Beschränkte Nachschusspflicht bei Raiffeisen

3 Kommentare / 0 neu
13.08.2014 20:07
#1
Bild des Benutzers rascalinho
Offline
Kommentare: 67
Beschränkte Nachschusspflicht bei Raiffeisen

Hallo zusammen,

 

heute wurde ja bezüglich Systemrelevanz von Raiffeisen informiert.

In diesem Zusammenhang interessiert mich, ob für Genossenschafter, welche Anteile gezeichnet haben, die beschränkte Nachschusspflicht von bis zu 8'000 CHF nach wie vor gilt oder ob diese aufgehoben wurde. Im Internet findet man dazu unterschiedliche Aussagen. Oder variiert das von Raiffeisenbank zu Raiffeisenbank?

Vielen Dank im voraus.

 

Aufklappen
13.08.2014 23:29
Bild des Benutzers rascalinho
Offline
Kommentare: 67

Danke für Deine Antwort. Dann bin ich ja beruhigt.

Naja, die Überlegung war halt, dass P. Vincenz im Moment schon einen sehr aggressiven Expansionskurs fährt (Leonteq, Notenstein) und die einst stark regional verwurzelte Bank zu einer Universalbank umbauen will und zudem Raiffeisen ja sehr stark im Hypothekargeschäft engagiert ist (Stichwort Immobilienblase).

Gleichzeitig kommt nun die "too big to fail"-Problematik dazu. Sprich, der Regulator wird die Eigenkapitalanforderungen verschärfen. Sollte es je zu einem Bailout kommen, so würde der Regulator im Fall der Fälle nach den diversen Sicherungsfonds von Raiffeisen im Zweifelsfall sicher zuerst darauf bestehen, dass die Genossenschafter ihren Anteil von 8'000 CHF voll nachschiessen bevor mit staatlichen Geldern die Bank gerettet würde.

Von daher bin ich mir selbst bei einer offiziellen Bestätigung, dass keine Nachschusspflicht besteht, nicht 100% sicher, ob ich die Genossenschafts-Anteile wegen den paar Fränkli Zins auf den 200 Franken behalten soll. Selbst mit Mitglieder-Konto sind die Zinsen auf dem Konto ja nicht wirklich berauschend und andere Banken bieten hier deutlich mehr...

 

13.08.2014 22:59
Bild des Benutzers Maisgold
Offline
Kommentare: 388

Die Nachschusspflicht ist seit anfangs 2014 für ALLE Raiffeisenmitglieder / Genossenschaften aufgehoben.

Das einzige was Du noch verlieren könntest ist der Anteilsschein welcher plus-minus 200 Stutz gekostet hat.

 

Aber bei der Raiffeisen mach ich mir am allerwenigsten Sorgen, so im Vergleich zu den Unitet-Bandits und co. Smile

 

CHEERS