Steuererklärung - Kontoauszug / Depotauszug Swissquote

7 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Fawi
Bild des Benutzers Fawi
Offline
Zuletzt online: 28.12.2011
Mitglied seit: 08.11.2006
Kommentare: 476
Steuererklärung - Kontoauszug / Depotauszug Swissquote

Ich habe brav im Forum gesucht aber noch nichts gefunden, darum neuer Thread, vielleicht interessiert es auch noch andere User...

Ich habe ein Konto bei Swissquote. Da ich mich nun wie viele andere auch um meine Steuererklärung kümmern muss, frage ich mich, wo ein vom Steueramt akzeptierter Kontoauszug herkommt. Swissquote will mir für 90.- einen Auszug verkaufen.. brauchts den wirklich oder gibt es nicht eine andere Lösung? Ich muss ja einerseits meine Barwerte angeben können und andererseits die Aktien. Ich habe mitte Februar in meinen Abrechnungen ein PDF mit Begriff "Vermögensverwaltung" gefunden, ob das steuertechnisch verwertbar ist, ist mir aber nicht klar.

Kann hier jemand weiterhelfen? Merci.

smiletoyou
Bild des Benutzers smiletoyou
Offline
Zuletzt online: 09.05.2016
Mitglied seit: 15.03.2007
Kommentare: 425
Steuerbehörde

Hallo Fawi

Also Grundsätzlich genügen für die Steuerbehörde dijenigen Auszüge welche du von Swissquote Gratis bekommst.

Es sind dies:

1. Zinsausweis und Saldo per 31.12.07

2. Depotauszug

Die Steuerbehörde wird vermutlich zusätzlich Kaufsabrechnungen der Aktien benötigen die du neu im Depot hast, resp. Verkaufsabrechnungen der Titel welche du per 31.12.06 im Depot hattest und per 31.12.07 nicht mehr. Dies hängt vorallem damit zusammen, dass die Steuerbehörde prüfen möchte, ob du die Dividenden korrekt eingetragen hast.

Diese Angaben wären auf dem Kostenpflichtigen Auszug meines Wissens automatisch drauf. Ich finde dieser Auszug ist aber nicht nötig, ausser du hast hunderte von Titeln im Depot...

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Gruss

Mayflower
Bild des Benutzers Mayflower
Offline
Zuletzt online: 10.03.2008
Mitglied seit: 03.01.2007
Kommentare: 17
Steuererklärung - Kontoauszug / Depotauszug Swissquote

Ich bin schon seit mehr als 20 Jahren an der Börse tätig (mal weniger, mal mehr engagiert) und habe jedes Jahr schön artig meine Steuererklärung ausgefüllt. Ich habe noch nie einen Depot- oder aber Kontoauszug beigelegt. Ich habe alle meine Titel ins Wertschriftenverzeichnis eingetragen und musste noch nie irgendwelche Bestätigungen oder VST-Auszüge beibringen. Also ganz nach dem Motto, das Steueramt meldet sich schon, wenn es von dir etwas will.

Immer hart im Wind

Outin
Bild des Benutzers Outin
Offline
Zuletzt online: 15.02.2011
Mitglied seit: 07.11.2007
Kommentare: 59
Steuererklärung - Kontoauszug / Depotauszug Swissquote

Ich machs mir genau gleich wie Mayflower

Seit Jahren brauch weder Depot- noch VST-Auszüge,

Das Wertschriftenverzeichnis der online Steuererklärung

enthält alle Angaben die nötig sind.

Fawi
Bild des Benutzers Fawi
Offline
Zuletzt online: 28.12.2011
Mitglied seit: 08.11.2006
Kommentare: 476
Steuererklärung - Kontoauszug / Depotauszug Swissquote

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Ich nehme an, Zinsausweis und Depotauszug sind seit ca. Mitte Januar als unter den Benachrichtigungen online abrufbar. Die Aufmachung ist etwas ungewohnt, ich bin vor allem deshalb stutzig geworden. Überlege mir noch, ob ich die Auszüge mitsende oder nicht. Bisher habe ich alles immer schön deklariert, aber ich bin ja vor kurzem umgezogen Smile

smiletoyou
Bild des Benutzers smiletoyou
Offline
Zuletzt online: 09.05.2016
Mitglied seit: 15.03.2007
Kommentare: 425
Steuererklärung - Kontoauszug / Depotauszug Swissquote

Hängt wohl von der Steuerbehörde ab, ob sie die Auszüge benötigen oder nicht. In gewissen Kantonen ja, in gewissen Nein.

In meinem Kanton werden sie benötigt, dass weiss ich aus erster Hand Smile

Fortuna
Bild des Benutzers Fortuna
Offline
Zuletzt online: 23.09.2008
Mitglied seit: 25.10.2007
Kommentare: 229
Steuererklärung - Kontoauszug / Depotauszug Swissquote

Bisher haben Sie bei mir (Zürich) noch keinen Auszug verlangt... dafür für alles andere...

Der Hauptwert des Geldes besteht in der Tatsache, daß man in einer Welt lebt, in der es überbewertet wird.