Rettungsschirm - ein paar Fragen

7 Kommentare / 0 neu
04.10.2012 09:30
#1
Bild des Benutzers FierceAF
Offline
Kommentare: 36
Rettungsschirm - ein paar Fragen

1) Wie bestimmen die Ratingagenturen die Einstufung von AAA, AA etc?

 

2) Was hat es mit dem ESM im Jahr 2013 auf sich und warum werden dort Bargelder von Länder wie Deutschland benötigt?

 

3) Wie funktioniert das mit de Banken und den Euroländer? Wieso und wie werden Anleihen zurückbezahlt?

 

 

Aufklappen
07.10.2012 23:19
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250

MarcusFabian hat am 07.10.2012 - 18:21 folgendes geschrieben:

Am Schluss noch etwa allgemeines zum Thema "Rettungsschirm":

Was macht ein Regenschirm? - Er schützt Dich vor Regen.

Was macht ein Sonnenschirm? - Er schützt Dich vor der Sonne.

Was macht ein Rettungsschirm? - Er ....

Ein Rettungschirm wird über die Länder gespannt, welche gerettet werden sollen. Er bietet Schutz vor Ratingagenturen.

 

:mosking:  Ratingagenturen und Rettungschirm einfach erklärt  http://www.youtube.com/watch?v=ui2FaoG24no

 

Was macht ein Fallschirm? Er ....
Was macht ein Raketenschirm? Er ....
Was macht ein Bildschirm? Er ....
Was macht ein Gleitschirm? Er ...
Was macht ein Bremsschirm? Er ....
Was macht ein Lampenschirm? Er ...

Was ist der Unterschied zwischen Todesgefahr und Lebensgefahr?

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

07.10.2012 18:21
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379

FierceAF hat am 04.10.2012 - 09:30 folgendes geschrieben:

1) Wie bestimmen die Ratingagenturen die Einstufung von AAA, AA etc?

 

2) Was hat es mit dem ESM im Jahr 2013 auf sich und warum werden dort Bargelder von Länder wie Deutschland benötigt?

 

3) Wie funktioniert das mit de Banken und den Euroländer? Wieso und wie werden Anleihen zurückbezahlt?

 

 

1) Theoretisch nach der Fähigkeit eines Landes, Schulden aufzunehmen. Hierbei haben die USA z.B. den Vorteil, dass sie Schulden in der Währung haben, die sie beliebig und unbegrenzt drucken können. Sprich: Die USA können nie Pleite gehen, weil sie beliebig viele Dollars drucken können. Was der Dollar dann allerdings noch kaufen kann, steht auf einem anderen Blatt.


Wohlgemerkt! Die Rating Agenturen interessieren sich nicht dafür, wie ein Land seine Schulden bezahlen kann! Sie bewerten lediglich seine Fähigkeit, Schulden aufzunehmen!
Ein Umstand, der übrigens oft kritisiert wird.
In der Praxis gibt es natürlich noch die Verschwörungstheorie wonach die Rating Agenturen politisch beeinflusst sind und z.B EU-Staaten bewusst herunterstufen, um den USA und deren Bundesstaaten einen Vorteil auf dem Kapitalmarkt zu verschaffen.

2) Die Idee ist einfach: Wenn Deutschland die Schulden von z.B Portugal übernimmt, bzw. für deren Bezahlung garantiert, steigt das Vertrauen, dass die Schulden bezahlt werden und somit bekommt Portugal Kredit für geringere Zinsen.
Allerdings ist es nach Masstrichter Verträgen verboten, dass EU17-Staaten untereinander bürgen. Deshalb der ESM, in den die Geber-Länder Geld einbezahlen und aus dem sich die Nehmer-Länder zu günstigen Konditionen (etwa 3.75%) bedienen können.
Wenn nun ein Nehmer-Land Kredit benötigt und der ESM zu wenig Geld in der Kasse hat, um diesen Kredit zu bedienen, müssen die Geber-Länder wie D, NL, SLO, SF, A innert einer Woche das Geld entsprechend einem Verteilerschlüssel liefern. Deutschland ist dabei mit 27% beteiligt.

3) Mit Banken hat das in erster Linie mal wenig zu tun. Eher das Gegenteil: Der ESM ist ja eine halbstaatliche bzw. Staatenübergreifende Organisation, die die Kreditverteilung zwischen den Staaten regelt. Und das eben unter Ausklammerung der Banken! Die Banken kommen da nur indirekt ins Spiel.
Beispiel: Portugal braucht 200 Mrd Kredit und müsste dafür 7% bezahlen. Nun bezieht Portugal den Kredit über den ESM und bezahlt dort nur 3.75% Zins. Unter anderem zahlt Deutschland dort ein, das den Kredit für unter 1% aufnimmt.
Für die Banken ist es insofern ein gutes Geschäft als sie nun bei alten portugiesischen Anleihen, die demnächst auslaufen, davon ausgehen können, dass die Anleihen voll zurückbezahlt werden. Natürlich mit neuem Kredit, der über den ESM aufgenommen wurde.
Zusammengefasst: Das Kreditrisiko für schwache Staaten verlagert sich von den Banken auf die Steuerzahler der Geber-Länder.

 

---

 

Am Schluss noch etwa allgemeines zum Thema "Rettungsschirm":

Was macht ein Regenschirm? - Er schützt Dich vor Regen.

Was macht ein Sonnenschirm? - Er schützt Dich vor der Sonne.

Was macht ein Rettungsschirm? - Er ....



 

04.10.2012 11:28
Bild des Benutzers FierceAF
Offline
Kommentare: 36

danke dir!

04.10.2012 11:08
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250

FierceAF hat am 04.10.2012 - 10:02 folgendes geschrieben:

zu 2) ab 7:34 wird hier erzählt, dass auch Bargeld eingebracht werden muss http://www.youtube.com/watch?v=pgZ-gWdQNSE&feature=relmfu

Er spricht auch schon vorher davon, dass noch kein Bargeld geflossen sein, sondern dass es nur Bürgschaften gab.

Er meint somit nicht wirklich Bargeld in physischer Form, sondern das ESM-Geld, welches sogar noch gehebelt wird.

Um auf deine Frage 2) zurückzukommen: Letzendlich gibt es Geberländer und Nehmerländer. Deutschland ist ein Geberland. Viele weitere potente kommen bald nicht mehr in Frage.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

04.10.2012 10:02
Bild des Benutzers FierceAF
Offline
Kommentare: 36

Hallo Elias

 

Vielen Dank für deine Antworten!

 

zu 2) ab 7:34 wird hier erzählt, dass auch Bargeld eingebracht werden muss http://www.youtube.com/watch?v=pgZ-gWdQNSE&feature=relmfu

 

Besten Dank und Gruss

 

04.10.2012 09:53
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250

1) Mir ist nicht bekannt, dass die Rating-Agenturen bekannt geben, wie sie es bestimmen. Gäbe es einheitliche Regeln / Formeln, bräuchte es keine Rating-Agenturen. Darum will Europa eine eigene Agentur aufbauen. China hat auch eine eigene.

 

2) ESM siehe http://en.wikipedia.org/wiki/European_Stability_Mechanism. Ob es Bargeld braucht bezweifle ich bei diesen Summen. Wie kommst du darauf? Bargeld ist Geld in körperlicher Form. Im ESM sind es Buchgelder.

 

3) Wieso Anleihen zurückbezahlt werden kann nicht die Frage sein. Das hofft jeder, der Anleihen hält. Die Frage ist eher, werden sie zurückbezahlt und wenn nein, warum nicht, z.B. wegen Schuldenschnitt oder Staatsbankrott. Spanien zahlt 7% für die 10-jährige Anleihen. Nach 10 Jahren werden 70% in Form von Zinsen bezahlt sein, 100% der Schulden bestehen am Ende der Laufzeit immer noch. Selbst bei einem Schuldenschnitt von 50% resultiert immer noch ein nominales Plus von 20%. Inflationsbereinigt dürfte es ein Nullsummenspiel sein.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin