Business Notebooks

71 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Azrael
Bild des Benutzers Azrael
Offline
Zuletzt online: 13.10.2013
Mitglied seit: 28.07.2008
Kommentare: 5'133
Business Notebooks

Da es hier ja offensichtlich auch noch hart arbeitende user gibt und nicht nur solche die von ungeheurem vermögen zehren können die frage:

welche business notebooks nutzt ihr? habt ihr euch speziell einer marke verschrieben? gild lenovo (IBM) immer noch als leader?

will mir demnächst ein neues notebook kaufen und wäre um konstruktive inputs sehr froh.

thx

David
Bild des Benutzers David
Offline
Zuletzt online: 23.07.2012
Mitglied seit: 23.09.2007
Kommentare: 295
Business Notebooks

Gruess David

cidix
Bild des Benutzers cidix
Offline
Zuletzt online: 12.01.2015
Mitglied seit: 04.03.2008
Kommentare: 429
Business Notebooks

Wodurch differenzieren sich eigentlich Business-PCs von normalen Notebooks? Sind lediglich hardwaremässig ein wenig anderst ausgerichtet, right?

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
Business Notebooks

das einzige, das es wirklich bringt, ist ein macbookpro. alles andere ist scheisse und bleibt scheisse.

Touni
Bild des Benutzers Touni
Offline
Zuletzt online: 12.11.2011
Mitglied seit: 06.01.2008
Kommentare: 1'664
Business Notebooks

MacBook Pro

Auch wenn du nicht Mac OS X nutzt eines der schnellsten Vista-Notebooks!

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
Business Notebooks

Touni wrote:

MacBook Pro

Auch wenn du nicht Mac OS X nutzt eines der schnellsten Vista-Notebooks!

nicht nur schnell, sondern vor allem einfach geiler, easier, besser. one time mack, never back

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
Business Notebooks

ich habe ein x41 von ibm,

bin damit eigentlich recht zufrieden Wink

habe das allerdings vor allem aufgrund der tablet funktion gekauft die ich für mathematische formeln einfacher finde als mit der tastatur ( da wäre ich ja ewig am zeichen suchen)

START! Time to play the Game !!!!!

racer79
Bild des Benutzers racer79
Offline
Zuletzt online: 24.08.2009
Mitglied seit: 11.11.2007
Kommentare: 161
Business Notebooks

@ Azrael

Die Moeglichkeiten sind zwei.

1) Du findest Macbook Pro schoen und verliebst dich. (Achtung fehlende Tasten werden dich schnell genug nerven)

2) Du willst eine echte Maschine und nimmst ein Thinkpad.

That's the fucking truth 8)

Touni
Bild des Benutzers Touni
Offline
Zuletzt online: 12.11.2011
Mitglied seit: 06.01.2008
Kommentare: 1'664
Business Notebooks

In meiner Windows-Zeit vor etwa 5 Jahren hatte ich ein Thinkpad x41. Wenn man sich die Qualität der heutigen Thinkpad anschaut sind sie ihren Preis nicht mehr wert!

Welche Tasten Fehlen am MBP..? Apple stellt mit BootCamp Treiber für die ganze Hardware bereit.

Ahja, morgen wird zu 99 % ein neues MBP vorgestellt! Smile

PS: die MBP werden ganz aus Alu hergestellt. Extrem Stabil und Umweltfreundlich.

PS: Mit dem MBP hast du auch den Vorteil Windows und Mac OS X gleichzeitig zu nutzen! Vielleicht darfst du in der Firma kein OS X einsetzten. Dann könntest du wenigstens Privat die Vorteile von OS X geniessen! 8)

Infos zu BootCamp: http://www.apple.com/chde/macosx/features/bootcamp.html

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

NasdaqRob
Bild des Benutzers NasdaqRob
Offline
Zuletzt online: 07.11.2008
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 496
Business Notebooks

reckefoller wrote:

das einzige, das es wirklich bringt, ist ein macbookpro. alles andere ist scheisse und bleibt scheisse.

Lol du fanboy.

wohl noch nie ein Windows sauber konfiguriert und als server laufen lassen? Wohl zu schwer... daher auch kein Linux, könnte ja zu kompliziert sein. Lol Aber Hauptsache immer schön dicke den Steve Jobs raushängen lassen :twisted:

p.s. dass er schnell ist, liegt an der Intel Hardware. IMHO das Beste was Apple in den letzten Jahren getan hat.

Bei mir kommt demnächst ein schickes Asus eeePC 1000H ins Haus.

bietet alles was man für unterwegs braucht. Ist leicht, klein und hat genügend Leistung für unterwegs.

Für alles andere gibts den Desktop oder meinetwegen einen Desktopreplacement Notebook.

mfg Rob

there is one future: go green!

racer79
Bild des Benutzers racer79
Offline
Zuletzt online: 24.08.2009
Mitglied seit: 11.11.2007
Kommentare: 161
Business Notebooks

Fehlende Tasten am MBP: Printscreen und PageUp/Down

Im Windows weiss ich immer noch nicht, wie ich mit dem Trackpad die linke Maustaste simulieren soll!!!

Ich wuesste nicht warum Alu umweltfreundlich sein soll. Nur weil man es recyclen kann? Wieviel wird recycelt?

Ich finde MBP ist ein Kompromiss oder eine Liebeserklaerung. Wenn du wirklich arbeiten willst und keine Probleme willst von der Sorte "shit wo ist die Taste?" oder "shit Windows Programm" nimmst du ein Thinkpad

Ich habe uebrigens ein MBP Smile und werde mir wieder ein Thinkpad kaufen

Touni
Bild des Benutzers Touni
Offline
Zuletzt online: 12.11.2011
Mitglied seit: 06.01.2008
Kommentare: 1'664
Business Notebooks

@racer79

Dann nutzt du das MBP nur mit Windows..? Sekundär Klick kriegst du in OS X und Windows (BootCamp) einfach so hin indem du zwei Finger auf das Trackpad legst und den Button drückst. Print-Screen ist glaub ich option+shift+f11. Bin mir aber nicht mehr ganz sicher!

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

racer79
Bild des Benutzers racer79
Offline
Zuletzt online: 24.08.2009
Mitglied seit: 11.11.2007
Kommentare: 161
Business Notebooks

Danke fuer den Tipp. Das mit den zwei Fingern wusste ich nicht. Normalerweise nutze ich OSX. Windows wenn es nicht anders geht.

starup
Bild des Benutzers starup
Offline
Zuletzt online: 02.08.2013
Mitglied seit: 27.05.2008
Kommentare: 702
Business Notebooks

Ich habe auch ein Lenovo (Thinkpad (z61m)) und finde das wunderbar.

PaulNo111
Bild des Benutzers PaulNo111
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 01.04.2008
Kommentare: 778
Business Notebooks

Ich würde mir auch ein Thinkpad zulegen. Gefällt mir designmässig auch viel besser als das MBP. Alu sieht für mich immer billig aus, auch wenn die Verarbeitung beim MBP über alle Zweifel erhaben ist. Jetzt werden alle Fanboys vor Wut aufschäumen Lol

Für mich sieht edles Schwarz einfach am besten aus.

Touni
Bild des Benutzers Touni
Offline
Zuletzt online: 12.11.2011
Mitglied seit: 06.01.2008
Kommentare: 1'664
Business Notebooks

@PaulNo111

Schwarz oxidiertes Alu wäre mal geil! Lol

@racer79

Die zwei-Finger-Funktion kannst du auch in OS X einsetzten.

Du willst ein Thinkpad kaufen..? Nur für die Win-Programme oder ganz von OS X wechseln? Darf ich fragen, was das für Win-Applikationen sind?

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

racer79
Bild des Benutzers racer79
Offline
Zuletzt online: 24.08.2009
Mitglied seit: 11.11.2007
Kommentare: 161
Business Notebooks

@ Touni

Garmin Software fuer meine GPS Uhr

SBK 08 Game (muss die Strecke Misano lernen, weil ich dort am Mittwoch real fahre)

Ninjatrader und Tradesignalonline (Kennst du alternativen?)

Adrian Roba
Bild des Benutzers Adrian Roba
Offline
Zuletzt online: 05.11.2010
Mitglied seit: 17.02.2007
Kommentare: 810
Business Notebooks

Habe mit DELL bisher nur gute Erfahrungen gemacht.

Besitze nun zwei XPS Notebooks. Einmal ein DTR, sprich den DELL XPS 17'' (für's tägliche rumtragen aber zu schwer).

Praktischer für ein Business-Notebook wäre der XPS M1530.

Kaufst du ihn dir heute, kannst du von einer Sonderaktion profitieren:

- 150 CHF Rabatt + einen 15 Prozent Ermässigungsgutschein.

Sprich kaufst du dir ein Notebook für ca. 2050.- zahlst du nur ca. 1650.-.

Apple ist in Sachen PC nicht mein Ding:

- Presipremium für Design (wer's bereit ist zu zahlen...)

- Leistung leidet dem Design zuliebe (bspw. mühsamer Akkutausch, da Notebook eingeschickt werden muss)

- Brauchst extra Kabel, die dir Apple in der Regel nicht mitliefert, sondern zusätzlich für ein stolzes Sümmchen verkauft

- erlebte ich's schon genug, dass eine Präsentation scheiterte, weil das Kabel zur Beamerüberbrückung vergessen wurde. Darum lieber einen nicht-Apple PC besitzen, den du per herkömmlichen Kabel gleich anschliessen kannst.

- zum Gamen ist Apple auch nix...

"Große Dinge werden durch Mut errungen,

größere durch Liebe,

die größten durch Geduld. " Peter Rosegger

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
Business Notebooks

Adrian Roba wrote:

- zum Gamen ist Apple auch nix...

Da taugen Laptops eh nix.... nichts und niemand kommt gegen meine Geforce 9600 GT an :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:

Extra mit 2 Schirmen damit ich gamen und börselen kann Biggrin

START! Time to play the Game !!!!!

racer79
Bild des Benutzers racer79
Offline
Zuletzt online: 24.08.2009
Mitglied seit: 11.11.2007
Kommentare: 161
Business Notebooks

2 Geforce 9600 GT sind noch besser 8) 8)

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Business Notebooks

Touni wrote:

Schwarz oxidiertes Alu wäre mal geil!

Bei Business-Notebooks ist ziemlich egal egal, ob es geil aussieht oder nicht, das sollen ja zuverlaessige Arbeitstiere sein. Und ein Traktor sieht auch weniger geil aus als ein Lamborghini.

Ich habe in den letzten fuenfzehn Jahren verschiedene Notebooks benuetzt und zwar in einem recht harten Betrieb, sehr viel gereist, auch oft in der Wueste und in den Tropen. Ausser mit dem ersten Texas Instruments (heute Acer) war ich mit allen zufrieden.

Am Besten ist aber mein jetziges Think-Pad T61.

Diese ThinkPads sehen so ungeil aus, dass es schon fast wieder geil ist. Leider findet man die hier in der Schweiz nur selten in den Laeden. Aber scheinbar werden sie in grossen Mengen von Firmen bestellt.

Vor ein paar Wochen sass ich auch mal morgens um sieben im Zug von Zuerich nach Bern, etwa 80% der Parlamentarier in der ersten Klasse (habe ich von draussen durchs Fenster gesehen) benutzen auch ThinkPad T-Serie.

Aehnlich gut sind wohl auch die HP-Business-Modelle.

Am Anfang dieses Threads stand auch mal die Frage, was denn ueberhaupt der Unterschied zu den Consumer-Modellen ist.

Consumer-Notebooks sehen meistens besser aus, haben spiegelnde, grosse Bildschirme, sind leistungsstaerker und besser zum Spielen geeignet.

Business-Notebooks sind viel robuster, haben meistens bessere Tastaturen, kleinere matte Displays, schwaechere Prozessoren und oft keine eigene Grafikkarte, laengere Akkulaufzeit. Dazu sind sie deutlich teurer.

Ob es wert ist, fuer diese Robustheit einen deutlich hoeheren Preis zu bezahlen, muss jeder selber entscheiden. Ich habe den relativ hohen Preis meines T61 noch keine Sekunde bereut.

Gruss

fritz

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
Business Notebooks

Hier was schönes für alle Mac User die gerne Win User bashen Biggrin und umgekehrt Blum 3

http://www.youtube.com/watch?v=Id_kGL3M5Cg

START! Time to play the Game !!!!!

Overflow
Bild des Benutzers Overflow
Offline
Zuletzt online: 19.05.2016
Mitglied seit: 25.06.2007
Kommentare: 1'065
Business Notebooks

ALso als erstes würd ich aus Prinzip sämtliche Meinungen von Usern ausschliessen die wieder die Diskussion führen das MAC super ist, MS voll Scheisse und noch geiler ist nur Linux blablabla....

Zum Thema selber.. ich würd mir mal die Notebooks von ASUS anschauen. Dies sollten nun sogar jene unterstützen die von der Qualität der Macs schwärmen.

Mit Macs kenn ich mich nicht aus... aber ich hab immer mehr Bekannte die sich ein solches gekauft haben, und dies sind Leute die AHnung haben und keine Fanbois Smile

So gesehen werden die sicher auch nicht schlecht sein.

Hauptsache Gewinn...

PaulNo111
Bild des Benutzers PaulNo111
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 01.04.2008
Kommentare: 778
Business Notebooks

Overflow wrote:

Zum Thema selber.. ich würd mir mal die Notebooks von ASUS anschauen. Dies sollten nun sogar jene unterstützen die von der Qualität der Macs schwärmen.

Da muss ich Overflow zustimmen. Habe vor ca. 1 1/2 Jahren Ersatz für meinen Desktop PC gesucht. Da flatterte so ein Angebot von Digitec rein(will hier keine Werbung machen, aber die haben manchmal wirklich gute Angebote, also nicht so was à la MediaMarkt wo der Kunde für dumm verkauft wird) und da gab's einen Asus Laptop für CHF 800.-(ist halb geschenkt). Super Bildschirm mit Kamera(benutze ich zwar nicht, aber wer's braucht) und allem was man sich wünschen kann. Einbisschen schwer daher weniger für Reisen geeignet.

Was ich damit sagen will, habe CHF 800.- bezahlt und Gehäusequalität ist über alle Zweifel erhaben. Besser als so mancher wesentlich teurer Dell Laptop. Dell hatte ich nur einmal, nie wieder.

Habe früher auch gerne an PCs rumgebastelt und da war Asus immer erste Wahl auch wenn etwas teurer als die Konkurrenzprodukte.

Fawi
Bild des Benutzers Fawi
Offline
Zuletzt online: 28.12.2011
Mitglied seit: 08.11.2006
Kommentare: 476
Business Notebooks

ich muss auch mal etwas bashen Smile

Ich arbeite in der IT und hab jeden Tag mit solchen Kisten zu tun, nachfolgende Infos sind bizeli spassig gemeint (verzeiht mir das um diese Uhrzeit), vielleicht etwas übertrieben aber keinesfalls gelogen:

Gerade zu Asus: Asus ist super, 2 Jahre Garantie, meistens gibts noch eine Tasche und eine Maus dazu, die Geräte sind preiswert... jaaa aber die Software, ist ist der letze Sch... mein Vista-Notebook von Asus zeigt mir plötzlich keine Desktop-Symbole mehr an, wenn ich das Powermanagement-Profil wechsle (z.B. wenn ich das Netzteil ausziehe). Legendär sind auch die netten permanent ins Bild einpoppende Powermanagementsymbole, welche man nur durch Killen des Prozesses wieder los wird (seit Jahren bekannt, bis heute nicht sauber gelöst). Das Teil, das ich habe, hat kein Bluetooth aber in der Software kann man trotzdem Bluetooth ein- und ausschalten (bringt aber natürlich nix). Windows XP kannste vergessen, auch wenn Du es nachträglich installierst, nach 6h Treibersuche hatte ich zwar alles mehr oder weniger einrichten können aber die gesamte Steuerung für Powermanagement, Bildschirmhelligkeit etc. liess sich nicht einrichten, no way! Ausserdem gehen die Dinger zu schnell kaputt und die Gerät, welche älter als 2 Jahre alt sind, sind lahme Krücken... RMA ist lästig (Notebook macht Ferien im Servicecenter in Holland wenn Du Pech hast, OnSite-Garantie kannste vergessen - für Business-Kunden absolut nicht zu gebrauchen, Treibersuche furchtbar.... aja, die Pc-Komponenten und Bildschirme, welche Asus macht, finde ich ansonsten meist top Smile

Dell: Sorry aber Dell kann man sowieso in die Tonne schmeissen. Der Service ist einfach Mist, gerade aktuell ein Fall mit einem Gerät, welches x Telefante brauchte und mehrere Ansprechpartner bis endlich das Mainboard getauscht wurde (jaa, ihre Bluescreens liegen am RAM, ev. gibts auch ein Treiberproblem, oder gewisse Serien haben ein Problem mit dem USB-Stick und Readyboost, es könnte aber auch noch an dem oder dem liegen...Mann, Mann, Mann, der Techniker hat mir richtig Angst gemacht, was denn da alles so defekt sein könnte... ein anderer hat dann gemeint, man solle doch das Ram-Bänkli einfach in den anderen Slot umbauen, als das kurzfristig geholfen hat, wollten sie weder Ram noch Mainboard austauschen... nach etwa 10 Telefanten hat das Gerät jetzt ein neues Board und neues Ram, das ist schön aber der Aufwand war enorm.. aber die Musik in der Warteschleife ist auch schön Smile aja, anderen Kunden wurden Ersatzteile für ihre PC's zugesandt, sie sollen diese doch selber einbauen...

HP: Sorry, aber HP kommt mir sowieso nicht ins Haus, nach zig Notebookdefekten (Hintergrundbeleuchtund hatte Wackelkontakt), Ärger mit Druckertreibern, Online-Supportchats mit Rajif in Indien, Abzocke bei Druckertinte, 540MB grossen Druckertreibern ist mir Wurscht, dass es hier nur um Notebooks geht Smile

Sony: Sauteuer, ich sage denen "Möchtegärn-Apple's", elende Software, Treiber gibts nur gegen Registrierung und Windows XP kennen die gar nicht mer... aja, sie bauen 4GB Ram in Notebooks, Windows (32bit) kann aber nur 3GB ansteuern Smile klar, machen andere auch aber trotzdem Smile

Apple: Jaa neee, echt nicht.. man darf da nix schrauben, Apple will für jedes Zubehör sauviel Geld und bald könnne die keine neuen Versionen von Ihrem Betriebsystem herausgeben, sie haben nämlich bald alle Katzenviecher durch für die Namensgebung. Aja und iTunes nervt sowieso (schon mal auf ein neues Gerät gezügelt?) und ein Teil der Software sieht aus wie Spyware (bonjour z.B) - schon mal einen Akku getauscht? Iphone? Ich habe eine i-Allergie...

Acer: Jaa Acer... ok *überleg* naja, die Dinger haben laute Lüfter und viel zu kurze Akkulaufzeiten, hässliches Design, aja.. völlig überteuerte Akkus und die Netzteil pfeifen gerne mal.. ok, sonst fällt mir wenig ein Smile ich find die Dinger richtig gut Smile

Samsung: Kennt keine Sau hier bei Notebooks

IBM/Lenovo: Ja sorry, haben denn die kein Geld für Designer? Die Geräte sehen aus wie vor 20 Jahren, grässlich! Aber ok, die Dinger sind wirklich gut und mittlerweile erstaunlich günstig. Software ist Hammer.. wenn doch nur nicht das grauenhafte Design wäre...

