Geschäftsideen

38 Kommentare / 0 neu
23.06.2013 14:11
#1
Bild des Benutzers Petrosilius Zwackelmann
Offline
Kommentare: 403
Geschäftsideen

Hallo zusammen,

 

ich spiele mit dem Gedanken, eine eigene Firma zu gründen.

Ich habe wenig Kapital und viel Zeit.

Ich bin nicht fleissig. Dh ich arbeite gerne mit dem Kopf, kann stundenlang am selben Problem verbringen, etc., mag aber keine stundenlangen körperlichen Arbeiten. Andererseits, 2 Stunden pro Tag körperlich zu arbeiten ist auchok.

Ich komme zwar aus dem Informatik-Bereich (wo ich aber beruflich nie Fuss fassen konnte), versuchte schon sowas wie deindeal.ch nachzumachne, glaube letztlich aber, dass diese hypen Geschäftsmodelle doch nicht langfristig den Erfolg bringen.

Also wäre evtl. eine "solide" Branche (Old-Economy) doch was, wie Zügelfirma, Putzfirma, Pizzalieferdienst, Pannenhilfe (nur lokal), etc.?

Allerdings darf der Markt noch nicht gesättigt sein.

PC-Sachen könnte ich auch machen, aber es darf kein "Hype" sein, sondern etwas etabliertes, wo man weiss, dass das Verlangen danach nach heutigem Wissen noch in 10 Jahren vorhanden ist.

Ich liste hier mal ein paar Ideen von mir auf, und bitte um sachliche und ehrliche Antworten.

Die zu erfüllenden Anforderungen sind:

A. Man sollte (später) davon leben können (nach 2 Jahren, wenn man genug bekannt ist).

B. Der Markt darf noch nicht gesättigt sein bzw die Nachfrage sollte voraussichtlich noch anziehen die nächsten 5 Jahre.

C. Es sollte mit einem Kapitaleinsatz von unter 5'000 CHF realisierbar sein.

Hier die Ideen:

1. Domain-Handel

Neue Top-level-Domains wie .zuerich und .swiss bieten neue Chancen. Ich könnte zB allgemeine Begriffe wie Insektenbekaempfung.zuerich oder pizza.zuerich registrieren. (Ich habe aber noch nicht rausfinden können, wie man die registriert). Auch Zuegeln.swiss usw. und diese dann zum Verkauf anbieten, so für 1000 CHF pro Domain. Oder noch besser zur Miete.

2. Eigene Börse für alle möglichen Waren

Eine Seite, auf der man mit alten Münzen, metallen (zB Kupfer, Aluminimum), Werkzeugen, etc. handeln könnte. Ähnlich wie ricardo.ch.
Der Unterschied wäre aber: Bei mir könnte jeder quasi anonym sein Produkt anbieten und es wären nur "Standard-Produkte" wie zB "1 kg Aluminium" oä anzubieten.
Vor allem würden die Kurse in Echtzeit berechnet, wie an einer Börse. Dh es gäbe Geld- und Briefkurse etc.

3. Börse für ausserbörslichen Handel von AGs

Eine private Börse (weiss jemand, ob da das Börsengesetz zur Anwendung kommt), wo kleinere AGs Anteile verkaufen können. Es gäbe Börsenkurse wie bei der grossen Börse. Aber jeder könnte AG-Anteile kaufen und verkaufen. Dazu würden die Geschäftsberichte der letzten 10 Jahre online hinterlegt bei der Anmeldung usw. Zahlen könnte man via PayPal oä.

4. WebHosting

Da ist die Frage, ob der Markt nicht schon übersättigt ist. Ich könnte ein Komplett-Paket anbieten, zB für Pauschal 1'000 CHF.
In diesen 1'000 CHF wäre eine WebSite (mit einer bestimmten Anzahl Updates) inbegriffen, sowie die Domain und das WebHosting für 2 Jahre oder so. (Firmen zahlen für professionelle Betreuung gerne etwas mehr).

5. Videograf

Hochzeiten und andere Sachen videotechnisch (mit qualitativ hochstehender Kamera, habe die Lumix DMC-GH3) festhalten. Kann immerhin 5'000 CHF einbringen für einen Auftrag. (MIr ist klar, dass ich da 12 Stunden auf den Beinen bin, und danach noch einige Tage mit Video-Schnitt etc. ausgelastet bin, also faktisch eine volle Arbeitswoche, dennoch ist es gut bezahlt).
Allerdings stellen die auch hohe Anforderungen an die Qualität und ich wäre immer am Wochenende unterwegs etc.

6. Beratung im Bereich Datenschutz und Datensicherheit

Da ich mich gerne mit dem Datenschutzgesetz uä befasse, und auch schon mit Verschlüsselung, aber auch mit intelligenten BackUp-Strategien, könnte ich mir vorstellen, KMU in solchen Fragen zu beraten.

7. Informatikkonzept KMU

Kombination aus Punkten 4 und 6: Ich würde für kleine Firmen die Informatik vollständig aufbauen, dh alle Betriebssysteme installieren usw. schauen, dass alles läuft, BackUp so einrichten, dass es täglich automatisch durchgeführt werden kann etc.

8. WebDienste (werbefinanziert)

Ich könnte Seiten wie doodle.ch machen. Problem: Wie mache ich meine Seiten bekannt? Ich könnte mehrere solcher Sachen ins Netz stellen, nicht nur für Terminkoordination, sondern für alles mögliche, zB Onlie zusammen Dokumente bearbeiten. Das Problem: Das gibts eigentlich alles schon.

9. Bordell

Kein Witz: Da ich eine junge Prostituierte kenne, die aber mit ihrer Arbeitgeberin total unzufrieden war, stellt sich mir die Frage, ob ich mit ihr zusammen ein Bordell betreiben könnte. Ist mir aber etwas unangenehm und man muss gut aufpasse, nicht mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen (Arbeitsbewilligung, Förderung der Prostitition etc).

10. Elektro-Tankstelle

Schnellauflade-Station für Elektroautos. Problem wäre die Infrastruktur (Strom mit Hochspannung?) und dass es viele Hybrid-Fahrzeuge gibt, die ihre Batterie aus dem Benzin-Motor und Bremsenergie verwenden.

11. Kurier-Service

Sachen herum fahren mit Velo oder Auto schweizweit.

12. Sicherheitsdienst

Sicherheitsdienst für private Events. zB Eingangskontrolle für grössere Geburtstagsparty, etc. Auch mit Auto_Service, dh wer zB viel Geld von der Bank abhebt, kann uns buchen wird zur Bank und zurück gefahren etc.

13. Franchise

Ich würde als Franchisen-Nehmer irgendeine kleine Filiale von irgendwas eröffnen. Das könnte aber am einzubringenden Eigenkapital scheitern.

14. Auto-Vermietung

Autos vermieten. Zu Pauschalpreisen nach KM-stand. Problem: Es gibt schon bekanntere Konkurrenten.

15. Werbung vermitteln

Irgendwie Werbung auf Privatfahrzeugen vermitteln. Dh Firma kommt zu uns und sagt "ich möchte Werbung auf 50 Privatautos buchen für 1 Jahr". Wir suchen 50 Teilnehmer, jedem machen wir die Werbung aufs Auto. Die Teilnehmer erhalten dabei zB 750 CHF pro Jahr. Wir kassieren aber pro Wagen 1000 CHF pro Jahr vom Auftraggeber.

16. "Berater" bei Übertretungsstrafverfahren

Rechtsberatung darf ich zwar nicht anbieten. Aber ich könnte die Leute zum richtigen Vorgehen beraten und als "Rechtsbeistand" (nicht jedoch als "Verteidiger") tätig sein. Ihnen zB die rechtlichen Möglichkeiten aufzeigen bei einer Busse usw.
Ich würde mich auf Übertretungen, dh Bussen, beschränken, also "Nicht-Chippen Hund" , "Falschparken", etc.

 

 

Alle obigen Ideen habe ich über die letzten Jahre selber entwickelt. Also das gibts alles schon, aber es sind Sachen, die ich gesehen habe und die ich mir gut vorstellen könnte, zu machen. Mit 1-2 Partnern auch.

 

Also ich bin gespannt auf eure Meinungen. Ihr könnt auch eigene Ideen anfügen

Ich brauche aber eine Orientierungshilfe: Hat jemand Erfahrung in einer obiger Branchen? Goibt es Fallstricke? Welches ist ohne Geld am "Einfachsten" zum starten (auch Teilzeit)?

Gruss

PZ

 

Aufklappen
11.06.2015 08:52
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Meine 1. Million mit Aktien

Zufallsgenerator hat am 09.06.2015 - 23:49 folgendes geschrieben:

Naja, ich würde mir nebenbei auch ne AG gründen mit 100'000 CHF, eigentlich sogar 2 Stück:

Moshe AG
Moshe Software AG

Die erstere hat 100% Anteil an der zweiten.
Grund für 2 AGs ist dies:

Haftungsbeschränkung: Die Moshe AG investiert an der Börse und in andere kleine Unternehmen. Sie könnte auch Moshe Investing AG heissen.
Die Moshe Software AG ist eine 100%ige Tochterfirma. Geht bei der Software was schief (Schadensfall), haftet nur die Moshe Software AG.

Am liebsten hätte ich 3 Angestellte bei Moshe Software AG, ich wäre einziger Verwaltungsrat und zugleich Geschäftsführer.

Bei der Moshe AG würde ich mir vorstellen, von anfang an sämtliche Aktien an meine Verwandtschaft (quasi vorgezogenes Erbe) abzutreten, mit einer Vereinbarung, dass ich solange Verwaltungsrat bleibe, bis ich zurück trete.

Und ich müsste einen fixen Lohn von zB 100'000 CHF haben (müsste natürlich durch Aktiengewinne gedeckt sein).

Auch eine Form von Aktien...

http://www.cash.ch/comment/618424#comment-618424

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

08.04.2015 12:51
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
200’000 Franken für die besten Geschäftsideen

Gesucht wird die beste Geschäftsidee der Schweiz. Den Gewinnern in vier Kategorien winken je 50'000 Franken. Noch nie wurden hierzulande so viele Firmen gegründet wie im letzten Jahr.

 

http://www.20min.ch/finance/news/story/200-000-Franken-fuer-die-besten-G...

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

26.08.2013 16:42
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379

khug hat am 26.08.2013 - 14:28 folgendes geschrieben:

Wie wär's einfach mit Arbeiten? Ich bis sicher, dass Du die Erfahrungen später für Deine Firma gut gebrauchen könntest. Und sonst, lies doch mal Rich Dad Poor Dad, tolles Buch, wenn Du kein Kapital hast. 

Da kann man auch gut und gerne mit Kostolany kontern:

Wer viel Geld hat, darf spekulieren,
Wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren,
Wer kein Geld hat, muss spekulieren.

Oder auch: Wer arbeitet, hat keine Zeit zum Geld verdienen

Wink

26.08.2013 14:28
Bild des Benutzers khug
Offline
Kommentare: 317
viel Zeit, wenig Kapital

PZ schreibt:

ich spiele mit dem Gedanken, eine eigene Firma zu gründen.

Ich habe wenig Kapital und viel Zeit.

 

Kann ich mir gut vorstellen, das mit dem wenigen Kapital... Wie wär's einfach mit Arbeiten? Ich bis sicher, dass Du die Erfahrungen später für Deine Firma gut gebrauchen könntest. Und sonst, lies doch mal Rich Dad Poor Dad, tolles Buch, wenn Du kein Kapital hast. 

Unabhängige Informationen zum Investieren in Aktien findet Ihr auf 
www.clever-investiert.info

16.08.2013 15:02
Bild des Benutzers Petrosilius Zwackelmann
Offline
Kommentare: 403

bscyb hat am 16.08.2013 - 03:06 folgendes geschrieben:

Petrosilius Zwackelmann hat am 15.08.2013 - 16:05 folgendes geschrieben:

Gut, das mag deine Meinung sein.

 

Zur Sicherheit werde ich halt meinen Aufwand in Grenzen halten.

Um aber sagen zu können, dass ich es wirklich versucht habe, muss ich rund 100 neue Einzelfirmen und GmbHs brieflich anschreiben.

Daraus müssen mindestens 2 Aufträge oder zumindest Anfragen resultieren, sonst lohnt es sich nicht.

Also ich würde es mit Klinken putzen probieren oder über persönliche Kontakte, einen Werbebrief wirft man weg (nichts gegen Dich, ist allgemein so). Oder zumindest erreicht der Brief nicht die richtige Person...
 

Die nächste Alternative wäre sodann, eine Investment-Firma, wobei ich ja gut mitverdienen würde:

Um Vorschriften des Bankengesetzes, sowie der Verordnung betreffend kollektiver Kapitalanlagen  nichtg zu unterstehen, würden sich alle Investoren einfach an der GmbH beteiligen.

Ich würde die GmbH günstig erhalten, und wenn sich beispielsweise 5 Leute bereit erklären, zusammen total 30'000 CHF zu investieren, sähe das wie folgt aus:

Warum soll man genau mit Dir Geld investieren (oder investieren lassen)? Nichts gegen Dich persönlich, aber jeder hier im Forum macht das auch mit etwa gleichem Wissen. Und mit mehreren Personen wird man schnell uneinig, da nicht alle überzeugt von jedem Investment.

Fondsmanager haben eine langjährige Ausbildung und Erfahrung/Track Record:

Rechnungswesen nach IFRS, Bewertungen technisch/fundamental...lernt man nicht über Nacht.

Zudem halte ich den momentanen Zeitpunkt nicht für günstig (Sommer 2013) für einen traditionellen Fonds, viele Börsen nahe an Höchstständen, wird meiner Meinung eine schwierige Zeit für Aktien. Wenn schon müsste man (auch) short gehen können die nächsten Monate, das dürfen viele Fonds nicht...

Was den Werbebrief anbelangt: Zumindest gelangt er bei Einzelfirmen bzw 1-Person-GmbHs wohl schon an die rechte Stelle.

Geld investieren:

Die Gesellschafter der GmbH legen die Regeln fest, der Geschäftsführer exekutiert diese. (Die Regeln, nicht die Gesellschafter werden exekutiert).

Der Geschäfhtsführer trifft die Entscheidungen anhand der Regeln, wodurch ihm Spielraum genommen wird.

Und was Fondsmanager anbelangt:

Die wenigsten schlagen den Index oder den Affen.

 

16.08.2013 03:06
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Kommentare: 1928

Petrosilius Zwackelmann hat am 15.08.2013 - 16:05 folgendes geschrieben:

Gut, das mag deine Meinung sein.

 

Zur Sicherheit werde ich halt meinen Aufwand in Grenzen halten.

Um aber sagen zu können, dass ich es wirklich versucht habe, muss ich rund 100 neue Einzelfirmen und GmbHs brieflich anschreiben.

Daraus müssen mindestens 2 Aufträge oder zumindest Anfragen resultieren, sonst lohnt es sich nicht.

Also ich würde es mit Klinken putzen probieren oder über persönliche Kontakte, einen Werbebrief wirft man weg (nichts gegen Dich, ist allgemein so). Oder zumindest erreicht der Brief nicht die richtige Person...
 

Die nächste Alternative wäre sodann, eine Investment-Firma, wobei ich ja gut mitverdienen würde:

Um Vorschriften des Bankengesetzes, sowie der Verordnung betreffend kollektiver Kapitalanlagen  nichtg zu unterstehen, würden sich alle Investoren einfach an der GmbH beteiligen.

Ich würde die GmbH günstig erhalten, und wenn sich beispielsweise 5 Leute bereit erklären, zusammen total 30'000 CHF zu investieren, sähe das wie folgt aus:

Warum soll man genau mit Dir Geld investieren (oder investieren lassen)? Nichts gegen Dich persönlich, aber jeder hier im Forum macht das auch mit etwa gleichem Wissen. Und mit mehreren Personen wird man schnell uneinig, da nicht alle überzeugt von jedem Investment.

Fondsmanager haben eine langjährige Ausbildung und Erfahrung/Track Record:

Rechnungswesen nach IFRS, Bewertungen technisch/fundamental...lernt man nicht über Nacht.

Zudem halte ich den momentanen Zeitpunkt nicht für günstig (Sommer 2013) für einen traditionellen Fonds, viele Börsen nahe an Höchstständen, wird meiner Meinung eine schwierige Zeit für Aktien. Wenn schon müsste man (auch) short gehen können die nächsten Monate, das dürfen viele Fonds nicht...

15.08.2013 16:05
Bild des Benutzers Petrosilius Zwackelmann
Offline
Kommentare: 403

bscyb hat am 14.08.2013 - 17:37 folgendes geschrieben:

Petrosilius Zwackelmann hat am 14.08.2013 - 00:18 folgendes geschrieben:

Mein Gegenargument wiederhole ich, wenn du dein Argument wiederholst:

Ich mache es zu einem monatlichen Preis von anfangs 49.90 CHF, inklusive WebHosting und Domain.

Sooo teuer ist das nicht.

Gibt viele Angebote in Deutschland und Schweiz für 10-50 CHF im Monat inkl. CMS, Hosting etc. für eine einfache Webseite. Oft sogar noch mit integriertem Webshop etc. bei gegen 50 CHF

Die haben Tausende von Kunden und können die Preise drücken.

Aber versuch es wenn Du davon überzeugt bist, viel Glück.

Gut, das mag deine Meinung sein.

 

Zur Sicherheit werde ich halt meinen Aufwand in Grenzen halten.

Um aber sagen zu können, dass ich es wirklich versucht habe, muss ich rund 100 neue Einzelfirmen und GmbHs brieflich anschreiben.

Daraus müssen mindestens 2 Aufträge oder zumindest Anfragen resultieren, sonst lohnt es sich nicht.

 

Die nächste Alternative wäre sodann, eine Investment-Firma, wobei ich ja gut mitverdienen würde:

Um Vorschriften des Bankengesetzes, sowie der Verordnung betreffend kollektiver Kapitalanlagen  nichtg zu unterstehen, würden sich alle Investoren einfach an der GmbH beteiligen.

Ich würde die GmbH günstig erhalten, und wenn sich beispielsweise 5 Leute bereit erklären, zusammen total 30'000 CHF zu investieren, sähe das wie folgt aus:

1. Die GmbH würde (einmalig oder immer nur für mehrere neue Investoren aufs mal) eine Kapitalerhöhung von 20'000 auf 50'000 durchführen.

2. Die GmbH hätte dann flüssige Mittel in Höhe von 30'000 CHF von den neuen Gesellschaftern (Investoren).

3. Mein Stimm- und Gewinnanteil wäre 40% (20'000 von 50'000).

4. Ich wäre Geschäftsführer. Die Investitionsregeln kämen auch von mir oder von der Gesellschafterversammlung (oder Konsultativ-Abstimmung).

5. Haben wir nun 20% Gewinn, sähe das wie folgt aus:

6'000 CHF (von 30'000 CHF flüssigen Mitteln) wären der absolute Gewinn.

Mein Anteil wäre 20% oder 1'200 CHF.

Im Normalfall würden wir die flüssigen Mittel reinvestieren.

6. Mein Vorteil wäre: OHne Kapitaleinsatz wäre ich am Gewinn beteiligt.

7. Die anderen Investoren hätten auch vorteile: Sie können langfristig Geld anlegen. Als Gesellschafter könnten sie mich als Geschäftsführer absetzen oder jederzeit ihren Stammanteil verkaufen.

 

 

14.08.2013 17:37
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Kommentare: 1928

Petrosilius Zwackelmann hat am 14.08.2013 - 00:18 folgendes geschrieben:

Mein Gegenargument wiederhole ich, wenn du dein Argument wiederholst:

Ich mache es zu einem monatlichen Preis von anfangs 49.90 CHF, inklusive WebHosting und Domain.

Sooo teuer ist das nicht.

Gibt viele Angebote in Deutschland und Schweiz für 10-50 CHF im Monat inkl. CMS, Hosting etc. für eine einfache Webseite. Oft sogar noch mit integriertem Webshop etc. bei gegen 50 CHF

Die haben Tausende von Kunden und können die Preise drücken.

Aber versuch es wenn Du davon überzeugt bist, viel Glück.

14.08.2013 00:18
Bild des Benutzers Petrosilius Zwackelmann
Offline
Kommentare: 403

bscyb hat am 13.08.2013 - 21:09 folgendes geschrieben:

Ein 2-Personen-Betrieb am Start hat meist auch kein Geld, die machen am Anfang oft nur eine Facebook-Seite, eventuell Twitter und stellen das Video selbst auf YouTube. Kenne einige Firmen, die gar keine eigene Homepage mehr haben die ersten Monate.

Webpage-Editoren mit CMS gibt es den grossen Hostern mittlerweile gratis im Paket; sind nicht toll, aber eben kostenlos inbegriffen - ohne eine Zeile Code zu schreiben zu müssen.

Bei den grösseren Kunden ist die Konkurrenz enorm, schau mal im Telefonbuch - Hunderte von Firmen bieten IT-Support und Webdienste aus einer Hand, inklusive aller Werbeagenturen, wünsche Dir trotzdem viel Glück.

Mein Gegenargument wiederhole ich, wenn du dein Argument wiederholst:

Ich mache es zu einem monatlichen Preis von anfangs 49.90 CHF, inklusive WebHosting und Domain.

Sooo teuer ist das nicht.

 

13.08.2013 21:09
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Kommentare: 1928

Ein 2-Personen-Betrieb am Start hat meist auch kein Geld, die machen am Anfang oft nur eine Facebook-Seite, eventuell Twitter und stellen das Video selbst auf YouTube. Kenne einige Firmen, die gar keine eigene Homepage mehr haben die ersten Monate.

Webpage-Editoren mit CMS gibt es den grossen Hostern mittlerweile gratis im Paket; sind nicht toll, aber eben kostenlos inbegriffen - ohne eine Zeile Code zu schreiben zu müssen.

Bei den grösseren Kunden ist die Konkurrenz enorm, schau mal im Telefonbuch - Hunderte von Firmen bieten IT-Support und Webdienste aus einer Hand, inklusive aller Werbeagenturen, wünsche Dir trotzdem viel Glück.

13.08.2013 00:44
Bild des Benutzers Petrosilius Zwackelmann
Offline
Kommentare: 403

bscyb hat am 12.08.2013 - 20:50 folgendes geschrieben:

Homepages für Firmen, verbunden mit weiteren IT-Dienstleistungen, von Werbefilmchen, über Datensicherungskonzepte, etc.

 Ich wünsche jedem Neuunternehmer viel Glück aber Homepages für Firmen? Macht jeder bzw. hat man schon, besonders grössere Firmen mit den interessanten Budgets. Die sind aber alle bei grossen It-Firmen oder Werbeagenturen. Die kleinen machen das selbst im Haus, die Werbeagentur oder via einen IT-Studenten bzw. Lehrling, diese Budgets sind auch nicht interessant, da wirst Du von Auftrag zu Auftrag rennen für wenige Hundert oder Tausend Franken. Zug ist abgefahren meiner Meinung, wir haben 2013 nicht mehr 2003 - ausser Du hast ein grosses Netz von Leuten, die Dir regelmässig interessante Aufträge vermitteln können.  

Lieber Homer,

 

das sehe ich anders.

Mein Ziel wären neu gegründete GmbHs.

Ich würde Homepage-Erstellung anbieten, kombiniert mit professionellen weiteren Dienstleistungen.

Bei mir kann man

  • sich eine Firmen-Homepage machen lassen;
  • mit Kurzfilm über die Firma*;
  • Web-Anwendungen wie Online-Datenbanken, eigenes Online-Report-System (zB Kundenbesuche eintragen etc);
  • meine Homepage hat ein minimales Content-Management-System, womit der Kunde seine Texte selber ändern kann;
  • ich würde die Homepage und Web-Anwendungen im Abo-Modell bzw. als Web-Miete vertreiben, für 49.90 CHF pro Monat (Auswahl aus 10 Designs, eigenes Design +500 CHF);
  • Beratung zur PC-Sicherheit und Datensicherungs-Konzept (Beratung bis Umsetzung);
  • PC-Support Telefonisch (via TeamViewer) oder persönlich.

 

*Ich habe Kamera und Video-Schnitt-Software und als Hobby-Filmer zumindest eine minimale Erfahrung.

Ich versuche eine Art Gesamtpaket zu machen, dass ich anbiete.

Und mit 49.90 CHF ist der Einstieg für frische GmbH durchaus noch machbar.

Ich bezweifle, dass ein 2-Personen-Betrieb Lehrlinge hat, die eine Homepage machen.

Ansonsten kann ich mich immer noch auf die Filmbranche verlegen oder auf allgemeine Büro-Software (was einfaches für Kundenverwaltung mit Rechnungs- und Mahnwesen).

 

 

12.08.2013 20:50
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Kommentare: 1928

Homepages für Firmen, verbunden mit weiteren IT-Dienstleistungen, von Werbefilmchen, über Datensicherungskonzepte, etc.

 Ich wünsche jedem Neuunternehmer viel Glück aber Homepages für Firmen? Macht jeder bzw. hat man schon, besonders grössere Firmen mit den interessanten Budgets. Die sind aber alle bei grossen It-Firmen oder Werbeagenturen. Die kleinen machen das selbst im Haus, die Werbeagentur oder via einen IT-Studenten bzw. Lehrling, diese Budgets sind auch nicht interessant, da wirst Du von Auftrag zu Auftrag rennen für wenige Hundert oder Tausend Franken. Zug ist abgefahren meiner Meinung, wir haben 2013 nicht mehr 2003 - ausser Du hast ein grosses Netz von Leuten, die Dir regelmässig interessante Aufträge vermitteln können.  

12.08.2013 13:03
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

AntiMeinungsfreiheit

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

12.08.2013 12:44
Bild des Benutzers Petrosilius Zwackelmann
Offline
Kommentare: 403

sime hat am 12.08.2013 - 02:34 folgendes geschrieben:

Plättlihuus GmbH für einen IT-Anbieter finde ich ein echt gut gewählter Name! Da findet Hinz und Kunz schnell die passende Lösung für die neue Sommerterrasse. Da tun sich neue Welten auf. Wie wärs z.B. hiermit für das Rentnerpaar Stöckli aus Emmenmatt für die neue Gartenterrasse?

 

 

Also Humor hast du ja.

Die Gay mit BH wird natürlich ende August, pünktlich zu meinem Geburtstag, umbenannt.

Ich überlege mir gerade Namen und der Favorit des Wochenendes war:

I am Software

(AM sind meine Intialien, daher passend).

Gibts sonstige Wortspiele mit AM?

 

12.08.2013 02:34
Bild des Benutzers sime
Offline
Kommentare: 1545

Plättlihuus GmbH für einen IT-Anbieter finde ich ein echt gut gewählter Name! Da findet Hinz und Kunz schnell die passende Lösung für die neue Sommerterrasse. Da tun sich neue Welten auf. Wie wärs z.B. hiermit für das Rentnerpaar Stöckli aus Emmenmatt für die neue Gartenterrasse? Biggrin

 

12.08.2013 00:23
Bild des Benutzers Petrosilius Zwackelmann
Offline
Kommentare: 403

Da ich hier für meinen VB.NET-Code kritisiert wurde (obwohl ich sicher kein Anfänger mehr bin), poste ich hier noch mehr Code.

 

Für konstruktive Kritik bin ich offen.

Ich möchte jedoch betonen, dass Argumente wie "du benutzt die ungarische Notation", oder "dein Code ist nicht eingerückt" (das liegt am Forum hier) schlicht nicht zöhlen und keinerlei Aussage über meine Qualifikation machen.

Aber ich bin gespannt auf die Konkretisierung der Kritik.

 

 

Imports System.Web

Imports System.Web.Services

Imports System.Web.Services.Protocols

Imports System.ComponentModel

Public Class PageContentSaver

#Region "Public Methods"

 

 

Public Sub SaveContent(szvFilePath As String,

lv As List(Of WebPageArticle))

Dim sh As SerializationHandler(Of List(Of WebPageArticle)) = New SerializationHandler(Of List(Of WebPageArticle))

With sh

.Save(ov:=lv,

szvFilePath:=szvFilePath)

End With

End Sub

Public Sub AddContentToFile(szvFilePath As String,

wpav As WebPageArticle)

Dim sh As SerializationHandler(Of List(Of WebPageArticle)) = New SerializationHandler(Of List(Of WebPageArticle))

Dim l As List(Of WebPageArticle)

With sh

Try

l = .Load(szvFilePath:=szvFilePath)

Catch ex As Exception

l = New List(Of WebPageArticle)

End Try

l.Add(item:=wpav)

End With

SaveContent(szvFilePath:=szvFilePath,

lv:=l)

End Sub

'Anmerkung: ChangeEntry und AddContentToFile sind fast identisch. Müsste man zusammenlegen, mit einem unterschiedlichen Parameter,

'oder sauber in Sub-Routinen aufteilen.

Public Sub ChangeEntry(szvFilePath As String,

wpav As WebPageArticle,

nvReplaceElement As Integer)

Dim sh As SerializationHandler(Of List(Of WebPageArticle)) = New SerializationHandler(Of List(Of WebPageArticle))

Dim l As List(Of WebPageArticle)

With sh

Try

l = .Load(szvFilePath:=szvFilePath)

Catch ex As Exception

l = New List(Of WebPageArticle)

End Try

l.Item(index:=nvReplaceElement) = wpav

End With

SaveContent(szvFilePath:=szvFilePath,

lv:=l)

End Sub

#End Region

End Class

 

 

 

 

 

Protected Function XF_szGetHtmlForPage(pv As Page,

szvFileName As String) As String

Dim chflc As CreateHtmlFromLoadedContent = New CreateHtmlFromLoadedContent

Dim l As List(Of WebPageArticle)

Dim pcl As PageContentLoader = New PageContentLoader

'Dim lFilteredByDate As IEnumerable(Of WebPageArticle)

With pcl

l = .LoadContent(szvFilePath:=pv.MapPath(virtualPath:=szxPATH_PART_1 &

szvFileName &

szxPATH_PART_2))

End With

'lFilteredByDate = From wpa In l Where wpa.PublishDate > Now AndAlso

' wpa.UnpublishDate < Now

'With l

' .Clear()

' .AddRange(collection:=lFilteredByDate)

'End With

With chflc

Return .CreateHtmlCode(lvWebPageArticles:=l)

End With

End Function

 

 

 

 

Also bei allem Respekt, Thomas:

Ich bezweifle, dass du das Recht hast, mich als Anfänger ("Sammle erstmal Erfahrungen") zu betiteln aufgrund meines ersten Code-Abschnittes.

 

11.08.2013 17:49
Bild des Benutzers Petrosilius Zwackelmann
Offline
Kommentare: 403

Und in meiner Firma schreibe ich Dinge wie

 

Dim sh As SerializationHandler(Of List(Of OnlineReport)) = New SerializationHandler(Of List(Of OnlineReport))

Dim lOnlineReports As List(Of OnlineReport) = New List(Of OnlineReport)

Dim orIndex As OnlineReport

Dim szHtmlResult As String = String.Empty

Dim szAppDataPath As String = Request.MapPath(virtualPath:=szxAPP_DATA_FOLDER)

Dim szFilePath As String

Dim szFileName As String

Dim aszFiles() As String = Directory.GetFiles(path:=szAppDataPath,

searchPattern:="*.report")

Dim nIndex As Integer

For Each szFilePath In aszFiles

lOnlineReports = sh.Load(szvFilePath:=szFilePath)

szFileName = Path.GetFileName(path:=szFilePath)

szHtmlResult &= "<br/><br/><h3>Kategorie:" & szFileName & "</h3><br/><br/>"

For Each orIndex In lOnlineReports

With orIndex

'szHtmlResult &= "<b>" & .Title & "</b><br/>" &

' "<a href=""OnlineReportEdit.aspx?Edit=" & nIndex.ToString & """>Bearbeiten</a><br/><br/>" &

' "Von " & .Author & " von " & .Created &

' "<br/>Arbeitszeit in Minuten: " & .Duration.TotalMinutes & "<br/>" &

' "<br/>Inhalt<br/>" & .Content & "<p/><p/>"

szHtmlResult &= "<b>" & .Title & "</b><br/>" &

"Von " & .Author & " von " & .Created &

"<br/>Arbeitszeit in Minuten: " & .Duration.TotalMinutes & "<br/>" &

"<br/>Inhalt<br/>" & .Content & "<p/><p/>"

End With

nIndex += 1

Next

nIndex = 0

Next

lblOnlineReportList.Text = szHtmlResult

 

11.08.2013 01:24
Bild des Benutzers Petrosilius Zwackelmann
Offline
Kommentare: 403

Auch wenns euch nichts angeht:

 

Ich bin seit Dienstag stolzer Besitzer und Geschäftsführer der

BK Plättlihuus GmbH

!!!

Falls jemand Stammanteile (Preis = Nennwert) erwerben möchte: Man kann mir das melden innert 7 Tagen.

Wobei ch sowieso besser alleinHerrscher bleibe.

 

Der neue Eintrag erscheint im Laufe der Woche im Handelsregister.

Ende Monat zieht die GmbH an ein neues Domizil, erhält einen neuen Namen, Statuten, etc.

ch habe schon ein Konzept verfasst, man könnte es "Businessplan" nennen, ich nenne es "Gesamtkonzept".

Im Moment läuft schon die Umsetzung der Idee. Operativ wird am 1.Oktober gestartet (Test-Phase), voll in Fahrt ab 1.Januar 2014.

 

09.08.2013 16:37
Bild des Benutzers Petrosilius Zwackelmann
Offline
Kommentare: 403

Inzwischen habe ich eine eigene GmbH (ok, eine alte GmbH), und habe Leute, die mit mir arbeiten würden.

 

Umgesetzt wird nun dies:

 

Homepages für Firmen, verbunden mit weiteren IT-Dienstleistungen, von Werbefilmchen, über Datensicherungskonzepte, etc.

Aber der Kern wird anfangs wohl die Homepage sein.

 

 

 

18.07.2013 20:36
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379

Petrosilius Zwackelmann hat am 17.07.2013 - 11:00 folgendes geschrieben:


Herr Elias,

du hast nun in mehreren von mir eröffneten Themen und auch in anderen Themen auf Beiträge von mir mit völlig sachfremder Beschimpfung reagiert.

...

Ich bitte dich daher, damit bei mir nicht der Verdacht aufkommt, du wolltest mich zum Verlassen des Forums nöltigen,

Vergiss es: Der Wadenbeisser versucht schon seit Jahren, mich aus dem Forum zu ekeln. Da darf man sich einfach nicht beeindrucken lassen.

Das Cash-Forum hat vielleicht 5000 Leser (vor Jahren waren es 20'000). Willst Du Dich da wirklich in Deinem Verhalten auf einen einzigen abstützen?

Einfach ignorieren, wenn der blöd daher kommt. Dann ist irgend wann Ruhe.

17.07.2013 12:20
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Mantelhandel

http://www.rudischhauser.ch/Mantelhandel.pdf

 

Manchmal ist geschenkt noch zu teuer.

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

17.07.2013 11:51
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Lastenfreie Schweizer AG- & GmbH-Mantelfirmen zu top Preisen

Zu 100% lastenfreie Schweizer AG- & GmbH-Mantelfirmen zu top Preisen

 Suchen Sie ein juristisches Gefäss für Ihren Firmen-Start-Up? Möchten einen professionellen und bereits etablierten Eindruck bei Zulieferern, Partnerfirmen, Banken und Behörden hinterlassen ohne gerade als   :bye:"Greenhorn" abgestempelt zu werden?

Mit einem von uns geprüften und vertraglich lastenfreien GmbH- oder AG-Mantel kommen Sie diesem Ziel immer näher!

Wir bieten eine Vielzahl von sofort verfügbaren AG- & GmbH-Vorratsgesellschaften, die es Ihnen ermöglichen per sofort mit Ihrer Geschäftstätigkeit in der Schweiz anzufangen! Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche und kostenlose Erstberatung, gerne Zeigen wir Ihnen mögliche Wege auf und berat en Sie in den weiteren Schritten!

Kontaktieren Sie uns unverbindlich unter +41 55 420 35 35!

 http://schweiz.kijiji.ch/c-Kaufen-Verkaufen-Firmenverkaeufe-Lastenfreie-...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

17.07.2013 11:23
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Petrosilius Zwackelmann hat am 17.07.2013 - 11:03 folgendes geschrieben:

Zyndicate hat am 17.07.2013 - 08:36 folgendes geschrieben:

Petrosilius Zwackelmann hat am 17.07.2013 - 01:45 folgendes geschrieben:

 

 

Wenn dir jemand eine GmbH zur Entsorgung schenkt, dann hast du sicherlich gute Zukunftsaussichten mit diesem Geschäft!

Mir schenkte gestern jemand ein uraltes Auto das nicht mehr fährt. Leider komme ich mit diesem nicht an mein Ziel und musste es entsorgen! Die Entsorgung kostete CHF 1'000.00! Genau so wird es dir mit der GmbH ergehen!

Also jetzt mal halblang.

Wenn ein Auto kaputt ist, ist es kaputt.

Bei der GmbH hingegen kann das Geschäft aufgegeben worden sein. Ich übernehme ja keine Materialien, Homepages oä, sondern nur die Rechtsform der GmbH.

Dh die GmbH generiert zunächst mal kein Geld.

Aber Entsorgung muss ich sie sicher nicht. Es sei denn, es wären noch Schulden offen. Aber dann gibts ein Konkurs-Verfahren, was mich privat auch nichts kostet.

Kurz: Dein Auto hinkt.

 

Finde es nur komisch, dass du eine GmbH geschenkt kriegst!!! Dann wird die GmbH auf deinen Namen übertragen und wenn die GmbH konkurs geht, ist auch dein Name hinterlegt! Klar hat es keine Auswirkungen auf deine finanzielle Situation aber ist recht Image-schädigend so eine Konkurs-Meldung!

Kurz: dein Name wird auch hinken!!!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

17.07.2013 11:03
Bild des Benutzers Petrosilius Zwackelmann
Offline
Kommentare: 403

Zyndicate hat am 17.07.2013 - 08:36 folgendes geschrieben:

Petrosilius Zwackelmann hat am 17.07.2013 - 01:45 folgendes geschrieben:

 

 

Wenn dir jemand eine GmbH zur Entsorgung schenkt, dann hast du sicherlich gute Zukunftsaussichten mit diesem Geschäft!

Mir schenkte gestern jemand ein uraltes Auto das nicht mehr fährt. Leider komme ich mit diesem nicht an mein Ziel und musste es entsorgen! Die Entsorgung kostete CHF 1'000.00! Genau so wird es dir mit der GmbH ergehen!

Also jetzt mal halblang.

Wenn ein Auto kaputt ist, ist es kaputt.

Bei der GmbH hingegen kann das Geschäft aufgegeben worden sein. Ich übernehme ja keine Materialien, Homepages oä, sondern nur die Rechtsform der GmbH.

Dh die GmbH generiert zunächst mal kein Geld.

Aber Entsorgung muss ich sie sicher nicht. Es sei denn, es wären noch Schulden offen. Aber dann gibts ein Konkurs-Verfahren, was mich privat auch nichts kostet.

Kurz: Dein Auto hinkt.

 

17.07.2013 11:00
Bild des Benutzers Petrosilius Zwackelmann
Offline
Kommentare: 403

Elias hat am 17.07.2013 - 09:17 folgendes geschrieben:

Petrosilius Zwackelmann hat am 14.07.2013 - 20:20 folgendes geschrieben:

Elias hat am 14.07.2013 - 12:49 folgendes geschrieben:

Und PZ, wie sieht es hier aus?

Bist du hier auch so erfolgreich wie an der Börse?

Auf die Frage wird nicht eingetreten, da ich mit dir nicht mehr kommunizieren möchte.

Die Antwort ist bereits ein eintreten.

Du scheiterst bereits bei einer geschenkten GmbH. Dein Unwissen ist breit abgestützt.

 

 

Herr Elias,

du hast nun in mehreren von mir eröffneten Themen und auch in anderen Themen auf Beiträge von mir mit völlig sachfremder Beschimpfung reagiert.

Diese ständigen Beleidigungen, auch in von mir eröffneten Themen und auch wenn ich sachlich am Diskutieren bin, sind meiner Meinung nach ein Druckmittel gegen mich.

Damit stellt sich für mich die Frage nach dem Tatbestand der Nötigung.

Ich bitte dich daher, damit bei mir nicht der Verdacht aufkommt, du wolltest mich zum Verlassen des Forums nöltigen, mit diesen ständigen, unsachlichen Angriffen, die jeweils nichts mit der vorherigen Diskussion zu tun haben, zu unterlassen.

Am Besten antwortest du mir nur noch, wenn du sachliche Kritik oder einen sachlichen Diskussionsbeitrag hast. Mich pauschal als unfähig zu bezeichnen, ist einer sachlichen Diskussion hingegen nicht zuträglich.

 

 

 

PZ

 

17.07.2013 09:17
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250

Petrosilius Zwackelmann hat am 14.07.2013 - 20:20 folgendes geschrieben:

Elias hat am 14.07.2013 - 12:49 folgendes geschrieben:

Und PZ, wie sieht es hier aus?

Bist du hier auch so erfolgreich wie an der Börse?

Auf die Frage wird nicht eingetreten, da ich mit dir nicht mehr kommunizieren möchte.

Die Antwort ist bereits ein eintreten.

Du scheiterst bereits bei einer geschenkten GmbH. Dein Unwissen ist breit abgestützt.

 

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

17.07.2013 08:36
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Petrosilius Zwackelmann hat am 17.07.2013 - 01:45 folgendes geschrieben:

Jetzt bekomme ich eine GmbH geschenkt.

Worauf ist zu achten?

Also es ist eine Mantelgsellschaft, die jemand nicht mehr benötigt.

KLar schaue ich, dass keine Schulden offen sind uä.

Man übergibt sie mir zur "Entsorgung", aber ich darf sie auch weiter führen.

Welche Konsequenzen kann das haben?

Also ich werde dann sicher als Gesellschafter und Geschäftsführer im HRA stehen. Und gewisse Ämter werden dann das Gefühl habe, ich sei zu Geld gekommen. Da jedoch vermutlihc das Stammkapital futsch ist (sonst würde man sie mir nicht schenken), und da ich nebenbei eine unpfändbaren Status erzeugen kann, mache ich mir da nur beschränkt Sorgen.

 

Ein Kollege von mir nimmt ständig Kleinaufträge an, also er betreut Leute, macht den Garten, etc.

Jetzt würde ich ihn gerne anstellen, und alle Aufträge über diese neue GmbH laufen lassen.

Dh er sucht wie bisher die Aufträge, macht das aber als Angestellter der GmbH.

Damit zahlt er AHV, ALV etc. und ist damit besser versichert.

Jetzt habe ich aber 2 Leute, die das wollen (Yves und "Paul").

Ist es eigentlich verboten, wenn die GmbH zB mit Autoreifen handelt oder  Dienstleistungen erbringt, obwohl ein total anderer (der alte) Zweck angegeben ist?

 

Wenn dir jemand eine GmbH zur Entsorgung schenkt, dann hast du sicherlich gute Zukunftsaussichten mit diesem Geschäft!

Mir schenkte gestern jemand ein uraltes Auto das nicht mehr fährt. Leider komme ich mit diesem nicht an mein Ziel und musste es entsorgen! Die Entsorgung kostete CHF 1'000.00! Genau so wird es dir mit der GmbH ergehen!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

17.07.2013 01:45
Bild des Benutzers Petrosilius Zwackelmann
Offline
Kommentare: 403

Jetzt bekomme ich eine GmbH geschenkt.

Worauf ist zu achten?

Also es ist eine Mantelgsellschaft, die jemand nicht mehr benötigt.

KLar schaue ich, dass keine Schulden offen sind uä.

Man übergibt sie mir zur "Entsorgung", aber ich darf sie auch weiter führen.

Welche Konsequenzen kann das haben?

Also ich werde dann sicher als Gesellschafter und Geschäftsführer im HRA stehen. Und gewisse Ämter werden dann das Gefühl habe, ich sei zu Geld gekommen. Da jedoch vermutlihc das Stammkapital futsch ist (sonst würde man sie mir nicht schenken), und da ich nebenbei eine unpfändbaren Status erzeugen kann, mache ich mir da nur beschränkt Sorgen.

 

Ein Kollege von mir nimmt ständig Kleinaufträge an, also er betreut Leute, macht den Garten, etc.

Jetzt würde ich ihn gerne anstellen, und alle Aufträge über diese neue GmbH laufen lassen.

Dh er sucht wie bisher die Aufträge, macht das aber als Angestellter der GmbH.

Damit zahlt er AHV, ALV etc. und ist damit besser versichert.

Jetzt habe ich aber 2 Leute, die das wollen (Yves und "Paul").

Ist es eigentlich verboten, wenn die GmbH zB mit Autoreifen handelt oder  Dienstleistungen erbringt, obwohl ein total anderer (der alte) Zweck angegeben ist?

 

14.07.2013 20:20
Bild des Benutzers Petrosilius Zwackelmann
Offline
Kommentare: 403

Elias hat am 14.07.2013 - 12:49 folgendes geschrieben:

Und PZ, wie sieht es hier aus?

Bist du hier auch so erfolgreich wie an der Börse?

 

Auf die Frage wird nicht eingetreten, da ich mit dir nicht mehr kommunizieren möchte.

Wenn jemand anders die Frage stellt, beantworte ich sie gerne.

Ich ordne gerade mein Leben (nachdem ich es zurück habe) neu.

Dazu gehört die Planung von rund 12 Projekten (die alle pro Woche 0 bis 10 Stunden Zeit beanspruchen). Daneben muss für jedes Projekt auch geplant werden, was regelmässig gemacht werden muss (zB Datensicherung, etc.) und was die Langfristziele 2015 und 2020 sind.

Mit Projekt sind übrigens keine Geschäfte gemeint. Wobei Software-Entwickeln dazu gehört.

 

14.07.2013 12:49
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250

Und PZ, wie sieht es hier aus?

Bist du hier auch so erfolgreich wie an der Börse?

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Seiten