Stopp Loss absichtlich ausgeloest?

3 Kommentare / 0 neu
26.06.2008 13:37
#1
Bild des Benutzers racer79
Offline
Kommentare: 161
Stopp Loss absichtlich ausgeloest?

Hallo

Ich hatte fuer einen kurzen Trade UBS mit EP 22.8 und Stopp Loss bei 21.8 . Dieser ist vorgestern am morgen frueh ausgeloest worden und danach ist der Titel gestiegen.

Nun die Frage. Hat es Profitrader oder Banken, die Stopp Loss absichtlich ausloesen, damit sie guenstig Titel einkaufen koennen?

Rechnerisch kann die Rechnung aufgehen. Wenn ich weniger Aktien verkaufen muss um den Stopp Loss auszuloesen als diejenigen die ich nachher guenstig einkaufe, habe ich Gewinn erwirtschaftet.

Gruesse

Aufklappen
26.06.2008 21:43
Bild des Benutzers Murphy
Offline
Kommentare: 634
Stopp Loss absichtlich ausgeloest?

Es gab schon sicher öfters, dass Kurse gepusht wurden um Stop-Losswellen auszlösen, aber diese befinden sich an wichtigen Punkten. Bsp bei der UBS die 20er Marke, dort werden sich bestimmt eine Menge Stop-Loss Aufträge befinden, da die Marke psychologisch halt sehr wichtig ist.

Aber auf dich hat es niemand abgesehen, da kannst du dir sicher sei Lol

Freundliche Grüsse

Die Börse ist ein Haifischbecken, und ich bin der weisse Hai darin!

http://market-trade.blogspot.com

26.06.2008 21:06
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
Stopp Loss absichtlich ausgeloest?

Nichts gegen dein Tradervolumen, aber denkst du echt, dass es Leute gibt, die deine Aktien wollte und BEWUSST leer verkauft hat, um dann diese paar "wenigen" Aktien günstiger einzukaufen??

Stop Losses können sicher negativ ausgenutzt werden.

UBSN ist aber zurzeit ein zu hoher Spekulantionskanditat, das hat nicht mit bewusstes Stoplossen zutun. Da tradet einfach jeder spekulativ, keiner weiss wo es hinführt und schlussendlich macht jeder den andern fertig um selber überleben zu können...