Mein aktueller Liebling: Toshiba: Jaa ich liebe mein Toshiba Portégé M800-104, weiss wie ein Mac, steht aber gross Toshiba drauf, nur schon dafür finde ich das Teil genial :-), Qualität und Top-Software wie bei IBM/Lenovo (schon mal bei Toshiba ein Bluetooht-Gerät eingerichtet? Wahnsinn, wenn man sieht wie das bei anderen Anbietern mühseelig ist), das Touchpad ist einfach nur geil (man sieht es gar nicht mehr), top schnell, grosse HD, alle Anschlüsse, gewisse Serien haben sogar noch serielle Schnittstellen, gute Tastatur, LED-Bildschirm, lustige Touchscreen-Tasten und das Beste: Windows XP das absolut top schnell läuft. I love it! Wink

So, also das Posting nicht zu ernst nehmen Smile Gute Nacht!

rswiss
Bild des Benutzers rswiss
Offline
Zuletzt online: 31.12.2011
Mitglied seit: 23.05.2006
Kommentare: 359
Business Notebooks

chuecheib wrote:

Adrian Roba wrote:

- zum Gamen ist Apple auch nix...

Da taugen Laptops eh nix.... nichts und niemand kommt gegen meine Geforce 9600 GT an :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:

Extra mit 2 Schirmen damit ich gamen und börselen kann Biggrin

Nur 2

habe bei meiner Desktop eine 280er Grafikkarte Mit Matrox triple 3 x 22" LCD dran. Das gibt Überblick. Zwar werde ich die 280er demnächst auswechseln brauch eine Graka die bis 5040 x 1050 gehen muss

Handel wird nur über den Dell studio 1735 gemacht der irechts daneben ist.

PaulNo111
Bild des Benutzers PaulNo111
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 01.04.2008
Kommentare: 778
Business Notebooks

Fawi wrote:

IBM/Lenovo: Ja sorry, haben denn die kein Geld für Designer? Die Geräte sehen aus wie vor 20 Jahren, grässlich! Aber ok, die Dinger sind wirklich gut und mittlerweile erstaunlich günstig. Software ist Hammer.. wenn doch nur nicht das grauenhafte Design wäre...

Das Desgin ist so einfallslos, dass es wieder gut aussieht meiner Meinung nach. Gerade weil es sich über die Jahre kaum verändert hat, würde ich mich für ein Thinkpad entscheiden.

Stehe halt nicht so auf modernen Schnick Schnack.

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Business Notebooks

Genau so ist es mit den ThinkPads. Das biedere Design faellt genauso auf wie die Niere auf einem BMW. Es ist ein Markenzeichen, das fuer Qualitaet steht.

Und nochmals: Business-Notebooks sind zum arbeiten da, diejenigen von HP sehen auch Scheisse aus, das ist Benuetzern wie mir aber egal. Ein Werkzeug muss nicht schoen sein, eine Bohrmaschine sieht auch nicht unbedingt sexy aus, aber sie erfuellt den Zweck.

Gruss

fritz

Touni
Bild des Benutzers Touni
Offline
Zuletzt online: 12.11.2011
Mitglied seit: 06.01.2008
Kommentare: 1'664
Business Notebooks

kleines Alltags-Szenario im Zug von Bern auf Zürich im Business-Abteil:

Ganze viele Business-Reisende haben ein Thinkpad oder ein HP ist mir aufgefallen. Die meisten haben noch eine HSDPA-Karten damit sie überall mit der Welt verbunden sind. So weit so gut.

Alle packen ihre Geräte aus und booten die Dinger..(hat Win keinen anständigen Stand-By-Mode??) noch 1 - 2 Minuten (je nachdem wie voll gepackt das System ist) sind sie einsatzbereit. Ich bin mit meinem OS X schon nach zwei Sekunden so weit.

Jetzt packen alle noch ihre HSDPA-Karte aus und wollen eine Verbindung ins Internet. Einstecken und los surfen ist nicht! Zuerst noch muss eine lustige und arsch lahme Swisscom-Software gestartet werden. Die ganze Prozedur dauert mind. 3 Minuten. Ich stecke die Karte in den Express-Slot des MacBook Pro und nach weiteren 2 Sekunden bin ich Verbunden! Keine Swisscom-Software! OS X unterstützt eine Unmenge an Hardware nativ!

Die Win-User surfen und Arbeiten nach 5 - 6 Minuten. Bei mir dauert alles inkl. Auspacken der Karten nicht länger als 10 Sekunden! Solche Sachen machen ein OS innovativ. Das gesamte Konzept von Microsoft (sie machen auch gute Software im Portfolio) ist ob XP oder Vista veraltet und in keinster Weise mehr Zeitgemäss!

Warum verdammt noch mal wird nur 500 MB RAM belegt und noch mal so viel auf die Festplatte ausgelagert wenn es auf dem RAM noch genügend Platz hat? Was ist das für eine Scheisse..? Warum nicht so wie Mac OS X und jedes andere UNIX-System?

Warum muss in Windows jedes Programm in den Autostart..? Warum wird jedes Programm im Hintergrund voll ausgeführt auch wenn es nicht gebraucht wird..? Man könnte aus der Hardware so extrem viel rausholen aber warum will das Microsoft nicht? Leute auf dem iPhone läuft ein Mac OS X!

Lasst mal eure Windows-Kisten Primzahlen ausrechnen. Könnt ihr daneben noch normal Arbeiten? Unmöglich! Auf Mac OS X merke ich nichts davon! Für Entwickler muss ich ger nicht erwähnen das Mac OS X ein Traum ist zum Programmieren!?

Noch zur Klarstellung: Ich bin nicht seit Geburt Mac-User! Lol

Aber vor 5 Jahren erkannte ich einfach die ungeahnten Möglichkeiten die Apple zu bieten hat. Bei Windows muss ich Treiber suchen und alle Zeit mal System-Pflegen und, und....bei OS X kann ich die Zeit einsetzten um meiner Kreativität (in welchem Bereich auch immer!) zu nutzten.

Noch zum Preis. Vergleicht mal die Preise. Apple ist nicht mehr so teuer wie vor 10 Jahren. Und ob ein MacBook einen 200 MHz schnelleren Prozessor hat als die Konkurrenz. Auf das kommt es nicht an. Den OS X wird gleich schnell sein!!! oder mein MacPro mit 8x 2.8 GHz und Server-Hardware für 2750.- das ist geschenkt!!

PS: Was ist am Akku-Tausch an den Apple-Notebook so schwär..? und Zubehör und kannst auch nicht Apple-Zubehör einsetzten! no problem! OS X unterstützt extrem viel Hardware von Haus aus und ohne Treiber Installationen!

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

racer79
Bild des Benutzers racer79
Offline
Zuletzt online: 24.08.2009
Mitglied seit: 11.11.2007
Kommentare: 161
Business Notebooks

Cool. Ich will nicht noch mehr ins Feuer giessen. Die Diskussion ist klassisch, wie ich sie schon in vielen Foren gesehen habe. Die Argumente sind immer dieselben. Das ist gut so. Es gibt nàmlich nicht gut oder schlecht. Es kommt nàmlich auf die Anforderungen (Pflichtenheft) an. Ich will aber erwaehnen, dass ich die Beitraege vorallem von Fawi und Touni extrem Spannend finde. Beide sprechen O-Ton von ihrer Praxiserfahrung. Das sind extrem nuetzliche Infos.

@Touni

Das mit den Hsdpa Treibern kenne ich. OS X ist was Treiber angeht hàufig unheimlich stark oder XP unverstàndlich schlecht. Wegen Standby Modus... den gibt es bei XP im Prinzip auch...nur haben die meisten die Gewohnheit und das Vertrauen nicht den Modus zu nutzen.

warrantman
Bild des Benutzers warrantman
Offline
Zuletzt online: 12.12.2013
Mitglied seit: 14.09.2007
Kommentare: 88
Business Notebooks

ich würde hp kaufen... wenn du glück hast, kannst du dir kostenlos eines sichern - musst eine umfrage durchführen... gerade das gesichtet... www.dieumfrage.ch

ich bin seit jahren ein fan von hp - ausgezeichnete hardware...

Seiten