wer von euch lebt vom trading???

30 Kommentare / 0 neu
27.05.2008 16:07
#1
Bild des Benutzers multitrust24
Offline
Kommentare: 19
wer von euch lebt vom trading???

hallo zusammen...

nun, ich habe einiges vor und darum bin ich manchmal trotz lesen, musterdepot etc. noch froh, wenn mir jemand das praktische beibringt. Seminare sind für mich überteuert und glaube nicht, dass mir was bringt...

wer von den erharenen traders (wenn möglich aus der zentralschweiz) hätte evtl. ein paar stunden zeit???

Wie lange habt ihr gebraucht, bis ihr vom trading leben konntet...

angebote bitte per email an: multitrust24(at)yahoo.de

DANKE

Aufklappen
29.05.2008 09:19
Bild des Benutzers cidix
Offline
Kommentare: 429
wer von euch lebt vom trading???

Bei mir ist es ähnlich. Ich nehme das gar nicht mehr als richtiges Geld wahr. Verluste und Gewinne lassen mich weder euphorisch noch depressiv werden (bzw. nicht mehr extrem) . Bin jetzt in den letzten 2 Monaten fast emotionslos geworden.

Doch gerade diese Emotionslosigkeit ist ein grosser Vorteil beim Traden. Man betrachtet alles nüchtern und unabhängig, verfällt nicht gleich in Panik und kann viel rationaler handeln.

29.05.2008 08:38
Bild des Benutzers Kruger
Offline
Kommentare: 226
wer von euch lebt vom trading???

Naja, im Prinzip bin ich teilweise eher enttäuscht von meiner Performance, wenn ich sehe, dass ich wirklich massiv zu wenig herausgeholt habe mit Aktien, die sich an wenigen Tagen verfielfachten, ich aber trotzdem einer der ersten war, der die Ralley bemerkte. Noch was, ich muss sagen, heutzutage realisiere ich irgendwie gar nicht mehr, dass ich mit echtem Geld trade. Teilweise verliert man in wenigen Minuten 500Fr., aber egal, nicht die kleinste Regung. Als ich noch 15k hatte und ich mit meinem ersten Intraday Trade (nähmlich ABB) begonnen habe und damals innert einem Tag 200Fr. verloren habe, habe ich den ganzen nächsten Monat nicht mehr gehandelt und keinen einzigen Kurs mehr verfolgt. Damals wollte ich gleich wieder aufhören nach einem kleinlichen Verlust. Naja, zum Glück habe ich mich nochmals überwunden weiter zu machen.

Ich glaube das schwierigste am trading, ist wirklich der Beginn (also "dreinzukommen").

29.05.2008 00:11
Bild des Benutzers NasdaqRob
Offline
Kommentare: 496
wer von euch lebt vom trading???

kann ja fast nur...

Value wäre in dem Zeitraum kaum möglich gewesen, oder irre ich mich da?

mfg Rob

there is one future: go green!

28.05.2008 23:35
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Kommentare: 2026
wer von euch lebt vom trading???

Touni wrote:

1667% Gewinn in 15 Monaten und "nur" mit Aktien! wow, gratuliere!!

Nehme starkt an er ist ein "Trend-Trader" . mit diesem Verfahren lässt sichs gut Gewinne einzufahren 8)

Stimmts?

querschuesse.de

28.05.2008 22:59
Bild des Benutzers Touni
Offline
Kommentare: 1664
wer von euch lebt vom trading???

1667% Gewinn in 15 Monaten und "nur" mit Aktien! wow, gratuliere!!

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

28.05.2008 22:42
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
wer von euch lebt vom trading???

Der Kruger ist ein Wunderkind Lol

Kenne wirklich niemand, der soetwas bisher durchzog...respekt!

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

28.05.2008 22:37
Bild des Benutzers schidan
Offline
Kommentare: 110
wer von euch lebt vom trading???

@Krugger

Danke für die Antwort. Finde es Spannend das du "nur" mit Aktien solch eine Performance hingekommen hast Smile Aber da denke ich braucht es schon eine Gewisse Zeit und Geduld? Smile

28.05.2008 22:23
Bild des Benutzers Kruger
Offline
Kommentare: 226
wer von euch lebt vom trading???

Quote:

darf ich dich fragen mit welchen produkten du angefangen hast zu handeln? Hebelprodukte?

Faktisch gesehen ausnahmslos mit Schweizer Aktien (keine Hebelprodukte), wie Invenda, Card Guard, Esmertec, Meyer Burger, Temenos, Tornos, Phonak, Day, Schmolz+Bickenbach, Pragmatica, ... (also hauptsächlich mit Nebentiteln). Eigentlich handle ich nie mit Optionen und Futures, ...

28.05.2008 21:53
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
wer von euch lebt vom trading???

Master_Sepp wrote:

Ok, also bis jetzt hab ich verstanden, dass mein beim EURUSD kauft und (bei long) drei Pips drüber Limit und 5 Pips drunter Stop Loss macht. Den Rest check ich jetzt immer noch nicht, aber so wie's aussieht, kann ich damit bestimmen, wann long/short einsteigen, richtig? Und was ist z.B. der SMA? Hab den schonmal in nem andern Thread (war glaub von dir) gelesen... Indikator?

Gruss

Sepp

P.S. Wieso funktioniert das in der Praxis nicht? DASS es nicht funktioniert, ist mir klar, sonst wäre ja Johnny schon längst Multi- Multi Milliardär Lol Aber was spricht dagegen?

Simple Moving Average = Einfacher Gleitender Durchschnitt (SMA)

Den Rest mag ich jetzt nicht erklären. Sorry vielleicht ein ander mal.

Wieso es in der praxis nicht so funktioniert wie in der Theorie hat vielerlei Gründe. Das grösste Problem bei solchen Systemen ist der Trader (Mensch) selber.

Es braucht eiserne Disziplin und bei einer solchen Scalperstrategie entscheiden Sekunden über Gewinn und Niederlage. Wenn das Signal kommt muss man ohne zu zögern rein.

Weitere Probleme hat man mit dem Broker, der gar nicht erfreut ist an dieser Strategie. Da die meisten Broker die Positionen nicht direkt hedgen fliesst dein Gewinn direkt aus der Tasche des Brokers...und der hat so seine Tricks um unerwünschte Trader wegzuschaffen Lol

Zumal gibt es noch ein weiteres Problem bei solchen Systemen:

Das System hat aus 10'000 von 2000 bis 2005 fast 450000 gemacht, aber dann hat sich der Markt plötzlich geändert. Wer 2005 mit dieser Strategie aufgrund von Backtests eingestiegen ist hat nur Kohle verbraten. Und auch beim obigen System weisst Du halt nie, ob Du nicht beim Wendepunkt bist.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

28.05.2008 20:22
Bild des Benutzers schidan
Offline
Kommentare: 110
wer von euch lebt vom trading???

Kruger wrote:

Quote:
Interessant. Und wie hoch war dein Einsatz?

Hab ich schon ein paar mal erwähnt, habe mit 15k Fr. angefangen, dass dann ein paar mal vervielfacht in den letzten 15 Monaten bis >1/4 Million. Meine Einsätze, die ich tagsüber in eine Aktie stecke reichen von 20k bis 150k, je nach Risiko. Ausserdem habe ich jetzt angefangen exzessiv am amerikanischen Markt zu partizipieren, hat mir zwar schon einige Zeit ohne wirklichen Gewinn gekostet, aber ich denke, wenn man einmal konsequent mit US Aktien handeln kann, macht man den grossen Deal. Bis anhin habe ich das ganze fast ausschliesslich mit Schweizer Titeln verdient. Um noch eine Zahl zu nennen, letzes Jahr habe ich gesamthaft gesehen Aktien im Wert von mehr als 80Millionen Fr. hin und her geschoben. Aber eben, wenn man kurzfristig agiert, kommt man schneller als man denkt auf solche enormen Zahlen.

darf ich dich fragen mit welchen produkten du angefangen hast zu handeln? Smile Hebelprodukte?

28.05.2008 19:31
Bild des Benutzers Kruger
Offline
Kommentare: 226
wer von euch lebt vom trading???

Quote:

Interessant. Und wie hoch war dein Einsatz?

Hab ich schon ein paar mal erwähnt, habe mit 15k Fr. angefangen, dass dann ein paar mal vervielfacht in den letzten 15 Monaten bis >1/4 Million. Meine Einsätze, die ich tagsüber in eine Aktie stecke reichen von 20k bis 150k, je nach Risiko. Ausserdem habe ich jetzt angefangen exzessiv am amerikanischen Markt zu partizipieren, hat mir zwar schon einige Zeit ohne wirklichen Gewinn gekostet, aber ich denke, wenn man einmal konsequent mit US Aktien handeln kann, macht man den grossen Deal. Bis anhin habe ich das ganze fast ausschliesslich mit Schweizer Titeln verdient. Um noch eine Zahl zu nennen, letzes Jahr habe ich gesamthaft gesehen Aktien im Wert von mehr als 80Millionen Fr. hin und her geschoben. Aber eben, wenn man kurzfristig agiert, kommt man schneller als man denkt auf solche enormen Zahlen.

28.05.2008 17:41
Bild des Benutzers Master_Sepp
Offline
Kommentare: 205
wer von euch lebt vom trading???

Sry, war falscher Knopf... :oops:

28.05.2008 17:40
Bild des Benutzers Master_Sepp
Offline
Kommentare: 205
wer von euch lebt vom trading???

Ok, also bis jetzt hab ich verstanden, dass mein beim EURUSD kauft und (bei long) drei Pips drüber Limit und 5 Pips drunter Stop Loss macht. Den Rest check ich jetzt immer noch nicht, aber so wie's aussieht, kann ich damit bestimmen, wann long/short einsteigen, richtig? Und was ist z.B. der SMA? Hab den schonmal in nem andern Thread (war glaub von dir) gelesen... Indikator?

Gruss

Sepp

P.S. Wieso funktioniert das in der Praxis nicht? DASS es nicht funktioniert, ist mir klar, sonst wäre ja Johnny schon längst Multi- Multi Milliardär Lol Aber was spricht dagegen?

28.05.2008 17:35
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
wer von euch lebt vom trading???

Master_Sepp wrote:

Ja hab ich. Und jetzt? Was sind überhaupt Pips? :oops: Die Candlesticks?

Gruss

Sepp

Nein Seppel

Pips ist die kleinste Abstufung des Preises des zu handlenden Titels.

Beim SMI ist das zum Bsp. 1 Punkt und beim EURUSD ist das die vierte Stelle hinter dem Komma.

Aktuellstes Bsp.

Short EURUSD 1.5653 zurückgekauft bei 1.5650 gibt 3 Pips Gewinn.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

28.05.2008 17:31
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
wer von euch lebt vom trading???

Elias wrote:

Mit der Methode muss man vom Trading leben können.

Weil man schlicht keine Zeit für was anderes hat.

Tja wenn sie so in der Praxis funktionieren würde wie man in der Theorie meinen könnte bräuchte man nicht lange zu traden!

Lol

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

28.05.2008 17:18
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
wer von euch lebt vom trading???

Mit der Methode muss man vom Trading leben können.

Weil man schlicht keine Zeit für was anderes hat.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

28.05.2008 16:50
Bild des Benutzers Master_Sepp
Offline
Kommentare: 205
wer von euch lebt vom trading???

Ja hab ich. Und jetzt? Was sind überhaupt Pips? :oops: Die Candlesticks?

Gruss

Sepp

28.05.2008 16:29
Bild des Benutzers Touni
Offline
Kommentare: 1664
wer von euch lebt vom trading???

@Master_Sepp

Schau dir doch mal als erstes den EURUSD Chart wie oben beschrieben an.

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

28.05.2008 16:21
Bild des Benutzers Master_Sepp
Offline
Kommentare: 205
wer von euch lebt vom trading???

@ Johnny: kannst du das bitte für Normalsterbliche übersetzen? Lol Oder gibt's irgend ne Inet- Seite, auf der die ganzen Begriffe erklärt sind? Verstehe nämlich nur Bahnhof... :?

Gruss

Sepp

28.05.2008 12:00
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
wer von euch lebt vom trading???

Vontobel wrote:

Wir hören ... :?:

Zwar Offtopic aber ein Bsp.:

Forexscalpingstrategie:

5min Chart

Stochastik 5,3,3

Directional Movement 4

SMA mit Weigthed Close 2 + 5 Perioden

Long mit 3 Pips Take Profit und 5 Pips Stop Loss wenn SMAs kreuzen und Stoch vom Oversold bereich (<20) wieder nach oben verlassen hat und DM+ über DM- liegen.

Viceversa für Short

Trefferquote ca. 90%

Im EURUSD ergeben sich durchschnittlich 12 Chancen pro 6 stündiger session.

Gibt durchschnittlich 25 Pips Gewinn pro Tag.

Bei einer 90% Trefferquote ist eine Verlustserie von 10 Trades in Serie ziemlich unwahrscheinlich...nehmen wir das mal für unseren WorstCase. 10 * 5 Pips gleich 50 Pips Drawdown.

Mit 50 Pips verlust dürfen wir also nicht aus dem Rennen geworfen werden. Sagen wir, zum Bsp. wir akzeptieren 50% Drawdown auf dem Konto, dann würde 1 Pip einem Prozent der Equity entsprechen.

Das heisst wir könnten theoretisch durchschnittlich 25% pro Tag machen! :twisted:

Also gibt doch ncihts einfacheres als an der Börse Milliardär zu werden LolLolLol

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

28.05.2008 11:38
Bild des Benutzers Touni
Offline
Kommentare: 1664
wer von euch lebt vom trading???

Es ist wie die anderen auch gesagt haben eine Frage des Risikos.

Du kannst mit einem Vermögen von CHF 100 000.- jeden Monate auf eine gute und klar ersichtliche Gelegenheit warten und da 50 000.- in eine Option stecken (oder besser selbst schreiben) und so 30% einsacken. Gibt im Monat sicher CHF 15 000.- davon lässt sich je nach Lebensstil gut leben. Es ist einfach extrem wichtig nicht jeden scheiss mit zu traden. Das sehe ich bei mir. Einfach ein paar Tage auf deine Gelegenheit warten. In dieser Zeit solltest du möglichst den ganzen Markt per fundamentales und Charts im Auge haben.

Bei diesem Szenario würde ich aber immer mind. 50 000.- auf der Seite haben und bei Totalverlust Zeit zu haben einen Job zu suchen. Biggrin

Ich würde das so machen - ausser ich hätte eine Familie!

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

28.05.2008 11:32
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
wer von euch lebt vom trading???

Johnny P wrote:

Ich kenne Systeme, die langfristig enorme Renditen abwerfen...aber trotzdem ungeeignet sind um davon leben zu können. Wenn ich in einem Jahr 300% um dann die nächsten zwei Jahre wieder 50% davon zu verbraten bis es wieder anzieht, so ist das Mental kaum möglich das System durchzuziehen.

Wir hören ... :?:

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

28.05.2008 10:39
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
wer von euch lebt vom trading???

Das magische Dreieck Rendite - Risiko - Liquidität lässt sich an der Börse nicht austricksen!

Hohe Rendite beinhaltet langfristig auch hohe Drawdowns...auch wenn viele das nicht glauben wollen. Jeder wird von der Realität eingeholt...früher oder später!

Deshalb brauch es auch erhebliche Mittel um davon komfortabel leben zu können.

Ich kenne einige die jährlich 30-40% Rendite erwirtschaften, aber auch die haben zwischendurch bitterböse Jahre...diese muss man durchstehen können und auch akzeptieren.

Ich kenne Systeme, die langfristig enorme Renditen abwerfen...aber trotzdem ungeeignet sind um davon leben zu können. Wenn ich in einem Jahr 300% um dann die nächsten zwei Jahre wieder 50% davon zu verbraten bis es wieder anzieht, so ist das Mental kaum möglich das System durchzuziehen.

Mit der bisherigen Performance könnte ich sehr gut davon leben, ich bin mir aber der Tatsache bewusst, dass es schon in ein paar Monaten anders aussehen kann. Der nächste Drawdown kommt bestimmt!!!

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

28.05.2008 10:01
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
wer von euch lebt vom trading???

Um sicher von der Börse leben zu können, braucht es erhebliche Mittel (konservative Anlagen)

Wer eine Existenz aufbauen will, kann nicht ewig mit viel Risiko Gewinn erzielen.

Und wenn man mal einen grossen Batzen hat, wird man hoffentlich so schlau sein, es in etwas langfristiges (z.B. Immobilie) zu investieren.

Dieses Geld "fehlt" dann wieder für die Börse.

Die Kaufkraft und Nachhaltigkeit einer Million wird von vielen überschätzt.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

28.05.2008 09:45
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
wer von euch lebt vom trading???

Kruger wrote:

Ich will ja nicht überheblich sein, aber mit meiner Performance von bisher weit über 1000% das letzte Jahr könnte ich problemlos davon leben und zwar über dem Standard vieler Schweizer und ich denke es gibt auch noch einige andere hier, die das könnten. Nicht alle hier sind Leute, die nur gerade Netto so viel hereinholen, wie sie verlieren!

Interessant. Und wie hoch war dein Einsatz?

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

28.05.2008 09:42
Bild des Benutzers cidix
Offline
Kommentare: 429
wer von euch lebt vom trading???

Kruger wrote:

Ich will ja nicht überheblich sein, aber mit meiner Performance von bisher weit über 1000% das letzte Jahr könnte ich problemlos davon leben und zwar über dem Standard vieler Schweizer und ich denke es gibt auch noch einige andere hier, die das könnten. Nicht alle hier sind Leute, die nur gerade Netto so viel hereinholen, wie sie verlieren!

Spekulativer Optionentrader? Smile

28.05.2008 08:17
Bild des Benutzers Kruger
Offline
Kommentare: 226
wer von euch lebt vom trading???

Ich will ja nicht überheblich sein, aber mit meiner Performance von bisher weit über 1000% das letzte Jahr könnte ich problemlos davon leben und zwar über dem Standard vieler Schweizer und ich denke es gibt auch noch einige andere hier, die das könnten. Nicht alle hier sind Leute, die nur gerade Netto so viel hereinholen, wie sie verlieren!

27.05.2008 20:30
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Kommentare: 2026
wer von euch lebt vom trading???

Quote:

Es sind quasi die Geisterfahrer der Börse.

LolLol

querschuesse.de

27.05.2008 20:09
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
wer von euch lebt vom trading???

Ich glaube kaum, dass hie jemand dabei ist, der davon leben kann.

Viele scheitern allein schon dadurch kläglich, weil sie verzweifelt versuchen, mit einem simplen Long-Put short zu gehen. Anstatt Geld zu bekommen, zahlen sie immer wieder dafür. Es sind quasi die Geisterfahrer der Börse.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin