11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

38 Kommentare / 0 neu
11.11.2011 10:47
#1
Bild des Benutzers sgrauso
Offline
Kommentare: 544
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

Weltwoche Artikel, kann es nicht so recht galuben. Scheint mir extrem viel....

Ganze Invalidenrente (Vater) 2320.–

IV-Kinderrente 1928.–

IV-Kinderrente 2928.–

IV-Kinderrente 3928.–

IV-Kinderrente 4928.–

Einkommen Frau 3628.–

(inkl. Kinderzulagen)

Einkommen Sohn 1160.–

Prämienverbilligung 297.50

Total pro Monat 11 117.50

Aufklappen

 

 

 

Geld macht nicht glücklich, besonders wenn es wenig ist....

WWW.Venganza.org

 

15.06.2012 23:38
Bild des Benutzers Versace
Offline
Kommentare: 185

Kapitalist hat am 11.11.2011 - 10:55 folgendes geschrieben:

Zudem scheint mir das Einkommen für 6 Personen nicht speziell hoch zu sein!

Genau! Hat diese arme Familie vielleicht ein Spendenkonto, wo man helfen kann! Lasst es mich wissen, ich helfen gern!

Entspann Dich in der Natur: http://www.youtube.com/embed/MOKseXu8FOs

15.06.2012 22:23
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835

riddick hat am 11.06.2012 - 22:39 folgendes geschrieben:



harte story


Wenn ich daran denke das mein Vater dank seinem kaputten rücken und mehrmaligen OPs mit 60 Jahren von Iv und Pensionskasse je knapp 2000.- bekommen hat, mit 65 (vor 2 moanten) gestorben ist sein leben lang ohne unterbruch AHV usw bezahlt hat, die letzten 4 jahre knapp am existenzminimum lebte sich seit 10 jahren keine ferien mehr leisten konnte und die ganze pensionskasse nun flöten geht weil er sie sich das Geld monatlich auszahlen lassen musste(da die IV eigentlich gar nicht bezahlen wollte) finde ich das system teilweise "unfair"


Wiedereinmal gilt, wer arbeitet ist der verarschte, die grossen gewinner sind die jungen scheininvaliden welche mit schwarzarbeit gutes Geld verdienen und bestenfalls BMW fahren und im ausland ein haus besitzen.


wenn ich irgendwie könnte würde ich gerne meine ganze pensionskasse selber sparen dann könnte ich das geld falls ich früher sterbe zumindest angehörigen weitergeben. Dann hätte ich zumindest meine Ruhe und weiss in welchen händen mein erspartes wandert.


Dieses Sytsem macht mich sogar sauer und ich habe kein vertrauen darin, schade das es keine tricks gibt das geld an den "sozialen" einrichtungen vorbeizuschleusen.


Du könntest z.B. Dein Pensionskapital beziehen um eine Wohnung oder ein Haus zu kaufen. Solltest Du vorzeitig sterben habe Deine Erben das Haus. Im Alter könntest Du das Haus z.B. verkaufen und vom Geld leben. Bis zum Alter 50 kann man zur Zeit noch alle Pensionskassengelder beziehen für ein selbst bewohntes Haus oder Wohnung. Zudem wären zur Zeit Festhypotheken noch sehr günstig, da kann man noch günstig wohnen.


 

Besser reich und gesund als arm und krank!

11.06.2012 22:39
Bild des Benutzers riddick
Offline
Kommentare: 136

harte story

Wenn ich daran denke das mein Vater dank seinem kaputten rücken und mehrmaligen OPs mit 60 Jahren von Iv und Pensionskasse je knapp 2000.- bekommen hat, mit 65 (vor 2 moanten) gestorben ist sein leben lang ohne unterbruch AHV usw bezahlt hat, die letzten 4 jahre knapp am existenzminimum lebte sich seit 10 jahren keine ferien mehr leisten konnte und die ganze pensionskasse nun flöten geht weil er sie sich das Geld monatlich auszahlen lassen musste(da die IV eigentlich gar nicht bezahlen wollte) finde ich das system teilweise "unfair"

Wiedereinmal gilt, wer arbeitet ist der verarschte, die grossen gewinner sind die jungen scheininvaliden welche mit schwarzarbeit gutes Geld verdienen und bestenfalls BMW fahren und im ausland ein haus besitzen.

wenn ich irgendwie könnte würde ich gerne meine ganze pensionskasse selber sparen dann könnte ich das geld falls ich früher sterbe zumindest angehörigen weitergeben. Dann hätte ich zumindest meine Ruhe und weiss in welchen händen mein erspartes wandert.

Dieses Sytsem macht mich sogar sauer und ich habe kein vertrauen darin, schade das es keine tricks gibt das geld an den "sozialen" einrichtungen vorbeizuschleusen.

11.06.2012 17:26
Bild des Benutzers Angela.
Offline
Kommentare: 50
Invalid ist doch nicht faul

In userer Gesellschaft herrscht ein unglaubliches Neid Prinzip. Seit wann ist man faul weil man IV bezieht? Ich wünsche es niemandem. Aber Menschen die so sind sollten auch einmal in diese Situation kommen. 

08.12.2011 10:53
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

20min gilt doch als linke Zeitung, oder nicht :?:

Quote:

IV-Betrüger genoss Sex und AlkoholI

Ein angeblich arbeitsunfähiger Serbe hat 150 000 Franken erschwindelt und seine Freizeit in vollen Zügen genossen. Das Zürcher Obergericht hat ein Urteil gegen den Mann nun bestätigt.

http://www.20min.ch/news/zuerich/story/IV-Betrueger-genoss-Sex-und-Alkoh...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

18.11.2011 14:05
Bild des Benutzers spoili
Offline
Kommentare: 409
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

Luke, ich bin dein Vater !

no money no honey - Ein richtiger Mann ist bürgerlich

17.11.2011 22:36
Bild des Benutzers Ventus2cxt
Offline
Kommentare: 201
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

Kapitalist wrote:

Ventus2cxt wrote:

Ich wünschte es wäre so. Mein Alter war/ist genau so ein IV-Betrüger. Jahrelang hat er davon gesprochen, dass er plane eine IV zu erhalten und nun hat er eine Vollrente wegen pysischen Problemen....dabei darf er aber Autofahren, Boote fahren und Flugzeuge fliegen.......Sorry, aber da kommt mir die Galle hoch.

Du scheinst auch ein speziell gutes Verhältnis zu Deinem Vater zu haben. LolLolLol

Naja, ich mag keine schmarotzerigen Versager

15.11.2011 00:03
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

Ventus2cxt wrote:

Ich wünschte es wäre so. Mein Alter war/ist genau so ein IV-Betrüger. Jahrelang hat er davon gesprochen, dass er plane eine IV zu erhalten und nun hat er eine Vollrente wegen pysischen Problemen....dabei darf er aber Autofahren, Boote fahren und Flugzeuge fliegen.......Sorry, aber da kommt mir die Galle hoch.

Du scheinst auch ein speziell gutes Verhältnis zu Deinem Vater zu haben. LolLolLol

Besser reich und gesund als arm und krank!

14.11.2011 21:31
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Kommentare: 2261
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

Kapitalist wrote:

Ist jetzt die SVP nicht der Meinung es würde zu viele Gesetze geben? Aber wenn man noch ein paar Bürger mehr bevormunden kann spielt das wohl keine Rolle mehr. :idea:

Immer nach dem Motto: Der Zweck heiligt die Mittel.

14.11.2011 21:28
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Kommentare: 2261
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

Kapitalist wrote:

Ist jetzt die SVP nicht der Meinung es würde zu viele Gesetze geben? Aber wenn man noch ein paar Bürger mehr bevormunden kann spielt das wohl keine Rolle mehr. :idea:

Immer nach dem Motto: Der Zweck heiligt die Mittel.

14.11.2011 21:14
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

CrashGuru wrote:

Ventus2cxt wrote:

Deshalb fordere ich einen Wohnsitzzwang für IV-Rentner.

Es gibt da gewisse Rechte.

Unter anderem dürfte es schwierig sein, einem IV-Bezüger zu erklären, weshalb er, nachdem er vielleicht während eines ganzen Lebens Prämien bezahlt hat, nicht in den vollen genuss der Rente kommt nur weil er nicht in der (teuren) Schweiz leben will.....

Zudem gibt es einige Schweizer (Bürger ! evtl. sogar SVP-Wähler) die sich in Thailand eine eigenen Betreuerin leisten. Auf eigene Kosten wohlverstanden.

In der Schweiz wären sie wohl auf einen Platz in einem Pflegeheim angewiesen, was dann das Mehrfache der IV-Rente kosten würde.

Aber soweit wollen wir ja die SVP-Hirne nicht belasten.

Ist jetzt die SVP nicht der Meinung es würde zu viele Gesetze geben? Aber wenn man noch ein paar Bürger mehr bevormunden kann spielt das wohl keine Rolle mehr. :idea:

Besser reich und gesund als arm und krank!

14.11.2011 18:11
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Kommentare: 2261
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

Ventus2cxt wrote:

Deshalb fordere ich einen Wohnsitzzwang für IV-Rentner.

Es gibt da gewisse Rechte.

Unter anderem dürfte es schwierig sein, einem IV-Bezüger zu erklären, weshalb er, nachdem er vielleicht während eines ganzen Lebens Prämien bezahlt hat, nicht in den vollen genuss der Rente kommt nur weil er nicht in der (teuren) Schweiz leben will.....

Zudem gibt es einige Schweizer (Bürger ! evtl. sogar SVP-Wähler) die sich in Thailand eine eigenen Betreuerin leisten. Auf eigene Kosten wohlverstanden.

In der Schweiz wären sie wohl auf einen Platz in einem Pflegeheim angewiesen, was dann das Mehrfache der IV-Rente kosten würde.

Aber soweit wollen wir ja die SVP-Hirne nicht belasten.

14.11.2011 15:44
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

Ramschpapierhaendler wrote:

Ventus2cxt wrote:
Deshalb fordere ich einen Wohnsitzzwang für IV-Rentner.

Geht auch anders und erst noch günstiger:

http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/schweiz/iv-renten_ins_ausland_nati...

Und wer den (kurzen) Artikel liest, der sieht auch, dass wir über ein Problem von sehr geringem Ausmass sprechen.

Das ist ja die Hauptaufgabe der SVP: Aus kleinen Problemen grosse zu konstruieren, mit anderen Worten: Viel Lärm um nichts. Lol

Besser reich und gesund als arm und krank!

14.11.2011 14:16
Bild des Benutzers Ventus2cxt
Offline
Kommentare: 201
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

Kapitalist wrote:

Wenn also jemand eine Rente der IV zugesprochen erhält, kann man davon ausgehen, dass diese Rente zu Recht zugesprochen wurde!

Ich wünschte es wäre so. Mein Alter war/ist genau so ein IV-Betrüger. Jahrelang hat er davon gesprochen, dass er plane eine IV zu erhalten und nun hat er eine Vollrente wegen pysischen Problemen....dabei darf er aber Autofahren, Boote fahren und Flugzeuge fliegen.......Sorry, aber da kommt mir die Galle hoch.

Was mich zudem viel mehr stört - und auch einfach beseitigt werden könnte - sind die Renten ins Ausland. Es ist doch richtig verlockend eine CH-IV zu erhalten und es sich in Thailand gemütlich zu machen. Dort ist man mit diesem Einkommen sehr gut bedient und kann sich ein tolles Leben leisten. Es ist doch kein Zufall, dass so viele Renten nach Thailand und Osteuropa bezahlt werden.

Deshalb fordere ich einen Wohnsitzzwang für IV-Rentner. Wenn schliesslich schon die Gemeinschaft aufkommen muss, sollen sie das Geld auch innerhalb der Gemeinschaft wieder ausgeben. Schliesslich kann ein behinderter in der Schweiz auch ein angenehmes Leben haben und nicht nur in Thailand und in Osteuropa - wo die Fahnder übrigens bedroht wurden.

12.11.2011 22:31
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Re: 11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüg

stones wrote:

Hi Kapitalist

Du scheinst an einem SVP und einem Blocher-Gestörtheits-Syndrom zu leiden.

Wer hat wohl den grössten Teil dieser Stiftung für die SVP, immerhin in Höhe von rund 200 Millionen, alimentiert?

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/SVP-sitzt-auf-ueber-200-Mil...

Besser reich und gesund als arm und krank!

12.11.2011 22:08
Bild des Benutzers stones.
Offline
Kommentare: 207
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

Felixx wrote:

Wie ist es denn möglich, dass die Anzahl Bezüger in den letzten 10-20 Jahren so in die Höhe geschossen ist?

Das obwohl Arbeitsbedingungen, Sicherheit usw. sich verbessert haben.

Und obwohl weniger physisch harte Arbeit geleistet werden muss.

Deine Aussage unterschreibe ich zu 100%. Persönlich kenne ich mehrere, nicht mit der IV aber mit der Arbeitslosenkasse. Der eine, ein guter Typ arbeitet sich hoch und gründet eine kleine Firma als GmbH. Dann werden Landsleute, Freunde, Cusins angestellt. Die arbeiten auch mal eine Zeitlang und wenn sie keine Lust mehr haben, dann gehen sie stempeln. Dazu kommt noch Schwarzarbeit etc. Viele von denen sind in der Schweiz geboren, aber kaufen Land, Häuser und Wohnungen in ihrem Heimatland. Irgendwann wollen sie dann zurück, vielleicht mit IV aber doch zumindest mit der AHV.

Cheers

stones

12.11.2011 22:02
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

sgrauso wrote:

@ kapitalist, du redest immer über 7500 CHF aber die Frau Arbeitet und hat 3500 Lohn. So kommt die Familie auf 11'000.

Wenn der Versicherungsfall eingetreten ist, dann spielt es doch für die Höhe der Entschädigung keine Rolle ob jetzt Familienmitglieder noch ein Einkommen erzielen können! Der Fall muss nach den Normen der Versicherung bezahlt werden, dafür hat man schliesslich Prämien bezahlt!

Für meine Kinder musste ich vor über 25 Jahren bei meiner Scheidung bereits mehr als Fr. 1'000.- pro Kind und pro Monat bezahlen, neben den Alimenten für die Exfrau. Es gibt einfach Normbeträge die für den Lebensunterhalt von den Behörden festgelegt werden, die gelten logischerweise auch für Versicherungen!

Besser reich und gesund als arm und krank!

12.11.2011 21:52
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Re: 11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüg

stones wrote:

Kapitalist wrote:

Dass die Weltwoche als Parteiblatt der SVP so einen Scheiss schreibt ist sicher nicht zufällig, damit will man wieder Stimmung gegen die IV machen.

Milliardär Blocher sollte einmal schauen wie man mit Fr. 7'248.- ganze 6 Peronen über die Runde bringt, diese Familie schwelgt mit Sicherheit nicht im Luxus! :oops:

Hi Kapitalist

Du scheinst an einem SVP und einem Blocher-Gestörtheits-Syndrom zu leiden. Was hat jetzt der Blocher mit dem Artikel in der Weltwoche zu tun? Rein gar nichts! Die Weltwoche ist rechts angesiedelt aber du musst sie ja nicht lesen. Persönlich bin ich froh, dass es noch anderes als die ewig linken Ringier Blätter und das ebenso linke Roger oh Schreck TV gibt. PS: bin immer noch Parteilos

Der Blocher gilt als Finanzier der Weltwoche ev. zusammen mit Tito Tettamanti. Roger Köppel als rechtlichem Besitzer wurde die Weltwoche praktisch geschenkt.

Besser reich und gesund als arm und krank!

12.11.2011 21:38
Bild des Benutzers stones.
Offline
Kommentare: 207
Re: 11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüg

Kapitalist wrote:

Dass die Weltwoche als Parteiblatt der SVP so einen Scheiss schreibt ist sicher nicht zufällig, damit will man wieder Stimmung gegen die IV machen.

Milliardär Blocher sollte einmal schauen wie man mit Fr. 7'248.- ganze 6 Peronen über die Runde bringt, diese Familie schwelgt mit Sicherheit nicht im Luxus! :oops:

Hi Kapitalist

Du scheinst an einem SVP und einem Blocher-Gestörtheits-Syndrom zu leiden. Was hat jetzt der Blocher mit dem Artikel in der Weltwoche zu tun? Rein gar nichts! Die Weltwoche ist rechts angesiedelt aber du musst sie ja nicht lesen. Persönlich bin ich froh, dass es noch anderes als die ewig linken Ringier Blätter und das ebenso linke Roger oh Schreck TV gibt. PS: bin immer noch Parteilos

Cheers

stones

12.11.2011 21:20
Bild des Benutzers sgrauso
Offline
Kommentare: 544
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

@ kapitalist, du redest immer über 7500 CHF aber die Frau Arbeitet und hat 3500 Lohn. So kommt die Familie auf 11'000.

Ich will nun nicht diskutieren ob es genug ist und ob es gerecht ist... ABER:

Wenn ich das lese frag ich mich ob nicht jede familie bei der die Mutter/Vater zu hause ist um sich um die Kinder zu kummern nicht einen IV Antrag machen sollte. Ist ja blöd zu Hause zu sein und kein Einkommen zu haben!

Der Plan:

1. Heiraten

2. Einer meldet sich bei der IV (ein Dok findet man schon)

3. Kind machen und IV für sich und das Kind + Lohn des Partners Kassieren

$BINGO$

 


 


 


Geld macht nicht glücklich, besonders wenn es wenig ist....


WWW.Venganza.org


 

12.11.2011 17:47
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

Felixx wrote:

Wie ist es denn möglich, dass die Anzahl Bezüger in den letzten 10-20 Jahren so in die Höhe geschossen ist?

Das obwohl Arbeitsbedingungen, Sicherheit usw. sich verbessert haben.

Und obwohl weniger physisch harte Arbeit geleistet werden muss.

Schreib doch einmal ehrlich wie hoch Dein Einkommen ist und für wie viele Personen Du aufkommen musst, Du bist ja anonym in diesem Forum. Einfach um einmal abzuschätzen ob eine IV-Vollrente für 6 Personen von rund Fr. 7'500.- zu hoch ist. Wink

Weshalb es so viel IV-Fälle mehr gibt als vor 10 - 20 Jahren weiss ich auch nicht, aber grundsätzlich kann man davon ausgehen dass es bei der Rentenzusprechung mit rechten Dingen zugeht (Betrüger gibt es leider überall).

Besser reich und gesund als arm und krank!

12.11.2011 17:28
Bild des Benutzers Felixx
Offline
Kommentare: 84
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

Wie ist es denn möglich, dass die Anzahl Bezüger in den letzten 10-20 Jahren so in die Höhe geschossen ist?

Das obwohl Arbeitsbedingungen, Sicherheit usw. sich verbessert haben.

Und obwohl weniger physisch harte Arbeit geleistet werden muss.

12.11.2011 17:09
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

Felixx wrote:

Ich hab selber erlebt wie dieses Sozialsystem von gewissen Leuten ausgenutzt wird.

Da gibt es Kebabverkäufer und Garagisten die Familienmitglieder schein-einstellen, damit diese zuerst eine Aufenthalsbewilligung bekommen und später Arbeitslosengelder beziehen können.

Es gibt solche die sich nach völlig harmlosen Auffahrunfällen plötzlich ein Schleudertrauma haben wollen (beliebt bei Taxifahrern).

Es gibt Machenschaften zwischen Ärzten und Patienten.

Es gibt Ärzte die bedroht werden, damit sie die gewünschte Diagnose unterschreiben.

Es gibt Rechsberater (i.d.R. mit unschweizerischen Namen) die sich auf Sozialmissbrauchs-Klientel spezialisiert hat.

Trotz bezogenen Sozialleistungen wird schwarz gearbeitet.

u.s.w.

Der Herr leidet unter einer Depression. Er hat ja recht sich invalid schreiben zu lassen, wenn solche Einkommen locken fürs nichts tun. Als Anlageführer in einer Fabrik hätte er fürs chrampfen wohl weniger verdient.

Damit man eine IV-Rente bekommt, muss man zuerst einmal 2 Jahre lang arbeitsunfähig sein. Dann benötigt man einen begründeten Antrag eines Arztes bei der IV damit das Verfahren überhaupt in Gang kommt.

Die IV schickt den Antragsteller zu einem Vertrauensarzt der IV, dieser muss den Antrag unterstützen damit man überhaupt eine Chance auf Rente hat. Der Vertrauensarzt arbeitet tendenziell eher auf Abweisung des Antrages hin, denn er bezieht sein Einkommen ja von der IV!

Der Fall wird dann von einer Kommission der IV entschieden. Aus Berichten von Patientenorganisationen weiss man, dass die Erteilung einer Rente durch die IV sehr schwierig ist.

Wenn also jemand eine Rente der IV zugesprochen erhält, kann man davon ausgehen, dass diese Rente zu Recht zugesprochen wurde!

Diese ganze Diskussion, die jetzt wieder darauf hinaus läuft, dass ein IV-Bezüger grundsätzlich die Rente zu Unrecht bezieht, ist mehr als nur peinlich, aber sie liegt natürlich ganz auf der Linie von SVP-Mitgliedern und deren Wählern! :oops:

Besser reich und gesund als arm und krank!

12.11.2011 17:06
Bild des Benutzers rascalinho
Offline
Kommentare: 67
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

Bei so einer Rente wird wohl selbst so mancher Bank(st)er neidisch....

Einziger Unterschied: Die arg gescholtenen Bankmitarbeiter müssen dafür einen Monat lang arbeiten.

Im Ernst: Ich denke, die Problematik liegt hier wohl darin, dass die Rente ohne Arbeitsleistung ausgerichtet wird. Nicht darin, ob dieses Einkommen für 6 Personen ausreichend ist oder nicht.

12.11.2011 12:34
Bild des Benutzers Felixx
Offline
Kommentare: 84
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

Fine-Tuner wrote:

Eine bedingungslose Grundrente würde alle diese Ungerechtigkeiten auf einem Schlag beseitigen.

Die Schweizerische Kässelimentalität fördert den Missbrauch....wer sich im Kässelidschungel auskennt, kann sich bedienen. Wer sich den ganzen Tag als Angestellter verdingen muss, hat schon verloren.

Fine-Tuner

Das Problem wäre, dass die meisten mehr Sozialleistungen erhalten als eine Grundrente (2000 Franken?) betragen würde. Würden sich denn alle plötzlich damit zufrieden geben?

12.11.2011 12:31
Bild des Benutzers Felixx
Offline
Kommentare: 84
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

Ich hab selber erlebt wie dieses Sozialsystem von gewissen Leuten ausgenutzt wird.

Da gibt es Kebabverkäufer und Garagisten die Familienmitglieder schein-einstellen, damit diese zuerst eine Aufenthalsbewilligung bekommen und später Arbeitslosengelder beziehen können.

Es gibt solche die sich nach völlig harmlosen Auffahrunfällen plötzlich ein Schleudertrauma haben wollen (beliebt bei Taxifahrern).

Es gibt Machenschaften zwischen Ärzten und Patienten.

Es gibt Ärzte die bedroht werden, damit sie die gewünschte Diagnose unterschreiben.

Es gibt Rechsberater (i.d.R. mit unschweizerischen Namen) die sich auf Sozialmissbrauchs-Klientel spezialisiert hat.

Trotz bezogenen Sozialleistungen wird schwarz gearbeitet.

u.s.w.

Der Herr leidet unter einer Depression. Er hat ja recht sich invalid schreiben zu lassen, wenn solche Einkommen locken fürs nichts tun. Als Anlageführer in einer Fabrik hätte er fürs chrampfen wohl weniger verdient.

12.11.2011 12:26
Bild des Benutzers arunachala
Offline
Kommentare: 832
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

felixxxxx, hoffe du wirst nie invalid, sonst gehörst du nach deiner terminologie plötzlich zu den faulen, welche wir arbeitenden und fleissigen durchfüttern müssen. meinerseits wäre die versuchung gross, dich etwas am hungertuch nagen zu lassen. :evil:

seid schlang wie die klugen und schlug wie die klangen. (kasimir 487)

12.11.2011 12:15
Bild des Benutzers Fine-Tuner
Offline
Kommentare: 886
11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüger?

Eine bedingungslose Grundrente würde alle diese Ungerechtigkeiten auf einem Schlag beseitigen.

Die Schweizerische Kässelimentalität fördert den Missbrauch....wer sich im Kässelidschungel auskennt, kann sich bedienen. Wer sich den ganzen Tag als Angestellter verdingen muss, hat schon verloren.

Fine-Tuner

12.11.2011 11:22
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Re: 11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüg

Felixx wrote:

Kapitalist wrote:

Das ist sicher nicht zu viel Fr. 7'248.- als Vollrente für 6 Personen!

Sorry natürlich ist das zu viel. Das müssen die die arbeiten erst zahlen, warum sollen wir die Faulen durchfüttern?

Wahrscheinlich fährt er noch ein dickes Auto (oder zwei). Ein Leasing dürfte er problemlos bekommen, da Einkommen von der IV gesichert.

Wie wenn man einfach so zu einer Vollrente der IV kommen würde!

Schliesslich ist die IV eine Versicherung, wenn der Schadenfall eintritt (Invalidisierung), hat die Versicherung einfach zu zahlen, dafür hat man schliesslich Beiträge bezahlt, und da macht es keinen Unterschied ob man Schweizer oder Ausländer ist!

Besser reich und gesund als arm und krank!

12.11.2011 10:32
Bild des Benutzers Felixx
Offline
Kommentare: 84
Re: 11'000 CHF pro Monat für eine Familie mit einem IV Bezüg

Kapitalist wrote:

Das ist sicher nicht zu viel Fr. 7'248.- als Vollrente für 6 Personen!

Sorry natürlich ist das zu viel. Das müssen die die arbeiten erst zahlen, warum sollen wir die Faulen durchfüttern?

Wahrscheinlich fährt er noch ein dickes Auto (oder zwei). Ein Leasing dürfte er problemlos bekommen, da Einkommen von der IV gesichert.

Seiten