Brauche Hilfe

25 Kommentare / 0 neu
07.07.2010 15:26
#1
Bild des Benutzers Smith2000.
Offline
Kommentare: 1849
Brauche Hilfe

Hallo miteinander

Ich würde mich gerne informieren und schauen, ob ihr mir weiterhelfen könnt.

Es geht darum, dass ich bei einer wichtigen Prüfung über das falsche Fachgebiet abgefragt wurde. Es tönt jetzt vlt. blöd, doch vereinbart war ein völlig anderes Tehma als das, welches auf der Prüfung auf mich wartete! :evil: Es handelte sich um eine mündliche Prüfung.

Einspruch muss ich bei der Kantonalen Prüfungskommission machen - hat man mir bisher gesagt. Jetzt würde ich gerne wissen, ob es Beispiele für Rekurse gibt. Wie lange müssen diese sein, gibt es Vorlagen, was muss darin enthalten sein? Wäre sehr froh über eine Antwort, weiss nicht wie weiter.

Danke für eure Hilfe

Aufklappen
17.09.2011 12:03
Bild des Benutzers Mali-P
Offline
Kommentare: 1195
Brauche Hilfe

Hey mr. smith, was geht an?

Hast du nun Rekurs eingelegt? Grabe mal den Thread raus :mrgreen:

Grüsse

equity holder :"Meine Empfehlung fürs daytraden":

http://www.youtube.com/watch?v=G1RYH9bJkps&feature=related

PowerDau:"Ouw shit, das giit Ohrächräbs!Mach das niemeh"

23.07.2010 09:36
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Kommentare: 1768
Brauche Hilfe

Overflow wrote:

Wie kann man eigentlich bei Geschichte durchfallen?

Ich meine im vergleich zu Deutsch, Englisch, Französisch, Buchhaltung usw ist das interessant... Da muss man nicht mal lernen, das geht von alleine! :roll:

Na; Thema: Monitäre Wirtschaft zur Zeit der Helvetic, am Beispiel der Region Toggenburg.

Lass Dir was einfallen was die Experten überzeug und Dir einen 6er einbringt :roll:

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

23.07.2010 08:55
Bild des Benutzers Overflow
Offline
Kommentare: 1065
Brauche Hilfe

Wie kann man eigentlich bei Geschichte durchfallen?

Ich meine im vergleich zu Deutsch, Englisch, Französisch, Buchhaltung usw ist das interessant... Da muss man nicht mal lernen, das geht von alleine! :roll:

Hauptsache Gewinn...

23.07.2010 08:50
Bild des Benutzers Smith2000.
Offline
Kommentare: 1849
Brauche Hilfe

fritz wrote:

Smith2000 wrote:
Frage beantwortet?

So halb... dann war es also gar nicht die LAP. Oder wird die jetzt etappenweise gemacht und beginnt schon im zweiten Lehrjahr? Dann hast du ja noch Gelegenheiten, um diese Schwäche mit ein paar Sechsern auszumerzen.

Jetzt habe ich gerade mal aus Neugier nachgeschaut, bei mir war es in Geschichte auch nur ein 4.5... Sad Damals war aber die LAP und die BMS noch getrennt, es war also möglich die LAP zu bestehen, aber bei der BMS durchzufallen und Geschichte gehörte zu letzterem. Es war also unmöglich wegen einer schlechten Geschichtsnote bei der LAP durchzurasseln, das scheint jetzt anders zu sein.

Gruss

fritz

Ja, eigentlich nicht mehr LAP

:arrow: Heute heisst das ganze QV (Qualifikationsverfahren)

Und da machst du 2 Fächer im 2. LJ und den Rest im letzten.. Danach gibts noch die verschiedenen Nieveaus etc etc verschiedene Berufsschulen etc

22.07.2010 17:31
Bild des Benutzers equity holder
Offline
Kommentare: 2841
Brauche Hilfe

@Smith 2000:

Um welchen Beruf handelt es sich, wenn ich fragen darf? Die Endnote wird wohl kaum aus dem Durchschnitt von 2 Noten entstanden sein. Ich denke da schon, dass es hier wie üblich ca.3-5 Noten gibt.

Bei einem Rekurs ist es übrigens in der Regel sehr schwer durchzukommen.

Wer hat Dir erzählt, dass diese Fächer an der LAP kommen? Bzw. wo hat man dies vorgegeben?

Mein erster Tipp: Wende dich an die dafür zuständige Prüfungskommission:

http://www.lap.zh.ch/internet/bi/mba/lap/de/pk.html

Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



http://www.youtube.com/watch?v=wdzzYkAfpDU

22.07.2010 16:32
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Brauche Hilfe

Smith2000 wrote:

Frage beantwortet?

So halb... dann war es also gar nicht die LAP. Oder wird die jetzt etappenweise gemacht und beginnt schon im zweiten Lehrjahr? Dann hast du ja noch Gelegenheiten, um diese Schwäche mit ein paar Sechsern auszumerzen.

Jetzt habe ich gerade mal aus Neugier nachgeschaut, bei mir war es in Geschichte auch nur ein 4.5... Sad Damals war aber die LAP und die BMS noch getrennt, es war also möglich die LAP zu bestehen, aber bei der BMS durchzufallen und Geschichte gehörte zu letzterem. Es war also unmöglich wegen einer schlechten Geschichtsnote bei der LAP durchzurasseln, das scheint jetzt anders zu sein.

Gruss

fritz

22.07.2010 15:43
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Kommentare: 1768
Brauche Hilfe

Smith2000 wrote:

Nein nicht ganz Smile

Arbeite auf einer Bank.. Kaufm. Ausbildung

Jedenfalls ist das ja die Sache - das Geschichte sowas von unwichtig ist.

Ich bin erst im 2. LJ und darf in der gesammten Lehrzeit nur 2 ungenügende haben. und ca. 7 weitere Fächer folgen noch in einem Jahr.

Aber jetzt ist bereits eines davon ungenügend, also darf ich mir max. noch eine erlauben.. und dieses Risiko will ich eigentlich nicht tragen. Und zudem war die Prfg nicht wie vereinbart durchgeführt worden, also habe ich so oder so nichts zu verlieren für den Rekurs. Frage beantwortet?

Habe mich nun schlau machen können über Deine Lehre und die Prüfungen.

Ist natürlich schon hart in so einem "blöden" Fach eine Niete zu machen. Normal macht man in Staatkunde/Geschichte eine 6 (beste Note).

Ok; Dein weitere Vorgehen wird Dir der Schulvorsteher resp. die Lehrlingskommission sagen können. Im Normalfall müsste auch auf den Notenblatt oder beim Aufgebot für die Prüfung eine Adresse stehen wo man sich hinwenden kann. Natürlich musst Du Deine Behaubtung belegen können oder Zeugen haben.

Bei Bedarf wirst Du dann noch eine Chance erhalten. Wobei Du dann doppelt so gut sein musst. Die Experten lieben solche Sachen wie Rekurse...

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

22.07.2010 14:53
Bild des Benutzers Smith2000.
Offline
Kommentare: 1849
Brauche Hilfe

Nein nicht ganz Smile

Arbeite auf einer Bank.. Kaufm. Ausbildung

Jedenfalls ist das ja die Sache - das Geschichte sowas von unwichtig ist.

Ich bin erst im 2. LJ und darf in der gesammten Lehrzeit nur 2 ungenügende haben. und ca. 7 weitere Fächer folgen noch in einem Jahr.

Aber jetzt ist bereits eines davon ungenügend, also darf ich mir max. noch eine erlauben.. und dieses Risiko will ich eigentlich nicht tragen. Und zudem war die Prfg nicht wie vereinbart durchgeführt worden, also habe ich so oder so nichts zu verlieren für den Rekurs. Frage beantwortet?

22.07.2010 14:50
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Brauche Hilfe

Ich verstehe immer noch nicht ganz worum es hier geht, um welche Lehre.

Vielleicht willst du uns das ja auch nicht sagen, das ist ja auch okay.

Also, du hast eine Lehrabschlussprüfung gemacht, und dabei in einem unwichtigen Fach nicht bestanden (ich kann mir keine Lehre vorstellen, bei der Geschichte ein wichtiges Fach ist - vielleicht liege ich da ja auch falsch) und bist darum durch die gesamte Prüfung gefallen... Das verstehe ich nicht, das wichtige sind doch die fachlichen Fächer (ist das jetzt ein Pleonasmus?).

Gruss

fritz

22.07.2010 14:40
Bild des Benutzers Smith2000.
Offline
Kommentare: 1849
Brauche Hilfe

Also

zu deiner Info:

Ich besuche das M-Profil Niveau (mit Berufsmaturität), wäre meine Noten soo schlecht würde ich schon lange geflogen sein.

Zudem geht es ja nicht nur ums Fach Geschichte - ich habe noch zahlreiche weitere Fächer, die ich hier nicht aufgelistet habe. Das zweite Fach war IKA (Information Kommunikation Administration) welches ich mit einer Note von 5.3 abgeschlossen habe. Alle anderen Fächer folgen in einem Jahr..

:arrow: Ich spreche hier also ausschliesslich vom Fach Geschichte!

Das hat allerdings meine Frage immernoch nicht beantwortet

22.07.2010 07:24
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Kommentare: 1768
Brauche Hilfe

Smith2000 wrote:

vielleicht nervosität??

Also die Resultate liegen vor:

Habe Vornote 3.8

und LAP Prüfung 4.0

Schnitt also 3.9!!! :evil: :evil:

Es geht um Geschichte mündlich und nun lege ich Einspruch ein!

Habe ein Problem:

Du schreibst es handle sich um eine Lehrabschlussprüfung.

Dabei geht es um das Prüffach Geschichte mündlich.

Ich bin nicht gerade der jüngste aber mir ist einiges nicht klar.

LAP mit Fach Geschichte mündlich und das noch als Fallfach. Was hast Du für eine Lehrabschlussprüfung gemacht wo es sowas gibt. Verwechselst Du da nicht etwas, hast Du nicht das Lizentiat in Geschichte gemacht??

Dan Vornote 3,8 und LAP 4,0.

Junge was hast Du gemacht in Deiner Lehrzeit. Ich fürchte Du hast angenommen das Berufsleben besteht aus der monatlichen Lohnabrechnung. Hast Du dir schon einmal überlegt, dass eine Firma für Deine Lehrausbildung, mehrere 10'000 Fr bezahlt hat. Hast Du dir auch schon überlegt, dass Deine Leistungen eher ungenügend waren.

Wie ist das, hätte Deine Leistung dem Normalfall entsprochen wäre es egal gewesen welches Thema an der Prüfung kommt, im Normalfall weiss man nähmlich nicht was kommt und trotzdem kann man eine Antwort geben welche Genügend ist.

Sorry, ich sehe das event. falsch aber Du musst lernen Leistung zu bringen und nicht den anderen die Schuld geben.

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

21.07.2010 19:55
Bild des Benutzers Smith2000.
Offline
Kommentare: 1849
Brauche Hilfe

vielleicht nervosität??

Also die Resultate liegen vor:

Habe Vornote 3.8

und LAP Prüfung 4.0

Schnitt also 3.9!!! :evil: :evil:

Es geht um Geschichte mündlich und nun lege ich Einspruch ein!

15.07.2010 18:27
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Brauche Hilfe

Ich frage mich, warum du nicht gleich während der Prüfung nachgefragt hast, wenn das ein komplett falsches Thema war...

Gruss

fritz

15.07.2010 18:24
Bild des Benutzers equity holder
Offline
Kommentare: 2841
Brauche Hilfe

Hm, weiss jetzt nicht was genau du meinst, aber dies ist so, dass du nur dann einen Rekurs einlegen kannst, wenn du die Lehrabschlussprüfung nicht bestanden hast. Hast du sie bestanden, so wird der Rekurs in jedem Fall zurückgewiesen. So wurde dies mir gerade jetzt nochmals bestätigt.

Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



http://www.youtube.com/watch?v=wdzzYkAfpDU

15.07.2010 15:14
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Brauche Hilfe

Also da verstehe ich jetzt gar nichts mehr, bei einer LAP ist ja das Gebiet nicht so gross, dass etwas komplett themenfremdes gefragt werden kann... :?

Oder war das Thema "Automatik-Getriebe von Autos" und du wurdest über die ideale Kochzeit von Schweinebraten ausgefragt?? In dem Falle, könnte ein Irrtum vorliegen, vielleicht wurdest du mit einem anderen Absolventen eines anderen Berufes verwechselt...

Wenn ich mich an meine LAP erinnere, da wurde gar kein spezifisches Thema vorgegeben, aber ich hätte die Prüfung mit jedem Thema, das irgendwie in meiner Stifti behandelt wurde, bestanden.

Ausserdem ist das ja nur ein Bestandteil der Prüfung, das sollte doch mit dem Rest gerettet werden können.

Wenn das Thema wirklich komplett falsch war, warum hast du das dann nicht gleich beim Experten erwähnt. Das sind doch normale Menschen, mit denen kann man reden bevor man da einen Rekurs einlegt...

Ich verstehe das ganze nicht.... :roll: Ist da was bei mir falsch?

Gruss

fritz

15.07.2010 14:14
Bild des Benutzers Smith2000.
Offline
Kommentare: 1849
Brauche Hilfe

Ja es geht um die Lehrabschlussprüfung

- und das schlimme ist, "eine bestandene QVPrüfung" nützt mir nicht mal was, also mit 4. Habe als Vornote 4.8; d.h. ich brächte bei meiner mündlichen Prüfung mind. eine 4.5 (4.3 wir aufgerundet).

Also muss ich einen Rekurs machen, nehmen wir an ich habe eine 4, die Prüfung zwar bestanden - aber schlussendlich dann doch nicht?? Regt mich sowas von auf, hat jemand die Handynr von Frau Äppli??

09.07.2010 18:06
Bild des Benutzers equity holder
Offline
Kommentare: 2841
Brauche Hilfe

Darf ich kurz fragen; geht es hier um eine Lehrabschlussprüfung? Denn dann kannst du sowieso nur Rekurs einlegen, wenn du diese nicht bestanden hast. Ich kenne nämlich Jemanden, der dies wollte, aber den Rekurs zurückgewiesen bekam, da er die Prüfung bestanden hat.

Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



http://www.youtube.com/watch?v=wdzzYkAfpDU

09.07.2010 14:21
Bild des Benutzers Smith2000.
Offline
Kommentare: 1849
Brauche Hilfe

Naja heute gehst du rein. Das Motto der Prüfungsexperten heisst ja - Prüf was die Schüler können..

Doch es gibt auch solche die können das nicht und verstehen nicht, wenn sie mit was völlig anderem kommen, dass dan der zu Prüfende keien Ahnung hat.

08.07.2010 11:16
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Kommentare: 1768
Brauche Hilfe

Ja das waren noch Zeiten, so um 1970. Da musste man an die mündliche Prüfung und dann wurde man geprüft ob ein Wissen da ist. Wir kannten nur das Fach in welchem die schnurri Prüfung stattfinden sollte. Dann gingst du rein in die Stube und dir wurde eine Frage gestellt. Man hatte ja schon Glück wenn man je einmal etwas davon reingezogen hatte und sonst musste man schauen wie man von dem Gebiet ins andere gelangen konnte.

War natürlich manchmal schwer von der Frage: "Erzähle was über die Strömungseigenschaften von Gasen bei verschiedenen Temperaturen" hinüberzuleiten zur Fallverhalten von Eier beim Legen. :idea:

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

08.07.2010 10:56
Bild des Benutzers Smith2000.
Offline
Kommentare: 1849
Brauche Hilfe

ok, und nicht iwie 20 Seiten weshalb warum etc etc? zum Teil wollen die ja irgendwelches Zeugs mitgeschickt haben, Formulare und so braucht es idF auch nicht.

danke für eure Hilfe

08.07.2010 08:37
Bild des Benutzers Azrael
Offline
Kommentare: 5133
Brauche Hilfe

Schriftlich, ein Brief, in dem du den Sachverhalt schilderst. In etwa so, wie hier aufgeführt, nur halt in gängigem Korrespondenz-Deutsch.

WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

08.07.2010 06:38
Bild des Benutzers Smith2000.
Offline
Kommentare: 1849
Brauche Hilfe

hey zusammen

nun ja, ich muss bei der Prüfungskommission einen Brief einereichen. Die Prüfung wurde protokolliert. Aber mein Problem ist, dass ich kein Muster habe, wie eine solche Beschwerde aussehen soll?..

07.07.2010 18:32
Bild des Benutzers equity holder
Offline
Kommentare: 2841
Brauche Hilfe

Eine mundliche Prüfung ist in der Regel dokumentiert. Ich weiss nicht, wie das bei dir war. Ich nehme an, dass es einen gab, der dich abgefragt hat und einen anderen, der alles dokumentiert hat. Wenn du Rekurs einlegen willst, dann muss der Grund klar ersichtlich sein. Ist die Sache was kleines, so hat man keinen Anspruch.

Ich würde bei der dafür zuständigen Prüfungskommission einen Brief einreichen.

Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



http://www.youtube.com/watch?v=wdzzYkAfpDU

07.07.2010 16:11
Bild des Benutzers jamc
Offline
Kommentare: 1051
Brauche Hilfe

ich weiss nicht, was für eine prüfung du abgelegt hast, aber grundsätzlich existieren bei verschiedenen lehrgängen ein prüfungsreglement bzw. prüfungsordnung. Darin sollte auch etwas über einen möglichen Rekurs und das entsprechende vorgehen stehen. weisst du denn schon, ob du die prüfung bestanden hast oder nicht? war noch ein weiterer experte dabei?

ich hatte auch einmal bei einer mündlichen prüfung das pech, dass der prof mich und auch meine kollegin "verarscht" hatte. wir bekamen aber beide eine genügende note und konnten daher gar keinen rekurs einlegen.

das folgende Merkblatt (bezieht sich hier auf zhwin) hilft dir vielleicht weiter:

http://pd.zhwin.ch/dokumente/doku0_249_1.pdf

oder eventuell auch dies:

http://www.pruefungsrekurs.ch/hinweis.html