE HÄLFTE ALS ABSCHREIBER IN DEN KURSEN IN DEN LETZTEN MONATEN EINGEPREIST. GENUG DOWN POTENTIAL NOCH DRIN...ABER NICHT KURZFRISTIG. KURZFRISTIG RECHNE ICH MIT EINER ERHOLUNG/REBOUND VON CA. 8%. MITTELFRISTIG WIRD SICH DAS BILD WIEDER EINTRÜBEN.

DIESE ERHOLUNG SPIELT MAN AM BESTEN NICHT MIT VERSICHERUNGSTITEL.

Liest du mit? hab gesagt kurzfristig Rendite... Swiss Life. 4.50 Fr. pro Titel zusammen mit deinem 8 % Rebound gibts nochmals etwas - danach kann er sie ja wieder vertschutten.

TROTZDEM, LIEBER KEINE VERSICHERUNGEN AUSWÄHLEN UM MÖGLICHE REBOUNDS ZU SPIELEN.

paparlapap

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

hamster wrote:

Ramschpapierhaendler wrote:
@ Hamster:

So einen lauten Hamster gibt's auch nur hier im Forum. Holcim kaufen und wieder verkaufen? - Und dann? Hey, er will hauptsächlich anlegen :idea:

Zum Silber: Kannst mir glauben, dass ich da einiges besser informiert bin als du. Aber ja: dort wird eine Blase entstehen. Und du willst ihn davon abhalten, an dieser Blase zu investieren? LolLolLol Du bist dir sicher, dass eine Blase kommt und rennst davon? Du investierst wohl lieber in schleichende Bärenmärkte? Ich lach mich kaputt!!! LolLolLol

WENN ER HAUPSÄCHLICH ANLEGEN WILL, SPRICHT NICHTS GEGEN MEINEN VORSCHLAG.

ABER 1000 DINGE SPRECHEN GEGEN DEINEN VORSCHLAG.

DU SPRICHTS VON INVESTIEREN UND IM GLEICHEN SATZ SPRICHST DU VON BLASE.

"ABHALTEN VOM INVESTIEREN IN EINER BLASE"

DIR IST JA WIRKLICH NICHT ZU HELFEN.

LASS ES BESSER MIT DEINEN SCHEISS TIPP'S.

DIESE WIEDERSPRECHEN JEGLICHER VERNUNFT.

P.S.: UND AUCH WENN ER IN HOLCIM HÄNGEN BLIEBE, DANN IST ER IN EINEM FUNDAMENTAL GUTEN WERT DRIN, DER AUCH TECHNISCHER NATUR MOM. GUT STEHT. AUSSERDEM WERDEN DIE MASSIVEN UND LANGANHALTENDEN KURSVERLUSTE DER LETZTEN ZEIT, DURCH DIE STATEMENTS DER EU UND USA DIESEN DO. UND FR. DIE MÄRKTE ZU BERUHIGEN WISSEN.HEUTE WURDEN ZUDEM DIE MEISSTEN KURZFRISTIGEN NEGATIV TRENDS NACH OBEN DURCHBROCHEN. KLAR SIND DIE PROBLEME NICHT AUS DER WELT GESCHAFFEN ENDE DIESER WOCHE, DOCH WER AN DER BÖRSE GELD VERDIENEN WILL, MUSS AM BALL BLEIBEN, VORBEI DIE ZEITEN EINER BUY AND HOLD STRATEGIE. DESHALB SPRICHT NICHTS GEG. MEINEN VORSCHLAG. WENN ES IHN IN HOLCIM ERWISCHT IST ES 1000 WENIGER ÜBEL ALS WENN ER IN SILBER UND WEITEREN DERIVATIVEN PRODUKTEN HÄNGEN BLEIBT.

DU NARR, SEI DIES DOCH NOCH GESAGT.

1. Wenn du hier weiter so rumschreist (gross schreibst), dann lese ich deine Beiträge nicht mehr. Es ist nämlich verdammt anstrengend.

2. Silber ist kein Derivat

3. Weshalb soll es ihn in Silber denn erwischen? Da kommt doch zuerst noch 'ne Blase? Da kann er doch stufenweise raus und stufenweise in billige Aktien umschichten (z.B. Holcim). Das wäre doch eine gute Anfänger-Strategie, um an einer Blase zu verdienen.

hamster
Bild des Benutzers hamster
Offline
Zuletzt online: 16.08.2011
Mitglied seit: 30.03.2011
Kommentare: 1'088
Anfängerfragen zu Traden und Aktien

hab nie gesagt silber sei ein derivat.aber dich gefragt wie der neuling in silber investieren soll

->phisisch?

->etf's?

paparlapap

Seiten