EZB,SNB...

18 Kommentare / 0 neu
16.08.2007 12:58
#1
Bild des Benutzers Daytrader
Offline
Kommentare: 154
EZB,SNB...

Ich hätte da eine kleine Frage nebenbei.

Kann mir jemand im Detail erklären, wie es die Kurse beeinflusst werde wenn die Nationalbanken Mrd. in den Markt werfen? Wie geht das vor sich? Werden damit Aktien gekauft, müsste dann nicht die Währungen sinken, denn jetzt steigt ja der Dollar im Moment?

Danke für eüre Antworten.

Aufklappen
27.10.2007 19:00
Bild des Benutzers Adrian Roba
Offline
Kommentare: 810
Re: EZB,SNB...

Daytrader wrote:

Ich hätte da eine kleine Frage nebenbei.

Kann mir jemand im Detail erklären, wie es die Kurse beeinflusst werde wenn die Nationalbanken Mrd. in den Markt werfen? Wie geht das vor sich? Werden damit Aktien gekauft, müsste dann nicht die Währungen sinken, denn jetzt steigt ja der Dollar im Moment?

Danke für eüre Antworten.

Also kleine Lektion zum Thema Geld anhand der FED.

Fed hat 2 Aufgaben:

1. Mit Banken zusammenarbeiten und die Gesundheit des Bankensystems gewährleisten.

2. Kontrollieren der Geldmenge. Sprich dem Geldangebot.

Also wir denken uns mal eine Bank, die hat 100 Franken in ihrem Tresor, die sie gleichzeitig dem Inhaber der Bank schuldet, da er die Einlage tätigte.

Nun entscheidet die Bank 90 Franken als Kredit an Fritzli zu vergeben. Das Geldangebot steigt durch diesen Vorgang von 100 auf 190 Franken.

Die Bank hat also quasi aus der Luft mehr Geld hergezaubert.

Der Vorgang vergrössert aber nicht die Vermögen sondern nur die Geldmenge. Diese kleine Welt ist nun liquider, da mehr Geld im Umlauf ist, aber sie ist nicht wohlhabender, da ja mit dem Ausleihen auch eine Schuld entstand.

Fritzli kauft sich nun von Jakobli dessen Micky Maus Heftchen-Sammlung für die 90 Franken. Jakobli bringt diese 90 Franken brav wie er ist auf seine Bank. Diese Bank hat nun 90 Franken im Tresor. Von diesen gibt sie 81 Franken als Kredit an Margritli (die Geldmenge steigt auf 271 Franken). Dies kann nun ewigs so weitergehen. Das bewirkt der Geld-Multiplikator. Der Vorgang der Geldmengen-Ausdehnung ist nicht unendlich. Bei einem Multiplikator von 10, wie im Beispiel, kann mit 100 Franken ein Geldangebot von 1'000 Franken entstehen.

Die Fed hat nun 3 Instrumente um auf das Geldangebot indirekt Einfluss zu nehmen:

1. Sie kann Staatsanleihen kaufen oder verkaufen.

2. Sie kann die Reserven regulieren, indem sie die Limite an Geld erhöht oder Vertieft die Banken gegenüber ihren Verpflichtungen halten müssen. Werden die Reserven erhöht, wird die Geldmenge weniger stark steigen, da der Multiplikator geschwächt wird. In meinem Beispiel ist die Reserve, die die Bank halten muss 10 Prozent.

3. Die Discount-Rate senken oder anheben. Die Discount-Rate bestimmt, wie teuer es für Banken ist, sich bei der Fed Geld zu pumpen, falls sie selber zu wenig haben, um ihren Verpflichtungen nach zu gehen.

Eine erhöhte Discount-Rate machts für Banken teurer Geld zu leihen. Das Geldangebot wird dadurch reduziert.

Eine gesenkte Discount Rate erhöht demgemäss das Geldangebot.

Wie ihr seht, kann die Fed die Geldmenge nur indirekt kontrollieren, da das Handeln der Banken nicht bestimmt, sondern nur beeinflusst werden kann.

"Große Dinge werden durch Mut errungen,

größere durch Liebe,

die größten durch Geduld. " Peter Rosegger

27.10.2007 12:51
Bild des Benutzers halbmond
Offline
Kommentare: 14
EZB,SNB...

http://www.federalreserve.gov/pf/pdf/pf_3.pdf

hab es nur kurz überflogen - imho täglich möglich

27.10.2007 12:05
Bild des Benutzers Daytrader
Offline
Kommentare: 154
Fed...Zinssenkung

Weiss niemand bescheid, in welchem Abstand über den Zins entschieden wird, oder welche Daten etc.?

Kann die Fed auch sofort den Zins senken wenn sie das Bedürfniss dazu hat?

22.10.2007 08:26
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Kommentare: 1952
EZB,SNB...

also einerseits sind es sicher die amerikaner die den spekulanten zuerst helfen und sich weniger um die inflation kümmern werden...

andererseits kann man viele rohstoffe auch in london und mailand in EUR handeln .. also kein problem Wink nur in CHF hab ich rohstoffe bisher noch ned gefunden

START! Time to play the Game !!!!!

22.10.2007 08:18
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
EZB,SNB...

[quote="Jodellady"

Ich bin mit deiner Aussage einverstanden.

Aber wenn man in Gold bzw. Rohstoffe umlagert, zahlt man damit ja auch Dollar ... Somit sollte der Dollar nicht unbedingt geschwächt werden?!

Umschichtungen in Euro ist klar ..

Es kommt ja gar nicht auf die Anlagen an, ob der Dollar gestärkt werden soll, sondern auf den Wirtschaftshandel, die sogenannte Wettbewerbsfähigkeit

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

21.10.2007 15:15
Bild des Benutzers marabu
Offline
Kommentare: 1505
EZB,SNB...

Zwingend in Dollars?

Da bin ich überfragt. Aber es gibt sicher Spezialisten genug unter den Usern, die besser Bescheid wissen.

21.10.2007 14:40
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
EZB,SNB...

marabu wrote:

Jede Zinssenkung in den Staaten erhöht die Gefahr der Inflation. Damit wird der Dollar geschwächt, was in der jetzigen Situation zur Folge hat, dass Länder mit hohen Währungsreserven vermehrt Dollars in Euros, Gold oder Rohstoffe (!) switchen. Amerika lebt über seinen Verhältnissen.

Ich glaube nicht, dass das Dilemma so leicht zu lösen ist. Nur um Spekulanten zu helfen, wird man keine Zinssenkung durchführen.

Ich bin mit deiner Aussage einverstanden.

Aber wenn man in Gold bzw. Rohstoffe umlagert, zahlt man damit ja auch Dollar ... Somit sollte der Dollar nicht unbedingt geschwächt werden?!

Umschichtungen in Euro ist klar ..

21.10.2007 14:37
Bild des Benutzers marabu
Offline
Kommentare: 1505
EZB,SNB...

Jede Zinssenkung in den Staaten erhöht die Gefahr der Inflation. Damit wird der Dollar geschwächt, was in der jetzigen Situation zur Folge hat, dass Länder mit hohen Währungsreserven vermehrt Dollars in Euros, Gold oder Rohstoffe (!) switchen. Amerika lebt über seinen Verhältnissen.

Ich glaube nicht, dass das Dilemma so leicht zu lösen ist. Nur um Spekulanten zu helfen, wird man keine Zinssenkung durchführen.

21.10.2007 14:13
Bild des Benutzers Daytrader
Offline
Kommentare: 154
Zinssenkung...

Spielt sich alles revue?

Fallen die Kurse wieder, bis alle wieder auf eine Zinssenkung spekulieren, die dann auch eintreffen wird und die Kurse mit sich hochziehen wird?

Kann mir jemand sagen, in welchem Abstand über den Zins verhandelt wird, kommt das jeden Monat zustanden und auch bei bedarf, sofort?

Mir kommt das alles vor wie die IT Blase, die Korrektur scheint ähnlich zu verlaufen.

Was denkt ihr darüber?

AnhangGröße
Image icon immoblase_169.jpg21.26 KB
16.08.2007 20:41
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
EZB,SNB...

Daytrader wrote:

Also dass ich das richtig verstehe.

Die Nationalbanken geben das Geld den Banken, für einen kleineren Zins als wir ihn bezahlen müssen bei den Banken und die Banken geben dieses Geld widerum uns, aber mit mehr Zins, stimmt das?

Jetzt sehe ich noch nicht ganz warum dass die Aktien darum steigen sollen? Nur weill die Banken mehr Geld bekommen, sind sie so "dumm" und nehmen das Geld nicht aus der Börse und sehen dabei zu wie es schrumpft?

Das aktuelle Problem ist: Einige Institute sind kurzfristig nicht liquid.

Anstatt dass sie Aktien verkaufen, um zu Geld zu kommen (und somit die Verkaufsspirale noch zusätzlich anheizen), können sie sich so Geld ausleihen.

Deswegen steigen die Aktien vielleicht noch nicht, aber sie fallen nicht noch zusätzlich.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

16.08.2007 20:28
Bild des Benutzers Daytrader
Offline
Kommentare: 154
EZB,SNB...

Also dass ich das richtig verstehe.

Die Nationalbanken geben das Geld den Banken, für einen kleineren Zins als wir ihn bezahlen müssen bei den Banken und die Banken geben dieses Geld widerum uns, aber mit mehr Zins, stimmt das?

Jetzt sehe ich noch nicht ganz warum dass die Aktien darum steigen sollen? Nur weill die Banken mehr Geld bekommen, sind sie so "dumm" und nehmen das Geld nicht aus der Börse und sehen dabei zu wie es schrumpft?

16.08.2007 20:08
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
EZB,SNB...

marabu wrote:

Schlicht und einfach:

Wird das Geld nicht wieder dem Markt entzogen, so hat dies eine Steigerung der Inflationsrate zur Folge.

mag ja sein... aber was hat das mit der ursprünglichen Frage zu tun?

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

16.08.2007 19:11
Bild des Benutzers marabu
Offline
Kommentare: 1505
EZB,SNB...

Schlicht und einfach:

Wird das Geld nicht wieder dem Markt entzogen, so hat dies eine Steigerung der Inflationsrate zur Folge.

16.08.2007 19:04
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
EZB,SNB...

Daytrader wrote:

Ja aber der Euro sinkt gegenüber dem Franken.

Fed hat doch sicher mehr in den Markt geworfen als die SNB, oder?

Dann müsste doch der Dollar sinken. Und noch was, warum steigt der Gold Preis nicht gegen dem Dollar, in Krisenzeiten decken sich doch viele damit ein?

Es sind kurzfristige Gelder, die freigegeben werden, um Liquiditätsengpässe zu verhindern. Das hat auf den Wechselkurs kaum Einfluss.

Da hat der Zins einen wesentlich höheren Einfluss.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

16.08.2007 18:26
Bild des Benutzers Daytrader
Offline
Kommentare: 154
EZB,SNB...

Ja aber der Euro sinkt gegenüber dem Franken.

Fed hat doch sicher mehr in den Markt geworfen als die SNB, oder?

Dann müsste doch der Dollar sinken. Und noch was, warum steigt der Gold Preis nicht gegen dem Dollar, in Krisenzeiten decken sich doch viele damit ein?

16.08.2007 16:43
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
EZB,SNB...

Die Geldspritzen sind nur kurzfristiges Geld. Die Banken leihen sich dieses Geld, anstatt Aktien zu verkaufen, um zu Liquidität zu gelangen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

16.08.2007 13:24
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Re: EZB,SNB...

Daytrader wrote:

Ich hätte da eine kleine Frage nebenbei.

Kann mir jemand im Detail erklären, wie es die Kurse beeinflusst werde wenn die Nationalbanken Mrd. in den Markt werfen? Wie geht das vor sich? Werden damit Aktien gekauft, müsste dann nicht die Währungen sinken, denn jetzt steigt ja der Dollar im Moment?

Danke für eüre Antworten.

Wenn der Dollar geg.ü dem Franken an Wert gewinnt...dann sinkt ja der Fr...so wie du es gesagt hast...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS