Day-Trading mit Schweizer Aktien

11 Kommentare / 0 neu
22.08.2007 18:44
#1
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Day-Trading mit Schweizer Aktien

In der jetzigen volatilen Phase kommen mir manchmal Gedanken betreffend Day-Trading, ich habe mich schon immer gewundert, wie man damit Erfolge haben kann, ich bin ich bis heute der Meinung, dass dies mit den hohen Gebuehren in der Schweiz nicht interessant ist.

Aber wenn jemand damit positive Erfahrungen gemacht hat, lasse ich mich gerne belehren. Learner hat oefters davon geschrieben, machst Du das mit Aktien oder mit Optionen?

Ich weiss, dass in den USA sehr viel Day-Trading auch mit Aktien gemacht wird, dort sind aber die Courtagen viel tiefer.

Auf den ersten Blick sieht es natuerlich interessant aus, wenn ein Titel an einem Tag z.B. 5% steigt, bei genauerem Hinschauen sehe ich aber, dass diese 5% selten Intraday sind, es ist ja immer im Verhaeltnis zum letzten Schlusskurs, d.h. es kann sein, dass der Titel schon bei +4% eroeffnet hat, dann bringt es natuerlich nichts, oder dass er auf +6% eroeffnet und bei +5% schliesst, dann waere es ja sogar ein Verlust-Geschaeft.

Wer hat damit Erfahrungen?

Gruss

fritz

Aufklappen
29.08.2007 11:12
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Day-Trading mit Schweizer Aktien

Danke für Eure Meinungen, somit bleibe ich wohl bei meiner Meinung:

Daytrading mit Aktien lohnt sich in der Schweiz nur in seltenen Fällen, also Finger weg.

Gruss

fritz

24.08.2007 09:42
Bild des Benutzers Gnomilein
Offline
Kommentare: 608
Day-Trading mit Schweizer Aktien

Vontobel wrote:

Gnomilein wrote:
Ich habe oft Daytradign gemacht mit KO Warrants auf den SMI. Meine Lehre habe ich gezogen! Ich hatte mir immer direkt nach dem Kauf eines warrants, den Verkauf-Auftrag 1 rappen höher gemacht ( CHF 50-100 pro trade gewonnen ) . Dies ging sehr lange sehr gut, bis ich gegen meine Faustregel verstossen habe...ich habe des öfteren immer länger gewartet als 1 Rappen...und so auch viele verluste eingefahren.

Deshalb: Halte an deinen eigenen Regeln fest! Nur so wirst du erfolgreich! Lieber ein paar mal ''nur'' 50 fränkli gewinn, als wenn du wartest und totalverlust hast!

Im Moment spiele ich mit Knockout Calls auf dem SMI, und halte meine Regel nun IMMER ein.

Für 1Rp Ertrag wäre mir das Spiel zu heiss...

wieso? :/ ich meine, du weisst ja selber wie stark knockout produkte schwanken wenn sie ca 5-20 rappen kosten. wie hast du denn dein daytrading gemacht mit solchen produkten?

No Risk No Fun Smile

23.08.2007 23:53
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Day-Trading mit Schweizer Aktien

Gnomilein wrote:

Ich habe oft Daytradign gemacht mit KO Warrants auf den SMI. Meine Lehre habe ich gezogen! Ich hatte mir immer direkt nach dem Kauf eines warrants, den Verkauf-Auftrag 1 rappen höher gemacht ( CHF 50-100 pro trade gewonnen ) . Dies ging sehr lange sehr gut, bis ich gegen meine Faustregel verstossen habe...ich habe des öfteren immer länger gewartet als 1 Rappen...und so auch viele verluste eingefahren.

Deshalb: Halte an deinen eigenen Regeln fest! Nur so wirst du erfolgreich! Lieber ein paar mal ''nur'' 50 fränkli gewinn, als wenn du wartest und totalverlust hast!

Im Moment spiele ich mit Knockout Calls auf dem SMI, und halte meine Regel nun IMMER ein.

Für 1Rp Ertrag wäre mir das Spiel zu heiss...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

23.08.2007 17:30
Bild des Benutzers Gnomilein
Offline
Kommentare: 608
Day-Trading mit Schweizer Aktien

Ich habe oft Daytradign gemacht mit KO Warrants auf den SMI. Meine Lehre habe ich gezogen! Ich hatte mir immer direkt nach dem Kauf eines warrants, den Verkauf-Auftrag 1 rappen höher gemacht ( CHF 50-100 pro trade gewonnen ) . Dies ging sehr lange sehr gut, bis ich gegen meine Faustregel verstossen habe...ich habe des öfteren immer länger gewartet als 1 Rappen...und so auch viele verluste eingefahren.

Deshalb: Halte an deinen eigenen Regeln fest! Nur so wirst du erfolgreich! Lieber ein paar mal ''nur'' 50 fränkli gewinn, als wenn du wartest und totalverlust hast!

Im Moment spiele ich mit Knockout Calls auf dem SMI, und halte meine Regel nun IMMER ein.

No Risk No Fun Smile

23.08.2007 11:46
Bild des Benutzers Coris
Offline
Kommentare: 395
Re: Day-Trading mit Schweizer Aktien

fritz wrote:

Auf den ersten Blick sieht es natuerlich interessant aus, wenn ein Titel an einem Tag z.B. 5% steigt, bei genauerem Hinschauen sehe ich aber, dass diese 5% selten Intraday sind, es ist ja immer im Verhaeltnis zum letzten Schlusskurs, d.h. es kann sein, dass der Titel schon bei +4% eroeffnet hat, dann bringt es natuerlich nichts, oder dass er auf +6% eroeffnet und bei +5% schliesst, dann waere es ja sogar ein Verlust-Geschaeft.

Wer hat damit Erfahrungen?

Hallo Fritz

Reine Daytrades gelingen mir jeweils nur, wenn ich es für sehr wahrscheinlich halte, dass New York den SMI gegen Handelsschluss noch nach oben zieht.

Sind zum Beispiel die Vorgaben negativ, kaufe ich (ein ruhiges Marktumfeld vorausgesetzt!) die volatilsten SMI Titel. Meistens kann ich sie dann mit Gewinn wieder abstossen.

In der Vergangenheit war es aber oft so, dass ich die Titel dann gleich zwei oder sogar drei Tage hielt, weil der Gewinn noch nicht gut war und ich vom Marktumfeld nichts negatives erwarten musste.

Reines Daytrading ist für mich momentan zu riskant. Ich gehe nur rein, wenn offensichtliche Uebertreibungen vorkommen, z.B. jüngst als ABBN an einem Tag fast 7% einbüsste, wobei der Gesamtmarkt nicht extrem im Minus lag. Es war anzunehmen, dass dies gegen Handelsschluss noch korrigiert würde. Aber auch in diesem Fall wurden aus dem Day zwei.

«Prognosen sind besonders schwierig, wenn sie die Zukunft betreffen.» - Karl Valentin

22.08.2007 22:10
Bild des Benutzers ztok
Offline
Kommentare: 165
Day-Trading mit Schweizer Aktien

ich finde daytrading i.O. solange man ein hohes kapital hat rendiert es schon aber dafür müsstest du schon von 09-17.30 am computer sein Smile 1.00-1.50 oder bei kleineren aktien die 0.10-0.90 fr gewinn erziehlen lohnt sich das sehr!mit der eröffnung hast recht, weil da bist ja dann zuspät lohnt sich nicht.. aber im verlauf vom tag wenn du denkst das die aktie den heutigen tiefstkurs erreicht hat würde es sich lohnen oder wie vontobel gesagt hat 2tage vor bekannt gabe der zahlen zuschlagen, weil 1tag bevor eine firma die zahlen presentiert,,FALLS die zahlen gut sein sollten,,die nachfrage dieser aktie 1tag vorher enorm steigt.

es gibt ja wirklich genug leute die jeden tag x tausend fr an der börse verdienen!!von dem kuchen hätte doch jeder gerne was Smile

man sollte einfach wissen WANN GENUG IST!nicht denken ja ich warte lieber vielleicht steigt der kurs noch und am schluss siehst nur noch rot..geld macht gierig Sad

22.08.2007 20:55
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Re: Day-Trading mit Schweizer Aktien

Spekulantin wrote:

Vontobel wrote:

Je kürzer die Anlagedauer, desto grösser muss dein Know How sein wenn du langfristig Erfolge erwirtschaften willst.

Du magst mit Deiner Aussage möglicherweise Recht haben. Aber ist es nicht folgerichtig, dass das Risiko kleiner wird, wenn man eine Aktie nur für kurze Zeit hält?

Noch eine weitere rechnerische Frage. Wenn ich z.B. für CHF 100.00 Aktien kaufe und die nach kurzer Zeit für CHF 110.00 verkaufen kann, um mich irgendwo anders neu zu inverstieren, müsste sich mein Kontostand dann nicht schneller erhöhen, wie wenn ich über 5 Jahre mein Geld irgendwo festnagle?

Du hast natürlich nicht ganz Unrecht mit der Aussage "Das Risiko nimmt ab"...es ist klar...je weniger lange du dich am Markt exponierst...desto kleiner dein Risiko.

ABER...man kann diesen Punkt von verschiedenen Seiten betrachten...

Ich könnte z.B als Argument aufführen: Wenn ich eine Aktie über Jahre behalte, dann steigt meine Chance, dass ich Gewinn einfahre...

Oder warum glaubst du empfehlen die Banken Aktienfonds über mehrere Jahre zu halten? Weil man halt aus Erfahrung weiss, dass statistisch gesehen...nach ein paar Jahren (>5 Jahre)...die Schwankungen, welche möglicherweise zu einem Verlust geführt haben, wieder ausgeglichen werden.

Zum anderen:

Es ist klar...sollte es dir gelingen...eine Aktie zu kaufen...3 Tage später mit +10% zu veräussern...in die nächste Aktie einzusteigen...nach 2 Tagen wieder +5% zu machen...dann eine Woche später wieder +10%...

Dann wirst du mehr verdienen...als wenn du eine Aktie über Monate/Jahre hälst...und dann vielleicht +15% machst.

Nur die Realität sieht einfach ein wenig anders aus. Tatsache ist, dass du meistens nicht immer die Titel findest, welche schön steigen...niemand kann den Markt vorhersagen...Langfristig wirst du mit dem ewigen hin und her Verluste schreiben (hin und her macht Taschen leer)

Gerade weil man nicht genau weiss wie sich ein Titel entwickeln wird...ist es anzuraten in Firmen zu investieren, an welche man glaubt...und diese Positionen dann eine längere Zeit zu halten (Jahre)...und wenn sich zeigt, dass man richtig liegt (steigende Kurse), Position belassen...und wenn man sieht, dass das Geschäft nicht läuft (Position -25% oder mehr)...Aktien sofort abstossen.

Die entscheidende Frage die du dir beim Thema "soll ich kurzfristig oder langfristig investieren" stellen musst ist ganz einfach:

Mit welcher Strategie generiere ich pro Jahr mehr Ertrag?

Wenn du z.B 100 Trades machst in einem Jahr...und dabei netto +20% machst...und zur gleichen Zeit +18% machst mit einer einzigen Anlage...dann würde ich persönlich die zweite Variante wählen...da ersparst du dir einigen Stress & Zeit...

Denn wenn du nicht eine extreme Befriedigung aus dem ewigen Traden ziehst...dann kannst du es wie ein Job sehen...wie viele Stunden habe ich investiert? Wie viel habe in dieser Zeit verdient?

Nicht wenige Anleger setzen heutzutage auf ETF (Exchange Traded Funds) welche lediglich einen Index (langweilig?) abbilden...

Vielleicht solltest du dich Fragen...warum ca. 80% der Fondsmanager den Vergleichsindex nicht schlagen und man oft besser mit einem ETF fährt?

Diesen Fact...sollte man beim Thema "Daytraden" auch berücksichtigen...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

22.08.2007 20:33
Bild des Benutzers Spekulantin
Offline
Kommentare: 243
Re: Day-Trading mit Schweizer Aktien

Vontobel wrote:

Je kürzer die Anlagedauer, desto grösser muss dein Know How sein wenn du langfristig Erfolge erwirtschaften willst.

Du magst mit Deiner Aussage möglicherweise Recht haben. Aber ist es nicht folgerichtig, dass das Risiko kleiner wird, wenn man eine Aktie nur für kurze Zeit hält?

Noch eine weitere rechnerische Frage. Wenn ich z.B. für CHF 100.00 Aktien kaufe und die nach kurzer Zeit für CHF 110.00 verkaufen kann, um mich irgendwo anders neu zu inverstieren, müsste sich mein Kontostand dann nicht schneller erhöhen, wie wenn ich über 5 Jahre mein Geld irgendwo festnagle?

Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft. André Kostolany

22.08.2007 19:23
Bild des Benutzers nunkel
Offline
Kommentare: 174
Day-Trading mit Schweizer Aktien

Handle oft mit Optionen. Schaue dabei auf den MACD im Monats-Chart und kaufe dann gezielt K.O. Optionen.

Mit Day-Trading hab ich keine wirklich andauerde Gewinne gemacht. Glaube sowieso das Day-Trading mit Optionen ist lediglich für die Befriedigung des Spieltriebs geeignet.

22.08.2007 19:03
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Re: Day-Trading mit Schweizer Aktien

Passendes Thema dazu:

http://www.pvi.ch/10-03-2007/scalper-co/

Ich selbst habe vor einigen Monaten oft Optionen Intraday gehandelt. Und zwar solche auf den SMI (KO Options).

Ich glaube, dass nur eine Minderheit über längere Zeit erfolgreich beim Daytraden ist.

Dazu benötigt wird ein günstiger Broker, ein grosses Kapital, grosse Erfahrungen, sehr gute technische Einrichtungen usw.

Aber es gibt durchaus Aktien, welche intraday stark ansteigen. Siehst du z.B im Orderbook, dass eine Aktie stark nachgefragt wird, dann kannst du theoretisch rasch einsteigen...für ein paar Stunden...und kurzfr. den Trend ausnutzen.

Oder du kaufst strategisch...z.b Titel Vor Bekanntgabe der Zahlen

usw.

Es gibt hunderte von Möglichkeiten...aber für den Privatanleger ist Daytrading eher nicht zu empfehlen (meine Meinung).

Je kürzer die Anlagedauer, desto grösser muss dein Know How sein wenn du langfristig Erfolge erwirtschaften willst.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS