Saxobank / Interactivbrokers

28 Kommentare / 0 neu
09.04.2008 13:53
#1
Bild des Benutzers alchimist
Offline
Kommentare: 291
Saxobank / Interactivbrokers

Will mir ein Depot eröffnen und bin mir zwischen diesen beiden Anbietern unschlüssig. Hat jemand einen Tip oder Erfahrung mit einem der Broker?

Vorteil Saxo ist Konto in der Schweiz (wenn ich es richtig verstanden habe) und bei Interactivbrokers kann ich auch Optionen an der Eurex und in Amerika handeln.

Wer hilft bei diesem schwerem Entscheid :cry:

Danke im voraus Biggrin

Aufklappen
24.06.2008 12:45
Bild des Benutzers beat.
Offline
Kommentare: 323
Saxobank / Interactivbrokers
24.06.2008 12:37
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Saxobank / Interactivbrokers

10'000 $ damit dein Account eröffnet wird...danach könntest DU wieder abheben und mit weniger traden.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

24.06.2008 12:03
Bild des Benutzers gjn
gjn
Offline
Kommentare: 192
Saxobank / Interactivbrokers

Johnny P wrote:

tradingvalue wrote:
wie ist das eigentlich bei IB: Ist es ein einmaliges Einzahlen von 10000 CHF oder ähnlich wie ein Margin Account, wo die 10000 Grenze nicht unterschritten bzw. nach einem Margin Call wieder einbezahlt werden muss?

Nein, das ist einfach das Minimum, damit Du mitspielen kannst. Es sind übrigens $ und nicht Fr. also im Moment ein paar Fränkli mehr als 10'000. Und zum traden ist das nicht gerade viel! Für Amiaktien gilt übrigens die US-Regeln, die einen Account von min. 25'000 voraussetzten, fürs Daytrading!

Man brauch 10'000, damit man anfangen kann? Oder muss man immer 10'000 Cash (oder Margin) auf dem Konto haben?

21.06.2008 13:25
Bild des Benutzers Embe
Offline
Kommentare: 359
Saxobank / Interactivbrokers

beat wrote:

http://www.saxobank.ch/de/produkte/aktien/exchange_agreements

In Märkten wo man nicht so aktiv ist, kann man sich das Abo sparen, da die CFD-Kurse genügend genau sind für Charts und Handel. Man muss dann einfach für den Handel das Aktientool auswählen.

Wo's wichtig ist, Futures und Forex sind bei den meisten Produkten eh RT mit Orderbook dabei. Sind aber mit den Courtagen etwas hoch.

Ah! Danke für den tollen Tip. Bin erst seit kurzem bei der Saxobank (zuvor UBS, aber die Gebühren dort sind ja ein wahrer Hohn!). Ich war erstaunt, dass die Kurse dort zumteil um mehr als 2 Stunden hinterherhinken. Werde dies mit den CFD-Kursen nächste Woche mal anschauen. Besten Dank nochmals für den Hinweis.

Es gibt immer neue Chancen!

20.06.2008 17:09
Bild des Benutzers beat.
Offline
Kommentare: 323
Saxobank / Interactivbrokers

http://www.saxobank.ch/de/produkte/aktien/exchange_agreements

In Märkten wo man nicht so aktiv ist, kann man sich das Abo sparen, da die CFD-Kurse genügend genau sind für Charts und Handel. Man muss dann einfach für den Handel das Aktientool auswählen.

Wo's wichtig ist, Futures und Forex sind bei den meisten Produkten eh RT mit Orderbook dabei. Sind aber mit den Courtagen etwas hoch.

20.06.2008 13:21
Bild des Benutzers Embe
Offline
Kommentare: 359
Saxobank / Interactivbrokers

beat wrote:

Embe wrote:
Bietet eigentlich die Saxobank auch Real-Time-Kurse an?

Ja, bietet sie an.

Ach! Und was kostet der Spass? Besten Dank für die Antwort (hab es nämlich auf deren Seite nicht gefunden).

Es gibt immer neue Chancen!

20.06.2008 13:16
Bild des Benutzers beat.
Offline
Kommentare: 323
Saxobank / Interactivbrokers

Embe wrote:

Bietet eigentlich die Saxobank auch Real-Time-Kurse an?

Ja, bietet sie an.

20.06.2008 10:31
Bild des Benutzers Embe
Offline
Kommentare: 359
Saxobank / Interactivbrokers

Bietet eigentlich die Saxobank auch Real-Time-Kurse an?

Es gibt immer neue Chancen!

11.06.2008 07:11
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Saxobank / Interactivbrokers

Ich denke Du liegst falsch, bin mir aber nicht 100% Sicher,

Was aber sicher geht sind CFD Broker. Da Du die Aktien nicht effektiv kaufst, wird die SEC legal umgangen.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

10.06.2008 23:34
Bild des Benutzers absolut
Offline
Kommentare: 2
Saxobank / Interactivbrokers

das stimmt AFAIK nicht, die SEC rules sind doch ungueltig für nicht-US accounts? deshalb ueberleg ich mir auch, einen account bei einem broker in canada zu eroeffnen - keine daytrading rules & trotzdem tiefe gebuehren. bitte korrigiert mich, falls ich falsch liege.

cheers

01.05.2008 21:40
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Saxobank / Interactivbrokers

Es geht nicht darum was sich IB darunter vorstellt sondern das SEC. Die machen die Regeln und daran müssen sich alle Broker halten ob Swissquote, Tradejet oder eben IB. Du kannst glaube ich 3 Intradaytrades machen pro Woche, wenn die 3 verbraucht sind, sind die Aktien wahrscheinlich am Kauftag für den Verkauf gesperrt.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

01.05.2008 21:33
Bild des Benutzers tradingvalue
Offline
Kommentare: 539
Saxobank / Interactivbrokers

Danke Johnny.. Ist genauso wie ich es mir auch vorgestellt habe. Danke auch für den Hinweis bezüglich den US-Shares.... nur stellt sich hier die Frage, was IB unter Daytrading genau versteht: also enter and sell a position or several on the same day probably, right?

01.05.2008 21:04
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Saxobank / Interactivbrokers

tradingvalue wrote:

wie ist das eigentlich bei IB: Ist es ein einmaliges Einzahlen von 10000 CHF oder ähnlich wie ein Margin Account, wo die 10000 Grenze nicht unterschritten bzw. nach einem Margin Call wieder einbezahlt werden muss?

Nein, das ist einfach das Minimum, damit Du mitspielen kannst. Es sind übrigens $ und nicht Fr. also im Moment ein paar Fränkli mehr als 10'000. Und zum traden ist das nicht gerade viel! Für Amiaktien gilt übrigens die US-Regeln, die einen Account von min. 25'000 voraussetzten, fürs Daytrading!

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

01.05.2008 20:24
Bild des Benutzers tradingvalue
Offline
Kommentare: 539
Saxobank / Interactivbrokers

wie ist das eigentlich bei IB: Ist es ein einmaliges Einzahlen von 10000 CHF oder ähnlich wie ein Margin Account, wo die 10000 Grenze nicht unterschritten bzw. nach einem Margin Call wieder einbezahlt werden muss?

01.05.2008 01:52
Bild des Benutzers Martinho
Offline
Kommentare: 7
Saxobank / Interactivbrokers

Das Problem ist das man jeweils 10000.--Fr. einbezahlen muss um zu traden. verdammt hoch

10.04.2008 07:34
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Saxobank / Interactivbrokers

Ist übrigens dasselbe mit der Xetra...dort kann man auch keine Warrants handeln.

Vielleicht ist das Anlegerschutz Lol

Das Demokonto ist leider nicht so praktisch, da es jeden Tag einen rest gibt. Wenn Du dann einen Account hast, stehr Dir aber ein Papertradingaccount zur Verfügung.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

09.04.2008 23:53
Bild des Benutzers Kruger
Offline
Kommentare: 226
Saxobank / Interactivbrokers

Die Warrants, wie du sie bei www.warrants.ch siehst, also jene Schweizer Optionen, die nur 50Rp kosten und so, wenn du weisst welche ich meine, sind TOTSICHER nicht handelbar bei IB. Du kannst sie möglicherweise auflisten aber nicht handeln. Ich habe da nämlich schon einmal den Kundendienst angefragt und die haben mir versichert, dass diese nur zu Informationszwecken angezeigt werden, aber keinesfalls handelbar sind.

09.04.2008 23:15
Bild des Benutzers alchimist
Offline
Kommentare: 291
Saxobank / Interactivbrokers

Johnny P wrote:

So wie ich das sehe kann man einfach Optionen an der Eurex kaufen...aber keine Warrants die an der SWX gehandelt werden.

ist unverständlich aber möglich. da ich optionen abgeben will ist mir die soffex wichtig. zum ausprobieren haben sie zum glück ein demokonto.

09.04.2008 23:06
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Saxobank / Interactivbrokers

So wie ich das sehe kann man einfach Optionen an der Eurex kaufen...aber keine Warrants die an der SWX gehandelt werden.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

09.04.2008 22:56
Bild des Benutzers alchimist
Offline
Kommentare: 291
Saxobank / Interactivbrokers

Kruger wrote:

Also ich meine z.B. Optionen auf ABB oder Optionen auf UBS, ... Egal ob du da Put oder Call Optionen kaufst oder leerverkaufst, sind die Spreads ziemlich hoch (weiss nicht mehr genau wo das Zeugs gehandelt wird). Bei IB kannst du KEINE SCHWEIZER WARRANTS handeln, wie sie auf www.warrants.ch zu finden sind, also so 50Rappen Zeugs.

Die SMI Optionen kosten dich auch mindestens 1500Fr. und da herum, besitzen aber einen anständigen Spread. Ich beziehe mich jetzt auf Optionen, wo das Zugrundeliegende eine einzelne Aktie und kein Index oder sowas ist.

Weisst du jetzt, was ich meine?

in 2 wochen habe ich ferien, werde mir mal das demokonto runterladen und etwas testen. ich kann es mir irgendwie nicht recht vorstellen, die börse der soffex seh ich und die anderen optionen sind an der SWX kotiert und sollten so auch handelbar sein. vielen dank für die mühe, kann dir mehr nach dem testkonto sagen.

09.04.2008 22:47
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Saxobank / Interactivbrokers

Muss mal schauen...hab bei IB noch nie einen gekauft.

Aber die sind keinesfalls Market Maker...nicht mal im Forex

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

09.04.2008 22:46
Bild des Benutzers Kruger
Offline
Kommentare: 226
Saxobank / Interactivbrokers

Also ich meine z.B. Optionen auf ABB oder Optionen auf UBS, ... Egal ob du da Put oder Call Optionen kaufst oder leerverkaufst, sind die Spreads ziemlich hoch (weiss nicht mehr genau wo das Zeugs gehandelt wird). Bei IB kannst du KEINE SCHWEIZER WARRANTS handeln, wie sie auf www.warrants.ch zu finden sind, also so 50Rappen Zeugs.

Die SMI Optionen kosten dich auch mindestens 1500Fr. und da herum, besitzen aber einen anständigen Spread. Ich beziehe mich jetzt auf Optionen, wo das Zugrundeliegende eine einzelne Aktie und kein Index oder sowas ist.

Weisst du jetzt, was ich meine?

09.04.2008 22:24
Bild des Benutzers alchimist
Offline
Kommentare: 291
Saxobank / Interactivbrokers

Johnny P wrote:

Ich denke Kruger meint mit Optionen long gehen und nicht shorten.

sorry steh immer noch auf der leitung. machen die optionen selber? oder meinst du forrex optionen? da kenn ich mich nicht aus. aktionenoptionen werden ja gehandelt auf einem markt wo alle zugang haben.

09.04.2008 22:17
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Saxobank / Interactivbrokers

Ich denke Kruger meint mit Optionen long gehen und nicht shorten.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

09.04.2008 22:12
Bild des Benutzers alchimist
Offline
Kommentare: 291
Saxobank / Interactivbrokers

Kruger wrote:

Es gibt aber auch einen ziemlichen Nachteil. Die Optionen bei IB haben teils enormen Spread und Optionen auf Schweizer Firmen solltest du lieber nicht da handeln, dann schon lieber Warrants bei Swissquote handeln. Ausserdem nerven mich einige Details, die immer noch nicht behoben sind. Wenn man amerikanische Aktien handelt, dann funktioniert die "Markttiefe" (market depth) nie richtig.

)

Danke für ausführlichen kommentar!

Das mit den optionen verstehe ich nicht ganz. welche optionen meinst du? an der swx kann ich ja aussuchen und an der eurex kann ich anscheinend auch ungedeckte call schreiben. in amerika kann ich ja auch die normalen optionen schreiben, weiss gerade den namen der börse nicht.

09.04.2008 22:05
Bild des Benutzers Kruger
Offline
Kommentare: 226
Saxobank / Interactivbrokers

Also IB ist wirklich eine sehr gute Wahl. Ich glaube kaum, dass du dich mit 10Dollar gebühren bei einem 100kUSD Apple kauf beklagen kannst. Also wenn du US Aktien handelst, kannst du wirklich beinahe jeden Cent ausnutzen, da die Courtagen faktisch verschwinden. In der Schweiz zahlst du auch geringe Courtagen, aber nicht ganz so vernachlässigbar.

Ausserdem ist die mitgelieferte Software TWS ziemlich umgänglich, sinnvoll und nützlich mit guten Analysetools.

Wenn du mal Probleme hast wird dir immer gleich geholfen bei IB, also top Beratung.

Ausserdem ist der Sicherheitsstandard ziemlich hoch. Du bekommst so ein elektronisches Gerät, dass dir vor jedem einlogen in das System einen Sicherheitsschlüssel generiert, denn du natürlich zwingend brauchst um dich einzulogen.

Es gibt aber auch einen ziemlichen Nachteil. Die Optionen bei IB haben teils enormen Spread und Optionen auf Schweizer Firmen solltest du lieber nicht da handeln, dann schon lieber Warrants bei Swissquote handeln. Ausserdem nerven mich einige Details, die immer noch nicht behoben sind. Wenn man amerikanische Aktien handelt, dann funktioniert die "Markttiefe" (market depth) nie richtig.

Wenn du übrigens magst, kannst du auch ein automatisiertes Tradingsystem programmieren oder die Software TWS mit deinem eigenen Code erweitern und Tools programmieren (weiss nicht ob dich das interessiert, aber es ist halt noch so etwas, dass nebenbei erwähnt werden sollte.)

09.04.2008 16:38
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Saxobank / Interactivbrokers

Ich finde IB top! Möchte nichts mehr anderes!

Bei Saxo habe ich nie getradet...ist aber auch als CFD-Anbieter bekannt und die haben bei mir einen schweren Stand Lol

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer