Wie gierig bist du?

9 Kommentare / 0 neu
13.03.2010 14:31
#1
Bild des Benutzers N2O
N2O
Offline
Kommentare: 271
Wie gierig bist du?

dieses thema ist alt, doch heute hat mich die gier eingeholt. ich rege mich über mich selbst auf.

ich möchte fragen, wie ihr damit umgeht?

tönt jetzt lächerlich, doch ich denke ich sollte mir jetzt einen masköttchen kaufen und den neben dem pc hinstellen. dann werde ich jedesmal an die situation von heute erinnert, das mich meine gier mich eingeholt hat....

Aufklappen
15.03.2010 13:19
Bild des Benutzers N2O
N2O
Offline
Kommentare: 271
Wie gierig bist du?

nunja, ich denke die meisten von hier machen denselben mist wie alle anderen auch. deshalb finde ich es nicht schlecht, mal von einem oder anderen zu hören, was man gegen sein gier oder sein eigener psychologie machen kann...

habs nun geändert Blum 3

15.03.2010 13:09
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Kommentare: 746
Wie gierig bist du?

@Fritz:

Tja da muss ich den author dieses threads bisschen in schutz nehmen - der titel is wohl eher auf meinem mist gewachsen. Okay, ich konnte allerdings nicht ahnen, dass N2O meinen doch ziemlich sarkastisch gemeinten vorschlag im gier/angst-thread gleich in die tat umsetzt Lol

naja, whatever, nobody's perfect.. in diesem sinne noch allseits a happy monday 8)

(auf die bedeutung von 'become' geh ich hier nicht weiter ein)

what's up!

15.03.2010 11:12
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Wie gierig bist du?

Dein Problem beginnt schon mit dem Titel dieses Threads:

Warum willst du überhaupt ein Psycho sein (was immer das sein soll...)? Das sagst du nämlich indirekt im Titel.

Niemand "is becoming", wenn er das nicht will, das muss man sich nämlich erarbeiten.

Das wäre wohl klarer gewesen, wenn du das in Deutsch geschrieben hättest.

"Become" ist ein Verb, das von vielen Deutschsprachigen falsch benützt wird. Der grösste Fehler ist noch schlimmer als deiner, viele Deutschsprachige sagen:

"On Christmas I want become many presents." Oder: "I want become much money."

Wink

Gruss

fritz

14.03.2010 13:45
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Re: Am I becoming a psycho today?

N2O wrote:

ich möchte fragen, wie ihr damit umgeht?

Das aktive Trading für ein paar Tage unterlassen und etwas unternehmen, was nichts mit der Börse zu tun hat.

Kurz gesagt: Abstand von den Märkten gewinnen.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

13.03.2010 23:20
Bild des Benutzers N2O
N2O
Offline
Kommentare: 271
Wie gierig bist du?

die idee gefällt mir! das masköttchen soll mir ja nicht glück bringen, sondern an dem letzten freitag erinnern, das ich meine gier nicht zügeln konnte...

13.03.2010 21:25
Bild des Benutzers Mali-P
Offline
Kommentare: 1195
Wie gierig bist du?

Biggrin

equity holder :"Meine Empfehlung fürs daytraden":

http://www.youtube.com/watch?v=G1RYH9bJkps&feature=related

PowerDau:"Ouw shit, das giit Ohrächräbs!Mach das niemeh"

13.03.2010 19:15
Bild des Benutzers beat.
Offline
Kommentare: 323
Re: Am I becoming a psycho today?

N2O wrote:

tönt jetzt lächerlich, doch ich denke ich sollte mir jetzt einen masköttchen kaufen und den neben dem pc hinstellen. dann werde ich jedesmal an die situation von heute erinnert, das mich meine gier mich eingeholt hat....

Da brauchst du doch kein Maskottchen. Arbeite mit ein paar Büchern an deiner Unfähigkeit. Das bringt mehr. Marc Douglas "Disciplined Trader" und "Trading in the Zone"

Jeden Morgen den Tradingplan durchgehen. Zudem sicherheitshalber auf jedem Monitor ein Post-it mit den Setups und:

Erfolg = Disziplin, Geduld, Erfahrung - (Gier + Angst)... oder so ähnlich.

AnhangGröße
Image icon postit_197.png43.64 KB
13.03.2010 16:32
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
Re: Am I becoming a psycho today?

N2O wrote:

dieses thema ist alt, doch heute hat mich die gier eingeholt. ich rege mich über mich selbst auf.

ich möchte fragen, wie ihr damit umgeht?

tönt jetzt lächerlich, doch ich denke ich sollte mir jetzt einen masköttchen kaufen und den neben dem pc hinstellen. dann werde ich jedesmal an die situation von heute erinnert, das mich meine gier mich eingeholt hat....

Tief einatmen und wieder ausatmen und denken

"vorbe ist vorbei - man kann es sowieso nicht mehr ändern".. Vorwärts optimistisch gucken, anstelle des zurückblickenden Pessimismuses.