Emotionscheck

17 Kommentare / 0 neu
25.11.2007 17:57
#1
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Emotionscheck

Der Cash User Dr. Zock hat in seinem jüngsten Beitrag einen Thread gewünscht, bei dem die User ihre momentane Gefühlslage beschreiben können.

Gerne übernehme ich diesen Part & eröffne hiermit den ersten Emotionscheck-Thread.

Wie steht es um eure Finanzgefühle? Seid ihr verängstigt, bedrückt, unsicher oder gar euphorisch?

Teilt den anderen Usern mit wie ihr euch gerade fühlt.

Ich mache hiermit den Anfang:

Was man die letzten Tage & Wochen in den Medien alles lesen konnte, bot doch einiges was einem verunsicherte.

Man begann sich plötzlich zu fragen ob wir kurz vor einem Crash stehen oder die ganze Weltwirtschaft demnächst zusammenbrechen wird...

Derzeit sind die Ausmasse der US Immobilienkrise noch nicht richtig abschätzbar. Dass einige Menschen mit dieser Krise einen haufen Geld verlieren werden, das steht ausser Frage.

Aber inwieweit die gesamte Weltwirtschaft betroffen sein wird weiss keiner.

Ich selber sage mir einfach. Da müssen wir jetzt einfach durch, wenn eine Welt eine Weltwirtschaftskrise (1929) überstehen konnte, die weit schlimmer war als die aktuelle "Krise", dann werden wir auch dieses Problem lösen können.

Anstatt in Panik zu geraten, mache ich mir derzeit mehr Gedanken darüber wie ich von der aktuellen Situation profitieren kann...

Ich bin also trotz der aktuellen Turbulenzen doch eher positiv eingstellt.

Wie sieht eure Gefühlslage aus?

Aufklappen

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

02.12.2007 03:05
Bild des Benutzers Piismaker
Offline
Kommentare: 630
Emotionscheck

ochhh ich liebe diese grafik....

wenn ich an meine anfangszeiten zurückdenke, dann kann ich mich wunderbar mit dieser abbildung indentifizieren... :roll:

2 x 2 gibt niemals 4, sondern 5 - 1

02.12.2007 01:15
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Emotionscheck

Als Diskussionsgrundlage immer wieder interessant:

26.11.2007 20:16
Bild des Benutzers Fipo77
Offline
Kommentare: 633
Emotionscheck

Vontobel

kein Problem. Manchmal ist gut wenn jemand sagt was er denkt. Du scheinst mir auch einer der sich besser auskennt und bereits länger dabei ist.

26.11.2007 15:28
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Emotionscheck

Fipo77 wrote:

Hallo Von Tobel du hast recht

ich werde mich mal eine Weile Fern halten von der Börse

Wollte heute Morgen eigentlich wieder einsteigen und dann hab ich deine Worte hier im Forum gelesen

Danke !! Biggrin

Also verstehe mich nicht falsch, ich will niemanden von den Geschäften abhalten...ich hab halt nur laut gedacht...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

26.11.2007 14:46
Bild des Benutzers Fipo77
Offline
Kommentare: 633
Emotionscheck

Hallo Von Tobel du hast recht

ich werde mich mal eine Weile Fern halten von der Börse

Wollte heute Morgen eigentlich wieder einsteigen und dann hab ich deine Worte hier im Forum gelesen

Danke !! Biggrin

26.11.2007 09:13
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Emotionscheck

Fipo77 wrote:

Antwort an Von Tobel

Ich bin ausgestiegen, weil mir die Lage einfach zu unsicher scheint. Habe Angst, dass der SMI noch mehr Fallen kann. Lieber mit Verlust jetzt aussteigen und bei einer Erholung ziemlich viel Liquid bereit halten.

Börse ist sehr emotional, wer weiss vielleicht steige ich diese Woche bereits wieder ein. Bin im moment sehr sehr unischer.

Habe Zürich (Aktien und Optionen) verkauft

ABB, und UBS

Kannst du mir ein Typ geben ? Was meinst du welche von diesen Aktien wird sich bei einer Gesamterholung des Marktes bis ende Jahr am besten erholen ?

Glaubst du auch, dass der SMI unter die Marke von 8000 fallen kann ?

Ich gebe dir einen Tipp:

Versuche deine Emotionen besser in den Griff zu bekommen. Und wenn du schon aus Angst einsteigst, dann würde ich nicht gleich 1 Woche darauf wieder einsteigen, sondern dann wirklich konsequent von der Börse bleiben.

Welche Aktie sich am meisten erholen wird weiss ich nicht...

Eine UBS Aktie wird sicherlich von einer Gesamtmarkterholung profitieren können...

Swisslog ist meiner Meinung nach auch zu tief und hat eine Erholung verdient...

Swiss Re....

Es gibt einige Aktien aufzuzählen...

"Glaubst du auch, dass der SMI unter die Marke von 8000 fallen kann ?

Fallen kann so ziemlich alles.

Meine aktuelle Einschätzung zum SMI findest du jeweils aktualisiert auf meiner Homepage.

http://www.pvi.ch/themen/marktkommentare/wochenkommentare/

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

26.11.2007 00:18
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Emotionscheck

Das klingt jetzt sicherlich überheblich aber im wesentlichen ist die Situation eingetroffen, die ich seit einigen Jahren erwartet habe. Allerdings wesentlich später, denn ich habe bereits 2003 mit einem Absturz des Dollars sowie Kreditkrise und ab Mitte 2005 mit Platzen der Immobilienblase gerechnet.

Ein Platzen dieser Blasen ist aber eine gute Gelegenheit, Geld zu verdienen, wenn man entsprechend positioniert ist. Sprich auf Sachwerte setzt und nicht auf Papier.

Der Worst-Case sieht derzeit so aus, dass das Finanzsystem kollabieren könnte und mit ihm reine Papierwährungen. Das sehe ich allerdings nicht als besonders tragisch an. Es wird halt eine neue Währung geben (vielleicht eine globale Währung), die wieder durch Rohstoffe gedeckt sein dürfte. Das muss nicht einmal eine grosse Wirtschaftskrise auslösen, denn Nahrungsmittel, Energie, Textilien und Medikamente werden immer benötigt. Ganz egal, wie dafür bezahlt wird. Und Firmen, die diese Güter produzieren oder vertreiben werden immer gefragt sein.

Tragisch wird es einzig für Investoren, die Bestände in reinem Papier ohne Substanz halten.

Darunter fallen Bargeld in Papierwährungen, Aktien, die nur von Phantasie leben und Dollar-Obligationen.

Wer Sachwerte, Immobilien oder Aktien von Substanzwerten hält, wird profitieren oder zumindest relativ unbeschadet die vor uns liegenden turbulenten Zeiten überstehen.

Es ist derzeit also genau so falsch, in Panik zu verfallen, wie es falsch ist, Durchhalteparolen zu verbreiten um andere Anleger davon zu überzeugen, in dieselben Schrottpapiere zu investieren, die man selbst mit Verlust im PF hat.

Ich habe in den vergangenen 7 Jahren gelernt, dass Entwicklungen meist sehr viel länger dauern als wünschenswert oder logisch. Die Krise wird deshalb auch nicht in ein paar Monaten ausgestanden sein. Es ist also Geduld angesagt. Vielleicht dauert es noch 3-5 Jahre, bis der Boden erreicht ist und sich wieder gute Einstiegschancen für Aktien ergeben. Diese Geduld habe ich mir in den letzten Jahren zwangsweise angeeignet.

Was allerdings nicht dagegen spricht, auch mal kurzfristig ein paar Korrekturrallies mitzunehmen.

25.11.2007 21:42
Bild des Benutzers X
X
Offline
Kommentare: 957
Emotionscheck

bin bereits vor einer weile aus aktien und call's ausgestiegen und bin seither in puts... rein von den fakten her finde ich sollte es klar sein, dass sich die börse korrigieren muss (nicht unbedingt crash...aber zumindest deutlicher als bisher, aber gehört ja eigentlich nicht hier rein....:-D) klar ist es schmerzhaft, einige aktien bei so tiefen kursen zu sehen. aber es stört mich zum teil, dass viele leute immer alles schönreden.... ich frage mich warum die börsen weiter steigen sollten wenn die us-wirtschaft offensichtlich langsam am schwächeln ist...

sooooooooo....musste mal raus Biggrin

take it easy, but take it!

25.11.2007 21:19
Bild des Benutzers Pädi
Offline
Kommentare: 1075
Re: Emotionscheck

Vontobel wrote:

Ich selber sage mir einfach.

Da müssen wir jetzt einfach durch, wenn eine Welt eine Weltwirtschaftskrise (1929) überstehen konnte,

die weit schlimmer war als die aktuelle "Krise", dann werden wir auch dieses Problem lösen können.

Hast du einen Rasenplatz vor dem Haus?

1929 mussten Sie die Kartoffeln im eigenen Garten anbauen,

da alles am Boden war.

Mein Herr Papa sagte immer,

wir werden die Zeit noch einmal erleben,

wo auf unserem schönen Rasen Kartoffeln wachsen werden.

HOFFEN WIR ER HAT UNRECHT....

Jetzt zum Emotionscheck:

Nein, nein, Kartoffeln werden keine gesetzt in nächster Zeit,

aber die Wirtschaft glaube ich, wird sich nicht so schnell erholen.

Falls es wieder eine Zinssenkung gibt,

habe wir eine grösser Inflation,

falls sie bleiben gehen die Börsen wieder runter.

Ein Teufelskreis in meinen Augen.

Zudem ist die Suprimekrise mit der neuen Kreditkartenkrise noch lange nicht vom Tisch.

Da werden noch viel Portemonnaies leer werden,

Köpfe rollen und viel viel Nerven verbraucht.

Also mein Trend alles verfolgen, aber schön von der Seitenlinie aus.

Der Signatur hat es die Sprache verschlagen....

25.11.2007 20:05
Bild des Benutzers Fipo77
Offline
Kommentare: 633
Emotionscheck

Antwort an Von Tobel

Ich bin ausgestiegen, weil mir die Lage einfach zu unsicher scheint. Habe Angst, dass der SMI noch mehr Fallen kann. Lieber mit Verlust jetzt aussteigen und bei einer Erholung ziemlich viel Liquid bereit halten.

Börse ist sehr emotional, wer weiss vielleicht steige ich diese Woche bereits wieder ein. Bin im moment sehr sehr unischer.

Habe Zürich (Aktien und Optionen) verkauft

ABB, und UBS

Kannst du mir ein Typ geben ? Was meinst du welche von diesen Aktien wird sich bei einer Gesamterholung des Marktes bis ende Jahr am besten erholen ?

Glaubst du auch, dass der SMI unter die Marke von 8000 fallen kann ?

25.11.2007 19:43
Bild des Benutzers tradingvalue
Offline
Kommentare: 539
Emotionscheck

Das Statement von Weico finde ich auch für mich zutreffend. Natürlich informiere ich mich über die Meinung von Analysten, schätze dann aber die Lage nach meinen eigenen Bewertungen ein... Bei der derzeitigen schwachen Realwirtschaft in den USA und den wahrscheinlich folgenden Zinssenkungen des FEDs wird der Dollar weiter an Wert einbussen, und die Inflationsgefahr (man beachte Öl, Soft Commodities, ...) weiter erhöhen.

Gut, es geht in diesem Thread um die emotionale Lage.. Jedoch bin ich hier eher objektiv und lasse mich (meistens hoffe ich zumindest) nicht von subjektiven Gefühlen beeinflussen --> obwohl rein rationalistisch ist wohl kein menschliches Wesen (oder jemand belehrt mich des Besseren)...

Bezüglich Subprime: Hier wurde bereits gesagt, dass wir die Auswirkungen in Q3 erkennen werden, doch so einfach ist die Sache eben doch nicht. Die Krise mit den Subprime-Papieren hat sich halt auch teilweise auf die Prime-Ebene fortgesetzt, wobei der gesamte Impact derzeit nicht realistisch einschätzbar ist.. Jedoch kann man sicherlich sagen, dass das noch nicht das Ende gewesen ist..

25.11.2007 19:00
Bild des Benutzers weico
Offline
Kommentare: 4550
Emotionscheck

Also ich persönlich halte mich nicht so an Expertenmeinungen, sondern lieber an die nackten (Wirtschafts)-Fakten.

Die lassen für mich klar erkennen,dass es in sehr naher Zukunft dem Dollar extrem an den "Kragen" geht und damit die Weltwirtschaft sich massiv verlangsamt.

Die Chinesen werden davon am wenig betroffen sein,weil Sie stark in Afrika und anderen asiatischen Ländern investiert sind und ihre vielen Dollars dort los werden .. Wink

Auf jedenfall wird der Dezember ein sehr interessanter Monat ..! Lol

weico

25.11.2007 18:51
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Emotionscheck

Dr.Zock wrote:

Mein grosses Problem ist dass die Meinungen der "Experten" so weit auseinander sind. Ich bin noch nicht allzu lange an der Börse aktiv um die "Spreu vom Weizen" trennen zu können. Natürlich bringe ich eine gewisse Risikobereitschaft mit. Ich bin auch bereit einen 20% - 30% Verlust einzurechnen um diesen ggf. in den nächsten 12 - 18 Monaten wieder auszubügeln. Aber die jetztige Situation gibt mir ein Bild von einem 80% Kurszerfall bis hin zu 100% Kursgewinn.

Gruss

Dr.Zock

Du wirst immer zwei unterschiedliche Meinungen am Markt vorfinden. Das ist normal...

Sieh mal...momentan weiss einfach niemand genau was los ist...es ist sicherlich nicht schlecht sich zu informieren & sich laufend up2date zu bringen...doch niemals solltest du in Panik verfallen.

Die Stimmungen können schnell wieder drehen...aktuell schauts meiner Meinung nach gar nicht soo schlimm aus...wir werden sehen.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

25.11.2007 18:43
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Kommentare: 5617
Emotionscheck

Mein grosses Problem ist dass die Meinungen der "Experten" so weit auseinander sind. Ich bin noch nicht allzu lange an der Börse aktiv um die "Spreu vom Weizen" trennen zu können. Natürlich bringe ich eine gewisse Risikobereitschaft mit. Ich bin auch bereit einen 20% - 30% Verlust einzurechnen um diesen ggf. in den nächsten 12 - 18 Monaten wieder auszubügeln. Aber die jetztige Situation gibt mir ein Bild von einem 80% Kurszerfall bis hin zu 100% Kursgewinn.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

25.11.2007 18:08
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Emotionscheck

Fipo77 wrote:

Ich bin letzten Mittwoch ausgestigen und mit ziemlich viel Minus !

War eigentlich hoffnunsglos. Eigentlich ein Fehler von mir.

Warte jetzt die nächsten Tage Mal ab. Eventuell werde ich wieder dieses Jahr einsteigen oder im Frühjahr 2008

Aus welchem Grund bist du ausgestiegen?

Darf ich fragen welche Titel zu verkauft hast?

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

25.11.2007 18:07
Bild des Benutzers Fipo77
Offline
Kommentare: 633
Emotionscheck

Ich bin letzten Mittwoch ausgestigen und mit ziemlich viel Minus !

War eigentlich hoffnunsglos. Eigentlich ein Fehler von mir.

Warte jetzt die nächsten Tage Mal ab. Eventuell werde ich wieder dieses Jahr einsteigen oder im Frühjahr 2008