Steuern, professioneller Aktienhändler

3 Kommentare / 0 neu
21.03.2009 06:34
#1
Bild des Benutzers dobry
Offline
Kommentare: 859
Steuern, professioneller Aktienhändler

Habe im 2008 mehr als 1 Jahressalär an der Börse verloren und auch im 2009 ist dies schon wieder erreicht. Dabei habe ich ordentlich Umsatz gemacht ca. 50 100'000er Trades und den Lombardkredit (~200'000) beansprucht.

Somit könnte ich ja als 2.Beruf Wertschriftenhändler angeben und die Verluste in Abzug bringen. Für 2008 (und wahrscheinlich 2009) würden dann keine Steuern anfallen. Wenn ich aber im 2010 mehr als 1 Jahressalär gewinnen würde, würde es die Progression erhöhen und die Steuerersparnis der Jahre 2008/9 wieder zunichte machen. Ausserdem muss auf den Gewinnen MWSt. abgeliefert werden.

Lohnt sich das Ganze vermutlich also nicht, oder? Kennt sich jemand damit aus?

Aufklappen
_________________

Ich hole sie mir zurück, dieses verdammte Biest!
23.03.2009 12:30
Bild des Benutzers brasser
Offline
Kommentare: 53
Steuern, professioneller Aktienhändler

Und auch die AHV würde dies ziemlich sicher als (teures) Hobby und nicht als selbstständige Erwerbstätigkeit einstufen. Und im Nachhinein schon gar nicht.

22.03.2009 12:06
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Re: Steuern, professioneller Aktienhändler

Kann mir nicht vorstellen, dass ein Steueramt im Nachhinein darauf eingeht.

http://www.estv.admin.ch/d/stempel/dokumentation/kreisschreiben/1-008-D-...

http://www.andras.ch/wertschriftenhandel.htm

MWSt

Quote:

Ausgenommene Leistungen

Eine ganze Reihe von Leistungen sind von der MWST ausgenommen, so in den Bereichen Gesundheit, Sozialwesen, Unterricht, Kultur, Geld- und Kapitalverkehr (die Vermögensverwaltung sowie das Inkassogeschäft sind aber steuerbar), Versicherungen, Vermietung von Wohnungen, Verkauf von Liegenschaften. Wer solche Leistungen erbringt, hat jedoch kein Recht auf Vorsteuerabzug (unechte Steuerbefreiung), selbst wenn er aufgrund anderer, steuerbarer Umsätze steuerpflichtig ist. Unter bestimmten Voraussetzungen besteht die Möglichkeit, für die Versteuerung ausgenommener Umsätze zu optieren.

http://www.estv.admin.ch/d/mwst/themen/kuerze/wasist.htm

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin