NEUANFANG : WIE GEHTS WEITER

8 Kommentare / 0 neu
21.09.2008 15:05
#1
Bild des Benutzers pizol
Offline
Kommentare: 169
NEUANFANG : WIE GEHTS WEITER

Was meint Ihr wie gehts weiter.

Ist eine weltweite Rezession im anmarsch?

Oder wird die Weltwirtschaft stark genug sein um dies zu verhindern?

Welche Titel sind Eure favoriten für die kommenden 2 Jahre ?

Nur Schweizer Titel!

Aufklappen
21.09.2008 22:56
Bild des Benutzers cidix
Offline
Kommentare: 429
NEUANFANG : WIE GEHTS WEITER

Meine Favoriten:

ABB (grosses Potenzial)

Logitech (im Depot, kommender Highflyer)

Kudelski (im Depot, kommender Highflyer)

Sonova (kleines -mittleres Potenzial)

Swatch (mittleres Potenzial)

Petroplus (grosses Potenzial)

21.09.2008 22:33
Bild des Benutzers arunachala
Offline
Kommentare: 832
Re: Wenn die Geldmenge derart wächst,

Brunngass wrote:

Einisch im Mei schwümm ig im Gäut

brunngass, kauf dir swisslog-logistik, dann brauchst du nicht zu schwimmen. hab viele fehler gemacht, einen nicht: swisslog-papiere zu kaufen. sorry, etwas off-topic.

NEUANFANG. pizol, neuanfang würd ich das nicht nennen, man hat mit letzter kraft einen riesigen absturz verhindert. bisher sind die indizes doch einigermassen geordnet gesunken, vielleicht liegt nun eine rally drin, doch so rasch werden wir die höchststände sicher nicht mehr sehen. da wird jahrelang vom ach so freien markt geschwatzt der sich schon selber reguliert, konzerne lässt man so gross werden., dass sie ganze volkswirtschaften gefährden können und dann muss der staat eingreifen und schulden übernehmen.

gewinne privatisieren, verluste verstaatlichen. unfaires game und vor allem inkonsequent. also wursteln wir weiter wie bis anhin, wenn gar nichts mehr geht machen wir grossen krieg.

NEUANFANG. kann mir jemand mit einfachen worten erklären, weshalb wir überhaupt wachstum brauchen. von links bis recht reden die herren immer über wachstum. warum zum teufel? ists der zins der dazu zwingt?

was wir hier erleben ist das scheitern des kapitalismus, kurz nach dem siegesgeheul über das versagen des sozialismus.

kann es sein, dass die natur des geldes des teufels ist? geld kann sich ohne arbeit vermehren. können das kartoffeln? oder gold? oder menschen? ok, arbeit kann spass machen, aber ohne arbeit geht nichts. na also. irgend was stimmt nicht mit den spielregeln.

ein NEUANFANG würde heissen, die spielregeln zu ändern, von grund auf. es gibt versuche, es gibt theorien dazu, seit langem schon. allein, mir fehlt das wissen, diese zu überprüfen.

von roll

sulzer

petroplus

georg fischer kommt vielleicht auch wieder hoch

meyer burger bis 350

ja, logitech ist eine gute idee

und swatch ?

seid schlang wie die klugen und schlug wie die klangen. (kasimir 487)

21.09.2008 22:24
Bild des Benutzers Overflow
Offline
Kommentare: 1065
NEUANFANG : WIE GEHTS WEITER

Ich nenne vorerst mal nur 3

UBS

Ascom

Logitech

Hauptsache Gewinn...

21.09.2008 22:10
Bild des Benutzers yzf
yzf
Offline
Kommentare: 3632
NEUANFANG : WIE GEHTS WEITER

Ich setze auf:

UBS

Vontobel

Petroplus

Panalpina

Swiss Life

Geht mit Gott, aber geht!

21.09.2008 21:44
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Kommentare: 1305
Wenn die Geldmenge derart wächst,

braucht es Logistik.

Swisslog lieferte das System für die chinesische Nationalbank.

Wenn die Notenbanken die Geldmenge erhöhen, brauchen sie eine neue Logistik.

Wer ist der Beste: Swisslog.

Einisch im Mei schwümm ig im Gäut

21.09.2008 16:41
Bild des Benutzers Zio Paperone
Offline
Kommentare: 28
Wie geht es weiter ?

Lieber Pizol

In den letzten Tagen habe ich mich sehr intensiv mit dieser Frage beschäfftigt.

Ich bin kein Börsenprofi. Schau mal, ich seh die Situation so.

Jetzt werden weltweit die Geldmengen im Markt erhöht. USA kauft die faulen Kredite. Banken und Versicherungen müssen Abschreibungen machen. Wo und wie diese Institute überall untereinander, fremd investiert oder finanziell vernetzt sind, kann von aussen niemand richtig beurteilen! Diese Institute müssen die Abschreibungen refinanzieren (Erwartungen Aktionären wie Pensionskassen etc.). Das heisst die werden Stellen abbauen, Gebühren erhöhen, kreditezinsen erhöhen, Sparzinsen senken. Das ist für die Wirtschaft gefährlich. Darlehen, Hypotheken etc. werden teuerer etc. Alle Szenarien werden die reale Wirtschaft einholen. Die Unternehmen werden ihre Prognose runternehmen. Die Investoren werden vorsichtiger werden.

Was heisst das. Nichts anders dass der Endverbraucher die Kosten übernehmen muss. In den USA werden die faulen Kredite über Steuergelder finanziert. Das heisst die Leute müssen mehr Steuern zahlen, haben weniger Geld für den Konsum. Weniger Konsum weniger Produktion oder Nachfrage.Weniger Produktion, weniger Investitionen, weniger Arbeitsstellen etc. und das wird weltweit geschehen. Dann werden die Spekulanten (Thema Knappheit, alternative Energie etc.) noch den Rest geben. Es gibt sehr vielen Leute die glauben das es so werden wird.

Ich denke, dass in den nächsten 6 Monaten die Nationalbanken und Länder versuchen werden den Markt zu stabilisieren, Nun glaube ich aber, das noch mehr Hiosbotschaften kommen werden und das eine Chance für kurzfriste Anleger ist. Wie mich. Habe mich entschlossen während diser Zeit meine Anleger- Strategie zu ändern. Werde mich nur mit kurzfristiger Trades beschäftigen und Gewinne realisieren.

Kurz und bündig. Ich denke schon, dass es eine weltweite Wirschaftsabkühlung geben wird. Wie lange ? und apropos wieso soll das die Schweiz nicht treffen und den Rest der Welt schon? (Aussage eines Politiker oder Oekonom letzte Woche).

Gruss

Zio Paperone

21.09.2008 15:47
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
NEUANFANG : WIE GEHTS WEITER

Eine Dämpfung des Wachstums vermutlich schon, eine Rezession wohl eher nicht, vermutlich wird es am ehesten die Industrie treffen. Ich setze aktuell auf folgende Aktien:

- UBS

- Petroplus

- Card Guard

- Kudelski

- Day

Besser reich und gesund als arm und krank!