versteuern?

46 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Aline.
Bild des Benutzers Aline.
Offline
Zuletzt online: 22.04.2010
Mitglied seit: 29.04.2009
Kommentare: 39
versteuern?

Hallo

hab mal eine Frage: Wie steht es mit dem Versteuern vom Börsengewinn?

(Nicht dass ich jetzt turbomässig abgeräumt habe Wink ) Aber es nimmt mich doch wunder, wie es korrekt wäre.

Mein Bänkler hat mir damals beim Einrichten vom Depot gesagt, dass Börsengewinne NICHT versteuert werden müssen, legiglich die Dividenden.

Im Beobachter war jedoch mal eine Warnung, dass wenn man "heftig" börselen würde, so z.B. am selben Tag kaufen und verkaufen, mit Krediteinsätzten etc. gelte man als Profi und dann hätte man das Steueramt im Nacken...

:evil:

:shock:

Was sind Eure Erfahrungen? :?: Smile

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
@ Aline

meiner Erfahrung nach stammen solche Frager im Forum meisten aus dem Kreis der Steuerfahnder.

Aline.
Bild des Benutzers Aline.
Offline
Zuletzt online: 22.04.2010
Mitglied seit: 29.04.2009
Kommentare: 39
versteuern?

BiggrinBiggrinBiggrin

Na klaro doch!

Greetings Aline

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
Re: @ Aline

Brunngass wrote:

meiner Erfahrung nach stammen solche Frager im Forum meisten aus dem Kreis der Steuerfahnder.

Aline ist kein Steuerfahnder. Habe sie am Samstag kennengelert Lol

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
versteuern?

@Aline

Zu deiner Frage.

Bin ehrlich, habe auch keine Ahnung, will aber auch keine haben Biggrin

Ich weiss: Nichtwissen schützt vor Strafe nicht

Ich meinerseits habe bis jetzt noch nichts angegeben. Denke aber, sobald ich mit einem Porsche rumfahre, dass dan die Zeit gekommen ist Lol

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Re: @ Aline

kleinerengel wrote:

Aline ist kein Steuerfahnder. Habe sie am Samstag kennengelert Lol

Sogar beim Forum-Treffen wird man schon von den Behörden belauscht... :? Wink

Zum Glück war ich nicht dabei. Lol

Gruss

fritz

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.09.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'447
versteuern?

Das Thema hatten wir schon.

http://www.cash.ch/node/681

Ich hatte mir selber mal Sorgen gemacht. Musste auch einmal alle Bewegungen offen legen. Es hatte aber keine Folgen. Es kommt wohl auch noch auf den Sachbearbeiter an.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
versteuern?

Ich frag nächste Woche mal beim "Beobachter" nach, die werden mich wohl nicht gleich melden. Sieht so aus, als müsste ich mich doch noch mit diesem Thema befassen. Schliesslich habe ich bis jetzt mehr gewonnen, als ich normalerweise als Einkommen versteuern muss.

Ein Konto im Ausland ist ja jetzt auch gelaufen :roll:

Realist
Bild des Benutzers Realist
Offline
Zuletzt online: 26.09.2011
Mitglied seit: 08.08.2009
Kommentare: 122
versteuern?

Nach einem besonders guten Jahr und dem Studium des Kreisschreibens 8 habe ich einmal meine Belege freiwillig eingereicht und einen Begleitbrief dazu geschrieben.

Die Gewinne wurden als steuerfrei anerkannt. Smile

Gruss Beat

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.09.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'447
versteuern?

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

brasser
Bild des Benutzers brasser
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 01.10.2007
Kommentare: 53
versteuern?

Nur nebenbei: Im grossen Kt. Zürich gibt es eine knappe handvoll natürliche Personen, die als gewerbsmässige Wertschriftenhändler eingetragen sind. Die "Gefahr" ist also wohl eher klein, dass Du den Gewinn versteuern und - vorallem - AHV darauf abrechnen musst!

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
steuern was!?

also wenn du ein big zocker bist,wenn?

wenn du ein standart zocker bist easy kein problem.

nichts angeben,wenn sie dann kommen kanst ja immer noch sagen ups sorry total übersehen. Lol

meine bescheidene meinung dazu. 8) Wink


 

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
versteuern?

ich finds nur komisch dass man ja wertschriften auf dem sonderforumlar angeben muss und dort auch ein gewinn darauf berechnet wird (zumindest im kt ZH, in der online version PTAX) .... das verwirrt mich immer noch ob ich nun einfach nur noch die konten angeben soll oder ob ich doch immer alles aufführen soll ???

wenn es steuerfrei ist weshalb diese schikane ??

START! Time to play the Game !!!!!

beat.
Bild des Benutzers beat.
Offline
Zuletzt online: 27.02.2012
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 323
versteuern?

chuecheib wrote:

ich finds nur komisch dass man ja wertschriften auf dem sonderforumlar angeben muss und dort auch ein gewinn darauf berechnet wird (zumindest im kt ZH, in der online version PTAX) ....

Im Kt. Zürich (und wohl auch anderswo) werden im Wertschriftenverzeichnis die Erträge aufaddiert und dem Einkommen zugeführt. Im Gegenzug wird der Verrechnungssteueranspruch berechnet. Es gibt noch den Zeitwert, der ins Vermögen geht. Ein Gewinn wird nirgends berechnet.

chuecheib wrote:

wenn es steuerfrei ist weshalb diese schikane ??

Das ist doch keine Schikane. es wird von dir bloss verlangt vollständige Angaben zu machen. Es gibt auch Leute, welche bei der Steuererklärung zum Schluss unter null landen. Trotzdem müssen sie die vollständigen Angaben dazu liefern.

Wenn du einmal als Pro eingestuft werden solltest, stellt sich die Frage wie weit zurück man dich nun als Pro nimmt. Das ist dann eine recht gummige Angelegenheit. Wenn du jedoch in einem Steuerjahr alle deine Transaktionen offengelegt hast und dort eine definitive Veranlagung vorliegt, dann ist für dieses Jahr die Sache gegessen. Wenn nicht wirklich alles offengelegt wurde, kann man auch auf dieses Jahr trotz def. Veranlagung wieder zurück kommen.

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
versteuern?

beat wrote:

Im Kt. Zürich (und wohl auch anderswo) werden im Wertschriftenverzeichnis die Erträge aufaddiert und dem Einkommen zugeführt.

aber das heisst (zumindest nach meinem verständnis) dass die vermögensgewinne als einkommen versteuert werden müssen was sie ja nicht steuerfrei macht ... nun bin ich verwirrt Biggrin

START! Time to play the Game !!!!!

Sallatunturi
Bild des Benutzers Sallatunturi
Offline
Zuletzt online: 22.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 1'543
versteuern?

@ chuecheib

Das einfachste

Verlange von der Bank ein Steuerverzeichnis (kostet nicht alle Welt)

In die Steuererkärung musst du nur das finale Resultat des Steuerverzeichnis einsetzen (Summary letzte Seite), und legst das Verzeichnis der Steuererklärung bei.

Damit hast du dein Gewissen für immer beruhigt gegenüber dem Staat. Wink

Gitane
Bild des Benutzers Gitane
Offline
Zuletzt online: 29.09.2012
Mitglied seit: 30.05.2007
Kommentare: 506
versteuern?

Wer andern eine selbst hinein !

Aline.
Bild des Benutzers Aline.
Offline
Zuletzt online: 22.04.2010
Mitglied seit: 29.04.2009
Kommentare: 39
versteuern?

Hallo

da bin ich auch wieder! Herzlichsten Dank für all Eure Antworten und Posts (und @Kleiner Engel für Identifizierung als Nicht-steuerfander Smile )

Obwohl nicht ein übermässig popoläres Thema, scheint es doch einige zu bewegen... Wink

Der Tread vor 2 Jahren war ja tatsächlich über dasselbe Thema und aufschlussreich.

Naja, ich muss mir noch keine Sorgen machen,da ich die Kriterien noch nicht erfülle und auch der Gewinn noch immer niedlich klein ist, aber das kann sich ja noch ändern! Biggrin

Greetings Aline

osion
Bild des Benutzers osion
Offline
Zuletzt online: 06.05.2010
Mitglied seit: 03.08.2009
Kommentare: 317
versteuern?

Da ich mal in der Buchhaltun gearbeitet habe und einer kannte der auf dem Steueramt Zürich gearbeitet hat.

Er sagte mir das man nicht den Gewinn versteuert wird, sondern das es zum Vermögen angerechnet wird.

d.h Hast du 20'000 Fr. Vermögen und machst 5'000 Gewinn so wird ein Vermögen von 25'000 Steuerbar.

Falls aber eine Person als Provision (Lohn) bekommt sieht es andest aus (nehme ich an)

Realist
Bild des Benutzers Realist
Offline
Zuletzt online: 26.09.2011
Mitglied seit: 08.08.2009
Kommentare: 122
versteuern?

Das Kreisschreiben 8 betrifft ja nur die Bundessteuer, dh. ein evtl. angerechneter Gewinn kann m.E. für den Kanton trotzdem steuerfrei bleiben.

Gruss Beat

technischer
Bild des Benutzers technischer
Offline
Zuletzt online: 18.05.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 365
versteuern?

@osion

Wenn du als berufsmässiger Wertpapierhändler veranlagt wirst, dann zählen deine Aktienkursgewinne als steuerbares Einkommen. Und dazu wirken sie sich natürlich auf die Vermögenssteuer aus.

Wenn du aber nicht als berufsmässiger Wertpapierhändler veranlagt wirst, dann wirken sich die Gewinne nur auf die Vermögenssteuer aus.

Aber wann die Kriterien für berufsmässig erfüllt sind kann ich nicht beurteilen. Ist wohl eben auch eine Ermessensfrage und evtl. auch von der "Börsenlage" abhängig :-).

beat.
Bild des Benutzers beat.
Offline
Zuletzt online: 27.02.2012
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 323
versteuern?

chuecheib wrote:

beat wrote:
Im Kt. Zürich (und wohl auch anderswo) werden im Wertschriftenverzeichnis die Erträge aufaddiert und dem Einkommen zugeführt.

aber das heisst (zumindest nach meinem verständnis) dass die vermögensgewinne als einkommen versteuert werden müssen was sie ja nicht steuerfrei macht ... nun bin ich verwirrt Biggrin

Wenn du nicht Pro bist, nicht.

Überleg doch mal was was ist:

Ein Ertrag ist z.B. die Dividende von Fr. 200.- die ausgeschüttet wird. Die musst du als Einkommen versteuern. Davon wurden dir 35% (70.-) abgezogen, die du als Verrechnungssteuer zurückforderst. Womit dein Einkommen effektiv um Fr. 130.- ansteigt. Darauf wird die Einkommenssteuer erhoben.

Dein Depot stand vor einem Jahr bei 50'000.- und nun bei 110'000, womit du einen (Buch)Gewinn gemacht hast, der dazu führt, dass das Vermögen um 60'000 angestiegen ist. Somit versteuerst du nun 60'000 mehr Vermögen als letztes Jahr, und bezahlst darauf die Vermögenssteuer.

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
versteuern?

Es gibt ja 2 spalten bei der Steuererklärung

A (mit verrechnungssteuer) und B ohne

dann nehme ich an nimmst du die dividende in Spalte A und den Kursgewinn in Spalte B ...

und A zählt damit zum Einkommen und B zum Vermögen... kann es sein dass ich das nun richtig verstanden habe ?

Danke auf jeden Fall für die Erklärungen

START! Time to play the Game !!!!!

beat.
Bild des Benutzers beat.
Offline
Zuletzt online: 27.02.2012
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 323
versteuern?

chuecheib wrote:

A (mit verrechnungssteuer) und B ohne

dann nehme ich an nimmst du die dividende in Spalte A und den Kursgewinn in Spalte B ...

Spalte A sind Erträge mit und Spalte B Erträge ohne Verrechnungssteuerabzug

chuecheib wrote:

und A zählt damit zum Einkommen und B zum Vermögen... kann es sein dass ich das nun richtig verstanden habe ?

A und B sind beides Ertragskolonnen und haben nichts mit dem Vermögen zu tun.

Du willst einfach irgendwie nicht...

Kolonne A und B ist bloss ein Detail, das du dann mal anschauen kannst, wenn du die ganz grossen wesentlichen Grundzüge geschnallt hast.

Eigentlich hab ich's dir wirklich erklärt. Aber gehe doch mal in die Steuersoftware, eröffne einen Testuser und schau dir an, was bei Einkommen und Vermögen geschieht, wenn du dies und das änderst. Vielleicht nützt das.

Oder lies mal die Wegleitung zum Wertschriftenteil durch.

Sallatunturi
Bild des Benutzers Sallatunturi
Offline
Zuletzt online: 22.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 1'543
versteuern?

@ chuecheib

beat hat es sehr gut erklärt.

Börsengewinne haben generell nichts zu tun mit Einkommen (nur für professionelle Händler, aber lass diese Einstufung mal weg, wenn du nicht so eingetragen bist)

und wenn du den Steuerausweis von deiner Bank (Banken) verlangst, kannst das ganze blind eintragen. Bei einigen Banken ist der Steuerausweis sogar gratis, einige Verlangen was z.T. ein Fix Betrag oder pro Transaktion. Kannst das bei deiner Bank via Webside oder via Kube anfragen.

Und im Text bei der Steuererklärung einfach reinschreiben: Gemäss Steuerausweis Bank xxx und die Total-Zahlen im Wertschriften und Guthabenverzeichnis eintragen in den Spalten: Vermögen, Werte mit Verrechnungssteuerabzug, Werte ohne Verrechnungssteuerabzug

und thats it

den Steuerausweis der Bank beilegen und ab mit der Post

Sollte dein Vermögen gegenüber dem Vorjahr überproportional zugelegt haben (einige 100'000), werden sie vielleicht nachfragen, aber kannst sie daraufhinweisen, dass alles im Steuerausweis der Bank den sie erhalten haben aufgeführt ist. (aber immer schon nett).

Anhand dessen ist dann alles bereits ok, oder sie wollen dich mal persönlich sehen. Aber es wurde von deiner Seite alles 100% vom Start der Steuerbehörde beigelegt.

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
versteuern?

sorry das mit den spalten war schwachsinn ... dort logischerweise nichts eintragen dann zählts nur als vermögen und nicht als einkommen ...

START! Time to play the Game !!!!!

beat.
Bild des Benutzers beat.
Offline
Zuletzt online: 27.02.2012
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 323
versteuern?

chuecheib wrote:

sorry das mit den spalten war schwachsinn ... dort logischerweise nichts eintragen dann zählts nur als vermögen und nicht als einkommen ...

Ich würde da nicht zu viel denken, weil deine Steuerbeschlagenheit/Logik nicht gerade über alle Zweifel erhaben ist.

Wenn du eine Aktie im Verzeichnis einträgst, macht ja die TaxSoftware automatisch einen Eintrag in allen entsprechenden Kolonnen. Falls es etwas zum Eintragen gibt. In deinem Fall würde ich der Software einfach mal das Vertrauen schenken.

Primary
Bild des Benutzers Primary
Offline
Zuletzt online: 29.05.2013
Mitglied seit: 20.04.2008
Kommentare: 80
versteuern?

Ab welchem Betrag bei einer Banküberweisung gibt's eine Registrierung? 30k?

brasser
Bild des Benutzers brasser
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 01.10.2007
Kommentare: 53
versteuern?

Bei Fritz Muster: möglich, bei Daniel Vasella: nein...

Bei der Steuerverwaltung gehen die Warnlampen an, wenn die Vermögensentwicklung nicht stimmig ist oder wenn das Einkommen durch Wertschriftenhandel im Verhältnis zum Haupterwerb überproportional hoch ist. Einen fixen Betrag gibt es also nicht.

@Realist: Die Kantonalen Steuerämter stützen sich mehrheitlich auf das KS 8, auch wenn es hier um die Bundessteuern geht. Und schlussendlich ist es der AHV egal, was Bund, Kanton oder Gemeinde sagen, sie besteuert einfach den Gewinn mit der AHV (wenn sie Selbständigkeit annimmt)!

bvg75
Bild des Benutzers bvg75
Offline
Zuletzt online: 08.06.2012
Mitglied seit: 16.08.2009
Kommentare: 548
Weiterer Denkanstoss

Hallo zusammen!

Ich möchte noch einen weiteren Denkanstoss zum Thema "Aktien und Steuern" einbringen:

Aus eigener Erfahrung kann ich nur anraten, sämtliche Aktien und andere Geldanlagen in der Steuererklärung anzugeben! Und zwar aus zwei Gründen:

1. Wie bereits erwähnt wegen der Rückerstattung der Verrechnungsteuer auf die Dividende (was unter Umständen recht viel ausmachen kann!)

2. Wegen der Erklärungsnot, die entstehen kann, wenn man einen grösseren Betrag auf sein Bankkonto überträgt und damit z.B. seine Hypothek finanziert oder konservativ anlegt. Dann fordert die Steuerbehörde leider sehr schnell eine Erklärung, woher dieser Betrag kommt!

Wenn man ihn einfach auf dem Bankkonto lässt und wieterhin nicht in der Steuererklärung angibt, verliert man wieder die Verrechnungstteuer auf die Zinsen...

Habe alles schon erlebt und bin deshalb sehr vorsichtig geworden. Es lohnt sich ohnehin nicht zu bescheissen, da die Vermögenssteuer einereits sehr gering ist (Kanton ZH: bei einem Vermögen von Fr. 640'000.- sind es gerade mal 0.072% (!) und bei 3 Millionen auch nur knapp 0.18% Vermögenssteuer!); und andereseits steht das erhöhte Einkommen (durch die erhaltene Rendite) in keinem Verhältnis zur Verrechnungsstuer, die einem rückerstattet wird! (damit meine ich, dass zwar die Einkommenssteuer wegen dem zusätzlichen Dividenden-Einkommen ein bisschen höher ausfällt, aber der rückerstattete Betrag höher ist als dieser Zusatzbetrag...ich hoffe, ihr verteht, was ich meine!) Smile

Auch wenns ein bisschen mühsam ist, alle Titel in die Steurerklärung einzugeben (das war der Grund, warum ich meine Vermögenswerte eine Zeitlang nicht angab), so mache ich dies seither schön brav. Und mit den heutigen PC-Programmen sind die Titel und Valorennummern ohnenhin gespeichert. Da muss man nur noch den aktuellen Kurs bzw. Wert verändern! Smile

Aber eben: jedem das Seine!

Gruss

bvg75

The-Saint
Bild des Benutzers The-Saint
Offline
Zuletzt online: 10.02.2010
Mitglied seit: 11.05.2009
Kommentare: 2'168
versteuern?

Was muss eigentlich genau Angegeben werden, den Wert den mein Depot am 31.12. vom Vorjahr hatte oder den allgemeinen Wert?

Dividende ist mir klar Smile muss ausgewiesen werden usw.

Mit was für Tools erfast ihr die Aktien oder Tragt ihr die einfach selbst in die Steuererklärung ein.

Seiten