Börsenerfahrung

2 Kommentare / 0 neu
08.08.2009 22:46
#1
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Börsenerfahrung

Über wie viele Jahre Börsenerfahrung verfügst du?

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

10.08.2009 23:33
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Wichtigste Erfahrungen

Mich würde interessieren was Anleger mit langer Börsenerfahrung (>5 Jahre) vor allem über die Jahre mitnehmen konnten (Lehren aus der Erfahrung)?

Mich hat die Erfahrung vor allem Demut gelernt. Gerade weil ich jeden Trade in eine Excel Tabelle eingetragen habe - wurde mir mit der Zeit bewusst, dass es langfristig wohl extrem schwierig sein würde den Markt zu schlagen. Ich lasse mich darum heute weniger von kurzfristigen Gewinnen blenden, weil ich eben weiss wie schnell diese auch wieder weg sein können.

Auch wurde & werde ich mit jedem Jahr Börsenerfahrung sicherer in meinen Entscheidungen. Das Aufbewahren von alten Zeitungen mit Empfehlungen & Prognosen von "Experten" hat meine Einstellung gegenüber "Profis" entscheidend geprägt. Mir wurde auch hier bewusst, dass diese Leute letztlich auch nicht mehr wissen als ich.

Ich kriege meine Emotionen auch zunehmend besser in den Griff - wobei ich hier gemerkt habe, dass diese je nach Einsatz natürlich schwanken. Darum ist es wichtig, dass die einzelnen Trades jeweils nicht zu gross sind - sodass man im idealfall immer möglichst rational entscheiden kann.

Auch habe ich gelernt, dass man extrem vorsichtig sein muss, wenn man einen "Kick" an den Märkten sucht. Sehr schnell kann dies in einer Sucht enden. Dies ist denke ich ein wichtiger Punkt. Man muss aufpassen, dass man nicht zu sehr in diese "Welt" hineingezogen wird. Man lernt dann zwar viel über die Märkte - aber viele Erfahrungen verspielt man meiner Meinung nach wieder, weil man "zu nahe am Markt steht" und darum vielleicht öfters emotional reagiert anstatt ruhiger zu handeln, wenn man mehr Abstand hätte.

Schlussendlich musste ich für mich sagen, dass wohl langfristig gesehen eine konservative Strategie für mich am meisten Sinn macht. Sprich: Ein paar gute ETF's aussuchen, das Depot mit Obligationen und sonstigen Produkten anreichern - immer genügend Liquide Mittel halten! - und Geduld üben ... Geduld ist fast am schwierigsten zu erlernen. Aber ich glaube man ist geduldiger, wenn man nicht allzuviel positive Energie aus den Märkten zieht - sondern daneben noch viele andere Hobbies & Freuden hat.

Auch spielt die persönliche Einstellung zum Geld eine wichtige Rolle. Man muss sich im Klaren sein, dass zwar Geld eine gewisse Unabhängigkeit schafft - aber wie auch zu wenig nicht gut ist - ist wohl zu viel auch nicht gut. Auch wenn viele meinen man könne nie genug Geld haben. Letztlich wird das Leben ab einem bestimmten finanziellen Vermögen vermutlich eher komplizierter als einfacher.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS