Steuern - Leerverkäufe / Short-Positionen

5 Kommentare / 0 neu
08.03.2009 12:24
#1
Bild des Benutzers KSL
KSL
Offline
Kommentare: 121
Steuern - Leerverkäufe / Short-Positionen

Ich frage mich, ob es legitim ist, das versteuerbare Guthaben mittels Leerverkaufpositionen, die kurz vor dem 31.12. des jeweiligen Jahres eingegangen wurden, drastisch zu senken.

Grüsse

KSL

"Was ist ein Spekulant? Ein Mann, der ohne einen Pfennig Geld in der Tasche Austern bestellt, in der Hoffnung, mit einer darin gefundenen Perle zahlen zu können."



http://market-trade.blogspot.com/
08.03.2009 14:06
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Steuern - Leerverkäufe / Short-Positionen

KSL wrote:

Ich habe gerade den Fehler gefunden, man verfügt durch die Auflösung gewisser Positionen (Margin requirement) über einen höheren Cash-Bestandteil.

Jedoch könnte man auch sein Aktienportefeuille belehnen....

Ja wenn du ein Short Verkauf machst - dann hast du zwar eine Minusposition im Depot - jedoch hast du umso mehr Geld auf deinem Privatkonto.

Und auch wenn du dein Depot belehnst und noch mehr kaufst - Netto wirst du nicht weniger oder mehr Geld haben ...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

08.03.2009 12:45
Bild des Benutzers KSL
KSL
Offline
Kommentare: 121
Steuern - Leerverkäufe / Short-Positionen

Ich habe gerade den Fehler gefunden, man verfügt durch die Auflösung gewisser Positionen (Margin requirement) über einen höheren Cash-Bestandteil.

Jedoch könnte man auch sein Aktienportefeuille belehnen....

"Was ist ein Spekulant? Ein Mann, der ohne einen Pfennig Geld in der Tasche Austern bestellt, in der Hoffnung, mit einer darin gefundenen Perle zahlen zu können."

http://market-trade.blogspot.com/

08.03.2009 12:43
Bild des Benutzers KSL
KSL
Offline
Kommentare: 121
Steuern - Leerverkäufe / Short-Positionen

Ok. Ich muss zugeben, dass ich ein Newbie in Sachen Steuern bin.

Aber in den Deportberichten per 31.12. werden Short-Positionen mit negativ saldiert.

Folglich könnte man sein Guthabenbestand in der Steuererklärung minimieren.

"Was ist ein Spekulant? Ein Mann, der ohne einen Pfennig Geld in der Tasche Austern bestellt, in der Hoffnung, mit einer darin gefundenen Perle zahlen zu können."

http://market-trade.blogspot.com/

08.03.2009 12:41
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Re: Steuern - Leerverkäufe / Short-Positionen

KSL wrote:

Ich frage mich, ob es legitim ist, das versteuerbare Guthaben mittels Leerverkaufpositionen, die kurz vor dem 31.12. des jeweiligen Jahres eingegangen wurden, drastisch zu senken.

Grüsse

KSL

Und wie soll das gehen?

Du hast ja deswegen nicht weniger Vermögen...

Bitte kläre mich auf. Danke.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS