Leerverkäufe von Aktien

46 posts / 0 new
Letzter Beitrag
<gelöscht>
Re: Ebner? Ferrari?

Diva wrote:

skvely wrote:
Diva wrote:
Leerverkäufe

Weisst Du, die Finanzkasperli brauchen was zum Spielen, wenn sie dann mal verlumpen, sollte man diesen Bubis noch die Unterhose wegnehmen. Es soll peinlich sein, jedes Kind sollte Versager erkennen!

Das Risiko reicht nicht, der Lohn zu klein, da brauchts Innovationen, am besten fragt ihr mal Herr Ebner wieso er Bankrott ging, nicht wegen Aktien sonder...??

Er fuhr(vergangenheit) gerne mit seinem Ferrari zur arbeit!

Diva

ebner hatte nie einen ferrari und hielt sowieso nichts von autos. und zur arbeit musste er nicht fahren, da sein haus direkt neben seiner bank steht und ist mit ihr unterirdisch verbunden. zudem hat er das meiste verzockt, da er stark leveraged war und schlecht diversifiziert.

bin aber auch kein fan von ihm...

Na so ein Quatsch, Herr Ebner fuhr mich mal Persönlich in seinem Ferrari nach Hause, bitte bleib bei der Wahrheit!

Diva

ich hab mal bill gates meinen pc ausgeliehen und warren buffet wollte mich bei Berkshire Hathaway unbedingt als chefstratege verpflichten.

Diva
Bild des Benutzers Diva
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 16.09.2008
Kommentare: 754
Leerverkäufe von Aktien

Prise Salz wrote:

Eventuell hat ja DIVA den Ebner "beraten"? *uiuiuiuiui*

(DIVA musst mir keine nette PN schreiben!) Biggrin

Nein Ebner habe ich nie Beraten, aber kenne Martin Ebner gut, dies sollte reichen!

Diva

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
Leerverkäufe von Aktien

bengoesgreen wrote:

Naked shorts gehören verboten, richtige Leerverkäufe nicht! Diese sind nützlich (höhere Markteffizienz & Liquidität), auch Privatanleger können diese natürlich selber tätigen.

Das hat wohl nicht gereicht, musste ja ausarten...

3) Φιλαργυρία

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Leerverkäufe von Aktien

wenn du unbedingt Leer verkaufen willst, short so eröffne Konto "tradingfloor" ( gehört zu Saxo Bank)

leg 100'000.- aufs Konto und du kannst wie die Grossen, Aktien von wem auch immer, von 1 Million leer verkaufen.

Also mit Hebel x10 oder teils gar x20.

ist übrigens auch alles naked short.

Touni
Bild des Benutzers Touni
Offline
Zuletzt online: 12.11.2011
Mitglied seit: 06.01.2008
Kommentare: 1'664
Leerverkäufe von Aktien

oder ab USD 10 000.- bei IB!

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
Leerverkäufe von Aktien

Typhoon wrote:

wenn du unbedingt Leer verkaufen willst, short so eröffne Konto "tradingfloor" ( gehört zu Saxo Bank)

leg 100'000.- aufs Konto und du kannst wie die Grossen, Aktien von wem auch immer, von 1 Million leer verkaufen.

Also mit Hebel x10 oder teils gar x20.

ist übrigens auch alles naked short.

Und wenn du Pech hast, ganz derb schulden machen... :roll:

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Leerverkäufe von Aktien

@Psytrance24

das sind dann die, die sich unter dem Zug wiederfinden. Arbeite zwar mit tradingfloor, aber käme nie auf die Idee, so ein Geschäft über Nacht auf Spekulation stehen zu lassen.

Der Gewinner ist ohnehin der Broker, egal wo die Reise hingeht. Klar, alle wollen nur die Chancen sehen. Jedoch das Risiko ist long 100% Verlustrisiko

zumindest begrenzt. Short ist Verlustrisiko absolut unbegrenzt, natürlich dann noch multipliziert mit dem Hebel. Aber aktuell hätte es halt immer gefruchtet, darum erscheinen nun die Fragen, wo kann ich solche Sch... riskieren. :shock:

Zeigt nur zu gut, wie sich der Handel in den vergangenen 10 Jahren gewandelt hat. Sicher, short gabs schon immer, aber nun sind diese "Geschäfte" online jedem zugänglich. Dies sind alles naked short, lediglich gerade eine Kapitaldeckung von 5 oder 10% des Geschäftes sind von Nöten, um alles was du willst zu verkaufen.

Denke sehr wohl, dass dieser Umstand die Märkte mit Angebot/Nachfrage in einer solchen Krise belastet.

Verbieten? nunja, es zeigt zumindest, dass das Gleichgewicht niemanden im Markt wirklich interessiert, egal wos hingeht. Kohle wird verdient, egal zu wessen Nachteil.

cerberus
Bild des Benutzers cerberus
Offline
Zuletzt online: 07.01.2019
Mitglied seit: 06.01.2009
Kommentare: 183
Leerverkäufe von Aktien

Nein, selbstverständlich gehören Leerverkäufe nicht verboten. Biggrin

Bin sogar der Meinung, dass weitere Online-Broker dies auch anbieten/ermöglichen sollten. :roll:

Ich werde deshalb ev. meine Online-Bank wechseln,

oder ein zusätzliches Konto bei einem Online-Broker, der Leerverkäufe auch anbietet, eröffnen.

Jeder der glaubt, dass die Börse nur noch steigen kann, ist entweder verrückt oder ein Bulle.

Diva
Bild des Benutzers Diva
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 16.09.2008
Kommentare: 754
Leerverkäufe von Aktien

cerberus wrote:

Nein, selbstverständlich gehören Leerverkäufe nicht verboten. Biggrin

Bin sogar der Meinung, dass weitere Online-Broker dies auch anbieten/ermöglichen sollten. :roll:

Ich werde deshalb ev. meine Online-Bank wechseln,

oder ein zusätzliches Konto bei einem Online-Broker, der Leerverkäufe auch anbietet, eröffnen.

Leerverkäufe gehören verboten, denn diese verfälschen das Angebots- und Nachfrageprinzip.

Ich erkenne keinen Sinn. Es kann nicht sein, das die Börse willkürliche Blasenbildungen zulässt, es kann auch nicht sein, dass diese Instrumente des Todes (Buffet) zum Werkzeug irgendwelcher Spekulanten wird.

Daran sind immer Arbeitsplätze gebunden. Genau diese Situation könnte der UBS oder Swiss Re eventuell aml das Genick brechen. Mann darf nicht immer nur das Geld sehen.

Diva

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 19.12.2018
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'106
Leerverkäufe von Aktien

Ich finde auch, dass Leerverkäufe verboten gehören. Man darf das Geld schon sehen, aber nur wenn es auch da ist.

Sonst platzen die Seifenblasen wie die faulen Kredite. Dann immer diese Ausrede von den Hedgerbanken, dass man eben gleichzeitig auf fallende und steigende Börse setze, ist auch so gaga. Wenn die Börse dann nur noch fällt jagt es die doch wie eben gesehen. Der Gipfel ist ja, dass so Zockereien mit dem Geld von normalen und sogar seriösen Investoren gehandelt werden. Da muss man sich nicht wundern, wenn die ihr Geld der Börse entziehen.

Dann hat es dort halt nur noch Halunken.

Das ist doch nicht der Sinn von gesunder Marktwirtschaft und Investment?

Emil

Touni
Bild des Benutzers Touni
Offline
Zuletzt online: 12.11.2011
Mitglied seit: 06.01.2008
Kommentare: 1'664
Leerverkäufe von Aktien

und wie soll man dann eurer Meinung nach auf sinkende Kurse setzten können?

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

Diva
Bild des Benutzers Diva
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 16.09.2008
Kommentare: 754
Leerverkäufe von Aktien

Touni wrote:

und wie soll man dann eurer Meinung nach auf sinkende Kurse setzten können?

Muss man dies können?

Diva

Touni
Bild des Benutzers Touni
Offline
Zuletzt online: 12.11.2011
Mitglied seit: 06.01.2008
Kommentare: 1'664
Leerverkäufe von Aktien

@Diva

gute Frage! Die ich ehrlich gesagt so gar nicht beantworten kann.

Leerverkäufe bestehen schon seit gut 400 Jahren. Man geht auch keine "Wette" ein wie im Derivativen-Geschäften (Warrants o.ä.) sondern leiht sich z.B. Aktien die man dann am Markt verkauft.

Meiner Meinung nach könnte man aber ungedeckte Leerverkäufe (ohne geliehene Wertpapiere) verbieten. Evtl. könnte ungedeckte Leerverkäufe nur auf Intraday-Basis erlauben?

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

cerberus
Bild des Benutzers cerberus
Offline
Zuletzt online: 07.01.2019
Mitglied seit: 06.01.2009
Kommentare: 183
Leerverkäufe von Aktien

Bin etwas verwundert, dass manche Leerverkäufe verbieten wollen.

Und das ohne plausible Gründe.

Ist ja ein sonderbares Verständnis von freier Marktwirtschaft. :shock:

Was wäre denn das Nächste, was zu verbieten ist?

Put-Optionen?

... dann das Schreiben von Call-Optionen?

Devisentermingeschäfte?

... und überhaupt fallende Kurse könnte man doch auch noch verbieten? Lol

Jeder der glaubt, dass die Börse nur noch steigen kann, ist entweder verrückt oder ein Bulle.

Collina
Bild des Benutzers Collina
Offline
Zuletzt online: 26.09.2011
Mitglied seit: 27.11.2008
Kommentare: 67
nur ganz kurz nochmals zu Ebner und Autos

als Martin Ebner bei der Bank Vontobel anfangs und mitte 80er die Institionelle Beratung aufbaute hatte er lange Zeit GAR KEIN AUTO. Spaeter als Chef der neuen BZ Bank kaufte er sich einen Saab 900, den er dann nach ein paar Jahren an seinen Optionshaendler verkaufte. Seine Frau musste taeglich von Wilen zur Busstation laufen, und dann den Zug nach Zuerich nehmen. Einen Fernseher hatte die Familie auch nicht zu hause. Ferien hat er kaum gemacht, und wenn, dann hat er ein paar Tage bei seinem Freund und PK Verwalter in Spanien verbracht.

Wer die Autos hatte, war sein Nachbar und Mitgruender der BZ Bank. Im Casa Alfredo in Wilen befand sich sein Wagenpark. Selten weniger als 7 oder 8 Luxusschlitten, mit denen er sich gerne auf der Strasse zeigte. Beladen mit Goldkette und klotziger Uhr, haette er auch in einer anderen Branche eine gute Figur gemacht: "verstaaahsch..?"

Welche Manager haben Angst vor Hedge Funds?

Schlechtes Management+falsche Strategie = fallende Kurse

Seiten