Möbel kaufen in Deutschland?

17 Kommentare / 0 neu
30.12.2010 09:00
#1
Bild des Benutzers jmmv2005
Offline
Kommentare: 360
Möbel kaufen in Deutschland?

Hoi zusammen,

nach langem WG leben, werde ich demnächst mit meiner Freundin zusammen ziehen.

Dafür brauchen wir Möbel. Da wir als studenten gerne Geld sparen, überlegten wir uns mal nach Deutschland zu gehen und dort das zeugs zu kaufen.

Mit was müssen wir dabei rechnen? Würde dies unproblematisch sein? Hat jemand erfahrung?

Was klar dafür spricht ist der tiefe Euro, und die Mwst die man (glaube ich) zurückerfordern kann..

danke für eure tipps Smile

Aufklappen
31.12.2010 16:14
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Möbel kaufen in Deutschland?

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

31.12.2010 16:12
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Kommentare: 4703
Möbel kaufen in Deutschland?

Elias wrote:

Die Kilometer muss man auch noch einrechnen.

Eben! Darum kauf ich oft "um die Ecke" ein, auch wenn's etwas mehr kostet. Dafür spar ich km und Zeit.

Ab und zu geht's aber auch mal über Landesgrenzen, wo der Wagen dann bis oben hin vollgepackt wird. Kombiniert mit einem Familienausflug kann sich das ganz schön lohnen (nicht nur finanziell). Aber eben: immer ohne Kundenkarten und Märkli. Ich habe einfach eine extreme Abneigung gegenüber solchen Dingen, solange sie mich selbst betreffen und mein Portemonnaie verstopfen. Sonst hab ich nichts dagegen.

31.12.2010 15:59
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Möbel kaufen in Deutschland?

Ramschpapierhaendler wrote:

Ok, da verstehe ich den "falschen Eindruck", den du von mir hast.

Um aber beim Beispiel mit dem Wein zu bleiben: Ich kaufe mir eben so wenig eine Flasche Kalterer für 5 Franken wie eine Flasche Bordeaux für 80 Franken. Ladenpreise versteht sich! Im Restaurant darf's auch mal etwas mehr sein.

Ich achte sehr wohl auf den Preis, aber er ist bei Weitem nicht mein einziges Kriterium.

Ramschpapierhaendler wrote:

Für mich ist es eine Wohltat und ein Luxus, den ich mir gönne, ganz ohne Cumuluskarte, Sammelmärkli und dergleichen einkaufen zu gehen. Deshalb erlebe ich wahrscheinlich Inflation, während du eine Deflation geniesst. (Da haben wir also des Pudels Kern: Inflation / Deflation sind personenbezogen. LolWink )

So achtet jeder auf seine Weise auf die Preise.

Die Kilometer muss man auch noch einrechnen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

31.12.2010 15:31
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Möbel kaufen in Deutschland?

Du darfst natürlich weiterhin bei Ikea kaufen, und alle anderen auch. Ich wollte euch nur mitteilen, was ich davon halte.

Abgesehen von der Qualität gefällt mir dort auch nicht, dass man fast nicht mehr raus findet, wenn man mal drin ist, respektive den ganzen Parcours ablaufen muss, auch wenn man nur eine Klobürste kaufen will.

Da finde ich andere Discounter wie Micasa oder Interio in jeder Beziehung besser.

Es hat eben jeder andere Präferenzen. Ich gebe zum Beispiel gerne etwas mehr Geld für ein gutes Bett aus richtigem Holz aus, das dann auch hundert Jahre hält. Dafür spare ich bei Auto und Handy, Auto habe ich schon lange keines mehr und Handy kaufe ich etwa alle fünf Jahre ein Billigteil.

Gruss

fritz

31.12.2010 15:12
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Kommentare: 4703
Möbel kaufen in Deutschland?

@ Fritz:

Ich geb dir recht, dass IKEA z.T. Möbel anbietet, die eine lausige Qualität aufweisen.

Soll ich den Laden deswegen meiden?

Vielleicht will ich gar keine Möbel aus Holz? Vielleicht möchte ich Möbel, die nur wenige Jahre halten müssen? Zudem gibt's in der IKEA ja nicht nur Möbel. Beinahe unser ganzes Geschirr ist z.B. von IKEA. Da liegt öfter mal was Neues drin und wenn etwas zu Bruch geht ist's auch nicht schlimm. Einige spezielle, schöne Einzelstücke von Flohmärkten und aus Antiquitätenläden sind aber auch dabei.

31.12.2010 14:56
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Möbel kaufen in Deutschland?

Ramschpapierhaendler wrote:

Als Architekt kann ich sowieso nur empfehlen, die 1. Einrichtung eher günstig zu halten (z.B. IKEA oder Brocki).

Also die Brocki kann ich auch empfehlen, dort bekommt man zum Teil noch Möbel aus richtigem Holz zu tiefen Preisen, aber Ikea.... :x

Gruss

fritz

31.12.2010 13:06
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Kommentare: 4703
Möbel kaufen in Deutschland?

Ok, da verstehe ich den "falschen Eindruck", den du von mir hast.

Um aber beim Beispiel mit dem Wein zu bleiben: Ich kaufe mir eben so wenig eine Flasche Kalterer für 5 Franken wie eine Flasche Bordeaux für 80 Franken. Ladenpreise versteht sich! Im Restaurant darf's auch mal etwas mehr sein.

Ich achte sehr wohl auf den Preis, aber er ist bei Weitem nicht mein einziges Kriterium.

31.12.2010 13:00
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Möbel kaufen in Deutschland?

Ramschpapierhaendler wrote:

Ich hab dir schon mal geschrieben, dass auch ich die Preise vergleiche. Als Familienvater ist jeder Franken, der nicht ausgegeben wird, fast eine Minute Zeit mit Frau und Kindern wert. Wink

Ich übertreib's aber nicht. Wenn's zu aufwändig wird, dann geht auch wieder Zeit flöten.

Markenartikel sind mir, genauso wie "Superschnäppchen", völlig wurscht. Ich achte auf's Preis-Leistungs-Verhältnis und insbesondere darauf, ob es ein Artikel oder eine Dienstleistung wert ist, dafür die entsprechenden Stunden zu arbeiten. Weniger konsum - weniger Arbeit - mehr Lebensqualität!

Mir hast du das geschrieben.

Ramschpapierhaendler wrote:

Hier im Forum über den MwSt-Satz zu diskutieren ist interessant, aber wenn ich konsumiere, dann ist die MwSt so hoch wie sie eben ist. Ich kalkuliere meine Ausgaben sowieso nicht wie du und führe auch nicht Buch. Diese Zeit verbringe ich lieber mit den Kindern, meiner Frau, einem Glas Wein etc., ohne darüber nachzudenken, ob der Wein nun 24.85 oder 26.25 gekostet hat. Das ist mir sch...egal. Hauptsache er schmeckt und das Umfeld stimmt. Darum.

Daraus habe ich geschlossen, dass es dir sch...egal ist.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

31.12.2010 11:41
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Möbel kaufen in Deutschland?

Ramschpapierhaendler wrote:

Mein grösstes Problem bei IKEA ist, dass das Zeug z.T. so billig ist, dass ich immer wieder in Versuchung gerate, mir Dinge zu kaufen, die ich gar nicht brauche. Aber das ist wohl eher MEIN Problem als das von IKEA. Wink

das ist ja interessant..... hatte dich immer als Vollpreiszahler und Nichtpreisvergleicher eingeschätzt.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

31.12.2010 11:09
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Kommentare: 4703
Möbel kaufen in Deutschland?

Mal ganz abgesehen von moralischen (Niedriglöhne) und ökologischen (Herstellung / Transport / Lebensdauer) Bedenken bei IKEA (die man auch bei vielen anderen Händlern haben kann...) bin ich der Meinung, dass IKEA über eine teilweise sehr gute Designabteilung verfügt. Mein grösstes Problem bei IKEA ist, dass das Zeug z.T. so billig ist, dass ich immer wieder in Versuchung gerate, mir Dinge zu kaufen, die ich gar nicht brauche. Aber das ist wohl eher MEIN Problem als das von IKEA. Wink

31.12.2010 10:21
Bild des Benutzers jmmv2005
Offline
Kommentare: 360
Möbel kaufen in Deutschland?

Ramschpapierhaendler wrote:

Gepresste Sägespäne oder Karton sind oft viel schöner als gedrechseltes Holz oder drapiertes Leder. Wink

Seipp, Roche Bobois und Habitat liegen wohl eher über dem Budget. Als Architekt kann ich sowieso nur empfehlen, die 1. Einrichtung eher günstig zu halten (z.B. IKEA oder Brocki). Nach ein paar Jahren Wohnen kennt man sich und seine Bedürfnisse besser und kann sich nach und nach mit seinen Lieblingsstücken eindecken.

Ich lebe heute noch in einem Mix aus IKEA und Einzelstücken, die mich überleben werden. Mir gefällts!

Smile danke fürs verstehen, hätte schon gemeint jetzt würden mich alle weg schicken.

Da es sowieso nicht unsere erste Wohnung sein wird, könnten die tueren sachen in der anderen Wohnung nicht passen, darum würden wir so wenig Geld ausgeben wie möglich (und trozdem etwas schönes haben).

30.12.2010 17:36
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727
Möbel kaufen in Deutschland?

fritz wrote:

Ramschpapierhaendler wrote:

Ansonsten sollte eigentlich auch IKEA billiger sein ...

Das hätte ich jetzt von dir nicht erwartet. Bei deinem Beruf hätte ich mehr Klasse in Design und Qualität vorausgesetzt, als Empfehlungen für Möbel aus gepressten Sägespänen... LolLol

Gruss

fritz

Oh, Sorry Bill Gates!!!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

30.12.2010 16:43
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Möbel kaufen in Deutschland?

Ramschpapierhaendler wrote:

Ansonsten sollte eigentlich auch IKEA billiger sein ...

Das hätte ich jetzt von dir nicht erwartet. Bei deinem Beruf hätte ich mehr Klasse in Design und Qualität vorausgesetzt, als Empfehlungen für Möbel aus gepressten Sägespänen... LolLol

Gruss

fritz

30.12.2010 14:49
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727
Möbel kaufen in Deutschland?

jmmv2005 wrote:

danke für die schnellen tipps Smile

leider scheint mir das ganze aber doch immer noch zu teuer zu sein, unsere preis-schmerzgrenzen sind für Polstergruppe schon um die 700.- CHF und ca. 300.- für ein Tisch..

Bei Seipp konnte ich online keine Preise finden, sind diese deutlich höher als unsere preisgrenzen?

Dann könntest du auch in der Schweiz im Otto's Möbelzenter einkaufen!!! Ist auch sehr billig!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

30.12.2010 14:39
Bild des Benutzers jmmv2005
Offline
Kommentare: 360
Möbel kaufen in Deutschland?

danke für die schnellen tipps Smile

leider scheint mir das ganze aber doch immer noch zu teuer zu sein, unsere preis-schmerzgrenzen sind für Polstergruppe schon um die 700.- CHF und ca. 300.- für ein Tisch..

Bei Seipp konnte ich online keine Preise finden, sind diese deutlich höher als unsere preisgrenzen?

30.12.2010 13:18
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Kommentare: 1768
Möbel kaufen in Deutschland?

Wenn Du Designerware kaufen willst kann es sich lohnen in D oder F einzukaufen. Ich selber habe mir von Seipp eine offerte machen lassen für Rolf Benz Möbel. War zuerst etwa 28% billiger als in der Schweiz. Bin aber dann zu unserem Möbelhaus hier im Ort. Der hat mit Benz Kontakt aufgenommen und am Schluss haben wir die Möbel zum gleichen Preis wie in D bekommen. Dieses Vorgehen hat vor einigen Monaten auch mit anderen Designermöbel funktioniert.

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack