Börsen-Ethik - von Verlierern profitieren

3 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Online
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'137
Börsen-Ethik - von Verlierern profitieren

An der Börse kann stets Geld verloren werden - eine Binsenweisheit. Aber man kann auch in jeder Situation Geld gewinnen, auch bei fallenden Kursen, beispielsweise durch Leerverkäufe, Put-Optionen oder entsprechende Warrants.

Doch ist das ethisch einwandfrei oder heiligt der Zweck die Mittel? Immer wieder wird behauptet, das Spekulieren auf fallende Kurse sei unpatriotisch oder bestenfalls als Instrument zur Absicherung von Risiken vertretbar.

Eure Meinung ist gefragt!

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Blödsinn !

Warum soll es unmoralisch sein auf fallende Kurse zu wetten ?

Wenn wir mittels Spekulation,die Erdoelpreise auf das 10 fache treiben,ist das 1000 mal so schlimm.Erdoel ist der wichtigste Rohstoff für die Nahrungsmittelproduktion,wird das Erdoel knapp,bleiben die Armen hungrig.

Allerdings steigt dank uns die Investitionen in die Energieproduktion,so das die Nahrungsmittelproduzenten überhaupt längerfristig produzieren können.

 

Merke: Spekulieren funktioniert nur bei Ungleichgewichten.

 

Ich bin leider zu dumm um auf Baise zu spekulieren,momemtan zweifle ich sogar an meinen Fähigkeiten,mit steigenden Kursen Geld zu verdienen.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

Domtom01 hat am 27.01.2016 - 23:11 folgendes geschrieben:

Immer wieder wird behauptet, das Spekulieren auf fallende Kurse sei unpatriotisch oder bestenfalls als Instrument zur Absicherung von Risiken vertretbar.

Eure Meinung ist gefragt!

Short-Spekulanten erfüllen eine wichtige Aufgabe im Markt, da sie - anders als die Long-Sepkulanten - für faire Preise sorgen:

Wenn die Preise zu stark steigen und nicht mehr fundamental gerechtfertigt sind, sind sie die ersten, die verkaufen. Somit bremsen sie den Anstieg.

Andererseits sind sie bei fallenden Kursen und insbesondere in Panik die ersten, die bei billigen Preisen wieder kaufen. Somit begrenzen sie den Fall der Preise nach unten.