Fehler beim börsele

9 Kommentare / 0 neu
01.06.2007 11:37
#1
Bild des Benutzers Pädi
Offline
Kommentare: 1075
Fehler beim börsele

Habe soeben Mal meine alten Positionen nach gerechnet.

Also solche welche ich aus Korrektur-Ängsten verkauft habe..

Seit Januar habe ich diverse Optionen Call/Puts gekauft und verkauft.

Leider habe ich nun festgestellt, die einzigen die gross verdient haben, sind die Banken mit meinen Courtagen...

Hätte ich nämlich alle Positonen von Jaunuar im Portefolio belassen,

so waren mein Grundstock um sagenhafte 450% gestiegen.

Da ich aber täglich online war,

muss ich nun gestehen, das dies einem nur Nervös macht und einem zum verkauf bewegt.

Ergo: Mein Grundstock hat sich durch dies nur um sagenhafte 35% nach oben erhöht.

Sicher besser als auf dem Sparkonto, aber eben, wenn man fast 4,5 Mal mehr haben könnte,

dies dann auch ohne täglich auf den PC zu schauen, das wäre TOP.

Hatte Optionen von ABBIM, PPHDQ, PPHII....

Das heisst, ich werde meine Anlegerstrategie klar überdenken müssen. Weniger ist manchmal mehr...

Kleiner Trost am Schluss....

Mehr verdient als andere die gar nicht an der Börse sind, habe ich schon.... Smile

Aufklappen

Der Signatur hat es die Sprache verschlagen....

03.06.2007 12:38
Bild des Benutzers Dr.Thom
Offline
Kommentare: 43
Fehler beim börsele

Ja, wie heisst das schöne Sprichwort: Hin und her macht Taschen leer. Lieber sich Zeit lassen und die Titel, die man hat, laufen lassen.

01.06.2007 18:47
Bild des Benutzers rolup
Offline
Kommentare: 49
Re: Fehler beim börsele

Pädi wrote:

Hätte ich nämlich alle Positonen von Jaunuar im Portefolio belassen,

so wäre mein Grundstock um sagenhafte 450% gestiegen.

Da ich aber täglich online war ... hat sich durch dies nur um sagenhafte 35% nach oben erhöht.

Ja, ja, wenn es die Wörter "hätte" und "wenn" nicht gäbe, müssten sie erfunden werden. Wie wahrscheinlich die Meisten, brauche ich die Wörter "hätte" und "wenn" in Zusammenhang mit der Börse auch recht oft... Auch ich "hätte" mehr rausholen können "wenn" ich manchmal anders "hätte". "Hätte" ich manchmal nicht zu früh gekauft/verkauft oder zu spät gekauft/verkauft, dann "hätte" ich mehr haben können. Allerding kann ich mich manchmal auch loben mit Sätzen wie "Wenn ich jetzt nicht gekauft hätte, dann wäre mir Etwas entgangen."

Im grossen Ganzen müssen wir doch sagen:

Solange wir die wir "Sparbuchperformace" schlagen, ist's doch eigentlich ganz i.O. Es sei denn, es wäre mehr drinn gewesen. Wink

Noch ein letzer Trost für alle Opfer von "wenn" und "hätte":

Bei jedem Trade gibt es einen Gewinner und einen Verlierer. Manchmal ist es der Käufer und manchmal der Verkäufer. "Wenn" wir es alle schaffen würden, ausnahmslos immer auf der richtigen Seite zu sein, dann "würde" der Börsenhandel warscheinlich zusammenbrechen und wir "hätten" gar nichts mehr. In diesem Sinne sind wir also alle Gewinner. Wink

01.06.2007 14:42
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Fehler beim börsele

Suzana wrote:

...die börse soll es nur nicht wagen, den SSMIY am montag wieder hochzuschiessen, dann ärgere ich mich nämlich mehr denn je (EP 0.26 gestern gekauft - heute mit verlust bei 0.12 rausgeschmissen)

mit den puts hab ich's sowieso endgültig gesehen, die haben mir alles immer vermasselt, ich werde nur noch auf call-strategie setzen (oder dann auf der seitenlinie zuschauen, wenns nicht nach call riecht...) das ging bis anhin besser.... :?

SSMIY darf froh sein, wenn es den Freitagabend noch erlebt.

Die Futures sind immer noch im Plus.

Das mit dem "entgültig gesehen" .... ich weiss nicht.... irgendwann dreht der Wind und du wirst die Calls verfluchen.

Das gegenwärtigen Umfeld ist nicht ideal für Puts. Der SMI läuft seit Wochen seitwärts. Andere Börsen klettern auf Höchsstände. Die müssten den SMI eigentlich hochziehen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

01.06.2007 14:12
Bild des Benutzers Suzana
Offline
Kommentare: 340
Fehler beim börsele

...die börse soll es nur nicht wagen, den SSMIY am montag wieder hochzuschiessen, dann ärgere ich mich nämlich mehr denn je (EP 0.26 gestern gekauft - heute mit verlust bei 0.12 rausgeschmissen)

mit den puts hab ich's sowieso endgültig gesehen, die haben mir alles immer vermasselt, ich werde nur noch auf call-strategie setzen (oder dann auf der seitenlinie zuschauen, wenns nicht nach call riecht...) das ging bis anhin besser.... :?

01.06.2007 14:06
Bild des Benutzers Suzana
Offline
Kommentare: 340
Re: Fehler beim börsele

Pädi wrote:

Habe soeben Mal meine alten Positionen nach gerechnet.

Also solche welche ich aus Korrektur-Ängsten verkauft habe..

Seit Januar habe ich diverse Optionen Call/Puts gekauft und verkauft.

Leider habe ich nun festgestellt, die einzigen die gross verdient haben, sind die Banken mit meinen Courtagen...

Hätte ich nämlich alle Positonen von Jaunuar im Portefolio belassen,

so waren mein Grundstock um sagenhafte 450% gestiegen.

Da ich aber täglich online war,

muss ich nun gestehen, das dies einem nur Nervös macht und einem zum verkauf bewegt.

Ergo: Mein Grundstock hat sich durch dies nur um sagenhafte 35% nach oben erhöht.

Sicher besser als auf dem Sparkonto, aber eben, wenn man fast 4,5 Mal mehr haben könnte,

dies dann auch ohne täglich auf den PC zu schauen, das wäre TOP.

Hatte Optionen von ABBIM, PPHDQ, PPHII....

Das heisst, ich werde meine Anlegerstrategie klar überdenken müssen. Weniger ist manchmal mehr...

du sprichst mir aus der seele, geht mir genau so, dass ich nie genug geduld habe und das nur aus einem einzigen grund: täglich online! (hatte auch ABBIM.....dann kam wieder mal der knieschlotterer - eben weil man ja täglich online ist - zu früh verkauft - geärgert)....und jedesmal sag ich mir, das nächste mal wirds anders und ich nehme mir vor, geduldiger zu werden. es klappt nicht, wieder nur aus dem einen grund, das blöde tägliche online! wird zeit, wenn die ferien kommen und ich keine börsenkurse sehe! Wink

01.06.2007 13:41
Bild des Benutzers Adrian Roba
Offline
Kommentare: 810
Fehler beim börsele

Die Mehrheit verspielt Geld oder realisiert sehr bescheidene Beträge, nur das hört man nicht.

Wie alles auf der Welt, einige wenige haben das Privileg auf sauberes Trinkwasser, öffentliche Sicherheit etc. ... Die Mehrheit muss aber unten durch. Hat was von einem universellen Prinzip, drum gilts auch bei der Börse.

Womit du recht hast, ist das tägliches Gucken einen schnell zu den falschen Handlungen anregt. Hätt ich bei ABB täglich geguckt, wär ich wohl nie bis über die 20 dabei geblieben.

"Große Dinge werden durch Mut errungen,

größere durch Liebe,

die größten durch Geduld. " Peter Rosegger

01.06.2007 12:37
Bild des Benutzers Pädi
Offline
Kommentare: 1075
Fehler beim börsele

Du hast recht.

Bin froh das ich nach dieser Anlegerstrategie überhaupt noch Geld im Depot habe.

Andere habe sicherlich den Einsatz verspielt, wieder andere haben ein Vermögen gemacht.

Das ist die Börse.

Der Signatur hat es die Sprache verschlagen....

01.06.2007 11:49
Bild des Benutzers Offspring
Offline
Kommentare: 92
Fehler beim börsele

Da hast du recht, pädi. Im Anlagegeschäft benötigst du Vertrauen in dich und die Firma und Geduld, dass ist sicher das Wichtigtste. Wenn man jeden Tag in seinem Portfolio nachschaut, wie es um seine Anlagen steht, bewegt es einen schneller zum Handeln, was meistens aus Korrektur-Ängsten zum falschen Zeitpunkt passiert

Kurz zu deinen 36%...Bis doch froh über den Gewinn. Natürlich ist es schwer...Hatte auch mal BCV im Depot...habe sie mit 110% gewinn verkauft (heute bei ca. 680% im plus). Du musst dir einfach denken, hauptsache gewonnen und nichts verloren...

Wenn du Roulette im Casino spielst und auf Rot 100 Fr. setzt, danach rot erscheint, darfst du ja auch nicht sagen, "Hätte ich doch 500 auf rot gesetzt"...

8)

Wer riskiert, kann verlieren. Wer nichts riskiert, der hat schon verloren.