Charttechnik für Anfänger

37 Kommentare / 0 neu
21.08.2008 18:14
#1
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Charttechnik für Anfänger

So das ist mein letzter Versuch den Forenusern etwas Charttechnik beizubringen. Da im letzten Thread die Beteiligung gegen Null sank, hab ich ihn sterben lassen :roll: Schade eigentlich.

Wenn jemand interessiert ist kann er sich hier Beteiligen und Fragen stellen. Ich werde hier nichts aus Eigeninitiative vorbringen.

Also knallt eure Analysen hier rein und Ihr bekommt Feedback und Erklärungen von mir.

Wenn das ganze nicht genutzt wird...dann verschwindet der Thread halt wieder.

Gruess

Aufklappen
„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“



Konrad Adenauer
19.02.2009 19:15
Bild des Benutzers revinco
Offline
Kommentare: 4396
Re: EW

Johnny P wrote:

Ich muss sagen...bei EW kenne ich nur die Basics und keinesfalls alle Formationen und Regeln.

http://zaubi1.piranho.de/Tutorial/ElliottTutorial.html

Guter link, danke.

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

10.09.2008 21:21
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Kommentare: 11067
Quizfrage

nach was sieht das aus? (aktueller DJIA Verlauf)

also ich tippe mal auf wunderschönen Bearkeil 8)

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

09.09.2008 14:59
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
EW

Ich muss sagen...bei EW kenne ich nur die Basics und keinesfalls alle Formationen und Regeln.

http://zaubi1.piranho.de/Tutorial/ElliottTutorial.html

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

03.09.2008 22:48
Bild des Benutzers selekta
Offline
Kommentare: 630
Charttechnik für Anfänger

möchte hier ein paar seehr wichtige tips mitgeben, die mir geholfen haben effektiv den NAV zu steigern - natürlich nur für Charttechniker und solche die es werden wollen

1. Kümmere dich einen mist darum, wie der titel heisst den du handelst, wie er bewertet ist, welche news kommen/kamen/kommen werden. Die insider werden immer mehr wissen als du. Du kannst ihre handschrift aber im orderbuch und chart lesen.

2. Trade nur Breakouts, die grossen gewinne sind hier. Um ranges effektiv zu traden musst deinen stop sehr eng setzten und wirst öfer opfer des "noise"

3. Fange mit einem viertel deiner gewünschten position an, setze orders hinter jeden widerstand in deine richtung, lass dich ausstoppen wenn der trade gegen dich läuft. Ein trade, der schlecht beginnt wird selten ein guter.

4. Trends laufen immer länger als man denkt.

5.Money management, strikt anwenden...wirklich IMMER! Ein scheisstrade kann dir die arbeit von wochen versauen. Dabei Volatilität, noise und spread beachten.

6. Sei gierig, wenn dein trade rot ist. Hoffe wenn dein trade grün ist.

7. Verdammt viele player an der Börse sind schafe. Zieh ihnen das fell aus.

:twisted:

Good Luck

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

25.08.2008 17:50
Bild des Benutzers bartholomäus
Offline
Kommentare: 971
Charttechnik für Anfänger

@johnnyp

genau darum hab ich mein system noch nicht öffentlich publiziert. denn es hat echt noch die paar genannten tücken.

die einstellung von slow stoch 5 3 3 und dem macd von mir modifiert 3.4.5 ist def. nur in volatilen zeiten der knaller...

bitte gebt mir noch ewtas zeit, denn funktionier aus genannten probleme def. noch nicht gut genug.

es geht mir hier nicht darum etwas geheim zu halten, sondern darum euch keine scheiss inkomletten und noch nicht vollständigen einstellungen anzugeben.

ich danke fürs verständnis. ausserdem bitte ich euch mir nicht die pm bock voll zu machen. ich arbeite echt daran und werde das system, sobald als möglich posten. danke

bei fragen bitte den touni kontaktieren. der hat übrigens auch mit mir ein paar tage getradet. er kann euch die vorläufigen dinge erklären, denn er hat mir diese scheisse hier auch eingebrockt Lol

eigentlich wollte ich ja so oder so nicht mehr hier im forum aktiv mitarbeiten, seit ich vom user philipp hören musste, dass ich nur dummes zeugs rede...

darum werde ich mich ach erst wieder melden, wenn das system steht.

Alle Worte scharwenzeln um die Wahrheit herum; sie ist keusch. Wilhelm Busch

25.08.2008 17:44
Bild des Benutzers bartholomäus
Offline
Kommentare: 971
Charttechnik für Anfänger

ach ja um falls sich ein mathematiker unter euch jungs/mädels befindet... bitte bei mir melden. meine mathe stammt noch aus ersten jahren meines studiums und ist nicht mehr über alle zweifel erhaben. Lol

Alle Worte scharwenzeln um die Wahrheit herum; sie ist keusch. Wilhelm Busch

25.08.2008 17:36
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Charttechnik für Anfänger

bartholomäus wrote:

du hast eine 100% Trefferquote für ich würde sagen 5-15 Punkte im smi garantiert. Smile

Das wäre der sogenannte Heilige Gral :twisted:

Bei welchem Stop abstand? Wieviele Signale hast DU pro Tag?

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

25.08.2008 17:29
Bild des Benutzers bartholomäus
Offline
Kommentare: 971
Charttechnik für Anfänger

Murphy wrote:

@Tuni

Hab das System ja nicht Verflucht oder so Smile

Wieviel Signale bekommst du ca. mit diesem System pro Tag? 100% Trefferquote ist schon sehr übertrieben... Wink

Welche Indizes tradet ihr so?

Freundliche Grüsse

du hast eine 100% Trefferquote für ich würde sagen 5-15 Punkte im smi garantiert. Smile

Edit und natürlich hab ich vergsessen zu erwähnen, dass im Grunde auch ganz simpel mit Bollinger Bändern und dere Regeln oder nach Wilder mit dem SAR/Direct. mov. Index zu handeln ist/wäre...

und noch zu erwähnen. das ganze ist einfach mein hobby. nicht mehr und nicht weniger. ich gespannt auf konstruktive kritik. bitte nicht einfach die üblichen floskeln. ich weiss selbst, dass sich das system aus vergangenen daten produziert usw. Lol

Alle Worte scharwenzeln um die Wahrheit herum; sie ist keusch. Wilhelm Busch

25.08.2008 17:28
Bild des Benutzers bartholomäus
Offline
Kommentare: 971
Charttechnik für Anfänger

freut mich, dass euch mein system gefällt. es ist und war aber nie die rede, dass es bereits fertig ist. ich konnte es einfach nicht jedem ausführlich erklären per pm!

ihr kriegt ein paar probleme, wenn ihr das system so anwendet!!!

problem 1)

unterschied trendphasen und konsolidierungsphasen.

diese kann man mit dem direct.mov. index lösen. (das war aber def nicht meine idee) man sollte aber 7 wählen und eine überschreiten von 25 wäre dann ein neuer trend. ich kann hier nicht auf alles hinweisen, könnt aber diesbezgl. alles in der litereatur nachlesen. achtet auf divergenzen und den nullpunkt und sehr wichtig ich müsst die formel dafür mind. annähernd verstehen sonst kriegt ihr mit den indis zwangsläufig probleme.

problem 2)

aus problem 1 leitet sich ab, dass man in konsol.phasen eher den slow stoch oder neuerdig verwende ich ihn koombiniert mit dem williams oder wie ihr wollt mit dem rsi koombiniern müsst!

in Trendphasen den aber NICHT brauchen! an den einstellungen bin ich aber noch am tüfteln

Problem 3)

der macd ist noch nicht ganz so ideal konfiguriert. alternativ 953,935,939

Vergessen ging:

man handelt gewohnt nach der Charttechnik. die indis sind nur für timeing super. man hat wenig misstrades. Es ersetzt das charttechnische auge also nicht

die sma3/9 kann man auch ohne den obigen mist als grobe einstiegpunkte brauchen

UND ganz wichtig: Es wurde hier erwähnt, dass das system bereits perfekt ist. Es bringt lediglich schon gut geld, ist aber weit weg perfekt zu sein. Siehe hier problempunkte

weiteres problem, wenn man sich nicht sehr viel mit dem zeugs auseinenader gesetzt hat, wird auch die umsetztung recht schwer! denn wenn man nicht begreift was man hier tut, dann hast das beste system seinen hacken.

also wenns fertig ist werd ich s präsentieren. vorerst würde ich noch die finger davon lassen.

Literaturangaben: Murphy, Ross, forex scalping, swing trading und einen haufen haufen mehr.

Alle Worte scharwenzeln um die Wahrheit herum; sie ist keusch. Wilhelm Busch

25.08.2008 17:12
Bild des Benutzers cidix
Offline
Kommentare: 429
Charttechnik für Anfänger

barth System:

Quote:

sms 9/3 schnittpunkte

slow stoch 5,3,3, mit dem rsi 4 koombinieren

macd 3,4,5 oder 6

direct. mov. index überpüfen hier p=4

So geht man vor:

1) macd schnittpunkte möglichst über 0

2) hast du sma schnittpunkte

3) slow stoch und rsi möglichst aus überverkauftem bereich

4) direct mov. schnittpunkte und über 20-40 (wobei hier brauchts recht viel Erfahrung)

DANN ganz wichtig. Pivots und Fibos einzeichnen. Kaufe immer an der Unterstützung.

Evtl. finde ich heute Abend noch einen schönen Beispielchart. Die Charts unterstützen sich gegenseitig. Das Problem an der Technik ist nur, dass man praktisch jede Welle mitreitet, egal wie klein diese ist. Daher sollte man mit grossen Volumen arbeiten. Kann selber aus Erfahrung bestätigen, dass diese Technik sehr gut funktioniert, aber mit SQ nicht umsetzbar ist (da die Indikatoren untereinander sein müssen, zwecks Übersicht).

25.08.2008 16:39
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Kommentare: 11067
Charttechnik für Anfänger

Ich würd sagen der Preis für die schönste unabgeschlossene Formation kriegt heute der Smiley 8)

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

24.08.2008 10:07
Bild des Benutzers Murphy
Offline
Kommentare: 634
Charttechnik für Anfänger

@Tuni

Hab das System ja nicht Verflucht oder so Smile

Wieviel Signale bekommst du ca. mit diesem System pro Tag? 100% Trefferquote ist schon sehr übertrieben... Wink

Welche Indizes tradet ihr so?

Freundliche Grüsse

Die Börse ist ein Haifischbecken, und ich bin der weisse Hai darin!

http://market-trade.blogspot.com

24.08.2008 09:25
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Kommentare: 1820
Charttechnik für Anfänger

Touni wrote:

Wenn du mit dieser Kombination von Indikatoren ein Kauf-/Verlaufssignal erhältst stimmt es zu 100 % auf die Sekunde genau! Was du aber noch nicht feststellen kannst ist, wie gross diese Bewegung sein wird.

Das Problem ist jedoch nicht wirklich relevant finde ich! Kannst dir ja ständig SL's setzen...ob manuell oder per Eingabe ins System. Da Intraday-Moves meist ziemllich schöne Wellen ziehen, ohne grössere Rückschläge, ist die Absicherung mit SL gut möglich.

Ein zu 100% sicheres System besitzt wohl niemand! Denn wenn's so sicher wäre, würden ja alle danach traden!

24.08.2008 03:24
Bild des Benutzers Touni
Offline
Kommentare: 1664
Charttechnik für Anfänger

@Murphy

Es ist nur am Anfang, wenn du es zum ersten mal hörst kompliziert. Wenn du mit dieser Kombination von Indikatoren ein Kauf-/Verlaufssignal erhältst stimmt es zu 100 % auf die Sekunde genau! Was du aber noch nicht feststellen kannst ist, wie gross diese Bewegung sein wird.

Klar, musst du viele Regeln beachten, aber Geld findet man auch nicht einfach auf der Strasse!

@JohnnyP

Merci viu mau! Schaue ich mir bei klarem Verstand durch den Tag mal an. Lol

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

24.08.2008 01:30
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Kommentare: 1820
Charttechnik für Anfänger

Murphy wrote:

viel zu kompliziert und Indikatorenlastig! Blum 3

Wie kommst du drauf? :shock: Blum 3

Hat er übrigens selber rausgetüftelt! :roll: Respekt! Frag mich einfach nicht, wie er das geschaft hat!

So, geh jetzt mal schlafen! MfG tschonas

24.08.2008 01:26
Bild des Benutzers Murphy
Offline
Kommentare: 634
Charttechnik für Anfänger

Wenn er damit gutes Geld verdient warum nicht.. Smile

Für mich wäre es wohl weniger was, viel zu kompliziert und Indikatorenlastig! Blum 3

Freundliche Grüsse

Die Börse ist ein Haifischbecken, und ich bin der weisse Hai darin!

http://market-trade.blogspot.com

24.08.2008 01:17
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Kommentare: 1820
Charttechnik für Anfänger

@Murphy, das Ganze ist einfach ein Gemisch aus verschiedensten Indikatoren. Darin enthalten sind MACD, MA (hab ich ganz vergessen vorhin, die GD's sind sehr wichtig sogar!) DMI, Slow Stoch und RSI. Diese Indikatoren müssen nun alle ein eindeutiges Signal abliefern. Sofern nur eines streikt, wird nicht getradet. Ebenfalls wichtig ist, dass es sich hierbei nur um Intraday-Trades handelt! Ebenfalls sind alle Periods gekürzt. MACD beispielsweise FP = 3 statt 12 und SP = 4 statt 26. Trigger bleibt gleich! Solche Anpassungen folgen bei jedem Indikator. Du siehst, diese Sache ist ein klein wenig kompliziert Lol

24.08.2008 01:05
Bild des Benutzers Murphy
Offline
Kommentare: 634
Charttechnik für Anfänger

tschonasHast du schon mal was von Bartho's Indikatorensystem gehört?[/quote wrote:

Nein, ich hab nur mal einen total überladenen Chart von ihm gesehen, den er gepostet hat. Aber ich lasse mir sein Indikatorensystem gerne von dir mal erklären Smile

Freundliche Grüsse

Die Börse ist ein Haifischbecken, und ich bin der weisse Hai darin!

http://market-trade.blogspot.com

24.08.2008 01:02
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Kommentare: 1820
Charttechnik für Anfänger

@Murphy, Die meisten Indikatoren sind meiner Ansicht nicht viel Wert! Die sind ja wohl eh einfach nur aus der Langeweile entstanden! Lol Und die wenigen, welche sinnvoll erscheinen, sind nur gerade sinnvoll, weil es zu viele Menschen gibt, welche sich derart manipulieren lassen!

Ab und zu benötige ich einige Indikatoren. Da steckt einfach am meisten Menschenmasse dahinter: MACD, RSI, Stoch, DMI, BB, Vola-Indis und als Entscheidungshilfe manchmal PCR, MFI und TRIX.

Vom Rest lasse ich die Finger! Auch wenn die obigen die langweiligsten aller Indikatoren sind, die Wirkung verfehlen sie nicht!

Hast du schon mal was von Bartho's Indikatorensystem gehört?

24.08.2008 00:51
Bild des Benutzers Murphy
Offline
Kommentare: 634
Charttechnik für Anfänger

Kann gut sein Biggrin

Das ist aber ein Grund, wieso ich Indikatoren nicht "mag". Sie verzerren, meiner Meinung nach, zu sehr das Bild von der Realität (Chart) und verleiten zum Nichthandeln.

Wenn ich beispielsweise auf einen Ausbruch warte und drunter eine Order platziere erhalte ich durch eine grosse lange Kerze eine bessere Bestätigung!

Mein "Problem" ist, dass ich die Swings noch nicht voll ausschöpfe...

Freundliche Grüsse

Die Börse ist ein Haifischbecken, und ich bin der weisse Hai darin!

http://market-trade.blogspot.com

24.08.2008 00:45
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Kommentare: 1820
Charttechnik für Anfänger

Murphy wrote:

Hmm okay dann werde ich mein System mal so belassen Smile

Frag mal den Bartholomäus! Der wird dir für's Intraday-Geschäft einiges beibringen können! Sein Indikatorensystem taugt was - sagt zumindest er 8) Nein, das ist wirklich sehr ausgeklügelt...vor lauter Indikatoren, welche zusammenstimmen müssen, war vom Chart gar nichts mehr sichtbar... Lol

24.08.2008 00:35
Bild des Benutzers Murphy
Offline
Kommentare: 634
Charttechnik für Anfänger

Hmm okay dann werde ich mein System mal so belassen Smile

Thx

Die Börse ist ein Haifischbecken, und ich bin der weisse Hai darin!

http://market-trade.blogspot.com

24.08.2008 00:26
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Charttechnik für Anfänger

Murphy wrote:

@Johnny P

Ich trade auf Marketindex seit den letzten Wochen probeweise

Das ist langfristig nichts im schnellen Intradayhandel. Unter 1-Stundenchart möchte ich dort nichts traden...zudem häufige Plattform ausfälle in den dümmsten Momenten wie man in diversen Boards lesen kann.

Quote:

und verwende dabei keine Indikatoren ausser gleitende Durchschnitte ansnsten verwnde ich nur Trendlinie, Widerstände sowie Unterstützungen und Retracements.

Mache ich genauso!

Quote:

Welche Indikatoren taugen was für den Intradayhandel? Smile

(DoubleSmoothed) Stochastik und RSI werden häufig verwendet. Der RSI vor allem für Divergenzen und Exits (20/80 Zone).

Bollinger Bänder können nützlich sein um Volaausbrüche anzuzeigen (zusammenziehen der Bänder)...ich brauche ihn dafür nicht, da ich dies auch am "nackten" Chart sofort sehe.

GDs werden wohl am häufigsten benutzt...v.a. EMAs. Entry bei zurücklaufen der Kurse an die EMA. Crosses zur bestimmung der Trendrichtung.

Wichtig ist zu wissen in welcher Lage ein Indikator gute und wann schlechte Signale liefert...stichwort: Volatilität, Trend , Seitwärts.

Es gibt natürlich tausende von Indis...und jeder kann nützlich sein wenn man ihn richtig anwendet...aber das ist ganzklar nicht mein Fachgebiet.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

24.08.2008 00:10
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Charttechnik für Anfänger

zonker wrote:

Das Problem bei der Charttechnik wie auch den Indikatoren ist, dass wir momentan in ner sehr volatilen Zeit leben.

Die Technik ist gut zum Tendenzen zu erkennen aber wenn momentan einen Reversal ausfindig zu machen, wo am einen Tag der DOW 200 runter geht und am anderen 200 rauf ... da kann man einfach nicht gescheit traden.

Ich sehe den Markt tendentiell Seitwärts zwischen den beiden blauen Bändern laufen...bis ein deutlicher Ausbruch mit Retest der Zone erfolgt...stelle ich mich auf weiter hin und her ein.

Quote:

Übrigens hat einer von euch schon mit Voodoo Technologien zur Voraussage von Kursen befasst - Neuronale Netzwerke, Fuzzy etc.

Würd' mich interessieren auf euer Feedback

Nie probiert oder gesehen.Quote:

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

23.08.2008 23:44
Bild des Benutzers Murphy
Offline
Kommentare: 634
Charttechnik für Anfänger

@Johnny P

Ich trade auf Marketindex seit den letzten Wochen probeweise und verwende dabei keine Indikatoren ausser gleitende Durchschnitte ansnsten verwnde ich nur Trendlinie, Widerstände sowie Unterstützungen und Retracements.

Welche Indikatoren taugen was für den Intradayhandel? Smile

Freundliche Grüsse

Die Börse ist ein Haifischbecken, und ich bin der weisse Hai darin!

http://market-trade.blogspot.com

23.08.2008 23:41
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Intraday SR

Ich zeig mal mein generelles Vorgehen als Bsp. am FDAX.

Zuerst das Big Picture. Am besten sind die Linien, die als Support sowie als Resistance Reaktion gezeigt haben. Sogenannte Swing Highs & Lows werden stärker gewichtet.

Als nächstes gehe ich in den Daily Chart und verfeinere das Bild:

Danach setzte ich noch Fibos und zeiche kurzfristige S&R Linien. Im Big Picture sehe ich gerade keine relevanten Fibs sonst würde ich die auch einzeichnen. Intraday kommen dann noch die PivotPunkte dazu.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

23.08.2008 18:10
Bild des Benutzers zonker
Offline
Kommentare: 174
Charttechnik für Anfänger

Das Problem bei der Charttechnik wie auch den Indikatoren ist, dass wir momentan in ner sehr volatilen Zeit leben.

Die Technik ist gut zum Tendenzen zu erkennen aber wenn momentan einen Reversal ausfindig zu machen, wo am einen Tag der DOW 200 runter geht und am anderen 200 rauf ... da kann man einfach nicht gescheit traden.

Übrigens hat einer von euch schon mit Voodoo Technologien zur Voraussage von Kursen befasst - Neuronale Netzwerke, Fuzzy etc.

Würd' mich interessieren auf euer Feedback

23.08.2008 16:53
Bild des Benutzers Touni
Offline
Kommentare: 1664
Charttechnik für Anfänger

Merci, für die Antwort JohnnyP!

Würdest du mal einen Intraday-Chart von dir (mit Supports und Resistancelinien) posten?

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

21.08.2008 21:09
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Charttechnik für Anfänger

Du hast das Problem wie mit allen Indikatoren...sie laggen. Wenn der ADX anschlägt ist es meistens schon sehr spät...um das Potential eines Trades abzuschätzen verwende ich Supports und Resistancelinien. Zudem betrachte ich die Bars und gehe bei Reversalsignal raus bzw. ziehe den Stop nach.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

21.08.2008 21:00
Bild des Benutzers Touni
Offline
Kommentare: 1664
Charttechnik für Anfänger

@JohnnyP

Ich kann Intraday zwar die Richtung feststellen. Doch ich weiss nicht ob der move 10, 20, 30 Punkte lang ist. Würdest du meinen dass hier (Intraday) ein Trendstärkeindikator der falsche Ansatz ist?

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

Seiten