Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

35 Kommentare / 0 neu
28.08.2009 17:47
#1
Bild des Benutzers Fruti aka. BlizZarD
Offline
Kommentare: 273
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage in Bezug auf die Festlegung des Aktienkurses.

Und zwar möchte ich das anhand eines Beispiels aufzeigen und Euch anschliessend um Antwort bitten, respektive, ob das möglich ist.

Die Aktie X hat einen Einstandspreis von 20 CHF.

Das gehandelte Volumen in Stundenintervallen beträgt rund 100'000 Stück und der Kurs bewegt sich immer zwischen 19 und 20 CHF.

Wenn ich jetzt 110'000 Stück, das heisst, gut 2'000'000 CHF investieren würde, könnte ich dann den Aktienkurs "frei wählen", respektive sagen: Kaufauftrag bei 15 CHF.

Und dann würde die Aktie blitzartig auf 15 CHF einbrechen?

Wenn ja, wie würde sich die Aktie danach bewegen? - Gleich wieder nach oben explodieren, oder sich weiterhin in dieser Gegend bewegen?

Besten Dank für Eure prompten Antworten,

einen weiterhin angenehmen Abend

Fruti aka. BlizZarD

Aufklappen
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!
02.09.2009 16:42
Bild des Benutzers Lana12
Offline
Kommentare: 74
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

@Nic

Danke

Gruss Lana12

02.09.2009 11:56
Bild des Benutzers Nic
Nic
Offline
Kommentare: 47
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

Du musst auf einen Käufer warten. Ohne Nachfrage kannst nichts absetzen.

02.09.2009 11:53
Bild des Benutzers Lana12
Offline
Kommentare: 74
Frage

Mir ist folgendes nicht klar.

Angenommen ein Aktienkurs (Firma X) steht bei Fr. 50 und ich möchte meine Aktien für Fr. 49 verkaufen.

Im Orderbuch gibt es aber nur 1 Auftrag und das ist mein Verkaufsauftrag.

Was passiert mit meinem Verkaufsauftrag?

Muss jetzt die (Firma X) mir die Aktien abkaufen?

Oder muss ich einfach auf einen Käufer warten?

Gruss Lana12

31.08.2009 11:42
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

kleinerengel wrote:

Bei Swissquote ist aber leider nicht ersichtlich die verschiedenen Order. Es gibt ja auch solche, die zu Marktpreisen kaufen oder Verkaufen. Keine Ahnung, ob man es bei der SIX sehen kann.

Die sieht man nur nicht, weil es viel zu schnell geht. Wenn ich einen Bestens-Auftrag eingebe, dann kommt der ins Auftragsbuch, wird innert Sekundenbruchteilen ausgeführt und dadurch gleich wieder aus dem Buch gelöscht.

Man sieht diese Bestens-Aufträge nur bei Verzögerungen, z.B. vor der Eröffnung oder bei Stop-Trading.

Bei liquiden Titeln verpasst man im Auftragsbuch sowieso jede Menge Transaktionen, das Auftragsbuch (das wir sehen können) wird ja nur alle paar Sekunden aktualisiert, da kann zwischendurch einiges passieren.

Gruss

fritz

31.08.2009 11:36
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

Mali-P wrote:

:? wie ist das mit dem trigger, wenn ich ihn bei 22.- ausführe und der kurs aufs mal bei 20.- eröffnet und weiter nach unten prasslet, wird er dann verkauft oder nicht?, weil wer möchte ihn für 22.- kaufen? also macht der stop loss beim nächsten gebot auf verkauf oder NUR bei 22.-?

Das kommt darauf an, was für einen Auftrag du gibst, der beim Auslösen des Triggers gültig wird. (je nach Bank gibt es dafür verschiedene Namen):

1. Stop Loss Bestens: Das wird zu einem normalen Bestens-Auftrag

2. Stop Loss Limit: Das wird zu einem Limit-Auftrag (die Limite kannst du setzen wo du willst, ist nicht identisch mit dem Stop-Loss-Trigger)

Gruss

fritz

30.08.2009 20:32
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Kommentare: 11056
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

osion wrote:

SIX

Wieviele zu welchem Kurs vor der Börsenöfnung kaufen wollen ?

Bei Swissquote ist aber leider nicht ersichtlich die verschiedenen Order. Es gibt ja auch solche, die zu Marktpreisen kaufen oder Verkaufen. Keine Ahnung, ob man es bei der SIX sehen kann.

Der startkurs wird ja auch danach gestellt, wo sich Käufer und Verkäufer finden bzw. Wo der grösste Umsatz statt findet. Mit dem Orderbook ist eine kurzfristige Tendenz festzustellen. Mehr aber auch nicht.

30.08.2009 20:17
Bild des Benutzers osion
Offline
Kommentare: 317
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

SIX

Wieviele zu welchem Kurs vor der Börsenöfnung kaufen wollen ?

30.08.2009 09:15
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Kommentare: 11056
Re: Live Orderbuch Swissquote

Manjit wrote:

Passend zum Thema hätte ich auch mal eine Frage, auch wenn mich jetzt kleinerengel wohl kritisiert, weil dies doch zu den Basics gehört. Wink

Wenn ich bei Swissquote das Live Orderbook anschaue, dann sehe ich oben die 10 neuesten Verkaufsorder und unten die 10 neuesten Kauforder.

In der Mitte ist sozusagen der aktuelle Kurs bzw. der Spread.

Immer wenn sich an den Ordern etwas kursfördernd verändert, wird es grün markiert. Dasselbe in rot für kurssenkende Aenderungen. (Dann gibt es noch grün und rot eingefärbte Zahlen)

Was bedeutet das aber eigentlich? Werden da Verkäufe mit Käufen "verrechnet", selbst, wenn sie ausserhalb des aktuellen Preis stehen? Oder sind das einfach Bewegungen, weil Order zu gewissen Preisen dazukommen oder auch wieder gelöscht werden?

Ich würde diese Anzeige gerne besser lesen können. (Habe es vorallem bei UBS länger beobachtet, da dort auch einiges läuft).

Wie kommt eigentlich die Aussage zustande, dass es mehr Käufer als Verkäufer (oder umgekehrt) gibt? Zu jedem Kauf gehört ja auch ein Verkauf. Also ist es immer gleich.:roll:

Ich beobachte übrigens in letzter Zeit eine Pink Sheet Aktie, welche seit ein paar Wochen MASSIV von MM (Market Makern) manipuliert wird. Es ist spannend, wie erfahrene User diese Manipulationen detailliert auseinanderpflücken und zumindest teilweise dokumentieren können. Auch wenn ich leider nur die Hälfte davon verstehe.

Scheinbar können die grossen MM mit ihren Tools einen beliebigen Kurs kontrollieren (wenn sie wollen). Zumindest bei den Pink Sheets, wo man ja eigentlich alles darf. Naja, fast alles.

Also, wenn es auf beiden Seiten rot aufleuchtet, bedeutet das, dass Käufer und Verkäufer sich auf einen tieferen Kurs "geeinigt" haben. Leuchtet es auf beiden Seiten grün auf, so haben sich Käufer und Verkäufer auf einen höheren Kurs "geeinigt". Wenn auf der linken Seite mehr Käufer, als Verkäufer auf der rechten sind, so sind ja die Käufer auch bereit einen höheren Preis für die Aktien zu bezahlen, als steigt der Kurs an. Umgekehrt Wenn auf der Verkäuferseite mehr Aktien zur Verfügung stehen, so sind die Verkäufer bereit auch weniger dafür zu erhalen und so fällt der Aktienkurs. Kurzfristig kann man im Liveorderbook einfach die Tendenz feststellen.

übrigens. Ich finde nicht, dass es ein Basic-Wissen ist, wie Swissquote funktioniert. Wirklich nur, dass man wissen sollte, wie überhaupt ein Kurs statt findet. Ich bin es halt eher gewohnt, meine Lösungen selber zu ergründen (zum Beispiel ein Buch darüber zu lesen) Aber Fritz hat schon recht, zu Anfang habe ich hier auch viel gefragt Biggrin

Edit: Hoffentlich habe ich deine Frage richtig verstanden

30.08.2009 00:10
Bild des Benutzers freebase
Offline
Kommentare: 4358
hmm

also mir ist was aufgefallen zwischen ppn und nb.

also das verhaltensmuster des kurses auch zeitmässig.

und nb steht ja bei 30fr und das auch in 2-3 wochen,von 20fr aus.

also ich sehe ppn schon sehr bald bei 30fr,aber eben meine meinung. :roll:


 

29.08.2009 23:08
Bild des Benutzers Manjit
Offline
Kommentare: 186
Live Orderbuch Swissquote

Passend zum Thema hätte ich auch mal eine Frage, auch wenn mich jetzt kleinerengel wohl kritisiert, weil dies doch zu den Basics gehört. Wink

Wenn ich bei Swissquote das Live Orderbook anschaue, dann sehe ich oben die 10 neuesten Verkaufsorder und unten die 10 neuesten Kauforder.

In der Mitte ist sozusagen der aktuelle Kurs bzw. der Spread.

Immer wenn sich an den Ordern etwas kursfördernd verändert, wird es grün markiert. Dasselbe in rot für kurssenkende Aenderungen. (Dann gibt es noch grün und rot eingefärbte Zahlen)

Was bedeutet das aber eigentlich? Werden da Verkäufe mit Käufen "verrechnet", selbst, wenn sie ausserhalb des aktuellen Preis stehen? Oder sind das einfach Bewegungen, weil Order zu gewissen Preisen dazukommen oder auch wieder gelöscht werden?

Ich würde diese Anzeige gerne besser lesen können. (Habe es vorallem bei UBS länger beobachtet, da dort auch einiges läuft).

Wie kommt eigentlich die Aussage zustande, dass es mehr Käufer als Verkäufer (oder umgekehrt) gibt? Zu jedem Kauf gehört ja auch ein Verkauf. Also ist es immer gleich.:roll:

Ich beobachte übrigens in letzter Zeit eine Pink Sheet Aktie, welche seit ein paar Wochen MASSIV von MM (Market Makern) manipuliert wird. Es ist spannend, wie erfahrene User diese Manipulationen detailliert auseinanderpflücken und zumindest teilweise dokumentieren können. Auch wenn ich leider nur die Hälfte davon verstehe.

Scheinbar können die grossen MM mit ihren Tools einen beliebigen Kurs kontrollieren (wenn sie wollen). Zumindest bei den Pink Sheets, wo man ja eigentlich alles darf. Naja, fast alles.

29.08.2009 23:07
Bild des Benutzers Lana12
Offline
Kommentare: 74
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

@Vontobel

Ja ja da hast Du recht.

Das mit der Korrektur ist die grosse Frage die uns alle beschäftigt.

Gruss Lana12

29.08.2009 22:37
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

Lana12 wrote:

Deine Worte sind Musik in meinen Ohren.

Mein Kursziel bei Petroplus ist 28 Franken, aber so wie es aussieht ist er höher.

Wenn ich fragen darf? wie sieht denn Dein Kursziel aus bei Petroplus?

Gruss Lana12

Kursziel? ...Naja letztlich auch nur Glück wenn man damit nur einigermassen richtig liegt.

Klar liegt bei Petroplus fundamental noch mehr drin - aber viel entscheidender ist zumindest auf mittelfristige Sicht wie der Gesamtmarkt weiterläuft. Und hier bin ich persönlich noch immer etwas skeptisch ob wir wirklich die grössten Turbulenzen hinter uns haben & nun langsam einer wirtschaftlichen Erholung zusteuern.

Nach diesem starken Anstieg wird eine Korrektur immer wahrscheinlicher. Was dazu noch fehlt ist ein korrigierender Gesamtmarkt.

Ich selbst muss meine Aktien leider zu CHF 21 verkaufen (covered Short Call) - und kann darum am aktuellen Anstieg nicht mehr partizipieren.

Ein erstes Kursziel stellt sicher mal die Marke von CHF 30 (ca. Buchwert) dar. Darüber hinaus könnte es gehen sobald die Wirtschaft wieder anzieht. Aber bis es soweit ist - kann ich mir gut vorstellen, dass die Aktie wieder unter CHF 24 korrigiert.

Klar kann man Petroplus wunderbar kurzfristig traden - die Aktie steigt nämlich überproportional stark zum Gesamtmarkt an - tut aber auch das Gegenteil in die andere Richtung. Darum ist ein Einstieg bei Petroplus auch immer mit einer klar bullishen Meinung zum Gesamtmarkt verbunden.

Aktuell ist mir die Stimmung schon wieder zu positiv. Ich frage mich wie lange die Kursanstiege noch anhalten werden. Eine Korrektur wäre sicherlich gesund.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

29.08.2009 21:19
Bild des Benutzers Lana12
Offline
Kommentare: 74
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

weico wrote:

Vontobel wrote:

Deine Geschichte erinnert mich irgendwie an den Kursverlauf von Petroplus ... :roll: gab es um CHF 15 nicht neue Kursziele, die noch weiter unten lagen ...

Und nun, wo steht die Aktie heute ...

Immer noch weit unter dem Ausgabepreis und Meilenweit vom Höchstpreis entfernt.... Lol

weico

Deine Worte sind Musik in meinen Ohren.

Mein Kursziel bei Petroplus ist 28 Franken, aber so wie es aussieht ist er höher.

Wenn ich fragen darf? wie sieht denn Dein Kursziel aus bei Petroplus?

Gruss Lana12

29.08.2009 18:53
Bild des Benutzers Mali-P
Offline
Kommentare: 1195
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

Biggrin ah eben, danke so habe ich es mir auch vorgestellt

equity holder :"Meine Empfehlung fürs daytraden":

http://www.youtube.com/watch?v=G1RYH9bJkps&feature=related

PowerDau:"Ouw shit, das giit Ohrächräbs!Mach das niemeh"

29.08.2009 18:45
Bild des Benutzers The-Saint
Offline
Kommentare: 2168
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

Der Verkauft dir beim besten Angebot unter 22 CHF.

Stop Loos heist ja bei dieser Marke Verkaufen nun wen der Kurs Nidriger eröffnet ballert dir der Stop Loos Auftrag auch bei 21.50 die Aktien weg.

Macht Sinn oder? nicht das du dan bei 22 Abstossen wolltest aus Sicherheit und bei 15 CHF immer noch dabei bist obwohl bei 22 CHF ein Stop Loss gesetzt war.

29.08.2009 17:44
Bild des Benutzers Mali-P
Offline
Kommentare: 1195
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

:? wie ist das mit dem trigger, wenn ich ihn bei 22.- ausführe und der kurs aufs mal bei 20.- eröffnet und weiter nach unten prasslet, wird er dann verkauft oder nicht?, weil wer möchte ihn für 22.- kaufen? also macht der stop loss beim nächsten gebot auf verkauf oder NUR bei 22.-?

equity holder :"Meine Empfehlung fürs daytraden":

http://www.youtube.com/watch?v=G1RYH9bJkps&feature=related

PowerDau:"Ouw shit, das giit Ohrächräbs!Mach das niemeh"

29.08.2009 15:55
Bild des Benutzers weico
Offline
Kommentare: 4550
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

Vontobel wrote:

Deine Geschichte erinnert mich irgendwie an den Kursverlauf von Petroplus ... :roll: gab es um CHF 15 nicht neue Kursziele, die noch weiter unten lagen ...

Und nun, wo steht die Aktie heute ...

Immer noch weit unter dem Ausgabepreis und Meilenweit vom Höchstpreis entfernt.... Lol

weico

29.08.2009 15:48
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

MarcusFabian wrote:

Die Frage ist eigentlich gar nicht so dumm und in der Realität (gemäss Jesse Livermore) wird genau das seit 100 Jahren praktiziert!

Beispiel: Ein Grossinvestor möchte besagte Firma aufkaufen. Er besitzt bereits einige Prozent der Aktien aber er möchte möchglichst schnell und billig mehr kaufen. Was also tun?

Antwort: Die Kurse nach unten manipulieren. Und dies geschieht wie im Eingangsbeispiel erwähnt dadurch, dass zunächst mal massiv Aktien verkauft werden.

Die Anleger sehen dann, dass der Kurs von 20 auf 15 abgestürzt ist, ohne dass sie irendwelche schlechten News über die Firma gelesen hätten. (Aber keine Panik, die Medien werden schon noch schlechte News nachliefern).

Aber wenn das ganze professionell geplant wird, dann macht der Grossinvestor bzw. dessen Broker folgendes: Er streut unter seinen Kumpels unter vorgehaltener Hand den "Insidertip", dass die Firma xy in Schwierigkeiten sei und die Aktie demnächst bachab geht. Natürlich glaubt ihm keiner aber alle Broker haben nun diese Aktie zumindest auf der Watchlist.

Nachdem nun die Aktie im ersten Schritt von 19 auf 18 abgeschmiert ist, werden sie dem Insidertip glauben schenken und ihrerseits damit beginnen, die Aktie zu verkaufen.

Wenn dann bei z.B. 17 eine Unterstützung liegt, die nach unten durchbrochen ist, kommen auch die ganzen Markttechniker und shorten die Aktie. Somit wird das Spiel zum Selbstläufer, die Aktie sinkt und ab 15 oder darunter kann der Grossinvestor dann die Aktie mit kleinen, marktschonenden Aufträgen billig aufkaufen.

Deine Geschichte erinnert mich irgendwie an den Kursverlauf von Petroplus ... :roll: gab es um CHF 15 nicht neue Kursziele, die noch weiter unten lagen ...

Und nun, wo steht die Aktie heute ...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

29.08.2009 15:46
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

Die Frage ist eigentlich gar nicht so dumm und in der Realität (gemäss Jesse Livermore) wird genau das seit 100 Jahren praktiziert!

Beispiel: Ein Grossinvestor möchte besagte Firma aufkaufen. Er besitzt bereits einige Prozent der Aktien aber er möchte möchglichst schnell und billig mehr kaufen. Was also tun?

Antwort: Die Kurse nach unten manipulieren. Und dies geschieht wie im Eingangsbeispiel erwähnt dadurch, dass zunächst mal massiv Aktien verkauft werden.

Die Anleger sehen dann, dass der Kurs von 20 auf 15 abgestürzt ist, ohne dass sie irendwelche schlechten News über die Firma gelesen hätten. (Aber keine Panik, die Medien werden schon noch schlechte News nachliefern).

Aber wenn das ganze professionell geplant wird, dann macht der Grossinvestor bzw. dessen Broker folgendes: Er streut unter seinen Kumpels unter vorgehaltener Hand den "Insidertip", dass die Firma xy in Schwierigkeiten sei und die Aktie demnächst bachab geht. Natürlich glaubt ihm keiner aber alle Broker haben nun diese Aktie zumindest auf der Watchlist.

Nachdem nun die Aktie im ersten Schritt von 19 auf 18 abgeschmiert ist, werden sie dem Insidertip glauben schenken und ihrerseits damit beginnen, die Aktie zu verkaufen.

Wenn dann bei z.B. 17 eine Unterstützung liegt, die nach unten durchbrochen ist, kommen auch die ganzen Markttechniker und shorten die Aktie. Somit wird das Spiel zum Selbstläufer, die Aktie sinkt und ab 15 oder darunter kann der Grossinvestor dann die Aktie mit kleinen, marktschonenden Aufträgen billig aufkaufen.

29.08.2009 15:22
Bild des Benutzers osion
Offline
Kommentare: 317
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

Ah das ist cool....da kann man besser vorsehen was Leute gerne möchten Smile

29.08.2009 10:27
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

osion wrote:

Es sind doch nich die Kurse die Menschen bereit sind zu zahlen da Limit Order nicht zur Börse geschickt wurde (befor Limit erreicht) oder schon ?

Du verwechselst Limit mit Trigger (Stop Loss).

Wenn du ABB verkaufen willst und dafür mindestens 22.- haben willst, dann gibst du einen Verkaufsauftrag mit Limite 22.- und der ist sofort im Auftragsbuch sichtbar.

Wenn du aber einen Stop Loss mit Trigger 20.- eingibst, dann existiert dein Verkaufsauftrag noch gar nicht, der wird irgendwo vorgemerkt (ich weiss nicht, ob bei deiner Bank oder schon an der Börse). Sobald aber der Trigger erreicht oder durchbrochen wird, wird automatisch dein Auftrag gesetzt und ist dann auch sofort im Auftragsbuch sichtbar.

Gruss

fritz

28.08.2009 19:27
Bild des Benutzers osion
Offline
Kommentare: 317
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

FRAGE

Im Orderbuch (SIX, keytrade hat keins) stehen mehrer Kauf- und Verkaufskurse.

Es sind doch nich die Kurse die Menschen bereit sind zu zahlen da Limit Order nicht zur Börse geschickt wurde (befor Limit erreicht) oder schon ?

28.08.2009 19:21
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Kommentare: 11056
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

fritz wrote:

kleinerengel wrote:
Eigentlich sollte dies gar keine Frage sein, wenn man mit Aktien handelt. Das Grundwissen zu haben, wie überhaupt ein Aktienkurs zustande kommt, ist das minimumwissen, dass man als Aktienhändler haben sollte. Nur so nebenbei gesagt.

Dann auch nur so nebenbei: Ich mag mich erinnern, dass du vor kurzem auch noch nicht alle Grundlagen verstanden hast. Ich will jetzt nicht mehr alle deine Beiträge durchsuchen, so auf die Schnelle mag ich mich an dein Problem mit dem Swissquote-Auftragsbuch erinnern, das du als unbrauchbare Vorbörse bezeichnet hast...

Natürlich sollte man schon die Grundbegriffe kennen, bevor man anfängt, aber ehrlich, bei wievielen von uns war das der Fall?? Bei mir nicht. Und ich habe auch nach 12 Jahren noch wenig Ahnung von Optionen und Forex und werde da wohl hin und wieder eine dumme Frage stellen.

Gruss

fritz

Ich hatte mit Swissquote mühe und zu Anfang mit Optionen. Ausserdem wusste ich nicht genau, wie man das Orderbook liest bzw. interpretiert. Gut, ich habe das KV gemacht und dadurch ein wenig Grundwissen von Aktien und Börse. Wollte auch niemanden angreifen. Sorry!

28.08.2009 19:15
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

kleinerengel wrote:

Eigentlich sollte dies gar keine Frage sein, wenn man mit Aktien handelt. Das Grundwissen zu haben, wie überhaupt ein Aktienkurs zustande kommt, ist das minimumwissen, dass man als Aktienhändler haben sollte. Nur so nebenbei gesagt.

Dann auch nur so nebenbei: Ich mag mich erinnern, dass du vor kurzem auch noch nicht alle Grundlagen verstanden hast. Ich will jetzt nicht mehr alle deine Beiträge durchsuchen, so auf die Schnelle mag ich mich an dein Problem mit dem Swissquote-Auftragsbuch erinnern, das du als unbrauchbare Vorbörse bezeichnet hast...

Natürlich sollte man schon die Grundbegriffe kennen, bevor man anfängt, aber ehrlich, bei wievielen von uns war das der Fall?? Bei mir nicht. Und ich habe auch nach 12 Jahren noch wenig Ahnung von Optionen und Forex und werde da wohl hin und wieder eine dumme Frage stellen.

Gruss

fritz

28.08.2009 19:08
Bild des Benutzers Gitane
Offline
Kommentare: 506
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

Hey bleibt doch ganz ruhig, tief durchatmen und die Frage des Fragestellers nochmals in aller Ruhe durchlesen:

Quote:

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage in Bezug auf die Festlegung des Aktienkurses.

Und zwar möchte ich das anhand eines Beispiels aufzeigen und Euch anschliessend um Antwort bitten, respektive, ob das möglich ist.

Die Aktie X hat einen Einstandspreis von 20 CHF.

Das gehandelte Volumen in Stundenintervallen beträgt rund 100'000 Stück und der Kurs bewegt sich immer zwischen 19 und 20 CHF.

Wenn ich jetzt 110'000 Stück, das heisst, gut 2'000'000 CHF investieren würde, könnte ich dann den Aktienkurs "frei wählen", respektive sagen: Kaufauftrag bei 15 CHF.

Und dann würde die Aktie blitzartig auf 15 CHF einbrechen?

Wenn ja, wie würde sich die Aktie danach bewegen? - Gleich wieder nach oben explodieren, oder sich weiterhin in dieser Gegend bewegen?

Besten Dank für Eure prompten Antworten,

einen weiterhin angenehmen Abend

Fruti aka. BlizZarD

Wer andern eine selbst hinein !

28.08.2009 19:03
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Kommentare: 11056
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

tschonas wrote:

kleinerengel wrote:
tschonas wrote:

Nur so nebenbei gesagt. Wer hat gesagt, dass der Fragesteller hier Aktien handelt?

Der Fragesteller ist nicht erst seit heute im Forum Biggrin

Und was lässt sich daraus schliessen? Wenn man's genau nimmt, gar nichts!

Weisst du was, ich weiss der Fragesteller Aktien kauft. Ob es dir passt oder nicht ist mir egal. Du gehst mir irgenwie auf den Keks. Vielleicht weil ich Hausfrau bin Lol willst du mich nerven, keine Ahnung ... Lass mich einfach in Ruhe! Punkt.

28.08.2009 19:01
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Kommentare: 1820
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

kleinerengel wrote:

tschonas wrote:

Nur so nebenbei gesagt. Wer hat gesagt, dass der Fragesteller hier Aktien handelt?

Der Fragesteller ist nicht erst seit heute im Forum Biggrin

Und was lässt sich daraus schliessen? Wenn man's genau nimmt, gar nichts!

28.08.2009 18:49
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Kommentare: 11056
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

tschonas wrote:

kleinerengel wrote:
Eigentlich sollte dies gar keine Frage sein, wenn man mit Aktien handelt. Das Grundwissen zu haben, wie überhaupt ein Aktienkurs zustande kommt, ist das minimumwissen, dass man als Aktienhändler haben sollte. Nur so nebenbei gesagt.

Nur so nebenbei gesagt. Wer hat gesagt, dass der Fragesteller hier Aktien handelt?

Der Fragesteller ist nicht erst seit heute im Forum Biggrin

28.08.2009 18:48
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Kommentare: 1820
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

kleinerengel wrote:

Eigentlich sollte dies gar keine Frage sein, wenn man mit Aktien handelt. Das Grundwissen zu haben, wie überhaupt ein Aktienkurs zustande kommt, ist das minimumwissen, dass man als Aktienhändler haben sollte. Nur so nebenbei gesagt.

Nur so nebenbei gesagt. Wer hat gesagt, dass der Fragesteller hier Aktien handelt?

28.08.2009 18:44
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Kommentare: 11056
Frage in Bezug auf Festlegung des Aktienkurses

Eigentlich sollte dies gar keine Frage sein, wenn man mit Aktien handelt. Das Grundwissen zu haben, wie überhaupt ein Aktienkurs zustande kommt, ist das minimumwissen, dass man als Aktienhändler haben sollte. Nur so nebenbei gesagt.

Seiten