Stoploss SL nicht ausgeführt bei Vontobel

4 Kommentare / 0 neu
25.08.2015 11:51
#1
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Kommentare: 4269
Stoploss SL nicht ausgeführt bei Vontobel

Ich besass mehrer K Stücke von SDACL von Vontobel auf DAX Ko 10550.

Am 19. bei Kurs 0.5 setzte ich für den 20. August 

SL 0.0.32 Limite 0.31 dies wurde nicht ausgeführt.

bei Kurs 0.20/21 setzte ich SL 0.18 Limite 0.18 auch dies wurde einfach durch Kursstellung des Marketmakers überbsprungen und nicht ausgeführt.

Beide Limiten wurden nicht ausgeführt und um 11 Uhr war er KO.

 

Ich habe nun meine Bank UBS beauftragt diesen Fall zu untersuchen und bei Vontobel zu intervenieren.

Allenfalls werde ich den Ombudsmann einschalten oder meinen Rechtsschutz.
 

Es ist ja längstens bekannt, dass die MM alles dransetzen die Kunden zu schädigen, dies gelingt besonders gut in derart etwas hektischen Situationen.

Hat jemand schon Erfahrung mit derartigen Umgehungsmanipulationen ??

 

Aufklappen
06.09.2015 13:14
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Kommentare: 4269
Antwort UBS und weiter....

danke für Antworten.

 

Es ist wie von euch erwähnt, der Handel UBS behält den Order zurück bis ein entsprechender Handel stattgefunden hat.

Da ich offenbar weit und breit der einzige war der sowas gehalten hat, ist natürlich kein anderer Handel zustande gekommen Sad . Es ist ja logisch, dass in solchen Fällen der Kunde der "beschissene" ist.

Der Marketmaker ist ja verpflichtet Kurse im System zu stellen, es ist mir unerklärlich, dass man dann nicht zu den gestellten Kursen handelt. (klar können damit Manipulationen des MM ev. verhindert werden, aber ich denke nicht, dass dies die kundenfreundliche Variante ist).

Ich habe nun eine schriftliche Stellungnahme vom Hauptsitz verlangt, diese wird wohl - wie mir meine Filiale in mehreren Telefonaten erklärt - gleich negativ ausfallen.

Ich werde diese Angelegenheit dann an den Ombudsmann weiter ziehen.

PS:
(die UBS erklärt mir noch, man solle besser keine SL machen.
Ich musste sie dann aufklären, dass in ihrem eigenen DailyTrader, die Eingabe von SL als unbedingt empfohlen wird).

 

04.09.2015 09:41
Bild des Benutzers nfsolutions
Offline
Kommentare: 479

chnobli hat am 31.08.2015 - 08:07 folgendes geschrieben:

alpenland hat am 25.08.2015 - 11:51 folgendes geschrieben:

Hat jemand schon Erfahrung mit derartigen Umgehungsmanipulationen ??

 

Mir wurde dies folgendermassen erklärt:

Ein SL wird erst aktiviert wird wenn der letztbezahlte Preis eines Valors die Limite unterschreitet. Da dies bei vielen VT-Produkten nicht der Fall ist (da sie nicht allzu oft gehandelt werden, und darum der letztbezahlte Preis selten auf dem Level des Geld- oder Briefkurses ist) wird die Limite gar nie aktiviert. Sinnvoller wäre es wenn sich die SL Limite auf den Geld- oder Briefkurs (je nach Kauf / Verkauf) beziehen würde, ob dies jedoch technisch möglich ist (und wenn ja, bei welcher Bank) weiss ich auch nicht.

Bin aber gespannt auf die Antwort die du bekommst!

Chnobli hat Recht. Dieser Stopploss wird erst ausgelöst, wenn der letztbezahlte Preis diese Limite unterschreitet.Je nach Broker kannst Du jedoch auch Stop-Loss auf ASK/Bid machen. Die Frage ist, ob das immer besser ist. Der Emittent kann ja mit Bid/Ask bei diesen Derivaten auch rumspielen wie er will...IMHO wäre es in deinem Fall am Besten gewesen, wenn Du dein Stop anhand des Basispreises festgelegt hättest.D.h. wenn der DAX unter einen bestimmten Punkt geht, wird deine Option verkauft.Geht z.b. bei IB (und wohl allen anderen normalen Brokern auch). Hier ein Beispielhttps://www.interactivebrokers.com/en/?f=%2Fen%2Ftrading%2Forders%2Fcond...

31.08.2015 08:07
Bild des Benutzers chnobli
Offline
Kommentare: 164

alpenland hat am 25.08.2015 - 11:51 folgendes geschrieben:

Hat jemand schon Erfahrung mit derartigen Umgehungsmanipulationen ??

 

Mir wurde dies folgendermassen erklärt:

Ein SL wird erst aktiviert wird wenn der letztbezahlte Preis eines Valors die Limite unterschreitet. Da dies bei vielen VT-Produkten nicht der Fall ist (da sie nicht allzu oft gehandelt werden, und darum der letztbezahlte Preis selten auf dem Level des Geld- oder Briefkurses ist) wird die Limite gar nie aktiviert. Sinnvoller wäre es wenn sich die SL Limite auf den Geld- oder Briefkurs (je nach Kauf / Verkauf) beziehen würde, ob dies jedoch technisch möglich ist (und wenn ja, bei welcher Bank) weiss ich auch nicht.

Bin aber gespannt auf die Antwort die du bekommst!