unsere jugend dreht total durch!!!

137 posts / 0 new
Letzter Beitrag
freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
unsere jugend dreht total durch!!!

also ich dachte ich mache mal einen neuen traid auf,über die jugend von heute.

also ich schreibe in einer kurzfassung was ich so erlebt habe,mitbekommen hatte.

also das drama in münchen ist sicher jedem hier bekannt,nehme ich jetzt mal an.also angeblich sollen die 3,oder mehrere prügler. auch einen behinderten geschlagen,verprügelt haben.

also wo ich das hörte,bekam ich eine sehr agresive wut in meinem bauch. weil das war untereste schublade. was die da geleistet haben!!!

-----------------------------------------------------

und auch algemein bemerke ich seit jahren schon das die gewallt bei jugendlichen extrem zu nimmt! und ich fange mich an zu fragen an was liegt das? auch an bahhöfen nimmt die gewallt extrem zu,alte leute werden ausgenommen usw!!! nieder geschlagen und wenn man am boden liegt noch weiter drauf rein schlagen was nur geht!?

-----------------------------------------------------

und dann wenn man gerichtliche urteile vernehmen kann. und wie die strafen ausfallen. sorry da hauts mich gleich um. ist ja lächerlich unser rechtssystem,richter behörden.

da muss dringend was passieren,das kann doch nicht so weiter gehen. :roll:

-----------------------------------------------------

oder sehe ich das alles falsch? eure meinungen erlebnisse würden mich intressieren. :cry:

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 22.09.2017
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 1'907
Ist das so????

Ich glaube nicht, dass unsere heutige Jugend durchdreht oder schlechter ist als vor 50 Jahren.

Wenn ich mir vorstelle was wir alles vor 40 Jahren gemacht haben ohne dass sich jemand darum gekümmert hat. Heute ist es einfach so, dass alles und jedes ausgeschlachtet wird und in die Zeitung resp. TV kommt. Wenn wir vor 40 jahren am Sonntag im Wald mit Sprengstoff aus der Düngerfabrik Bäume gesprengt haben oder mit dem Samuraischwert durchs Maisfeld zogen und nebenbei jeder von uns noch eine Luftdruckpistole hatte wo wir Vögel, Katzen und bei Bedarf auch mal auf einen "Tschingg" schossen, war das kein Thema für die Zeitung oder TV. Weil mein Freund der Idiot eine Amsel abschoss und die Nachbarin daraufhin die Polizei gerufen hat musste er die Luftdruckpistole 1 Monat auf der Polizei abgeben. NB: wegen dem Maisfeld wurden wir von Vater mit dem Ledergürtel abgehärtet.

Heute würde die Sache in die Medien gebracht.

> Jugendbande übt im Wald Terroranschläge

> Maisfeld durch Aktivisten zerstört

> Kinder als Tierquäler

> Ausländer mit Waffen beschossen

> Vater misshandelt Kinder mit Lederriemen

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Ziegenfreund
Bild des Benutzers Ziegenfreund
Offline
Zuletzt online: 29.09.2015
Mitglied seit: 03.03.2009
Kommentare: 420
unsere jugend dreht total durch!!!

Ist ein heikles Thema. Meiner Meinung nach beginnt das Problem zu Hause. Doch wo ist das zu Hause. Mama und Papa arbeiten (die Wirtschaft und die Regierung wollens ja so - der Konsum muss ja auf vollen Touren laufen) und die Kinder werden abgeschoben. Anfangs in die Krippe, später mit Kohle gefüttert und sich alleine überlassen! Wir haben unseren Mist auch gebaut. Wurden zu Hause aber zurechtgestutzt und mussten den Mist wieder selber ausbügeln.

Lösungsvorschlag: Hört auf die Fremdbetreuung der Kinder zu Unterstützen. Anstelle die Kohle auf diese Weise zu verbraten, wäre ich dafür, dass die Kohle in die Hausfrau/den Hausmann investiert würde. So quasi Bundesangestellte.

Was gibt es für ein Kind schöneres als ein zu Hause mit Mami/Papi.

Und es soll mir niemand mit dem Scheidungsscheiss kommen. Dies ist genau auch ein Abbild der heutigen Zeit. Erst ist alles in Ordnung und später, bei den kleinsten Problemen wird der Bettel hingeworfen. Kein Wille, auch mal eine Krise durchzustehen! Schade, denn eine Krise bedeutet auch immer eine Chance.

Spare in der Zeit, so hast Du in der Not

MentalPoker
Bild des Benutzers MentalPoker
Offline
Zuletzt online: 17.11.2015
Mitglied seit: 24.05.2009
Kommentare: 562
Vereinsanlass

Mich hat es sehr nachdenklich Gestimmt...was lauft alles da draussen. Dachte immer solche Taten kommen in Zürich - Basel -Amerika usw. vor. Aber nicht in einem Dörfchen mit knapp 1000 Einwohner...

Zur Ereigniss...

Ein Verein mit gut 20 Personen ( 20-40Jahre alt) hatten am Sonntag Nachmittag nach einem Vereinsanlass ein Feierabendbierchen genehmigt in einer Gartenwirtschaft, nahe an der Hauptstrasse. Als sie so am Tisch waren, wurden sie Aufmerksam auf einen Jugendlicher der 10! * an der Gartenwirtschaft vorbei fuhr....BMW...tiefer....breiter.... Am 10 Mal hat einer dieses Vereins gerufen, "ob er was Suche?" Darauf hin kam in einem, ja es war ein gebrochenes Deutsch, ohne diesen Tread zu stören, ein was hey, wötsch Provoziere? Nein keineswegs, wollten nur Fragen was los ist. Er sei schon mehrmals Vorbei gefahren?

Er fuhr dann Weiter...

10 Min später...

2 Autos fuhren schnell heran...

8 Personen stiegen aus...

kamen mit vorschen Schritten auf die sitzenden Vereinsgruppe los...

Es kam zu einem Wortwechsel von "3 Worten !" da hat der Ausländer dem Vereinler mit dem Kopf/Stirn auf die Nase geschlagen. Das Blut spritzte Weit...der Rest könnt ihr euch vorstellen.

Es kam zu einem gewaltigen Handgemenge...die Polizei wurde benachrichtigt. Sie haben jetzt anderes zu tun, war die Antwort. Das zweite Telefon wurde nochmals an die Polizei gestartet...darin hat sich der Telefonierende gemeldet, das er jetzt das Gewehr Zuhause hole... mit diesem Wortlaut kam die Polizei dann innert kurzer Zeit auf dem Platz....

Mich hat dies sehr Nachdenklich Gestimmt. Wir haben früher auch mal einen durchgegeben....doch ist es nie um körperliche Gewalt gegen Menschen gegangen...!!!!!

Kann es das Sein???

Sieht so die Zukunft aus...??? :? :? :?

+350 % im Spiel - meld Dich unter PN

raiffman
Bild des Benutzers raiffman
Offline
Zuletzt online: 06.10.2009
Mitglied seit: 19.11.2008
Kommentare: 169
unsere jugend dreht total durch!!!

Ich bin eigenltich mit euch allen einverstanden. Jedoch finde ich es Schade, dass man heute als Junger gar keine Chance mehr hat, denn man wirft ja sowieso alle in den gleichen Topf! Aber das wird sich auch nicht und nie ändern!!!

Was die Küsnachter Schüler abgezogen haben ist allerunterste Schublade und muss bestraft werden, dann sollen die auch 10 Jahre im Knast sitzen!!! Denn das Opfer vergisst nicht nach 10 Jahren...

Es ist einfach so, dass gewisse (nicht alle!!!!) Ausländer zu brutaler Gewalt neigen. Dem kann keiner wiedersprechen!!! Würde ich als Schweizer in Albanien oder sonst wo Leute verklopen, ich möchte ja nicht wissen, was mir dann blüht.

Aber es ist auch so, dass von den Medien alles hochgespielt und schlimmer gemacht wird, wie von Pesche oben beschrieben...

@Ziegenfreund: Was soll die Bemerkung mit der Scheidung... Dies ist durchaus ein Grund, Wut zu empfinden!!! (Bin absolut gleicher Meinung, was die Fremdbetreuung angeht)

"Ich weiss, dass ich nichts weiss"

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
unsere jugend dreht total durch!!!

Das Gewaltproblem ist ein Ausländerproblem (nicht von allen) und wird dann via tiefe bildungsklassen(hauptsächlich) verbreitet. So oder via Einbürgerung werden aus den Tätern Schweizer.

Auch ich schäme mich wenn ich solche Dinge höre und bin für unbedingte Arbeitshaftstrafen (Gefängnis ist bei uns zu schön und die Arbeitskräfte soll man nicht verkommen lassen) von bis zu 10 Jahren bei 1:1... bei 1:Gruppe bis zu 20 Jahren und bei bleibender Verletztung/Schädigung des Opfers bis zu 50 Jahren. Gewaltexzesse und Gewaltverbrechen werden bei uns einfach nicht geahndet weil die blöden sozis immer sagen dass es die Leute schwer haben etc... hören endlich diese lächerlichen Ausreden auf und die Gewalttäter würden hart angepackt hätten nicht nur die Schweizer etwas davon, nein auch die Ausländer die friedlich hier leben und am gesellschaftlichen Leben teilhaben würden besser integriert wenn die Arschlöcher die sie als Landsleute bezeichnen müssen weggesperrt würden.

START! Time to play the Game !!!!!

Dakytrader
Bild des Benutzers Dakytrader
Offline
Zuletzt online: 19.04.2011
Mitglied seit: 19.01.2009
Kommentare: 781
unsere jugend dreht total durch!!!

Das ist ein unendliches Thema.

Als aller Erstes, es wird viel zu viel drumherumgeredet, anstatt mal etwas dagegen zu machen! Hier in der Schweiz wird viel zu viel diskutiert ohne Erfolg, das bringt niemandem was und Ausländer macht es nur psychisch krank, weil sie non-stop in den Zeitungen lesen müssen wie ihr ursprüngliches Heimatland zur Sau geschrieben wird.

Die Mentalität von verschiedenen Nationen darf man nicht unterschätzen, es gibt einige die sind halt anders konzipiziert, damit muss man lernen umzugehen. Ein Land mit so vielen verschiedenen Sprachregionen, müsste da keine allzugrossen Schwierigkeiten damit haben. Es ist nicht jeder so wie du oder ich!

Ein ganz wichtiger Schuldträger sind die Medien, die verbreiten auch nur Hass.

Zum Fall BMW, ist mir auch nicht fremd, aber wieso sollte ich ihn den fragen ob er was sucht? Vielleicht hat er einfach spass am Fahren. Ich meine, klar kann es stressen, aber wenn man weiss wie Gewisse ticken, dann verhält man sich auch dementsprechend. Ich hätte ihn bspw. jetzt nicht angesprochen, aber der an der Theke wollte auch den Grossen Spielen vor seinen Kameraden, da bin ich mir sicher! Wink

Und noch was, was wollen die Menschen eigentlich? Ein perfektes Leben? Darauf kann man höchstens nach dem Tod hoffen.

Und allgemein zur Gewalt, ich finde die Prioritäten der Polizei sind einfach schlecht verteilt. Sie halten Leute grundlos an und nerven sie mit Kontrollen. Anstatt das richtige Verbrechen zu bekämpfen. Ich kannte mal einen, der war gut in der Verbrecheszene integriert, Waffen, Drogen, Erpressungen und weiss ich was noch, einfach das volle Programm. Praktisch jeder wusste das, aber er war immer auf freiem Fuss. Wie kann das sein? Ab und zu hab ich das Gefühl, die lassen extra ein paar Strolche frei rumlaufen, um immer wieder etwas schreiben zu können. Wer weiss vielleicht ist das ja ein Strategy Investmen, so nach dem Prinzip "Goldgans".

Meiner Meinung nach, müsste weniger geredet, im Gegenstoss mehr an die Effizienz der Polizei gearbeitet werden.

Auch ist in der deutschen Schweiz Gewalt ein viel verbreiteteres Thema, dort redet jeder drüber. Ich hatte das Glück auch die französische Schweiz kennenzulernen, und da wird nicht so drast drüber diskutiert, frage mich nur woran das liegt?

Auch die Zeitungen machens aus, hier haben wir "Matin Bleu" und "20 Minuten", den Unterschied merkt man sofort. Sobald man 20 Minuten aufmacht, liest man nur wer wen vergewaltigt hat, wie ein Schweizer Bashkim 140 auf der Autobahn gefahren ist usw. usf. Mit dem letzteren wollte ich nur Chuechichaib etwas aufmuntern, mach dir keine Sorgen, die Zeitungen ersparen sich solche Details nicht, mit ihrer Schreibkunst merkt man schnell ob es jemand mit ausländischen Wurzeln ist! Wink

Heutzutage hat man einfach gar keinen Spielraum mehr, den Jugendlichen wird jeder Spass entrissen. Es ist wie ein riesengrosses Gefängnis für sie, und das lässt sie spüren, und wird anschliessend durch Handlungen manifestiert.

Ich finde man sollte sich auf Wichtigeres konzentrieren, oder werdet ihr jeden Tag von jemanden verprügelt? :roll:

Fall Deutschland, sie ticken nicht richtig, was soll man jetzt machen, sie bis auf die Knochen analysieren? Die hatten sich nichts dabei gedacht. Wieso ist jeder so bewegt, ihr wart es ja nicht die, die Leute dort verprügelt habt, also entspannt euch! Es wird gleichviel drüberberichtet wie von Madoff, Michaels Tod, nicht mal von dem Flugzeugabsturz wo sehr viele Menschen umgekommen sind, wurde in dieser Grössenordnung berichtet, ab und zu fragt man sich wirklich, was soll das Ganze, was will man damit erreichen? :roll:

***The life is too short for taking no risk!!!***

raiffman
Bild des Benutzers raiffman
Offline
Zuletzt online: 06.10.2009
Mitglied seit: 19.11.2008
Kommentare: 169
unsere jugend dreht total durch!!!

Dakytrader wrote:

Meiner Meinung nach, müsste weniger geredet, im Gegenstoss mehr an die Effizienz der Polizei gearbeitet werden.

Das sind Beamte, was erhoffst du dir da! Ihrer Meinung machen sie ja eh alles richtig und toll und machen nie Fehler! Ich hasse die Polizei... bis jetzt war die mir weder Freund noch Helfer...!!!!

"Ich weiss, dass ich nichts weiss"

Ziegenfreund
Bild des Benutzers Ziegenfreund
Offline
Zuletzt online: 29.09.2015
Mitglied seit: 03.03.2009
Kommentare: 420
unsere jugend dreht total durch!!!

@ raiffman

Warum werden so viele Ehen geschieden? Haben die Leute wirklich das Gefühl, früher seien die Probleme kleiner gewesen?! Wohl kaum. Nur müsste man sich miteinander auseinandersetzen. Heute trennst Du Dich. Ist ja der einfachst Weg. Mit geringstem Widerstand. Irgendjemand hilft/zahlt ja schon. Weisst du, es macht mich echt wütend, wenn ich Heute sehe, dass eine konservative Familie (ein Einkommen, Selbstbetreuung der Kinder) von Alleinerziehenden nahezu ausgelacht wird. Interessanterweise können die zwei mal im Monat ins Skiweekend, zwei mal im Jahr in die Ferien, ... Da kommt mir wirklich die Galle hoch. Und nun, was lernen diese Kinder? Hm, was wohl, wenn ja die Eltern Vorbilder sein sollten?

Diese Antwort überlasse ich jedem selber.

Weit haben wirs gebracht mit unserem Sozialmist!

Spare in der Zeit, so hast Du in der Not

raiffman
Bild des Benutzers raiffman
Offline
Zuletzt online: 06.10.2009
Mitglied seit: 19.11.2008
Kommentare: 169
unsere jugend dreht total durch!!!

Ziegenfreund wrote:

@ raiffman

Warum werden so viele Ehen geschieden? Haben die Leute wirklich das Gefühl, früher seien die Probleme kleiner gewesen?! Wohl kaum. Nur müsste man sich miteinander auseinandersetzen. Heute trennst Du Dich. Ist ja der einfachst Weg. Mit geringstem Widerstand. Irgendjemand hilft/zahlt ja schon. Weisst du, es macht mich echt wütend, wenn ich Heute sehe, dass eine konservative Familie (ein Einkommen, Selbstbetreuung der Kinder) von Alleinerziehenden nahezu ausgelacht wird. Interessanterweise können die zwei mal im Monat ins Skiweekend, zwei mal im Jahr in die Ferien, ... Da kommt mir wirklich die Galle hoch. Und nun, was lernen diese Kinder? Hm, was wohl, wenn ja die Eltern Vorbilder sein sollten?

Diese Antwort überlasse ich jedem selber.

Weit haben wirs gebracht mit unserem Sozialmist!

Ach so, diese Ansicht teile ich natürlich voll und ganz mit dir. Ich dachte du verurteilst die Kinder von gschiedenen Eltern! Weil diese können echt nichts dafür!!??!!

Hört mir endlich auf mit diesem sozialmisst!!! Und begreifft endlich, dass man mit sozialem verhalten nichts erreicht in der Schweiz und die Probleme so nicht löst!!!!!!

"Ich weiss, dass ich nichts weiss"

MentalPoker
Bild des Benutzers MentalPoker
Offline
Zuletzt online: 17.11.2015
Mitglied seit: 24.05.2009
Kommentare: 562
unsere jugend dreht total durch!!!

Stelle fest...das immer und überall auf dem sozialen geritten wird...sind hier keine sozialen in diesem forum. möchte gerne von ihnen einen beitrag lesen...

Danke schon im Voraus...so kann ich/ wir meinen horizont auch erweitern...

+350 % im Spiel - meld Dich unter PN

Dakytrader
Bild des Benutzers Dakytrader
Offline
Zuletzt online: 19.04.2011
Mitglied seit: 19.01.2009
Kommentare: 781
unsere jugend dreht total durch!!!

Quote:

Warum werden so viele Ehen geschieden? Haben die Leute wirklich das Gefühl, früher seien die Probleme kleiner gewesen?! Wohl kaum. Nur müsste man sich miteinander auseinandersetzen. Heute trennst Du Dich. Ist ja der einfachst Weg. Mit geringstem Widerstand. Irgendjemand hilft/zahlt ja schon. Weisst du, es macht mich echt wütend, wenn ich Heute sehe, dass eine konservative Familie (ein Einkommen, Selbstbetreuung der Kinder) von Alleinerziehenden nahezu ausgelacht wird. Interessanterweise können die zwei mal im Monat ins Skiweekend, zwei mal im Jahr in die Ferien, ... Da kommt mir wirklich die Galle hoch. Und nun, was lernen diese Kinder? Hm, was wohl, wenn ja die Eltern Vorbilder sein sollten?

Das stimmt, es wird einfach viel zu viel getrennt, und sehr schnell. Sobald es jemandem nicht passt, wird gleich die Scheidung eingereicht.

Aber wie will man so was in Ordnung bringen, mit der heutigen Politik bleibt es, meiner Meinung nach, nur ein Utopie!

***The life is too short for taking no risk!!!***

Ziegenfreund
Bild des Benutzers Ziegenfreund
Offline
Zuletzt online: 29.09.2015
Mitglied seit: 03.03.2009
Kommentare: 420
unsere jugend dreht total durch!!!

MentalPoker wrote:

Stelle fest...das immer und überall auf dem sozialen geritten wird...sind hier keine sozialen in diesem forum. möchte gerne von ihnen einen beitrag lesen...

Danke schon im Voraus...so kann ich/ wir meinen horizont auch erweitern...

Die Sozis haben nicht mal die Eier, sich hier äussern!

@ raiffman

Die Kinder/Jungendliche sind doch eigentlich arme Kerle/Girls. Sie suchen die Grenzen. Aber wer soll sie ihnen aufzeigen? Die Eltern schieben die Kids ab, die Lehrer dürfen nichts unternehmen und in der Kita wird auch nur gemeckert. Tolle Aussichten, wirklich toll!

Spare in der Zeit, so hast Du in der Not

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
unsere jugend dreht total durch!!!

MentalPoker wrote:

...sind hier keine sozialen in diesem forum....

???? :?

Kannst du diese Frage etwas genauer definieren? Oder ist es eine Feststellung? Ich verstehe nicht, was du uns mitteilen willst.

Gruss

fritz

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.09.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'447
unsere jugend dreht total durch!!!

Ziegenfreund wrote:

Die Sozis haben nicht mal die Eier, sich hier äussern!

Dafür die Nazis? Sozialisten sind doch alle irgendwie. Nur anders gefärbt.

Gut brauche ich keine Partei und Vordenker.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Ziegenfreund
Bild des Benutzers Ziegenfreund
Offline
Zuletzt online: 29.09.2015
Mitglied seit: 03.03.2009
Kommentare: 420
unsere jugend dreht total durch!!!

Die Jugend ist das Thema, nicht die Nationalität. Wer das Gefühl hat, dass es mit der Herkunft zu tun hat, irrt mal ganz gewaltig. Es ist einfacher mit dem Finger auf andere zu zeigen als selbst in den Spiegel zu schauen.

So lange der Wohlstand einer Gesellschaft über den Konsum definiert wird ändert sich mal gar nichts. Geh mal nach den Sommerferien mit Deinem Kind in die Schule/Kindergarten/Spielgruppe. Sag mal, Du seist im Zoo gewesen, hast in Deiner Umgebung was mit den Eltern gemacht. Wenn Dein Kind nicht ausgelacht wird haste Glück gehabt. Kanaren, Balearen, Karibik, usw. Aber den Hügel vor der Haustür kennen sie nicht!

Schade, aber ich wiederhole mich ungern: Die Kids sind die Leidtragenden, das Problem ist in etwa dreissig Jahre älter.

Spare in der Zeit, so hast Du in der Not

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
unsere jugend dreht total durch!!!

Ziegenfreund wrote:

@ raiffman

Warum werden so viele Ehen geschieden? Haben die Leute wirklich das Gefühl, früher seien die Probleme kleiner gewesen?! Wohl kaum. Nur müsste man sich miteinander auseinandersetzen. Heute trennst Du Dich. Ist ja der einfachst Weg. Mit geringstem Widerstand. Irgendjemand hilft/zahlt ja schon. Weisst du, es macht mich echt wütend, wenn ich Heute sehe, dass eine konservative Familie (ein Einkommen, Selbstbetreuung der Kinder) von Alleinerziehenden nahezu ausgelacht wird. Interessanterweise können die zwei mal im Monat ins Skiweekend, zwei mal im Jahr in die Ferien, ... Da kommt mir wirklich die Galle hoch. Und nun, was lernen diese Kinder? Hm, was wohl, wenn ja die Eltern Vorbilder sein sollten?

Diese Antwort überlasse ich jedem selber.

Weit haben wirs gebracht mit unserem Sozialmist!

huch dachte nie mals das es in diesem traid so viele mitschreiber giebt. danke finde ich echt toll und auch intressant wie gewisse ansichten sind.

zum thema scheidung da bin ich mit ziegenfreund gleicher meinung. leider wirt viel zu schnell geschieden das ist leider thatsache.

und das schadet den jugendlichen extrem finde ich. weil die machen den ganzen streit e.c.t mit.

und das prägt enorm negativ finde ich.

zum fall bmw krass! also man darf doch noch was sagen solange es keine beleidigung ist?

und zur polizei da muss ich sehr oft über den verein lachen sorry. aber am meisten lachen muss ich über unsere gesetzte die wir haben. die sind viel zu locker.

klar habe ich auch auf spatzen geschossen mit vaters luftgewehr. und habe scheiss gemacht sehr viel scheiss. aber solchen scheiss was die heutigen jugendlichen machen hatte ich nicht gemacht. klar bekamm ich von meinem vater,mutter oft heftig auf den ranzen. musste auch sehr schwer arbeiten,beim vater dachdecker. herte sache aber das hat bei mir noch genützt.

was ich einfach krass finde ist der gruppezwang der unter den jugendlichen herscht zum teil sehr krass. vorallem wenn man zu drit,fiert einen alten man schlägt und dan noch ausnimmt!? alles schon pasiert solche sachen hatte ich niemals in meiner jugend gemacht. da bin ich auch stolz darauf. Biggrin


 

MentalPoker
Bild des Benutzers MentalPoker
Offline
Zuletzt online: 17.11.2015
Mitglied seit: 24.05.2009
Kommentare: 562
unsere jugend dreht total durch!!!

fritz wrote:

MentalPoker wrote:
...sind hier keine sozialen in diesem forum....

???? :?

Kannst du diese Frage etwas genauer definieren? Oder ist es eine Feststellung? Ich verstehe nicht, was du uns mitteilen willst.

Gruss

fritz

Was ich mitteilen will...wo sind die Leute/Menschen die zu diesen Jugendlichen stehen und sagen, man muss ihnen helfen, sie haben noch nicht den richtigen Weg gefunden.

z.B. Wortfolgen wie die untere...

Am besten wäre es, aus einer Kassa 20 Mio locker zu machen und eine soziale Einrichtung zu erstellen, um dieser benachteiligten Minderheit zu helfen. Ihnen ein Zuhause zu geben und sie jeden Morgen mit einem Kaffee und Kuchen zu Wecken und am Abend mit MTW in den Schlaf zu wiegeln....

verstehst du meine Gedanken...

Möchte gerne diese Denkweise begreifen können...

Möchte gerne Verstehen, wie es kommen kann...das alle Mentalitäten auf dieser Welt höchstinteressant sind und diesen in der Schweiz Türen und Tore zu öffnen und sie zu unterstützen wie und wo es nur geht...

Weiss nicht, hab ich nun die richtige Sprache gefunden...ist noch schwer das irgendwie zu beschreiben...

+350 % im Spiel - meld Dich unter PN

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
jugend

@ziegenfreund

also ich spreche jetzt mal nur von mir,bin ja ein schweizer. vater ist schweizer mutter aus tunesien. also ich muste schon sehr oft feststellen,das ich eher zu gewallt neige als ein reinrassiger schweizer.

das liegt einfach im blut und in der mentalität finde ich und im umfeld.

meine mutter schwartete mich zum teil regel recht durch,wenn ich grosse scheisse gebaut hatte. ob das gut gewesen ist sei jetzt mal dahingestellt. aber bei mir hatte es genützt. aber jeder jugendliche ist halt wider anderst.

aber wenn ich an den bahnhof gehe und dumm angemacht werde zum teil nur wenn du eine jugendliche gruppe zu lange anschaust. fühlen die sich schon provoziert leider. ob wohl man nichts gesagt hatte. und dann höre ich sehr oft gebrochenes deutsch wirt gesprochen von den jugendlichen. also von schweizern jugendlichen werde ich sehr selten so dumm angemacht. und das sind tatsachen die ich echt erlebt hatte. will niemandem zu nahe tretten bin auch kein rasist oder so. :cry:


 

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
unsere jugend dreht total durch!!!

MentalPoker wrote:

Was ich mitteilen will...wo sind die Leute/Menschen die zu diesen Jugendlichen stehen und sagen, man muss ihnen helfen, sie haben noch nicht den richtigen Weg gefunden.

z.B. Wortfolgen wie die untere...

Am besten wäre es, aus einer Kassa 20 Mio locker zu machen und eine soziale Einrichtung zu erstellen, um dieser benachteiligten Minderheit zu helfen. Ihnen ein Zuhause zu geben und sie jeden Morgen mit einem Kaffee und Kuchen zu Wecken und am Abend mit MTW in den Schlaf zu wiegeln....

Genau das ist doch ein Teil des Problems... vielerorts wird überall auf allen Ebenen mit allen erdenklichen Mitteln versucht den Leuten zu helfen etc. (wir haben (so behaupte ich) den grössten sozialstaat den es gibt) In diesem wird versucht genau das Leben so "einfach" wie möglich zu machen indem das Sozialnetz die "Schwachen" auffängt und ihnen ein Zuhause gibt sowie Essen und Trinken. Doch genau da liegt der Hund begraben. Die Leute wissen, dass sie dieses System schützt, und teilweise gar einen besseren Lebensstandard ermöglicht als für einen guten Büetzer der jeden Tag alles geben muss um durchzukommen (bestes Bsp ist D wo die Leute teilweise nicht mehr mal eine Ausbildung machen und einfach Harzt 4 beziehen wollen) und da wir keinesfalls weiterhin so eine Mentalität fördern wollen müssen wir etwas dagegen tun. Ich glaube kaum dass es in der Schweiz (mal abgesehen von zu stolzen sowie unserer Sprache nicht mächtigen) Leute gibt die bei uns kein zu Hause haben.

Es wäre 10 Milliarden mal besser wenn man den Leuten statt einfach so Hilfe zahlen würde, Ihnen einen Arbeitsauftrag geben würde(sei es auch noch so eine einfache Aufgabe wie z.b. einen Park zu "fözeln". Das wäre ein Schritt in die richtige Richtung. Die masslose Erhöhung des Sozialstaates wird uns früher oder später ein Bein stellen.

START! Time to play the Game !!!!!

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
unsere jugend dreht total durch!!!

MentalPoker wrote:

verstehst du meine Gedanken...

So halbwegs....

Natürlich sind solche Kinder auch Opfer. Opfer der schlechten Erziehung und der Konsumgesellschaft.

Damit will ich nicht behaupten, dass so etwas mit meinen Kindern nicht passieren könnte (ich habe keine). Es ist nicht einfach Kinder "richtig" zu erziehen, jedenfalls bin ich der Meinung, dass wieder mehr Härte dabei sein muss.

Heute dürfen Kinder alles und haben alles und müssen auch alles dürfen und alles haben, damit sie im Konkurrenzkampf mit ihren Freunden mithalten können.

Diesen Kindern würde es nur gut tun, wenn sie mal in einem Entwicklungsland leben müssten, wo jedes Kind höchstens ein Spielzeug hat, aber mit einer Riesenfreude stundenlang damit spielen kann.

Genauso würde es diesen gewalttätigen Jugendlichen gut tun, mal irgendwo in Indien auf dem Reisfeld zu arbeiten, oder mindestens bei einem Schweizer Bergbauern. Wer abends müde vom arbeiten ist, der kommt nicht auf solch blöde Gedanken (haha, das hat mein Grosvater auch schon gesagt, und ich fand das damals ziemlich uncool...).

Diese Kinder haben solch ein Überangebot an Konsum, dass sie auch gar nichts mehr selber machen können. Ausserdem sind sie absolut ohne Interessen, es gibt ausser Gameboy fast keine Hobbies mehr. Oder eben "Leute klatschen". Leider.

Gruss

fritz

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
jugend

fritz guter bericht von dir,muss ich echt sagen. Biggrin


 

balzers99
Bild des Benutzers balzers99
Zuletzt online: -
Mitglied seit: -
unsere jugend dreht total durch!!!

Der Katon Zürich ist auf bestem Wege, zu verlumpen. Aber eben, die Linken werden es wohl nie begreifen, ganz zu schweigen von ihnen nahe stehenden Professoren und Handlangern. Wem nützt es, wenn den Jungen immer wieder sugeriert wird - wir begreifen euch ja; ihr habt es so schwer; darum bekommt ihr nochmals eine Chance, und nochmals eine und nochmals.... Diese bedingten Geldstrafen nimmt doch niemand ernst. Seht euch doch nur der heutige Prozess im Kanton SG an, wo ein Hooligan vor Gericht stand. Ist doch lächerlich, so eine Strafe. Sollte es soweit kommen, dass die bedingte Strafe wiederrufen wird, was ist dann? Die Täter können ja sowieso nicht bezahlen. Die mehrheitlich anständigen Jugendlichen leiden doch enorm unter den unverbesserlichen Kriminellen. Alleine deswegen, sollten straffällig gewordene härter angepackt werden, zumindest im Wiederhohlungsfall. Wenn sich alle Eltern so verhalten würden wie z.Bsp. Ziegenfreund, so würde alles anders aussehen. Davon bin ich überzeugt.

arunachala
Bild des Benutzers arunachala
Offline
Zuletzt online: 04.07.2012
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 832
unsere jugend dreht total durch!!!

„Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.“

Sokrates, 400 v. Chr.

seid schlang wie die klugen und schlug wie die klangen. (kasimir 487)

MentalPoker
Bild des Benutzers MentalPoker
Offline
Zuletzt online: 17.11.2015
Mitglied seit: 24.05.2009
Kommentare: 562
unsere jugend dreht total durch!!!

Unter den vorhergehenden Beiträge sind sehr viele tolle Fakten. Die heutige Jugend muss nichts mehr. Die Jungen sagen den Eltern, was sie zu tun haben, dass schon im 5-10 Jährigen Alter.

Den Eltern löscht das ganze irgendwann auch ab, so lassen sie die jungmanschaft auf die Strasse.

Gearbeitet haben die Typen fast nie. Rasengemäht, irgendwelche Körperliche Sachen, nur mal schmutzige Hände machen...das tut schon gut....

+350 % im Spiel - meld Dich unter PN

raiffman
Bild des Benutzers raiffman
Offline
Zuletzt online: 06.10.2009
Mitglied seit: 19.11.2008
Kommentare: 169
unsere jugend dreht total durch!!!

Es ist einfach, zu sagen die Jugendliche haben Probleme, dass ist halt so. Aber welche Generation hatte keine Probleme??? Was meine Grosseltern alles druchmachen mussten, meine Eltern in den 68er (ja ich bin noch jung Wink ) und wir Jungen kommen nun eine Konsumgesellschaft, die schlimmer nicht sein könnte. Am Ende läuft alles auf die Erziehung hinaus; wurde man nämlich gut erzogen, bewegt man sich auch nicht in falschen Kreisen (meistens), auch da gibt es ausnahmen. Aber heutzutage ist es ja sogar verboten, dem Kind eine Ohrfeige zu geben (und das alles wegen irgendwelchen tollen Linken!!!). Ich bin überhaupt nicht für Kinder oder Leute schlagen, versteht mich nicht falsch, aber eine Ohrfeige, wenn man Scheisse gebaut hat, hat schon immer gewirkt!!!

Die Eltern habe heute keine Druckmittel mehr. Durch das Umfeld in der Schule werden die Kinder frech und agressiv und übertragen das auch auf die Familie. Wie MentalPoker gesagt hab, heute kein ein 7-Jähriger seiner Mutter sagen, wo es durch geht!!

Und alle Straftäter sollte man zu Zwangsarbeit verurteilen, mal richtig krampfen oder für ältere Leute sorgen oder einfach jemandem etwas gutes tun!!! Oder gerade ins Kohlebergwerk... Lol !!?

Gewalt war früher ein Problem der Wut. Heute ein Problem von Langeweile. Aber wenn man Veranstalltungen gemacht werden, die sie nutzen könnten, bleiben sie lieber beim Bahnhof und pöbeln Leute an. Aber seit ihr schon einmal nur einem gegenüber gestanden??? Da sind die sooooo klein!!!! Dieses ewige Sippschaftsgefühl; das kommt ja schon von zu Hause. Und ja, Freebase hat recht, es sind meistens Leute balkanischer Abstammung (bitte auch mich nicht falsch verstehen, bin kein Rassist, ich weiss selber zu gut, dass es auch andere gibt!!) die Probleme verursachen. Ich bin kein Freund von ausweisen, dass kann nicht das Ziel sein. Aber wenn so etwas immer und immer wieder geschieht, dann muss vielleicht auch mal in diese Richtung gehandelt werden; leider geht des heute nicht mehr, weil die meisten ja Schweizer sind....

"Ich weiss, dass ich nichts weiss"

Ziegenfreund
Bild des Benutzers Ziegenfreund
Offline
Zuletzt online: 29.09.2015
Mitglied seit: 03.03.2009
Kommentare: 420
unsere jugend dreht total durch!!!

@ raiffman

Ich weiss nicht, welchen Jahrgang Du hast. Meiner ist `75. Wuchs nur mit meinem Vater auf und wurde Stockkonservativ erzogen. Heute habe ich habe einen knapp vierjährigen Sohn. Und wenn ich was gelernt habe, dann dies: Ob Du die Erziehung eher Konservativ oder Antiautoritär durchziehst, spielt weniger eine Rolle. Das Wichtigste ist meiner Meinung nach: Zeit haben. Wenn der Kleine was erzählen will dann höre ich einfach zu. Lege alles auf die Seite. Jetzt kommt der Haken. Welche Eltern nehmen sich noch Zeit. Wie auch. Beide wollen zur Arbeit und am Abend sind sie Müde. Genau hier ist anzusetzten. Kinder leben im Moment. Wenn sie etwas beschäftigt wollen sie jetzt erzählen und nicht irgendwann mal. Und was geschieht wenn die Kinder sich nicht mitteilen können? Es bildet sich Frust. Und was ist Frust? Das wohl grösse Aggressionspotential das es gibt.

Spare in der Zeit, so hast Du in der Not

MentalPoker
Bild des Benutzers MentalPoker
Offline
Zuletzt online: 17.11.2015
Mitglied seit: 24.05.2009
Kommentare: 562
unsere jugend dreht total durch!!!

Ziegenfreund wrote:

@ raiffman

Und wenn ich was gelernt habe, dann dies: Ob Du die Erziehung eher Konservativ oder Antiautoritär durchziehst, spielt weniger eine Rolle. Das Wichtigste ist meiner Meinung nach: Zeit haben. Wenn der Kleine was erzählen will dann höre ich einfach zu. Lege alles auf die Seite. Jetzt kommt der Haken. Welche Eltern nehmen sich noch Zeit. Wie auch. ....................... Wenn sie etwas beschäftigt wollen sie jetzt erzählen und nicht irgendwann mal.

DANKE FÜR DIESEN INPUT. KOMPLIMENT :!:

+350 % im Spiel - meld Dich unter PN

lazy
Bild des Benutzers lazy
Offline
Zuletzt online: 26.11.2010
Mitglied seit: 01.05.2009
Kommentare: 124
unsere jugend dreht total durch!!!

Spannend immer wieder verschiedene Ansichten zum Thema Jugend-Erziehung-Gewalt....zu lesen. Liberale Erziehung versus strikte Erziehung. Meiner Ansicht nach muss dies immer situationsbedingt entschieden werden. Die Kinder sind wahrscheinlich die manipulativsten Wesen, die es gibt. Warum? Immer wieder versuchen sie Grenzen neu zu stecken, immer wieder versuchen sie mit verschiedenen Mitteln an gewollte Dinge heran zu kommen.......aber trotzdem birgt in einem Kind eine abgrundtiefe Ehrlichkeit, welche es dich spüren lässt. Es liebt dich, oder auch nicht. Auf alle Fälle prägen die Eltern das Kind. Wenn Eltern Freude aneinander haben, überträgt sich das meiner Ansicht nach auf die Kinder. Ich glaube vorallem die ersten Jahre sind prägend. Habe selber zwar noch keine Kinder, aber schon einige Lenze hinter mir.

Bei Jugendlichen ist es das Umfeld. Man will ja cool sein. Ich denke vielsmals am Wochenende an Parties, unglaublich wie dreist die Jugend ist. Augenkontakt gilt schon als Provokation, aber trotzdem wird die eigene Freundin neben dir angemacht. Wenn man dann noch Pech hat, kriegt man gleich eins an die Fresse....und leider geht auch bei mir die Rüge Richtung Balkan. Mir ist zum Glück noch nie was widerfahren. Jedoch muss ich auch sagen, dass nicht alle gleich sind, denn einer meiner besten Freunde stammt aus dem Balkan.

Ob härtere Strafen jedoch Wirkung zeigen? Es liegt doch in der Natur jedes einzeln, eine Entscheidung in gewissen Situationen zu treffen. Es gibt viele Länder die zuerst knebeln und dann fragen, jedoch auch da ist Gewaltbereitschaft vorhanden. Natürlich habt ihr Recht, bei uns erfolgt dies meist aus Langeweile. Bei uns bekommen wir neutralen Schweizer halt immer auf die Schnauze. Wir verstecken uns halt lieber in unseren Schneckenhäusern, als unsere Farben mit Stolz zu tragen. Obwohl, ein leichter Stimmungswandel geht langsam von statten.

Einer letzter Gedanke. Elementar ist meiner Meinung nach, das Geld nicht vom Himmel fällt und in den meisten Fällen dafür gearbeitet werden muss (ausser die neu CSL-Fahrer jugendlichen Alters). Das sollte man den Kindern beibringen und nicht Playstation und so..........Schlagwort Schuldenfalle!

In diesem Sinne, danke für die Aufmersamkeit.

Iselin
Bild des Benutzers Iselin
Offline
Zuletzt online: 10.09.2010
Mitglied seit: 13.11.2008
Kommentare: 51
unsere jugend dreht total durch!!!

Natürlich hat es etwas mit den Ausländern zu tun. Klar, man kann nie alle in einen Topf schmeissen, es gibt auch Schweizer die zur Gewalt neigen. Doch meistens sind es eben Ausländer. Das sieht man einerseitzs an den Statistiken.

70% der Gefängisinsassen sind Ausländer. Bei den Gewaltdelikten sieht es gleich aus, zwischen 60 und 70% liegt dort der Ausländeranteil. Wenn man bedenkt, dass die Ausländer gerade mal 30% unserer Bevölkerung ausmachen, sind diese Zahlen verheerend.

Andererseits merkt man es auch selbs: In der Schule ( und ich gehe noch zur Schule ) sind es meistens Ausländer, die Probleme machen. Und auch in der Stadt sieht man es. Z.B in Basel, wo ich wohne. Du kannst nicht einmal mehr an den Rhein gehen. Dort sitzen soviele unintegrierte und asoziale Ausländer. Ständig wird man angepöbelt. Ich finde schon das ständige Pöbeln und allgemein das asoziale Verhalten ist Grund genug, Leute auszuweisen. Denn es ist schlicht und einfach eine Minderung der Lebensqualität, wenn man ständig solchen Typen begegnen muss.

Da kommen die hierher, weil es ihnen schlecht ging, und nutzen es nur aus. Sie führen ihre Kriege hier weiter und erlauben es sich kriminell zu werden. Wenn es ihnen wirklich so schlecht ging in ihrem Land, dann müssten sie eigentlich genug motiviert sein, um mindestens nicht straffällig zu werden.

Die Einbürgerungsbedingungen sind wirklich lächerlich. Zum Teil werden Leute eingebürgert, die nichmal Deutsch können.

Oft werden einfach unintegrierte Ausländer eingebürgert, die die schweizer Kultur gar nicht akzeptieren oder kennen. Damit meine ich z.B. die Gleichberechtigung von Mann und Frau, oder die Bräuche wie die Fasnacht usw.

Man sollte die Anforderungen einfach höher setzen und konsequent durchsetzten.

Ich befürworte klar den Pass auf Probe! Damit Fehlentscheidungen auch korrigiert werden können. Schlisslich dürfen abgewiesene auch Rekurs einlegen!

Das hauptproblem liegt einerseits an der Masse, also der grossen Anzahl an Ausländern. Sie müssen sich ja gar nicht integrieren, da es genug Menschen gibt, die die selbe Sprache sprechen. Sie leben im Kleinbasel, wo sowieso keiner Bock hat auf Integration und wo sie abgeschottet sind. Die Politiker lassen das noch durchgehen, sie vordern einfach viel zu wenig!

Andererseits liegt das Problem in der Schicht. Die meisten Ausländer sind einfach schlecht ausgebildet und stammen aus unteren Schichten.

Wir sollten nur jene akzeptieren, die uns auch etwas zurückgeben. Solche, die uns wirklich bereichern mit ihrer Kultur, mit ihrem Willen zur Integration und auch mit ihrer Arbeitskraft.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.09.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'447
unsere jugend dreht total durch!!!

@all: gerade wenn Zahlen veröffentlicht werden, wäre es von Vorteil, die Quelle samt Link anzgeben.

Hier mal die offiziellen Zahlen vom Bundesamt. Mein Beitrag zu einer differenzierten Debatte um Ausländeranteile.

Quote:

Untersuchungshaft

Am 3. September 2008 waren 31% der Insassen in Untersuchungshaft. Von den 1779 Personen in Untersuchungshaft waren 22% Schweizer, 19% Ausländer mit einer Aufenthaltsbewilligung, 11% Personen aus dem Asylbereich und 48% Ausländer ohne Aufenthaltsbewilligung (Touristen, Grenzgänger, Illegale). Während sich der Anteil der Schweizer/innen in Untersuchungshaft seit 2001 kaum veränderte, ging der Anteil der ausländischen Untersuchungshäftlinge mit Aufenthaltsbewilligung seit 2004 zurück. In derselben Zeitspanne haben die Ausländer ohne Aufenthaltsbewilligung in Untersuchungshaft gesetzten Personen um 14 Prozente zugenommen

Insassen im Strafvollzug

Die Insassen waren vorwiegend männlich (93%), ausländischer Nationalität (58%) und mehrheitlich wegen einer unbedingten Freiheitsstrafe im Strafvollzug. Ihr Alter beträgt im Durchschnitt 34 Jahre. Die mittlere Aufenthaltsdauer im Strafvollzug stieg bis 2001 stetig an (von 103 auf 207 Tage), um seither wieder auf 149 Tage abzufallen. Da als Folge der Einführung der gemeinnützigen Arbeit viele kurze Strafen nicht mehr im Gefängnis vollzogen wurden, stieg die mediane Aufenthaltsdauer von 30 auf 44 Tage an. Trotz des Rückgangs der Einweisungen bleibt der durchschnittliche Bestand in den Institutionen des Freiheitsentzugs nach einem Rückgang um das Jahr 2000 mit 3500 Insassen praktisch konstant.

Verwahrungen

Das bis 2006 gültige Strafgesetzbuch kannte zwei Arten der Verwahrung - die der Gewohnheitsverbrecher und der geistig Abnormen. Befanden sich Ende 1992 noch 37 Gewohnheitsverbrecher nach Art. 42 aStGB in der Verwahrung, so waren es Ende 2006 nur noch halb so viele (19 Personen). Ganz anders verhält es sich mit den Verwahrungen geistig Abnormer nach Art. 43.1.2 aStGB; durch eine restriktive Entlassungspraxis hat sich die Zahl der Insassen von 46 (Ende 1992) auf 199 (Ende 2006) vervierfacht. Gegenwärtig werden die Verwahrungen neu beurteilt. Dieser Prozess der gerichtlichen Neubeurteilung dürfte noch ein bis zwei Jahre dauern; bis zu diesem Zeitpunkt werden keine neuen Daten verfügbar sein.

Gemeinnützige Arbeit

2006 wurden 5333 Einsätze in gemeinnütziger Arbeit begonnen. Personen, die gemeinnützige Arbeit leisteten, waren vorwiegend männlich (86%), Schweizer (61%), im Mittel 35 Jahre alt und arbeiteten durchschnittlich 90 Stunden, der Median lag bei 60 Stunden. 90% der Einsätze wurden abgeschlossen, 10% abgebrochen.

Elektronisch überwachter Strafvollzug

In dieser seit 1999 in 7 Kantonen eingeführten Vollzugsform wurden 2006 548 Freiheitsstrafen ganz oder teilweise verbüsst. 95% der zugelassenen Personen waren männlich, im Mittel 35 Jahre alt und zu 63% schweizerischer Staatszugehörigkeit. 94,6% der Vollzüge wurden erfolgreich beendet.

Bewährungshilfe

Bewährungsdienste betreuen hauptsächlich Personen, die aus dem Straf- und Massnahmenvollzug entlassen werden (Bestand am Jahresende 2006: 5119). Zunehmend sind sie auch im Freiheitsentzug, ab Einweisung in Untersuchungshaft, mit dem Ziel der Aufnahme einer durchgehenden Betreuung, tätig (Bestand am Jahresende 2006: 2404).

http://www.bfs.admin.ch/bfs/portal/de/index/themen/19/03/05/key/ueberbli...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Seiten