Mitarbeiter von Banken: Haltefrist von Aktien

15 Kommentare / 0 neu
17.05.2010 00:20
#1
Bild des Benutzers Coke
Offline
Kommentare: 97
Mitarbeiter von Banken: Haltefrist von Aktien

Hallo,

mich würde interessieren ob es eine generelle Regelung gibt in der Schweiz, dass Mitarbeiter von Banken für den persönlichen Bedarf immer eine Sperrfrist von zB. 7 Tagen haben.

1) Ist das generell geregelt oder gibt es in der Schweiz Unterschiede zwischen UBS, Credit Suisse, Goldman, Deutsche Bank, Vontobel, Julius Baer, Societe General, EFG, etc. in Bezug auf die Haltefrist von Aktien?

2) Falls nicht einheitlich, gibt es Banken die bekannt sind für lange respektive kurze Haltefristen?

3) Was ist genau der Grund für eine Haltefrist? Geht es um die Gefahr von Insiderhandel oder sollen Mitarbeiter nicht abgelenkt sein von der Arbeit durch eigene Börsengeschäfte oder andere Gründe?

Vielen Dank für die Antworten!

Aufklappen
18.06.2010 23:59
Bild des Benutzers X
X
Offline
Kommentare: 957
Mitarbeiter von Banken: Haltefrist von Aktien

das kommt definitiv auf die bank an. wenn du z.b. im handelsbereich arbeitest, hast du je nach segment über 1 monat haltefrist oder ein totales handelsverbot für gewisse titel. generell haben die meisten banken für ma's, welche nicht direkt mit dem handelsgeschäft konfrontiert sind (kube's, backoffice etc...) 7 kalendertage oder 5 handelstage haltefrist.

take it easy, but take it!

16.06.2010 19:01
Bild des Benutzers Smith2000.
Offline
Kommentare: 1849
Mitarbeiter von Banken: Haltefrist von Aktien

Azrael wrote:

du kannst depots bei fremden banken unterhalten, allerdings bedingt dies normalerweise der zustimmung deines aktuellen arbeitgebers. weiter stimmst du darin zumeist der offenlegung bei....

ja, das Problem kenne ich. Grossbanken erlauben dies gem. meinen Angaben nicht, bei Privatbanken weiss ichs net, bei Regiobanken hast du dafür die grössten Chancen.

16.06.2010 11:00
Bild des Benutzers Azrael
Offline
Kommentare: 5133
Mitarbeiter von Banken: Haltefrist von Aktien

du kannst depots bei fremden banken unterhalten, allerdings bedingt dies normalerweise der zustimmung deines aktuellen arbeitgebers. weiter stimmst du darin zumeist der offenlegung bei....

WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

16.06.2010 10:55
Bild des Benutzers Smith2000.
Offline
Kommentare: 1849
Mitarbeiter von Banken: Haltefrist von Aktien

hmm also wenn du bei unserer Bank arbeitest und an einem anderen Ort ein Depot hättest, wäre dies möglich. (und das darfst du bei uns) nur musst du dich halt vorsehen, das der Chef nicht mitbekommt, wie du während dem arbeiten deine eigenen Börsengeschäfte tätigst.. (vlt zwischendurch mal ok, aber laufend deine eigenen Interessen überwachen bei der Arbeitszeit, naja..)

und wenn du das Depot bei deinem Arbeitgeber hast, dann nein.

16.06.2010 09:51
Bild des Benutzers Coke
Offline
Kommentare: 97
Mitarbeiter von Banken: Haltefrist von Aktien

Biggrin ich arbeite noch nicht auf einer bank... keine angst, mein gewissen brauche ich nicht reinzuwaschen.

wäre lediglich schade, wenn man das stock trading wegen der restriktionen voll aufgeben müsste.

zum zeitlichen aspekt: wenn du von 7h-22h im büro bist, liegen wahrscheinlich 30min trading arbeit drin. --> andere machen raucherpausen, was sich auch summiert.

und wenn das zeitliche wirklich ein problem wäre, bleibt man eben noch 30min länger im geschäft um das versäumte wieder aufzuholen. kann mir aber nicht vorstellen, dass der zeitaspekt wirklich relevant ist, denn dann müsste man auch das daytrading mit Indices und FX verbieten. Vorallendingen dürfte das nicht nur bei bank-mitarbeitern der fall sein, sonder trading müsste generel angestellten untersagt werden, dass sich diese lediglich auf ihre arbeit und nichts anderes konzentrieren.

16.06.2010 09:38
Bild des Benutzers Sallatunturi
Offline
Kommentare: 1543
Mitarbeiter von Banken: Haltefrist von Aktien

Coke: Niemand kann dir dein Gewissen reinwaschen Wink

Wenn du bei einer Bank arbeitest, bist du an die Vereinbarungen gebunden. Das heisst die Haltefristen sind fix definiert. that's it.

Wenn jemand die Richtlinien umgehen will, ist er ganz einfach am falschen Platz. Er ist ja eingestellt worden um für die Firma zu arbeiten, und nicht um sich um Teufel komm raus zu bereichern. Ueberdies machen diese Haltefristen und auch Verbote für diverse Produkte sehr wohl Sinn, um den Mitarbeiter vor sich selber zu schützen. Wink

16.06.2010 09:21
Bild des Benutzers Coke
Offline
Kommentare: 97
Mitarbeiter von Banken: Haltefrist von Aktien

Besten Dank!

Einerseits interessiert mich der Grund für die Restriktionen. Zum Beispiel verstand ich nicht, weshalb auf Aktien oftmals eine Haltefrist besteht und auf Index Futures oder Commodities kaum. Gefahr vor Front Running scheint am plausibelsten.

Zweitens wäre es interessant zu wissen, ob es möglich ist bei einer Bank als Arbeitgeber privat Positionen in US Penny Stocks einzugehen und diese meistens vor Closing wieder zu schliessen (dh. haltefrist selten >1 Tag).

Cheers

05.06.2010 20:03
Bild des Benutzers Smith2000.
Offline
Kommentare: 1849
Mitarbeiter von Banken: Haltefrist von Aktien

ja, wie bereits genannt wurde existieren verschiedene "Haltefristen".

Ich denke bei Privatbanken und bei Banken mit eigenen Investment Abteilungen werden diese sowieso aufrecht erhalten. Soviel ich weiss will man damit verhindern das Spekuliert wird, mal kurz dass, dann wieder die andere. Jedenfalls sehen das Revisoren nicht gerne, schon gar nicht wenn es die eigenen Mitarbeiter sind..

Doch ich weiss, dass es auch noch viele Banken gibt, die ohne eine Haltefrist für Mitarbeiter arbeiten. Doch selbst da ist es nicht ratsam Aktien zu kaufen und sie am nächsten Tag wieder zu verkaufen, wie gesagt :arrow: Revisoren gefällt das nicht.

Weshalb meinst du eigentlich?

05.06.2010 11:10
Bild des Benutzers saeeendl
Offline
Kommentare: 111
Mitarbeiter von Banken: Haltefrist von Aktien

was bei Raiffeisenbanken eventuell noch anzumerken ist:

Jede Raiffeisenbank (ausser Niederlassung von Raiffeisen CH) ist autonom, bei unserer Raiffeisenbak haben wir eine Haltefrist von 3 Arbeitstagen.

23.05.2010 21:04
Bild des Benutzers Coke
Offline
Kommentare: 97
Mitarbeiter von Banken: Haltefrist von Aktien

herzlichen Dank für Eure antworten!

20.05.2010 09:23
Bild des Benutzers Sallatunturi
Offline
Kommentare: 1543
Mitarbeiter von Banken: Haltefrist von Aktien

@ coke

Sofern du es für eine Studie benötigst, dann frage am besten die Banken an.

Wie in den anderen Mails beschrieben wird es unterschiedlich gehandhabt.

Zusätzlich kommt es auch darauf an

In welcher Abteilung der MA arbeitet

Funktion er bekleidet (Managementstufe)

Produkte die er nicht handeln darf

etc etc

20.05.2010 09:19
Bild des Benutzers Merendil
Offline
Kommentare: 213
Mitarbeiter von Banken: Haltefrist von Aktien

CS 7 Tage (sprich 5 Arbeitstage), auf CS Aktien eine Haltefrist von 30 Tagen.

20.05.2010 09:13
Bild des Benutzers pais88
Offline
Kommentare: 61
Mitarbeiter von Banken: Haltefrist von Aktien

Raiffeisen hat eine haltefrist von 5 Tagen

17.05.2010 00:30
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Mitarbeiter von Banken: Haltefrist von Aktien

Es geht vor allem um Front running...die Regelgung ist nicht einheitlich und von Bank zu Bank geregelt.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer