Börsianisch für Anfänger

44 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Spekulantin
Bild des Benutzers Spekulantin
Offline
Zuletzt online: 09.04.2010
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 243
Börsianisch für Anfänger

Es gibt immer noch 2-3 Dinge, die ich total nicht verstehe. Heute habe ich versucht mir in Wikipedia die fehlenden Infos zu beschaffen, was mir aber leider nicht gelang.

Meine Fragen beziehen sich darauf, WO das Geld eines Aktienkaufes bleibt. Wenn ich eine Aktie kaufe, bekommt das Geld dann die Firma oder die Börse?

Noch spannender wird es dann, wenn eine Aktie verkauft wird. Bekommt dann die Börse das Geld vom Verkäufer? Was passiert, wenn eine Aktie fällt? Wo bleibt die Differenz zwischen EP und Verkaufspreis?

Ich versuche mal ein paar Beispiele zu konstuieren und nehme mit Absicht kleine Zahlen, weil die ja in diesem Fall ziemlich irrelevant sind.

Eine Firma geht an die Börse und gibt 100 Aktien à 10 Franken heraus. Damit hat die Firma ein Aktienkapital von 1'000 Franken. Wie kommt die Firma zum Geld des Aktienkapitals?

Nun steigen die Aktien auf 15 Franken. Und ich verkaufe sie der Börse zu diesem Preis. Ein anderer kauft sie für 15 Franken. Nun habe ich 15 Franken erhalten und der Käufer hat 15 Franken bezahlt. Wie kommt die Firma nun zu dem Geld?

Oder anders herum. Die Aktie fällt auf 5 Franken. Fehlen also irgendwie 5 Franken in der Kasse. Wem genau fehlen die nun?

Es wäre schön, wenn mir das irgendjemand so erklären könnte, dass auch ICH das begreifen kann. Vielen Dank im Voraus.

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
Börsianisch für Anfänger

na woran verdienen banken --- mal so als gegenfrage Wink

einerseits gibt es ja die courtagen ... dann gibt es die börsengebühren .. dann gibt es die differenz zwischen ek und vk preis ... auch da ist die bank da ;)....

START! Time to play the Game !!!!!

technischer
Bild des Benutzers technischer
Offline
Zuletzt online: 18.05.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 365
Börsianisch für Anfänger

ich versuche es mal...

Eine Firma geht an die Börse und verkauft die 1000 Aktien a CHF 10 via Bank an die Aktionäre. Somit kriegt die Gesellschaft von den ersten Aktionären das Geld. Und das ist dann schon alles was an die Gesellschaft fliesst.

Der anschliessende Handel an der Börse tangiert die Gesellschaft nicht mehr. Das ist nur noch ein Geld und Aktientausch zwischen den alten und neuen Aktionären.

Und klar nimmt die Börse und Banken dabei immer Geld zwischen raus. Das sind dann aber die Spesen.

Ist das einigermassen rübergekommen?

Gruss

technischer

Vogelfrei
Bild des Benutzers Vogelfrei
Offline
Zuletzt online: 01.04.2014
Mitglied seit: 21.07.2007
Kommentare: 131
Börsianisch für Anfänger

und die Verluste hat der Aktionär. Wen du deine Aktie für 20Fr. gekauft hast und willst später für 22 verkaufen aber ein Käufer findet sich erst bei 19Fr. und du verkaufst trotzdem hast du 1Fr. verloren.

Spekulantin
Bild des Benutzers Spekulantin
Offline
Zuletzt online: 09.04.2010
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 243
Börsianisch für Anfänger

Vielen Dank für Eure Antworten, die mich doch etwas erstaunt haben. Aber meine Frage ist fast vollumfänglich beantwortet worden.

Das einzige, was mir jetzt noch durch den Kopf schwirrt, ist die Tatsache, dass es einer Firma so gesehen egal sein kann, ob Ihre Aktien 10 oder 1'000 Franken wert sind ............... *really strange*

Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft. André Kostolany

Vogelfrei
Bild des Benutzers Vogelfrei
Offline
Zuletzt online: 01.04.2014
Mitglied seit: 21.07.2007
Kommentare: 131
Börsianisch für Anfänger

ja egal sein würde ich nicht sagen, ist man zu "billig" kann man für weniger aufgekauft werden?

Spekulantin
Bild des Benutzers Spekulantin
Offline
Zuletzt online: 09.04.2010
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 243
Börsianisch für Anfänger

Super, nun sind wir also beim Thema "freundliche" oder "feindliche" Übernahme. Finde ich auch extrem spannend. Nur besteht die Kapitalisierung einer Firma nicht nur aus dem Aktienkapital. Was ist denn mit dem ganzen Rest an Eigen- und Fremdkapital, wenn eine Bude übernommen wird? Dafür muss dann wohl auch der aufkommen, der das ganze übernimmt.

Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft. André Kostolany

Gitane
Bild des Benutzers Gitane
Offline
Zuletzt online: 29.09.2012
Mitglied seit: 30.05.2007
Kommentare: 506
Börsianisch für Anfänger

Spekulantin wrote:

dass es einer Firma so gesehen egal sein kann, ob Ihre Aktien 10 oder 1'000 Franken wert sind

Als Inhaber(in) einer Aktie hast Du ja auch ein Stimmrecht an der GV, wenn deine Aktie zu billig wird, kommt plötzlich der Viktor Vekselberg, kauft eine Mehrheit an deinem Unternehmen und sagt nun, wo's lang geht !

Wer andern eine selbst hinein !

Spekulantin
Bild des Benutzers Spekulantin
Offline
Zuletzt online: 09.04.2010
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 243
Börsianisch für Anfänger

okay gitane ........... habe mich gerade köstlich amüsiert. Wer will denn schon, dass ausgerechnet der Viktor kommt. So ein Mist aber auch. Nun verstehe ich, warum es keiner Firma egal sein kann, wenn der Kurs zu tief wird.

Ist es aber auch denkbar, dass der Kurs (MTBN) zu hoch wird?

Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft. André Kostolany

Gitane
Bild des Benutzers Gitane
Offline
Zuletzt online: 29.09.2012
Mitglied seit: 30.05.2007
Kommentare: 506
Börsianisch für Anfänger

Spekulantin wrote:

Ist es aber auch denkbar, dass der Kurs (MTBN) zu hoch wird?

Je höher man fliegt, desto tiefer kann man fallen !!??

Wer andern eine selbst hinein !

Spekulantin
Bild des Benutzers Spekulantin
Offline
Zuletzt online: 09.04.2010
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 243
Börsianisch für Anfänger

Wie heisst es so schön:

Nur fliegen ist schöner Wink

Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft. André Kostolany

Viremar
Bild des Benutzers Viremar
Offline
Zuletzt online: 12.02.2008
Mitglied seit: 15.11.2006
Kommentare: 71
Börsianisch für Anfänger

Was nicht erwähnt wurde ist, und in meinen Augen wichtiger als das Argument der Uebernahme, dass je mehr eine Firma Wert ist, umso mehr Fremdkapital kann sie aufnehmen. Auch aus diesem Grund kann es einer Firma nicht egal sein, wenn der Aktienkurs ins bodenlose fällt.

Wenn wir beim Beispiel von 100 Aktien à CHF 10.-- bleiben und die Firma nimmt CHF 500.-- Fremdkapital (z. Bsp. Investition von neuen Maschinen) auf, dann hat sie eine Fremdverschuldung von 50%, sinkt der Kurz auf CHF 5.-- sind es auf einmal 100%. Sie müsste also nun CHF 250.-- zurückzahlen um wieder eine Quote von 50% zu haben. Bei steigendem Kurs sieht die Sache natürlich 180° anders aus.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Börsianisch für Anfänger

Häufig ist es auch so, dass das Management als Erfolgsbonus Aktien bekommt. Man beteiligt die MAnager also am Unternehmen und so setzen sie alles daran, um den Aktien-Wert des Unternehmens steigen zu lassen. Es geht ja auch um ihre eigene Kohle.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 23.10.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'526
Börsianisch für Anfänger

Spekulantin wrote:

Das einzige, was mir jetzt noch durch den Kopf schwirrt, ist die Tatsache, dass es einer Firma so gesehen egal sein kann, ob Ihre Aktien 10 oder 1'000 Franken wert sind ............... *really strange*

Ist es nicht.

Ist die Aktie zu billig, riskiert man übernommen zu werdem. Deshalb wird oft durch Rückkauf eigener Aktien der Kurs gestützt. Auch wegen der Mitarbeiter Optionen.

Abgesehen davon wird der Wert der Aktie bei denjenigen AG's, die nicht Börsenkotiert sind, vom Steueramt berechnet. Und das schlägt sich dann im Vermögen und in der Steuerrechnung nieder.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
Re: Börsianisch für Anfänger

Spekulantin wrote:

Es gibt immer noch 2-3 Dinge, die ich total nicht verstehe. Heute habe ich versucht mir in Wikipedia die fehlenden Infos zu beschaffen, was mir aber leider nicht gelang.

Meine Fragen beziehen sich darauf, WO das Geld eines Aktienkaufes bleibt. Wenn ich eine Aktie kaufe, bekommt das Geld dann die Firma oder die Börse?

Noch spannender wird es dann, wenn eine Aktie verkauft wird. Bekommt dann die Börse das Geld vom Verkäufer? Was passiert, wenn eine Aktie fällt? Wo bleibt die Differenz zwischen EP und Verkaufspreis?

Ich versuche mal ein paar Beispiele zu konstuieren und nehme mit Absicht kleine Zahlen, weil die ja in diesem Fall ziemlich irrelevant sind.

Eine Firma geht an die Börse und gibt 100 Aktien à 10 Franken heraus. Damit hat die Firma ein Aktienkapital von 1'000 Franken. Wie kommt die Firma zum Geld des Aktienkapitals?

Nun steigen die Aktien auf 15 Franken. Und ich verkaufe sie der Börse zu diesem Preis. Ein anderer kauft sie für 15 Franken. Nun habe ich 15 Franken erhalten und der Käufer hat 15 Franken bezahlt. Wie kommt die Firma nun zu dem Geld?

Oder anders herum. Die Aktie fällt auf 5 Franken. Fehlen also irgendwie 5 Franken in der Kasse. Wem genau fehlen die nun?

Es wäre schön, wenn mir das irgendjemand so erklären könnte, dass auch ICH das begreifen kann. Vielen Dank im Voraus.

Ich habe für dich einen Beitrag auf meiner Homepage erfasst:

http://www.pvi.ch/14-10-2007/was-geschieht-bei-einer-borsentransaktion/

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

Spekulantin
Bild des Benutzers Spekulantin
Offline
Zuletzt online: 09.04.2010
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 243
Börsianisch für Anfänger

Vielen Dank für die hilfreichen Ausführungen. Die bildliche Anschauung auf Deiner Homepage ist sehr gut nachvollziehbar, vielen Dank dafür Phil.

Was ich bei der Gelegenheit auch noch mitgekriegt habe, ist das zustande kommen des Eröffnungskurses, was aus sehr aufschlussreich war.

Euch allen wünsche ich einen erfolgreichen Start in die neue Börsenwoche.

Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft. André Kostolany

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Börsianisch für Anfänger

Spekulantin wrote:

Ist es aber auch denkbar, dass der Kurs (MTBN) zu hoch wird?

Das verstehe ich auch nicht, manchmal werden Kurse durch die grosse Nachfrage in die Höhe getrieben und keiner weiss (zumindest ich nicht), ob das noch etwas mit dem realen Wert der Firma zu tun hat.

Bei MTBN kommen da auch diese Fragen auf: Wurde etwa der Börsengang zu tief angesetzt? Wenn ja, warum? Wem nützt das etwas (ausser uns Biggrin )?

Wer entscheidet das überhaupt, zu welchem Betrag die Titel beim IPO angesetzt werden?

Ich erwähne immer wieder gerne ein Beispiel aus der Technoblase, CISCO ist zwischen 1990 und 2000 um 75'000% gestiegen, das ist doch verrückt, das kann doch nicht zu jedem Zeitpunkt der faire Preis gewesen sein...

Anderseits gibt das auch weiter Hoffnung für MBTN Blum 3 ...

Oder Youtube, da basteln zwei Jungs eine Webseite zusammen, wo man aus Langeweile ein paar Filmchen hochladen kann, die sich dann erstaunlicherweise auch noch andere gelangweilte Leute anschauen - und ein paar Jahre später verkaufen sie das ganze für mehrere Milliarden Dollar. Wo ist denn da der Wert drin? Ich verstehe das nicht, aber darum werde ich wohl auch immer arm bleiben.

Gruss

fritz

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
Börsianisch für Anfänger

fritz wrote:

Spekulantin wrote:
Ist es aber auch denkbar, dass der Kurs (MTBN) zu hoch wird?

Das verstehe ich auch nicht, manchmal werden Kurse durch die grosse Nachfrage in die Höhe getrieben und keiner weiss (zumindest ich nicht), ob das noch etwas mit dem realen Wert der Firma zu tun hat.

Bei MTBN kommen da auch diese Fragen auf: Wurde etwa der Börsengang zu tief angesetzt? Wenn ja, warum? Wem nützt das etwas (ausser uns Biggrin )?

Wer entscheidet das überhaupt, zu welchem Betrag die Titel beim IPO angesetzt werden?

Ich erwähne immer wieder gerne ein Beispiel aus der Technoblase, CISCO ist zwischen 1990 und 2000 um 75'000% gestiegen, das ist doch verrückt, das kann doch nicht zu jedem Zeitpunkt der faire Preis gewesen sein...

Anderseits gibt das auch weiter Hoffnung für MBTN Blum 3 ...

Oder Youtube, da basteln zwei Jungs eine Webseite zusammen, wo man aus Langeweile ein paar Filmchen hochladen kann, die sich dann erstaunlicherweise auch noch andere gelangweilte Leute anschauen - und ein paar Jahre später verkaufen sie das ganze für mehrere Milliarden Dollar. Wo ist denn da der Wert drin? Ich verstehe das nicht, aber darum werde ich wohl auch immer arm bleiben.

Gruss

fritz

Im Prinzip ist es egal ob es dem realen Wert oder nicht entspricht, solange du jeweils einen anderen findest, welcher dir mehr für dein Papier bezahlt.

Doch grundsätzlich sollte man nur Preise für Aktien bezahlen, welche irgendwo durch auch noch realistisch sind...was aber genau ein realistischer Preis ist, darüber lässt sich natürlich streiten.

Wenn man einfach mit Titeln handelt wie z.B in der Technoblase...welche Werte erreichen, die jenseits von gut und böse sind...dann läuft man einfach Gefahr, dass wenn die Märkte mal nicht mehr laufen...man auf grossen Verlusten sitzen bleibt...

Die bisherigen Besitzer entscheiden meiner Meinung nach wo der Preis angesetzt wird. Immerhin sind sie es, welche schlussendlich den Erlös aus dem Going Public erhalten...

In der Technoblase gab es X Firmen, welche gar keine Gewinne schrieben aber extrem hohe Marktkapitalisierungen aufwiesen. In dieser Zeit hatten die Investoren einfach die Realität vergessen...und waren dermassen durch die Gier getrieben...dass sie nicht mehr auf Bewertungen achteten...

Wenn ein Titel mal stark anfängt zu steigen...gibt es sehr viele Leute welche mtimachen...dabei sein wollen...vielleicht Fonds welche sich beteiligen, oder hedge funds welche das Momentum ausnutzen wollen...solange Käufer vorhanden sind...kann das Spiel beliebig nach oben gepusht werden...bis dann der zeitpunkt kommt wo die Käufer fehlen...dann viel Spass!

Mit Youtube musst du dir das so vorstellen...warum wurde dermassen viel für diese Plattform bezahlt?

Ganz einfach, weil so viele Leute diese Seite kennen...und wenn man mit einer Seite die ganze Welt erreichen kann (Werbung), dann hat man einen grossen Trumpf in der Hand.

Aber es ist natürlich schon krass...die Vorstellung, dass man mit einer einfachen Internetseite so viel Geld generieren kann...das ist mir schon klar...aber das ist halt die neue Realität...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Börsianisch für Anfänger

Klar, wer heute Google für $625 kauft ist ein Idiot.

Allerdings ein Idiot, der zu Recht darauf spekuliert, morgen einen noch grösseren Idioten zu finden, der ihm Google zu einem höheren Preis abkauft.

Der letzte Idiot macht dann das Licht aus. Er findet keinen noch dümmeren und geht pleite.

Das kommt mir irgendwie vor wie das Spiel "Reise nach Jerusalem".

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
Börsianisch für Anfänger

MarcusFabian wrote:

Klar, wer heute Google für $625 kauft ist ein Idiot.

Allerdings ein Idiot, der zu Recht darauf spekuliert, morgen einen noch grösseren Idioten zu finden, der ihm Google zu einem höheren Preis abkauft.

Der letzte Idiot macht dann das Licht aus. Er findet keinen noch dümmeren und geht pleite.

Das kommt mir irgendwie vor wie das Spiel "Reise nach Jerusalem".

wunderbar erklärt Smile

START! Time to play the Game !!!!!

Spekulantin
Bild des Benutzers Spekulantin
Offline
Zuletzt online: 09.04.2010
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 243
Börsianisch für Anfänger

Äusserst informativ all Eure Statements. Vielen Dank dafür. Habe einiges begriffen, wenn es um Aktienkurse geht.

Aber die Fragen gehen mir natürlich so schnell auch nicht aus. Wenn ich heute Abend einen Auftrag mit bestens eingebe, bekomme ich dann morgen früh die Aktien zum Eröffnungskurs?

Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft. André Kostolany

Vogelfrei
Bild des Benutzers Vogelfrei
Offline
Zuletzt online: 01.04.2014
Mitglied seit: 21.07.2007
Kommentare: 131
Börsianisch für Anfänger

Ja wen jemand bereit ist zum eröffnungskurs zu verkaufen.

Spekulantin
Bild des Benutzers Spekulantin
Offline
Zuletzt online: 09.04.2010
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 243
Börsianisch für Anfänger

Was kann ich denn tun, um eine Aktie sicher zu kriegen? Weiss ja heute noch nicht, wie hoch morgen der Kurs ist und was ich für eine Limite eingeben müsste. Und vor allem habe ich morgen keine Möglichkeit während des Tages ins Internetbanking zu gehen.

Ich war überzeugt, dass es mit bestens durchgehen wird.

Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft. André Kostolany

Vogelfrei
Bild des Benutzers Vogelfrei
Offline
Zuletzt online: 01.04.2014
Mitglied seit: 21.07.2007
Kommentare: 131
Börsianisch für Anfänger

Bei bestens ist es ja kein Problem bekommst deine Aktien für den nächsten verfügbaren Kurs.

Spekulantin
Bild des Benutzers Spekulantin
Offline
Zuletzt online: 09.04.2010
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 243
Börsianisch für Anfänger

Vielen Dank, dann kann es jetzt losgehen Wink

Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft. André Kostolany

Vogelfrei
Bild des Benutzers Vogelfrei
Offline
Zuletzt online: 01.04.2014
Mitglied seit: 21.07.2007
Kommentare: 131
Börsianisch für Anfänger

viel glück Wink

sunny
Bild des Benutzers sunny
Zuletzt online: -
Mitglied seit: -
Börsianisch für Anfänger

fritz wrote:

Oder Youtube, da basteln zwei Jungs eine Webseite zusammen, wo man aus Langeweile ein paar Filmchen hochladen kann, die sich dann erstaunlicherweise auch noch andere gelangweilte Leute anschauen - und ein paar Jahre später verkaufen sie das ganze für mehrere Milliarden Dollar. Wo ist denn da der Wert drin? Ich verstehe das nicht, aber darum werde ich wohl auch immer arm bleiben.

Gruss

fritz

naja, ganz so, wars im fall von youtube nicht. da haben nicht einfach zwei jungs in ihrem studenten wohnheim aus langeweile ne seit gebastelt. die beiden hatten die idee und haben kapital gesucht und aus der privat equity branche haben sie x millionen venture kapital erhalten. das wurde alles proffesionell aufgezogen (wenn ich mich richtig erinnere wurden 40 millionen $ investiert (bin mir aber nicht mehr sicher)). übrigens die privat equity leute haben den besitzern abgeraten, an google zu verkaufen. die "experten" haben also den wert für youtube noch viel höher gesehen.

Spekulantin
Bild des Benutzers Spekulantin
Offline
Zuletzt online: 09.04.2010
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 243
Börsianisch für Anfänger

Das mit dem bestens Kauf heute früh hat wunderbar geklappt. Was mir allerdings schon öfter aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass kurz vor Börsenschluss die Volumen oftmals recht ansteigen. Kann mir einer erklären, warum das so ist? Was ist der Vorteil, wenn man am Ende eines Tages noch Aktien kauft?

Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft. André Kostolany

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Börsianisch für Anfänger

Vor Börsenschluss gibt es ja die Closing Auction Period, eigentlich das gleiche, wie ein Stop Trading, und danach werden alle noch match-baren Aufträge gleichzeitig abgeschlossen. Ich nehme an, das ist der Grund für die grossen Volumen in der letzten Sekunde.

Ich kaufe selten kurz vor Börsenschluss, besser erst am Morgen, wenn ich weiss wie USA und Asien stehen.

Manchmal mache ich aber auch Ausnahmen, es gibt Titel, die in einem Aufwärtstrend regelmässig bei Börsenschluss sinken, durch Gewinnmitnahmen von Leuten, die ruhig schlafen wollen und auch der Day-Trader. Dann ist es eine gute Kauf-Gelegenheit, weil sie am nächsten Morgen schon wieder deutlich im Plus eröffnen könnten.

Gruss

fritz

technischer
Bild des Benutzers technischer
Offline
Zuletzt online: 18.05.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 365
Börsianisch für Anfänger

Ich habe einige Tage das Forum hinter mir gelassen... und komme deshalb nochmals auf den Ursprung zurück wenn das erlaubt ist.

Beim Grund der Übernahme gebe ich recht. Wenn ich als interessierter Investor alle Aktien einer Unternehmung kaufen will, kostet mich das mehr wenn die Aktie CHF 100 ist als wenn die Aktie CHF 50 ist. Wobei der Preis heute nicht mehr so massgebend ist, da heute unmengen an Geld in diesen Investitionsgefässen nur darauf wartet gebraucht zu werden. Viel mehr spielt die Frage wie der Aktienkurs zum Gewinn steht (oder in Zukunft stehen wird) eine Rolle. Wenn ich für einen Aktienkurs von 50 einen Gewinn von 25 erhalte ist die Aktie interessanter als wenn ich für 100 einen Gewinn von 25 erhalte. Aus meiner Sicht spielt diese Attraktivität heute viel mehr eine Rolle ob eine Firma zum Übernahmeobjekt wird.

Der Grund mit der Fremdfinanzierung stimmt so nicht ganz. Da die Bilanzzahlen der Unternehmung nicht ändern mit dem Aktienkurs, bleibt der Fremdfinanzierungsgrad gleich. Das ganze könnte höchstens beim Rating eine Rolle spielen, was dann günstigeres Fremdkapital bedeuten würde. Wobei die Banken wohl eher auf die Jahresrechnung abstellen sollten für eine Bewertung. Und dann ist es wieder egal.

Phil, bei deinem Bericht ist noch anzufügen, dass nicht nur die meisten, sondern eigentlich alle Unternehmungen mehr Vermögen haben als Eigenkapital. Firmen mit einem Eigenkapitalanteil von 50% und mehr haben Seltenheistswert. Kannst ja nicht dein ganzes Vermögen mit Eigenkapital finanzieren. Hast ja sicher zumindest Lieferantenrechnungen (was ja auch Kredite sind).

Und der wahre Grund warum der Aktienpreis möglichst hoch sein sollte, ist wohl der von Fabian. Das Management kriegt den erfolgsabhängige Anteil des Gehalts in Optionen. Und jeder will ja viel verdienen. Und das Management kann natürlich seinen Leistungsausweis für die Zukunft mit Rosinen schmücken... Ist ja dann auch wieder Lohnwirksam beim neuen Arbeitgeber.

So, ich glaube sonst habe ich nichts mehr beizufügen...

tradingvalue
Bild des Benutzers tradingvalue
Offline
Zuletzt online: 20.05.2009
Mitglied seit: 05.08.2007
Kommentare: 539
Börsianisch für Anfänger

Spekulantin wrote:

Das mit dem bestens Kauf heute früh hat wunderbar geklappt. Was mir allerdings schon öfter aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass kurz vor Börsenschluss die Volumen oftmals recht ansteigen. Kann mir einer erklären, warum das so ist? Was ist der Vorteil, wenn man am Ende eines Tages noch Aktien kauft?

Hier gibt es ein schönes Zitat:

Rookies open the market; Professionals close it...

Seiten