Chartvolumen

5 Kommentare / 0 neu
12.12.2007 12:59
#1
Bild des Benutzers revinco
Offline
Kommentare: 4396
Chartvolumen

Ich habe es schon ein paar mal gedacht aber nie gross gedanken darüber gemacht. Warum erscheint bei gleichmässiger Chartverlauf ein Grossvolumen, ohne das es im Chart wiederspiegelt wird?

Handelt es sich hierbei um einen einzelnen Trader der für sich ein grosses Paket gekauft bzw. verkauft hat, es aber nicht am Chart wiederspiegelt wird weil es dort im Gesamtumfeld keinen grossen Einfluss macht?

Aufklappen

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

12.12.2007 16:54
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Chartvolumen

sunny wrote:

die investment banken haben oftmals (institutionelle) kunden, die ein paket abstossen wollen. dies wird dann nach möglichkeit nicht einfach auf den markt geworfen (da es vor allem bei kleinen unternehmen zu kursverlusten führen würde, und der verkäufer hat ja daran kein interesse) sondern es wird ein käufer gesucht (ein anderer institutioneller kunde) der das paket übernimmt. die bank hat auch grosses interesse daran, da sie dann doppelt gebühren kassiert. einmal beim verkäufer und einmal beim käufer.[/quote]

Doppel kassieren tut die Bank aber auch nur, wenn der Verkäufer und der Käufer bei der gleichen Bank sind...aber das ist ja nichts spezielles oder?

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

12.12.2007 16:17
Bild des Benutzers sunny
sunny
Chartvolumen

die investment banken haben oftmals (institutionelle) kunden, die ein paket abstossen wollen. dies wird dann nach möglichkeit nicht einfach auf den markt geworfen (da es vor allem bei kleinen unternehmen zu kursverlusten führen würde, und der verkäufer hat ja daran kein interesse) sondern es wird ein käufer gesucht (ein anderer institutioneller kunde) der das paket übernimmt. die bank hat auch grosses interesse daran, da sie dann doppelt gebühren kassiert. einmal beim verkäufer und einmal beim käufer.

12.12.2007 13:57
Bild des Benutzers revinco
Offline
Kommentare: 4396
Chartvolumen

Vontobel wrote:

Hallo Burton

... gleichzeitig jemand bereit ist seine 10'000'000 Stück zu verkaufen. Dann bleibt der Kurs gleich...die Aktien wechseln lediglich die Hand.

Ahja logisch... das ist wohl der springende Punkt! Danke Dir Phil Wink

Es könnte aber idem sein, dass jemand 10'000'000 Stk. kaufen wollte und gleichzeitig jemand verkaufen wollte, nur das sehen wir anhanden des Charts nicht :!: (giltet also beidseitig)

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

12.12.2007 13:39
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Chartvolumen

Hallo Burton

Gute Frage.

Grundsätzlich ist es ja so, dass wenn plötzlich jemand eine riesen Kauforder ins Auftragsbuch stellt, dass die Kurse tendenziell steigen.

Warum? Die Anleger merken, dass eine erhöhte Nachfrage nach den Titeln vorhanden ist & sie schrauben deswegen ihre Verkaufslimiten hoch. Normalerweise kauft dann der Käufer alle Verkaufsorders ein und der Kurs beginnt zu steigen.

Wenn nun aber z.B jemand für CHF 10'000'000 Advanced Digital Aktien kaufen möchte...und z.B eine Limitierte Kauforder zu CHF 33 erteilt & gleichzeitig jemand bereit ist seine 10'000'000 Stück zu CHF 33 zu verkaufen. Dann bleibt der Kurs gleich...die Aktien wechseln lediglich die Hand.

Mehr zu diesem Thema:

http://www.pvi.ch/10-01-2007/wie-funktioniert-ein-orderbook/

http://www.pvi.ch/01-02-2007/bid-ask/

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS