Gebühren Aktienhandel

31 Kommentare / 0 neu
30.01.2008 15:46
#1
Bild des Benutzers Embe
Offline
Kommentare: 359
Gebühren Aktienhandel

Ich möchte mal die Frage aufwerfen, wo man die geringsten E-banking-Gebühren beim Aktienhandel zu bezahlen hat? Bezüglich Depotgebühren, Tradinggebühren etc. Besten Dank für eine Antwort.

Es gibt immer neue Chancen!
04.03.2009 09:05
Bild des Benutzers Dakytrader
Offline
Kommentare: 781
Gebühren Aktienhandel

Quote:

Ja aber ich habe glaub ich noch Mitarbeiterrabatt...

Alles klar! Lol

***The life is too short for taking no risk!!!***

04.03.2009 08:28
Bild des Benutzers callformoney
Offline
Kommentare: 785
Gebühren Aktienhandel

Ja aber ich habe glaub ich noch Mitarbeiterrabatt...

04.03.2009 08:21
Bild des Benutzers Dakytrader
Offline
Kommentare: 781
Gebühren Aktienhandel

Quote:

Bin bei UBS e-banking und zahle für einen Trade bis 10'000 CHF

genau 18 Franken inkl. allen Nebenkosten. (Aktien an SWX)

und 40 Franken international (USA, Deutschland...)Quote:

Echt jetzt?

Ein bekanntern von mir hat Q-Cells für ca. EUR 8000.- gekauft, und musste EUR 150.- hinblättern. Er hat sie noch nicht verkauft! Also sollte sich der ganze Trade um die EUR 300.- belaufen! :shock:

übrigens bin auch bei Yellowtrade. Im Schweizervergleich ist es schon ziemlich gut, aber wenn man anschaut was das Ausland so zu bieten hat, ist das auch schon zu teuer!!! :roll:

***The life is too short for taking no risk!!!***

03.03.2009 22:46
Bild des Benutzers alchimist
Offline
Kommentare: 291
Eidg. Abgabe

Kennt eigentlich jemand einen Weg wie ich die Eidg. Abgabe umgehen kann? Beim Obligationenhandel schenkt das echt ein!

03.03.2009 22:36
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Kommentare: 1820
Gebühren Aktienhandel

callformoney wrote:

Bin bei UBS e-banking und zahle für einen Trade bis 10'000 CHF genau 18 Franken inkl. allen Nebenkosten. (Aktien an SWX)

Wie sieht es aus bei höheren Beträgen?

PS: Die SWX gibts nicht mehr. Es heisst nun SIX. Wink

03.03.2009 21:20
Bild des Benutzers callformoney
Offline
Kommentare: 785
Gebühren Aktienhandel

Bin bei UBS e-banking und zahle für einen Trade bis 10'000 CHF

genau 18 Franken inkl. allen Nebenkosten. (Aktien an SWX)

und 40 Franken international (USA, Deutschland...)

03.03.2009 20:59
Bild des Benutzers Angry
Offline
Kommentare: 142
Gebühren Aktienhandel

Hallo Johnny

Es handelt sich bei den unsauberen Sachen um TSX Venture, Russische Titel in London, Sao Paulo, OTC-BB und auch, vor Jahren, Knock.Out-Warrants von der SWX.

Verkauft haben sie fast alles Minen, Explorer, Ölaktien, auch fast alle Schweizer Aktien und den ZKB Silver ETF. Seltsam ist hier auch, dass an diesem Tag der Spread dieses ETF beweisbar 8% Betrug. D.h hier hat die Bankenmafia gleich doppelt zugeschlagen.

Laut AGB der Migrosbank darf sie jederzeit die Wertschriften ausliefern oder übertragen. Von Verkaufen steht da nichts.

Grüsse :evil:

03.03.2009 20:52
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Gebühren Aktienhandel

Angry wrote:

Nach meiner Meinung sind dort Kriminelle am Werk. Ich hatte viele Vorfälle erlebt.

Extrem verspätete Einbuchung bei einigen Aktien und (Knock-out-) Derivaten, wenn überhaupt nur zu meinem Nachteil. Sprich wenn der Titel (Aktie) seit dem Kauf gestiegen war, hiess es, es habe nicht funktioniert.

In der Migros kauft Gemüse...aber für einen Trader ist das nichts! Und warum hast Du nicht gewechselt?

Quote:

Es gibt noch mehr unsaubere Sachen.

Aber der Hammer war, als sie vor Weihnachten ("Tax-Loss-Selling") fast alles im Depot zu teilweise absoluten Tiefstkursen verschleudert hat, ohne irgendwelche Berechtigung und ohne, dass ich etwas dagegen hätte tun können. Natürlich hatten sie dafür noch zig Courtagen zu 100.- eingesackt.

Soll das ein Witz sein? Waren das US-Werte?

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

03.03.2009 20:48
Bild des Benutzers marco
Offline
Kommentare: 3802
Gebühren Aktienhandel

yzf wrote:

Bin bei der UBS, Kosten sind zwar bei höheren Beträgen etwas teuer, aber der Service ist sehr gut. Biggrin

was brauchst du den key trader?

Was zahlst du da ?

03.03.2009 20:44
Bild des Benutzers Angry
Offline
Kommentare: 142
Gebühren Aktienhandel

learner wrote:

migrosbank: Günstig: 40 Fr. pro Trade.

migrosbank hat aber einen Service, der dir die Pusteln aus dem Gring explodieren lässt, das muss man wissen. Die Bank funtioniert einigermassen, aber es sind zumeist Deppen, die dort angestellt sind. Damit muss man umgehen können.

Nach meiner Meinung sind dort Kriminelle am Werk. Ich hatte viele Vorfälle erlebt.

Extrem verspätete Einbuchung bei einigen Aktien und (Knock-out-) Derivaten, wenn überhaupt nur zu meinem Nachteil. Sprich wenn der Titel (Aktie) seit dem Kauf gestiegen war, hiess es, es habe nicht funktioniert.

Eine Aktie wurden mehrere Monate zum Verkauf gesperrt, obwohl in der Öffentlichkeit und auf den offiziellen Seiten (TSX) nichts darüber zu finden war. Nicht einmal der CEO von dieser Firma wusste was das soll. Die Migrosbank blieb trotzdem bei ihrem Standpunkt.

Es gibt noch mehr unsaubere Sachen.

Aber der Hammer war, als sie vor Weihnachten ("Tax-Loss-Selling") fast alles im Depot zu teilweise absoluten Tiefstkursen verschleudert hat, ohne irgendwelche Berechtigung und ohne, dass ich etwas dagegen hätte tun können. Natürlich hatten sie dafür noch zig Courtagen zu 100.- eingesackt.

02.02.2008 15:13
Bild des Benutzers yzf
yzf
Offline
Kommentare: 3632
Gebühren Aktienhandel

Bin bei der UBS, Kosten sind zwar bei höheren Beträgen etwas teuer, aber der Service ist sehr gut. Biggrin

Geht mit Gott, aber geht!

01.02.2008 17:27
Bild des Benutzers David
Offline
Kommentare: 295
Gebühren Aktienhandel

@Outin

Ups, Sorry

War bis anhin der Meinung, dass Optionen nicht möglich sind, da ich Sie nie gefunden habe. Wenn man aber die korrekte Bezeichnung eingibt, kommt Sie zum erscheinen, daher natürlich nicht negativ.

Mein Fehler.... :?

Gruess David

31.01.2008 10:30
Bild des Benutzers Embe
Offline
Kommentare: 359
Gebühren Aktienhandel

Ein kleiner Nachtrag für alle, die es interessiert.

Ich habe noch im Internet nachgeschaut, wo oder mit welchem Portal man die günstigsten Aktientransaktionen machen kann. In einem gefundenen Zeitungsartikel des Tagesanzeigers wurden die günstigsten Anbieter untereindander verglichen und zwar nicht nur bezüglich Kosten, sondern auch bezüglich Qualität. Da z.B. die UBS sehr teuer ist, wurde sie erst gar nicht zum Vergleich "zugelassen". Vergleichen wurden: Swissquote, E-Sider, Yellowtrade, Trade-Net, Trade Jet und Trading Floor. Sieger ist gemäss diesem Artikel (http://tages-anzeiger.ch/dyn/geld/hintergrund/647700.html) tradejet.ch.

"Qualitativ am meisten überzeugt www.tradejet.com. Diese Plattform ist äusserst übersichtlich, schnell zu begreifen, man findet auf einen Blick alles, was es zum Handeln einer Wertschrift braucht, und der Zugang und die Abläufe sind denkbar einfach gestaltet. Auf dem zweiten Platz folgt der Branchenpionier Swissquote. Seine Übersichtlichkeit, der schnelle Zugriff und die Fülle der Markt- und Analyse-Tools sind nach wie vor beeindruckend. Aber ein Schwachpunkt ist, dass Transaktionen nicht in Echtzeit verfolgt werden können."

Es gibt immer neue Chancen!

30.01.2008 23:30
Bild des Benutzers Embe
Offline
Kommentare: 359
Gebühren Aktienhandel

Ok. Danke an alle, die sich die Mühe gemacht haben, um mir zu antworten!

Es gibt immer neue Chancen!

30.01.2008 23:24
Bild des Benutzers Outin
Offline
Kommentare: 59
Gebühren Aktienhandel

@David

wo siehst du Nachteile mit Optionen wenn du nicht damit handelst?

Ich trade schon seit 2 Jahren mit Optionen im E-Trade und habe keine Probleme mit.

Uebrigens auch Daytrading

30.01.2008 23:09
Bild des Benutzers David
Offline
Kommentare: 295
Gebühren Aktienhandel

Ich bin seit 4 Jahres bei E-Trading (Yellowtrade) Post

https://e-trading.postfinance.ch/yTrade/ihbp/ep/home.do?language=de

Für jemand der mit CH-Aktien handelt, hat dort bestimmt nichts zu meckern.

Vorteile:

-Kurse stets aktuell.

-Kauf/Verkauf sofort abgezogen oder gutgeschrieben

-Neu auch mit Chartanalyse wie bei der ZKB

-Gratis SMS Alarm (Low/High)

-Spesen: 25.- bis 5000 / 35.- bis 10000 / 50.- ab 10000-???

-Keine Kontogebühren

-Noch nie einen Ausfall erlebt, daher sehr stabil.

Nachteile:

-Optionen oder ETF's (benötige ich persönlich nicht)

-News (sehe ich bei Swissquote oder finanznachrichten.de)

-Nicht viele Märkte (Nur "CH, DE, USA")

Das sind meine Erfahrungen.

Schöne Obe

David

Gruess David

30.01.2008 18:48
Bild des Benutzers G@ngst@
Offline
Kommentare: 626
Gebühren Aktienhandel

ich bin seit neustem bei www.tradejet.ch dabei

bin bis jetzt sehr zufrieden, zudem waren die ersten 10 trades gratis (spezialangebot bis ende januar)

30.01.2008 18:33
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Kommentare: 2780
Gebühren Aktienhandel

naja, yellowtrade... zwar billig, hat aber ein grosser hacken... was machst du wenn du um 17.00 siehst, dass du unbedingt noch eine option kaufen willst, so spekulativ, wenn's am nächsten tag rauf geht ist gut, gleich wieder verkaufen und sonst alles futsch? dann hast pech bei yellowtrade, wenn dort auf dem verbindungskonto kein geld drauf ist... machst die überweisung und wann ist der betrag auf dem konto... geht bis zu 24 stunden... weil ja yellowtrade nicht postfinance ist... sondern die waadtländische kantonalbank...

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

30.01.2008 18:31
Bild des Benutzers Sheep
Offline
Kommentare: 64
Yellowtrade und E-Sider

Ich besitze zwei Konten,

eines bei Yellowtrade und eines bei E-Sider.

Yellowtrade emfinde ich für viel Trader als ungeeignet. Zwar sind die Gebühren ganz okay, doch habe ich schon Fälle Erlebt wo zum Beispiel die Einbuchung eines Titels über 1 Std. gedauert hat. Nicht sehr angenehm wenn man die Titel seit einer Stunde besitzt und keine SL setzen kann. Zudem finde ich dass die Post für viel Trader schlicht zuwenig Marktdaten zur Verfügung stelllt. Ich würde mir ein "Orderbook" wünschen um auch die Markttiefe der gestellten Kurse sehen zu können. Die Post würde ich leuten empfehle die eine "Buy and Hold" strategie verfolgen.

E-Sider von der Banque Cantonale Vaudoise kommt viel Tradern deutlich mehr entgegen. Zumindest dann, wenn man sich entschliesst das Zusatzprodukt Trader-Matrix zu abonieren. Orderbook und Markttiefe sind vorhanden und der Kundendienst ist wirklich Nett. Da ich eher selten Kundenberatung in Anspruch nehme, kann ich über die Qualität der Angestellten und ihrem Fachwissen wenig Angaben machen.

Mich würde interessieren, ob jemand Erfahrung mit der Synthesis Bank hat und falls ja ob er die Traderplattform empfehlen kann...

Auch wenn die Biene einen gestreiften Rücken hat, ist sie noch lange kein Tiger.

30.01.2008 18:24
Bild des Benutzers shareholder
Offline
Kommentare: 406
Gebühren Aktienhandel

@torres

Aha ein Raiffeisen Mitarbeiter. Kenne das Raiffeisen System nicht. Aber A-Post hin B-Post her, Yellowtrade ist wirklich gut und günstig.

Bei Yellowtrade hat es neu eine Chartanalyse. Ein recht aufwändiges JAVA Tool, ich muss mir mal Zeit nehmen und es testen.

Die Raiffeisen Homepage suche ich aber hin und wieder auf um Börsen-News anzusehen. Finde ich gut gemacht. Bei Cash.ch fehlen oft Firmennews.

law of gravitation: what goes up must come down.

30.01.2008 18:17
Bild des Benutzers torres200
Offline
Kommentare: 705
Gebühren Aktienhandel

@shareholder

Das ist halt meine Meinung!Sollen zuerst mal die Sachen richtig machen die sie müssen. Will niemand mit dem angreifen Smile

Ich zahle sowieso nur 20.- von dem her.........

Spanien Europameister 08 Biggrin

30.01.2008 18:00
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
Gebühren Aktienhandel

migrosbank: Günstig: 40 Fr. pro Trade.

Nehmen wir an, du machst einen Trade von 30000.- , so kostet der dich etwa 90 Fr. hin und zurück, inklusive der Stempelsteuer des Bundes. Wenn ein Prozent an Gewinn drin liegt, machst du also ca. 200 Fr. vorwärts. Trading-Gebühren in diesem Fall 30 Prozent des Gewinns oder Verlusts.

Bei einem Trade von 100'000.- (ich heute, bei roche: 500 Stück gekauft @ 186.50, verkauft @192.80, also ca. 3000 Fr. Gewinn minus die Kosten von ca. 230.00 Franken pro Trade mit 100'000 Franken, hin und zurück) sind dann die Tradinggebühren auch bei nur einem Prozent Unterschied schon kleiner, will heissen ca. nur noch 10 Prozent des Gewinns oder Verlusts.

migrosbank hat aber einen Service, der dir die Pusteln aus dem Gring explodieren lässt, das muss man wissen. Die Bank funtioniert einigermassen, aber es sind zumeist Deppen, die dort angestellt sind. Damit muss man umgehen können.

Es gibt noch Schlimmeres.

30.01.2008 17:59
Bild des Benutzers shareholder
Offline
Kommentare: 406
Gebühren Aktienhandel

@torres

Kennst du Yellowtrade überhaupt oder bist du einfach so der Meinung, dass die Post Scheisse ist?

Bei der Raiffeisen beträgt die Minimalcourtagen CHF 40.-

Bei der Post nur CHF 25.-

(das ist vor allem für Börsenneulinge und kleine Trades sehr interessant)

law of gravitation: what goes up must come down.

30.01.2008 17:48
Bild des Benutzers torres200
Offline
Kommentare: 705
Gebühren Aktienhandel

Bei der Raiffeisenbank haben nur die Mitarbeiter eine Haltefrist bis 3 Tage. Und Festgelder braucht man kein Depot funktioniert wie ein normales Konto, also keine Gebühren. Jedoch halt fürs Aktienhandeln selber gibt es natürlich Depotgebühren, welche aber nicht sehr hoch sind

p.s Bisschen Werbung machen Lol

Spanien Europameister 08 Biggrin

30.01.2008 16:48
Bild des Benutzers Coris
Offline
Kommentare: 395
Gebühren Aktienhandel

Wenn du anfängst mit Handeln, kann ich dir yellownet (E-Trading) empfehlen. Du zahlst nämlich keine Depotgebür, ab Kontostand CHF 7000. Man kann auch Festgelder machen, also, was ich sagen willst, wenn du dann mal nichts machen willst, zahlst du auch nichts (Zins gibt's auch ein wenig). Für Aktienhandel reicht dies völlig aus.

Wenn du dann weitermachst und auch kleinere Beträge (Optionen) handeln willst, ist Swissquote die richtige Adresse.

«Prognosen sind besonders schwierig, wenn sie die Zukunft betreffen.» - Karl Valentin

30.01.2008 16:47
Bild des Benutzers jon
jon
Offline
Kommentare: 793
Gebühren Aktienhandel

torres200 wrote:

Scheiss Post :!: :!: Sollen lieber mal die Post richtig austragen bevor sie Bankgeschäfte aufnehmen

Ich bin bei der Raiffeisenbank und bin sehr zufrieden Smile

Bei der Raiffeisenbank ist aber kein Daytrading möglich - zumindest bei meiner nicht. Ich nehme an, es ist bei allen so, oder nicht?

Für Daytrading habe ich SQ.

30.01.2008 16:39
Bild des Benutzers cheerio
Offline
Kommentare: 142
Gebühren Aktienhandel

allso ich finde yellowtrade nicht gut. bin auch dabei, gebühren von 25.- pro tansaktion (bis zu 30'000.- falls ich mich recht erinnere) sind okay. Jedoch werden gelegentlich SMI Kurse bis zu 15 minuten verspätet angezeigt.

mein nächstes depot werde ich bei swissquote eröffnen...

30.01.2008 16:38
Bild des Benutzers torres200
Offline
Kommentare: 705
Gebühren Aktienhandel

shareholder wrote:

Ich bin auch bei der Post. Yellowtrade ist tiptop und günstig.

Ich würde mir noch zum Vergleichen Swissquote ansehen, da hört man auch nur Gutes.

Scheiss Post :!: :!: Sollen lieber mal die Post richtig austragen bevor sie Bankgeschäfte aufnehmen

Ich bin bei der Raiffeisenbank und bin sehr zufrieden Smile

Spanien Europameister 08 Biggrin

30.01.2008 16:19
Bild des Benutzers shareholder
Offline
Kommentare: 406
Gebühren Aktienhandel

Ich bin auch bei der Post. Yellowtrade ist tiptop und günstig.

Ich würde mir noch zum Vergleichen Swissquote ansehen, da hört man auch nur Gutes.

law of gravitation: what goes up must come down.

30.01.2008 16:05
Bild des Benutzers Outin
Offline
Kommentare: 59
Gebühren Aktienhandel

@embe

Ich war mal bei der Kantonalbank

habe mich aber vor 5 Jahren auch erkundigt nach günstigeren Lösungen

und fahr nun mit E-Trading der Postfinance sehr gut

Ich finde die haben eine ideale Plattform und man zahlt keine Depotgebühren

das Angebot sowie alle Preise im Detail sieht man unter :

https://www.postfinance.ch/pf/content/de/seg/priv/prod/eserv/etrade/offe...

Gruss OutIn